Polizei29

Ein Mitarbeiter des Asylbewerberheimes in Hoyerswerda hat am Montagabend die Polizei zu Hilfe gerufen. In dem Gebäude waren kurz nach 22:00 Uhr mehrere Bewohner in Streit geraten. Einsatzkräfte der Sächsischen Bereitschaftspolizei, des Einsatzzuges der Polizeidirektion sowie Beamte des örtlichen Reviers waren nach wenigen Minuten mit sieben Streifen am Einsatzort. Bei ihrem Eintreffen wurden sie aus dem Heim heraus mit Flaschen beworfen. In der weiteren Folge zertrümmerten Bewohner zwölf Fensterscheiben des Gebäudes, zerstörten Mobiliar und warfen Feuerlöscher, Stühle und auch einen Fernseher aus den Fenstern. Die Beamten trennten und beruhigten die streitenden Parteien. Als Rädelsführer stellten sich drei Männer (24/28/34) heraus, die die Polizei zur Unterbindung weiterer Vorkommnisse für den Verlauf der Nacht in Gewahrsam nahm. Der 34-Jährige wurde kurze Zeit in einem Klinikum medizinisch versorgt, da er einen Schwächeanfall erlitt. Ein Polizeibeamter (55) wurde bei dem Einsatz an einer Hand verletzt, zudem wurde ein Streifenwagen an der Heckklappe nach Fußtritten eines in Gewahrsam genommenen beschädigt.  Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Vorwurfes der Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte übernommen. Der im und an dem Gebäude entstandene Schaden bezifferte ein Verantwortlicher nach ersten Schätzungen auf mindestens 5.000 Euro. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!