Bonsai  ega Erfurt Juni 2009 028

Mehr als 70 lebende Miniatur-Kunstwerke werden präsentiert

Am 31. Mai und 1. Juni präsentieren die Bonsaifreunde Heinrichsort im Daetz-Centrum Lichtenstein eine große Bonsai-Schau. Mehr als 40 einheimische Gehölze wie Birken oder Kiefern, aber auch mediterrane Bäume und Exoten vereint die Präsentation lebender Kunstwerke en miniature. Der Verein, der seit 1996 existiert, stellt erstmals im Daetz-Centrum aus. Der Eintritt in diese Schau ist frei. Präsentiert werden Bonsaibäume von Züchtern aus Sachsen, Thüringen und Hessen. Die Ausstellung ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Als besondere Aktion haben sich die Bonsaifreunde ein Quiz einfallen lassen, bei dem man mit etwas Glück sogar stolzer Besitzer eines eigenen Bonsaibaumes werden kann.

Selbstverständlich stehen die Mitglieder des Vereins und die anderen Aussteller gern für Gespräche und Fachsimpeleien zur Verfügung und können so beispielsweise erklären, warum eine Chinesische Ulme genau der richtige Baum für Einsteiger in dieses Hobby ist. Dabei können die Experten auch auf individuelle Fragen eingehen. Jeder ist auf seinem Gebiet Spezialist, sei es auf dem Gebiet der Indoor-Bonsais oder für echte Klassiker wie Ahornbäume.

Besucher, speziell Kinder, dürfen sich zusätzlich an diesem Wochenende auf den Waldlehrpfad vom Staatsbetrieb Sachsenforst freuen. Außerdem wird Linni Grund mit ihrer „tapferen Schneiderei“ vor Ort sein. Auch sie hat für den Kindertag verschiedene Aktionen für Kinder vorbereitet und freut sich auf viele junge Gäste.

Quelle: Daetz Centrum Lichtenstein

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!