Polizei31

(Ki) Ein 20-jähriger Motocrossfahrer aus Penig ist am späten Sonntagnachmittag bei einer Trainingsfahrt tödlich verunglückt. Der junge Sportler fuhr mit seiner Kawasaki auf einem Trainingsgelände im Ortsteil Wernsdorf (Penig). Bei der Trainingsfahrt durchquerte er ein Waldstück und kollidierte in diesem Terrain mit zwei Bäumen. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch vor Ort verstarb. Ein Fremdverschulden kann nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!