Landeshauptstadt Dresden

Vorsicht vor Trickdieben

Zeit:   22.05.2014, 13.15 Uhr bis 22.05.2014, 17.00 Uhr
Ort:    Dresden

Am gestrigen Tag vielen gleich zwei Senioren Trickdieben zum Opfer.

Ein Pärchen mit südländischem Aussehen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sprach auf der Lipsiusstraße zunächst bei einem 83-Jährigen vor. Unter dem Vorwand, eine Nachricht für einen Nachbarn fertigen zu wollen (sog. „Zetteltrick“), gelangten die Unbekannten in die Wohnung des Mannes. Während die Täterin den Geschädigten in der Wohnstube ablenkte, durchsuchte ihr Begleiter das Schlafzimmer und entwendete Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

In einem weiteren Fall wurde eine 84-jährige Frau auf der Hähnelstraße Opfer des mutmaßlich selben Duos. Hier erbeuteten die beiden mit derselben Masche die Geldbörse der Geschädigten mit persönlichen Dokumenten und ca. 25 Euro Bargeld.

Die Polizei rät:
Lassen Sie keine Unbekannten in ihre Wohnung!
Bieten Sie bei angeblicher Notlage an, das Benötigte (Schreibzeug, Wasserglas) herauszureichen!
Verschließen Sie die Tür wenn sie das Gewünschte holen!
Verständigen Sie die Polizei, wenn verdächtige Personen bei Ihnen an der Tür waren.
(re)

Widerspenstiger Trabant

Zeit:   17.05.2014 bis 21.05.2014, 10.00 Uhr
Ort:    Dresden-Pirnaische Vorstadt

Unbekannte versuchten auf der Blochmannstraße einen Trabant zu stehlen. Nachdem sie das Fahrertürschloss gewaltsam geöffnet hatten, versuchten sie vergeblich, das Fahrzeug kurzzuschließen. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. (re)

Einbruch in Vereinsheim

Zeit:   21.05.2014, 20.00 Uhr bis 22.05.2014, 06.15 Uhr
Ort:    Dresden-Cotta

Unbekannte entfernten an einem Vereinsheim an der Hamburger Straße ein Außengitter am Kellerfenster und drückten in Folge das dahinterliegende Fenster auf. Im Anschluss brachen sie im Inneren ein verschlossenes Büro auf und durchsuchten dieses.

Angaben zu Stehlgut oder Sachschaden sind bislang nicht bekannt. (re)

Einbrüche in Kleintransporter

Zeit:   21.05.2014, 22.00 Uhr bis 22.05.2014, 08.50 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen/Leubnitz/Neuostra

Unbekannte drangen auf der Gehestraße und der Wilhelm-Franke-Straße in zwei Kleintransporter ein und entwendeten in den Fahrzeugen sichtbar
abgelegte Rucksäcke, Werkzeuge und Audiogeräte im Wert von mehreren tausend Euro. Sie hinterließen dabei einen Sachschaden von weiteren ca. 3.000 Euro. (re)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 22.05.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 61 Verkehrsunfälle mit 19 verletzten Personen.

Neun Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:   22.05.2014, 17.45 Uhr
Ort:    Dresden-Kleinzschachwitz

Der 72-jährige Fahrer eines Audi TT befuhr die Kyawstraße in Richtung Zschierener Straße. In Höhe der Zschierener Straße missachte er die Vorfahrt eines Großraumtaxis (Fahrer 37), der die Zschierener Straße in Richtung Fanny-Lewald-Straße befuhr. Alle acht Insassen des Taxis wurden durch den Zusammenstoß verletzt, eine Frau (58) sogar schwer verletzt. Die Beifahrerin (72) des Audis erlitt zudem leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. (tg)

Landkreis Meißen

Radio und Brillen gestohlen

Zeit:   21.05.2014, 17.30 Uhr bis 22.05.2014, 06.00 Uhr
Ort:    Coswig

Unbekannte öffneten gewaltsam das Türschloss an einem VW Polo, der auf der Sachsenstraße abgestellt war. Aus dem Fahrzeug stahlen sie anschließend das Autoradio sowie zwei Brillen im Gesamtwert von rund 250 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (ju)

Geschwindigkeitskontrollen

Zeit:   22.05.2014, 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:    Meißen

Die Beamten des Polizeireviers Meißen führten am Donnerstag Geschwindigkeitskontrollen in Meißen und Moritzburg, OT Boxdorf durch. Von den 96 gemessenen Fahrzeugen waren 14 zu schnell unterwegs. Den betroffenen Fahrzeugführern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen. (re)

Handtasche gestohlen

Zeit:   22.05.2014, 15.30 Uhr bis 15.45 Uhr
Ort:    Riesa

Innerhalb von nur 15 Minuten stahlen gestern Unbekannte eine Handtasche aus einem Auto.

Die Diebe hatten auf dem Mergendorfer Weg zwei Scheiben an einem Mercedes eingeschlagen. Anschließend stahlen sie die im Fahrzeug zurückgelassene Handtasche mit Bargeld und Ausweisen. Insgesamt wurde der Wert des Diebesgutes auf rund 250 Euro beziffert. Der Sachschaden summiert sich auf rund 500 Euro. (ju)

Wildunfall mit Waschbär

Zeit:   22.05.2014, 23.55 Uhr
Ort:    Stauchitz, OT Kalbitz

In der Nacht war ein 52-Jähriger mit seinem Mitsubishi auf der Ortsverbindungsstraße K 8549 von Kalbitz in Richtung Oelsitz unterwegs. Als plötzlich ein Waschbär die Straße querte, kam es zum Zusammenstoß. Am Mitsubishi war ein Schaden von rund 2.000 Euro entstanden. Der Waschbär verschwand in unbekannte Richtung. (ju)

Radfahrerin schwer verletzt

Zeit:   23.05.2014, 06.15 Uhr
Ort:    Großenhain

Heute Morgen wurde eine Radfahrerin (42) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Herrmannstraße/Bahnhofstraße schwer verletzt.

Die 42-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Bahnhofstraße und wollte die Herrmannstraße überqueren. Dabei kollidierte sie mit einem vorfahrtsberechtigten Peugeot, der auf der Herrmannstraße in Richtung Meißner Straße fuhr. Die Radfahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Peugeot blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden  rund 3.200 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebe stahlen Hochprozentiges

Zeit:   22.05.2014, 02.30 Uhr bis 06.00 Uhr
Ort:    Altenberg, OT Fürstenau

In den gestrigen frühen Morgenstunden brachen Unbekannte die Tür zu einem Sport- und Freizeitgebäude an der Dorfstraße auf. Aus den Räumen stahlen sie anschließend ein Handy sowie zehn Kartons mit kleinen Schnapsflaschen im Wert von rund 200 Euro. Da die Einbrecher auch noch ein Fenster einschlugen summiert sich der Sachschaden auf rund 1.200 Euro. (ju)

Geschäftshäuser verunziert

Zeit:   23.05.2014, 03.40 Uhr festgestellt
Ort:    Dippoldiswalde

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht mehrere Geschäftshäuser im Zentrum von Dippoldiswalde verunziert.

Die Missetäter hatten Häuser in der Herrengasse, der Wassergasse, der Mühlenstraße und am Markt mit weißer Farbe beschmiert. Unter anderem brachten sie mehrfach die Buchstabenfolge „BSP“ an. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch nicht vor.

Zeugen, welche die Täter beobachtet haben und weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Dippoldiswalde sowie in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Einbrecher scheiterten an Lagerhallentor

Zeit:   21.05.2014 bis 22.05.2014, 13.00 Uhr
Ort:    Freital, OT Döhlen

Am Kirschbergweg versuchten Unbekannte das Tor einer Lagerhalle aufzuhebeln. Die Einbrecher scheiterten jedoch. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. (tg)

Zwölfjähriger Radfahrer verletzt

Zeit:   22.05.2014, 07.25 Uhr
Ort:    Freital, OT Hainsberg

Der 43-jährige Fahrer eines VW Touran bog von der Dresdner Straße nach links in die Einfahrt der Papierfabrik ab. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Radfahrer (12). Der Junge erlitt durch den Zusammenstoß Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (tg)

Unfallflucht mit Hilfe aufmerksamer Zeugen aufgeklärt

Zeit:   22.05.2014, 23.40 Uhr
Ort:    Wilsdruff

Der 62-jährige Fahrer eines Mitsubishi Colt fuhr zunächst in Höhe der Freiberger Straße an der Einmündung zum Landbergweg gegen ein Verkehrszeichen (Vorfahrtsstraße), wodurch dieses umknickte. In der Folge hielt er kurz an und entfernte sich anschließend mit quietschenden Reifen in Richtung Stadtmitte.

Dies konnte durch einen Zeugen beobachtet werden, welcher die Polizei informierte.

Nahezu zeitgleich ging ein weiterer Zeugenhinweis ein, in welchem eine Frau angab, dass vor ihrem Haus gerade ein Fahrzeug einparkte, bei welchem die vorderen Kennzeichen herabhingen.

Beide Hinweise führten die Polizeibeamten letztlich zum Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer. Ein bei diesem durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,14 Promille.

Der Mann wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen. Zudem verursachte er einen Sachschaden von ca. 2.200 Euro. (re)

VW Passat gestohlen

Zeit:   22.05.2014, 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:    Sebnitz, OT Hinterhermsdorf

Gestern Nachmittag stahlen Unbekannte einen schwarzen VW Passat von einem Parkplatz an der Buchenstraße. Der Zeitwert des 2004 erstmals zugelassenen Kombis wurde auf rund 7.900 Euro beziffert.

Unfallflucht dank Zeugenhinweis geklärt

Zeit:   22.05.2014, gegen 14.10 Uhr
Ort:    Sebnitz, Lange Straße

Auf einem Parkplatz an der Lange Straße stieß der Fahrer eines Chevrolet mit seinem Fahrzeug beim Ausparken gegen einen parkenden Suzuki. Anschließend verließ er unerlaubt die Unfallstelle. Am Suzuki war ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstanden.

Ein Zeuge hatte den Unfall jedoch beobachtet, sich das Kennzeichen notiert und die Eigentümerin des Suzuki verständigt. Durch seinen Hinweis konnte die Polizei den Unfallverursacher schnell ermitteln Der 50-Jährge muss sich nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (ju)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit:   22.05.2014, 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:    Bad Schandau

Einen solchen Zeugenhinweis erhoffen sich Ermittler auch zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht, der sich Donnerstagnachmittag auf dem Marktplatz ereignete.

Dort stieß der Fahrer eines derzeit noch unbekannten Fahrzeuges gegen einen parkenden Opel Vectra. Dabei war am Opel ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro entstanden. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise zum Sachverhalt nehmen das Polizeirevier in Sebnitz und die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Wildunfall

Zeit:   22.05.2014, gegen 05.30 Uhr
Ort:    Rathmannsdorf

Der Fahrer (20) eines Kia Picanto befuhr mit seinem Fahrzeug die Ortsverbindungs-straße von Rathmannsdorf in Richtung Altendorf. Als ein Reh plötzlich auf die Fahrbahn sprang kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Am Kia entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Reh wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste vor Ort von seinen Leiden erlöst werden. (ju)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!