Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.05.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.05.2014 (2)

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht

Plauen, OT Steinsdorf – (js) Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag versucht in ein Gebäude der Agrar-Genossenschaft einzubrechen. Kurz nach Mitternacht hebelten sie in der 2. Etage ein Fenster gewaltsam auf. Durch die ausgelöste Alarmanlage wurden sie jedoch in die Flucht geschlagen. Dabei rissen die Täter den optischen Alarmmelder noch ab. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. Anwohner haben noch beobachtet, wie zwei Personen mit einem Quad vom Feld aus in Richtung Cossengrün / B 92 davon fuhren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Diebstahl aus Garage

Markneukirchen, OT Wernitzgrün – (am) In eine Garage im Garagenkomplex in der Zollstraße gelangten Unbekannte durch Aufdrücken eines Fensters. Sie stahlen ein grau/schwarzes Mountainbike der Marke „Steiger Silverstone“ im Wert von ca. 400 Euro. Außerdem wurde von einer weiteren Garage die Fensterscheibe eingeschlagen aber nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 40 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Fahrraddiebstahl

Bad Elster – (am) In der Prof.-Paul-Köhler-Straße wurde zwischen Mittwoch, 17 Uhr und Donnerstag, 15:30 Uhr ein Fahrrad der Marke „Dynamics“ vom Fahrradständer entwendet. Das Rad im Wert von ca. 1.000 Euro war mit einem Seilschloss gesichert. Die Polizei in Plauen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 03741/ 140.

Zwei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden nach Zusammenstoß

Plauen – (js) Am Freitagvormittag sind auf der Kreuzung Kleinfriesener Straße / Sorgaer Straße zwei Autos wegen eines Vorfahrtsfehlers zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden die Fahrerin eines VW Polo und der Fahrer eines BMW leicht verletzt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 20.000 Euro. Der Polo war auf der Hauptstraße unterwegs.

Unfall mit leicht verletzter Person

Plauen – (am) Am Donnerstag befuhr gegen 7:30 Uhr ein 67-jähriger mit einem Chevrolet die Gustav-Adolf-Straße und wollte in Höhe der Einmündung Thomas-Mann-Straße nach rechts abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 15-jährigen Fahrerin eines Kleinkraftrades S 51, welche beim Unfall leicht verletzt und ambulant behandelt werden musste. Sachschaden: ca. 800 Euro.

Unfall im Kreuzungsbereich

Plauen; OT Jößnitz – (am) Ein 35-jähriger BMW-Fahrer war am Donnerstag, gegen 18:45 Uhr auf dem Pfarrweg unterwegs und stieß mit einem aus dem Hohen Weg kommenden 36-jährigen Fahrer eines Ford Mondeo zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Funküberdachungsantenne entwendet

Auerbach, OT Brunn – (am) Die Funkantenne eines Hochbehälters war in der Zeit vom 13. Mai bis Dienstag das Ziel von Dieben. Tatort: Fuchssteinweg.
Des Weiteren wurde der Putz des Hauses beschädigt sowie besprüht.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca.1.500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Spiegel abgefahren – Unfallflucht

Steinberg, OT Rothenkirchen – (am) Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am
Donnerstag, in der Zeit von 9.30 Uhr bis 10 Uhr den linken Außenspiegel eines parkenden Renault. Unfallort: in Höhe der Hauptstraße 91. Der Unfallverursacher war aus Richtung Bärenwalde in Richtung Ortszentrum unterwegs.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Unter Alkohol gefahren

Lengenfeld – (am) Mit 0,84 Promille war am Donnerstagabend ein Citroen-Fahrer (27) auf der Poststraße unterwegs. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige war die Folge.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

31-Jähriger tobt auf der Straße

Zwickau – (am) Teilweise orientierungslos und verhaltensauffällig sprang ein 31-Jähriger am Donnerstagabend auf dem Dr.-Friedrichs-Ring in Höhe des Parkplatzes an der Mauritiusbrücke auf der Fahrbahn herum. Er schrie und blockierte grundlos den Verkehr, wobei er die Weiterfahrt eines Audis verhinderte. Des Weiteren wählte er mehrfach ohne Grund den Notruf. Beim Eintreffen der Polizei ging er unvermittelt gegen die Beamten vor, welche ihn fortfolgend mit in das Revier nahmen. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte den 31-jährigen Schreihals anschließend aufgrund gesundheitlicher Beschwerden in das Krankenhaus.
Nach dem sich der Mann selbst wieder entlassen hatte, fehlte dem Krankenhaus auf einmal ein Computerbildschirm. Die Polizei fuhr anschließend zur Wohnung des 31-Jährigen, wo der Bildschirm sichergestellt werden konnte. Anzeigen wegen Notrufmissbrauch, Körperverletzung, Diebstahl und Beleidigung waren die Folge.

Pkw blockiert Straßenbahnverkehr

Zwickau – (js) Am Donnerstagnachmittag ist vor der Kreuzung Talstraße / Kolpingstraße ein PKW im Gleisbett gelandet und hat für rund eine Stunde den Straßenbahnverkehr blockiert. Die 75-jährige Fahrerin eines Nissan wollte auf der B 93 wenden. Dabei kam sie nach links von der Fahrbahn ab und im Gleisbett zum Stehen. Der entstandene Sachschaden am PKW beläuft sich auf 1.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unfallverursacherin unter Alkohol

Hohenstein – Ernstthal – (js) Am Donnerstagabend hat die Fahrerin (57) eines VW Lupo auf der Paul-Greifzu-Straße beim Ausparken einen anderen PKW gerammt und Sachschaden in Höhe von 1.200 Euro verursacht. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, ist sie anschließend davon gefahren. Die Polizei konnte die Verursacherin nach Zeugenhinweisen ausfindig machen. Sie hatte noch 1,22 Promille Alkohol in der Atemluft. Jetzt wird gegen sie wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.05.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.05.2014 (2)

Stadtgebiet Leipzig

Handtasche auf offener Straße entwendet

Ort: Leipzig, OT Plagwitz, Wachsmuthstraße
Zeit: 22.05.2014, 09:40 Uhr

Eine 64-jährige Frau verließ ihr Wohnhaus. Hier bemerkte sie, dass ein junger Mann links neben dem Wohnhaus stand. Sie beachtete ihn nicht weiter und begab sich zunächst zur nahelegenden Sparkasse. Als sie wieder diese Einrichtung verlassen hatte, bemerkte sie den jungen Mann auf der anderen Straßenseite. Die 64-Jährige lief weiter in die Wachsmuthstraße. Gegenüber einem Baumarkt, vor der Einfahrt in eine Druckerei, bemerkte sie plötzlich, wie jemand von hinten nach der Handtasche griff, die sie in der rechten Hand trug. Sie war erschrocken und konnte die Tasche an beiden Griffen noch festhalten. Sie drehte sich um, und sah den jungen Mann wieder. Nach einer kurzen Rangelei hatte der junge Mann die Tasche in seinen Besitz gebracht und der Griff der Tasche riss ab. Der Täter flüchtete in Richtung Limburger Straße. Erst jetzt hat die Frau um Hilfe gerufen. Ein Autofahrer, den die 64-Jährige zuwinkte hielt an. Der Autofahrer nahm die Frau mit in das Auto und beide fuhren die angrenzenden Straßen entlang, aber ohne Erfolg. Die 64-Jährige wurde nicht verletzt. In der braunen Kunstledertasche befanden sich die Geldbörse mit einem geringen Geldbetrag, Medikamente, ein Sparbuch und verschiedene persönliche Gegenstände.

Zur Personenbeschreibung konnte sie folgende Angaben machen:
– ca. 20 Jahre
– 170 – 175 cm groß
– schlanke Gestalt
– bräunliche Haare
– weißes Basecap
– ein weißes kurzärmliges T-Shirt
– kniekurze weiße Hose mit Seitentasche

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden

Fahrpreis geprellt

Ort: Leipzig-Mitte, Jacobstraße/Humboldtstraße/Pfaffendorfer Straße
Zeit: 23.05.2014, gegen 02:45 Uhr

Um diese Zeit stieg ein Fahrgast in der Theresienstraße in ein Taxi und gab an, in die Taubestraße zu wollen. Unterwegs änderte er sein Fahrtziel und verlangte vom Taxifahrer, in der Jacobstraße anzuhalten. Dort bezahlte er dann den Preis von 8,70 Euro nicht. Als „Dank“ stieg der Mann aus, beschädigte mit der Faust den linken Außenspiegel und verbog noch den Stern auf der Motorhaube. Danach flüchtete er. Der Geschädigte rief die Polizei und verfolgte den Mann. Wenig später konnte dieser von Beamten in der Humboldtstraße/Pfaffendorfer Straße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Polizisten bemerkten Alkoholgeruch, ließen ihn pusten. Der Vortest ergab 2,82 Promille. Gegen den 33-jährigen Leipziger wird wegen Betrug ermittelt. (Hö)

Günstige Gelegenheit

Ort: 04205 Leipzig; OT Schönau, Kiewer Straße, Parkplatz Einkaufsmarkt
Zeit: 22.05.2014; 11:30 Uhr

Während eine 52-Jährige ihren Einkauf im Kofferraum des Tiguan verstaute, nutzte ein Unbekannter die Gelegenheit und nahm die Handtasche der Frau vom Beifahrersitz. Anschließend verschwand er samt der Beute: ca. 27 Euro Bargeld, BPA, diverse Kundenkarten, zwei EC-Karten, Krankenkarte, Führerschein, Mobiltelefon, zwei Brillen und sonstige Belege. Das Fehlen der persönlichen Gegenstände stellte die Frau fest, als sie eine Flasche auf der Beifahrerseite in den Fußraum stellen wollte. Sie informierte die Polizei und erstattete Anzeige. Den Schaden bezifferte die 52-Jährige mit 60 Euro. (MB)

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf – Briefkästen beschädigt

Ort: Naunhof, OT Ammelshain, Pappelallee, Hauptstraße
Zeit: 18.05.2014, gegen 03:00 Uhr

Unbekannte Täter warfen nachts pyrotechnische Erzeugnisse in zwei Briefkästen, die dadurch zerstört wurden. Die Geschädigten (w.: 32, m.: 43) erstatteten Anzeige. Zeugen hatten sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass sie zur Tatzeit etwa fünf Personen beobachtet hätten, die im Ort durch die Straßen gezogen wären und randaliert hätten. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.
Wer kann Angaben zu den Personen bzw. zu deren Aufenthaltsorten machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Telefon (03437) 708925-100 entgegen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Glimmstängel gestohlen

Ort: Eilenburg, Torgauer Landstraße
Zeit: 23.05.2014, zwischen 01:00 Uhr und 01:30 Uhr

Glimmstängel in bisher unbekannter Menge stahlen heute Nacht unbekannte Einbrecher. Sie hatten zuvor eine Tür zu einem Einkaufsmarkt aufgehebelt und öffneten gewaltsam im Gebäude eine weitere. Im Kassenbereich brachen sie die Zigarettenboxen auf und verschwanden mit Zigaretten. Sowohl die Höhe des Diebstahl- als auch des Sachschadens konnten noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl laufen. (Hö)

Flüssigkeitsmangel…

Ort: 04758 Oschatz; OT Lonnewitz, Ulanenweg
Zeit: 23.05.2014; 00:41 Uhr – 00:53 Uhr

…bewegte offenbar einen Unbekannter, in ein Getränkemarkt einzusteigen. Doch statt sich eine bunte Limonadenmischung zusammenzusuchen, stellte er ein Fax-Gerät zum Abtransport bereit. Der Langfinger hatte die Haupteingangstür zum Markt aufgehebelt und im Kundenraum den Kassenbereich nach Wertgegenständen durchsucht. Schließlich entschied er sich, das elektronische Gerät mitzunehmen und stellte es neben die Eingangstür. Doch wurde er gestört, denn der Langfinger verschwand plötzlich ohne seine Beute. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, 04758 Oschatz Tel. (03435) 650 -100 zu melden. (MB)

Dreister Handtaschendieb schlägt zu

Ort: 04758 Oschatz; Venissieuxer Straße
Zeit: 23.05.2014; 00:41 Uhr – 00:53 Uhr

Bevor eine 44-Jährige die eingekauften Waren in Einkaufsbeutel verpackte, legte sie die Handtasche auf dem Beifahrersitz ihres Autos ab. Anschließend drehte sie sich zum Einkaufswagen und begann mit dem Einpacken. Bevor sie den Wagen zurück in die „Parkstation“ brachte, stellte sie die Beutel in den Kofferraum und Fußraum. Währenddessen nutzte ein dreister Dieb die Gelegenheit, nahm die Tasche vom Sitz und verschwand samt der Beute vom Parkplatz. Als die 44-Jährige vom Wagen wegschaffen zurückkehrte, stellte sie den Diebstahl fest. Den Langfinger entdeckte sie nicht mehr in der Umgebung. Sie informierte die Polizei und erstattete Strafanzeige. Den Schaden beziffert die 44-Jährige mit ca. 150 Euro. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zeugenaufruf – Zaun beschädigt

Ort: Leipzig-Leutzsch, Hans-Driesch-Straße
Zeit: 20.05.2014, zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr
Die Geschädigte (31) hatte sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass ein Fahrzeug gegen den Betonpfahl ihres Gartens des Gartenvereins „West“ gefahren war. Dadurch war der Pfahl aus der Verankerung gedrückt und nach innen gebogen worden. Außerdem war der angebrachte Bambusrollzaun beschädigt worden. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Polizeibeamte stellten bei der Besichtigung des Unfallortes fest, dass wahrscheinlich ein Transporter gegen den Zaun gefahren war.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen während der Tatzeit gemacht, wer kann Hinweise zum Verursacher und dessen Fahrzeug geben? Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrspolizei Leipzig, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 – 2847. (Hö)

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf – Fahrradfahrer angefahren und verletzt

Ort: Colditz, OT Raschütz, Kreuzung B 176/Lindenstraße
Zeit: 21.05.2014, gegen 20:15 Uhr

Ein Autofahrer und ein Fahrradfahrer (17) fuhren auf der B 176, aus Richtung Hausdorf kommend. Beide bogen nach rechts in die Lindenstraße ab. Dabei touchierte der Pkw-Fahrer den Radler, setzte jedoch seine Fahrt pflichtwidrig fort. Der Biker stürzte, verletzte sich und wurde zunächst ambulant behandelt. Der Jugendliche hatte seine Eltern verständigt, welche dann die Polizei in Kenntnis setzten. Zur Höhe des Sachschadens am Mountainbike liegen noch keine detaillierten Angaben vor. Der 17-Jährige gab an, dass es sich bei dem Pkw um einen schwarzen Kombi gehandelt hat, möglicherweise ein VW Passat oder ein 5er BMW. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung in Tateinheit mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Unfallverursacher und dessen Fahrzeug geben. Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Telefon (03437) 708925-100. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Kontrolle über Fahrzeug verloren

Ort: Eilenburg, Dübener Landstraße
Zeit: 22.05.2014, gegen 20:30 Uhr

Eine 64-jährige Fahrerin eines Pkw BMW befuhr die Dübener Landstraße mit der Absicht, ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen. Beim Überholvorgang verlor sie aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Sie kam im Straßengraben zum Stehen. Durch das eintreffende Rettungswesen und den Notarzt wurde die Frau schwerverletzt in ein Krankenhaus zu stationären Aufnahme gebracht. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Der Schaden konnte bisher noch nicht verifiziert werden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 23.05.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 23.05.2014 (2)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 277/Autos in Carport brannten/Zeugengesuch

(Ki) Bei den betroffenen Fahrzeugen handelt es sich um zwei VW (Bora, Passat). Die Tatzeit liegt zwischen dem 22. Mai 2104, 20.30 Uhr, und dem 23. Mai 2014, 6 Uhr. Nachbarn hatten die in einem Carport abgestellten, brennenden Autos bemerkt und daraufhin die Feuerwehr und den Eigentümer alarmiert. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben.

Wem sind im o.g. Tatzeitraum verdächtige Personen/Fahrzeuge in der Talstraße aufgefallen? Wer kann darüber hinaus Hinweise geben, die zur Klärung der Straftat beitragen könnten? Im Polizeirevier Mittweida (03727 980-0) können sich Zeugen melden.

 

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Laubendiebe unterwegs

(SP) Unbekannte Täter trieben in der Zeit von Donnerstag, 16.30 Uhr, bis Freitag, 11 Uhr, in einer Gartenanlage in der Chemnitzer Straße ihr Unwesen in einem Garten schlugen sie von einer Laube die Scheibe ein und gelangten so ins Innere. Die Eindringlinge entwendeten zwei Flaschen alkoholfreies Bier, eine Deko-Winchester, zwei Deko-Pistolen und einen Hirschfänger. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 250 Euro geschätzt. Die Reparatur der Scheibe wird mit ca. 100 Euro zu Buche schlagen.

Freiberg – Radfahrer gestürzt

(Kg) Den Radweg der Lampadiusstraße in Richtung Winklerstraße befuhr am Freitag früh, gegen 5.40 Uhr, ein 22-jähriger Radfahrer. In Höhe des Hausgrundstücks 4 fuhr er auf die Straße, wobei er stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Polizei Direktion Dresden: Informationen 23.05.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 23.05.2014

Landeshauptstadt Dresden

Vorsicht vor Trickdieben

Zeit:   22.05.2014, 13.15 Uhr bis 22.05.2014, 17.00 Uhr
Ort:    Dresden

Am gestrigen Tag vielen gleich zwei Senioren Trickdieben zum Opfer.

Ein Pärchen mit südländischem Aussehen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sprach auf der Lipsiusstraße zunächst bei einem 83-Jährigen vor. Unter dem Vorwand, eine Nachricht für einen Nachbarn fertigen zu wollen (sog. „Zetteltrick“), gelangten die Unbekannten in die Wohnung des Mannes. Während die Täterin den Geschädigten in der Wohnstube ablenkte, durchsuchte ihr Begleiter das Schlafzimmer und entwendete Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

In einem weiteren Fall wurde eine 84-jährige Frau auf der Hähnelstraße Opfer des mutmaßlich selben Duos. Hier erbeuteten die beiden mit derselben Masche die Geldbörse der Geschädigten mit persönlichen Dokumenten und ca. 25 Euro Bargeld.

Die Polizei rät:
Lassen Sie keine Unbekannten in ihre Wohnung!
Bieten Sie bei angeblicher Notlage an, das Benötigte (Schreibzeug, Wasserglas) herauszureichen!
Verschließen Sie die Tür wenn sie das Gewünschte holen!
Verständigen Sie die Polizei, wenn verdächtige Personen bei Ihnen an der Tür waren.
(re)

Widerspenstiger Trabant

Zeit:   17.05.2014 bis 21.05.2014, 10.00 Uhr
Ort:    Dresden-Pirnaische Vorstadt

Unbekannte versuchten auf der Blochmannstraße einen Trabant zu stehlen. Nachdem sie das Fahrertürschloss gewaltsam geöffnet hatten, versuchten sie vergeblich, das Fahrzeug kurzzuschließen. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. (re)

Einbruch in Vereinsheim

Zeit:   21.05.2014, 20.00 Uhr bis 22.05.2014, 06.15 Uhr
Ort:    Dresden-Cotta

Unbekannte entfernten an einem Vereinsheim an der Hamburger Straße ein Außengitter am Kellerfenster und drückten in Folge das dahinterliegende Fenster auf. Im Anschluss brachen sie im Inneren ein verschlossenes Büro auf und durchsuchten dieses.

Angaben zu Stehlgut oder Sachschaden sind bislang nicht bekannt. (re)

Einbrüche in Kleintransporter

Zeit:   21.05.2014, 22.00 Uhr bis 22.05.2014, 08.50 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen/Leubnitz/Neuostra

Unbekannte drangen auf der Gehestraße und der Wilhelm-Franke-Straße in zwei Kleintransporter ein und entwendeten in den Fahrzeugen sichtbar
abgelegte Rucksäcke, Werkzeuge und Audiogeräte im Wert von mehreren tausend Euro. Sie hinterließen dabei einen Sachschaden von weiteren ca. 3.000 Euro. (re)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 22.05.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 61 Verkehrsunfälle mit 19 verletzten Personen.

Neun Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:   22.05.2014, 17.45 Uhr
Ort:    Dresden-Kleinzschachwitz

Der 72-jährige Fahrer eines Audi TT befuhr die Kyawstraße in Richtung Zschierener Straße. In Höhe der Zschierener Straße missachte er die Vorfahrt eines Großraumtaxis (Fahrer 37), der die Zschierener Straße in Richtung Fanny-Lewald-Straße befuhr. Alle acht Insassen des Taxis wurden durch den Zusammenstoß verletzt, eine Frau (58) sogar schwer verletzt. Die Beifahrerin (72) des Audis erlitt zudem leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. (tg)

Landkreis Meißen

Radio und Brillen gestohlen

Zeit:   21.05.2014, 17.30 Uhr bis 22.05.2014, 06.00 Uhr
Ort:    Coswig

Unbekannte öffneten gewaltsam das Türschloss an einem VW Polo, der auf der Sachsenstraße abgestellt war. Aus dem Fahrzeug stahlen sie anschließend das Autoradio sowie zwei Brillen im Gesamtwert von rund 250 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (ju)

Geschwindigkeitskontrollen

Zeit:   22.05.2014, 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:    Meißen

Die Beamten des Polizeireviers Meißen führten am Donnerstag Geschwindigkeitskontrollen in Meißen und Moritzburg, OT Boxdorf durch. Von den 96 gemessenen Fahrzeugen waren 14 zu schnell unterwegs. Den betroffenen Fahrzeugführern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen. (re)

Handtasche gestohlen

Zeit:   22.05.2014, 15.30 Uhr bis 15.45 Uhr
Ort:    Riesa

Innerhalb von nur 15 Minuten stahlen gestern Unbekannte eine Handtasche aus einem Auto.

Die Diebe hatten auf dem Mergendorfer Weg zwei Scheiben an einem Mercedes eingeschlagen. Anschließend stahlen sie die im Fahrzeug zurückgelassene Handtasche mit Bargeld und Ausweisen. Insgesamt wurde der Wert des Diebesgutes auf rund 250 Euro beziffert. Der Sachschaden summiert sich auf rund 500 Euro. (ju)

Wildunfall mit Waschbär

Zeit:   22.05.2014, 23.55 Uhr
Ort:    Stauchitz, OT Kalbitz

In der Nacht war ein 52-Jähriger mit seinem Mitsubishi auf der Ortsverbindungsstraße K 8549 von Kalbitz in Richtung Oelsitz unterwegs. Als plötzlich ein Waschbär die Straße querte, kam es zum Zusammenstoß. Am Mitsubishi war ein Schaden von rund 2.000 Euro entstanden. Der Waschbär verschwand in unbekannte Richtung. (ju)

Radfahrerin schwer verletzt

Zeit:   23.05.2014, 06.15 Uhr
Ort:    Großenhain

Heute Morgen wurde eine Radfahrerin (42) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Herrmannstraße/Bahnhofstraße schwer verletzt.

Die 42-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Bahnhofstraße und wollte die Herrmannstraße überqueren. Dabei kollidierte sie mit einem vorfahrtsberechtigten Peugeot, der auf der Herrmannstraße in Richtung Meißner Straße fuhr. Die Radfahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Peugeot blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden  rund 3.200 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebe stahlen Hochprozentiges

Zeit:   22.05.2014, 02.30 Uhr bis 06.00 Uhr
Ort:    Altenberg, OT Fürstenau

In den gestrigen frühen Morgenstunden brachen Unbekannte die Tür zu einem Sport- und Freizeitgebäude an der Dorfstraße auf. Aus den Räumen stahlen sie anschließend ein Handy sowie zehn Kartons mit kleinen Schnapsflaschen im Wert von rund 200 Euro. Da die Einbrecher auch noch ein Fenster einschlugen summiert sich der Sachschaden auf rund 1.200 Euro. (ju)

Geschäftshäuser verunziert

Zeit:   23.05.2014, 03.40 Uhr festgestellt
Ort:    Dippoldiswalde

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht mehrere Geschäftshäuser im Zentrum von Dippoldiswalde verunziert.

Die Missetäter hatten Häuser in der Herrengasse, der Wassergasse, der Mühlenstraße und am Markt mit weißer Farbe beschmiert. Unter anderem brachten sie mehrfach die Buchstabenfolge „BSP“ an. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch nicht vor.

Zeugen, welche die Täter beobachtet haben und weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Dippoldiswalde sowie in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Einbrecher scheiterten an Lagerhallentor

Zeit:   21.05.2014 bis 22.05.2014, 13.00 Uhr
Ort:    Freital, OT Döhlen

Am Kirschbergweg versuchten Unbekannte das Tor einer Lagerhalle aufzuhebeln. Die Einbrecher scheiterten jedoch. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. (tg)

Zwölfjähriger Radfahrer verletzt

Zeit:   22.05.2014, 07.25 Uhr
Ort:    Freital, OT Hainsberg

Der 43-jährige Fahrer eines VW Touran bog von der Dresdner Straße nach links in die Einfahrt der Papierfabrik ab. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Radfahrer (12). Der Junge erlitt durch den Zusammenstoß Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (tg)

Unfallflucht mit Hilfe aufmerksamer Zeugen aufgeklärt

Zeit:   22.05.2014, 23.40 Uhr
Ort:    Wilsdruff

Der 62-jährige Fahrer eines Mitsubishi Colt fuhr zunächst in Höhe der Freiberger Straße an der Einmündung zum Landbergweg gegen ein Verkehrszeichen (Vorfahrtsstraße), wodurch dieses umknickte. In der Folge hielt er kurz an und entfernte sich anschließend mit quietschenden Reifen in Richtung Stadtmitte.

Dies konnte durch einen Zeugen beobachtet werden, welcher die Polizei informierte.

Nahezu zeitgleich ging ein weiterer Zeugenhinweis ein, in welchem eine Frau angab, dass vor ihrem Haus gerade ein Fahrzeug einparkte, bei welchem die vorderen Kennzeichen herabhingen.

Beide Hinweise führten die Polizeibeamten letztlich zum Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer. Ein bei diesem durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,14 Promille.

Der Mann wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen. Zudem verursachte er einen Sachschaden von ca. 2.200 Euro. (re)

VW Passat gestohlen

Zeit:   22.05.2014, 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:    Sebnitz, OT Hinterhermsdorf

Gestern Nachmittag stahlen Unbekannte einen schwarzen VW Passat von einem Parkplatz an der Buchenstraße. Der Zeitwert des 2004 erstmals zugelassenen Kombis wurde auf rund 7.900 Euro beziffert.

Unfallflucht dank Zeugenhinweis geklärt

Zeit:   22.05.2014, gegen 14.10 Uhr
Ort:    Sebnitz, Lange Straße

Auf einem Parkplatz an der Lange Straße stieß der Fahrer eines Chevrolet mit seinem Fahrzeug beim Ausparken gegen einen parkenden Suzuki. Anschließend verließ er unerlaubt die Unfallstelle. Am Suzuki war ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstanden.

Ein Zeuge hatte den Unfall jedoch beobachtet, sich das Kennzeichen notiert und die Eigentümerin des Suzuki verständigt. Durch seinen Hinweis konnte die Polizei den Unfallverursacher schnell ermitteln Der 50-Jährge muss sich nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (ju)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit:   22.05.2014, 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:    Bad Schandau

Einen solchen Zeugenhinweis erhoffen sich Ermittler auch zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht, der sich Donnerstagnachmittag auf dem Marktplatz ereignete.

Dort stieß der Fahrer eines derzeit noch unbekannten Fahrzeuges gegen einen parkenden Opel Vectra. Dabei war am Opel ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro entstanden. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise zum Sachverhalt nehmen das Polizeirevier in Sebnitz und die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Wildunfall

Zeit:   22.05.2014, gegen 05.30 Uhr
Ort:    Rathmannsdorf

Der Fahrer (20) eines Kia Picanto befuhr mit seinem Fahrzeug die Ortsverbindungs-straße von Rathmannsdorf in Richtung Altendorf. Als ein Reh plötzlich auf die Fahrbahn sprang kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Am Kia entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Reh wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste vor Ort von seinen Leiden erlöst werden. (ju)

Quelle: PD Dresden