Polizei23

Zeit:   22.02.2014 bis 15.05.2014
Ort:    Moritzburg – Dresden

Das im Februar gestohlene „Aschenbrödelkleid“ konnte heute im Schloss Moritzburg dem Eigentümer zurückgegeben werden.

Unbekannte hatten das Kleid Ende Februar aus den Ausstellungsräumen gestohlen. Anfang Mai fahndete die Polizei öffentlich nach einem Paar, welches im Verdacht steht, das Kleid gestohlen zu haben. Sie hatten die Ausstellung mit einer mäßig gefüllten Tasche betreten. Als sie die Räume verließen, war die Tasche deutlich voller.
(siehe Medieninformationen Nr. 73/2014 vom 25.02.2014 und 154/2014 vom 02.05.2014 der PD Dresden)

Am 15. Mai ging im Zentralbüro des Schlösserland Sachsen (Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen) ein Paket ein, in dem sich das gestohlene Kleid befand. Offenbar hatten die Diebe das Kleid an den Eigentümer zurückgeschickt.

Polizeibeamte nahmen das Paket samt Kleid zunächst zur Spurensicherung in Obhut.

Nach Abschluss der Spurensicherung am Kleid selbst konnte dieses heute dem Schloss Moritzburg zurückgegeben werden.

Indes dauert die Auswertung der Spuren, die am Kleid sowie am Paket gesichert wurden, noch an.

Nach der Öffentlichkeitsfahndung waren sechs Hinweise bei der Polizei eingegangen. Die Ermittlungen zu diesen Hinweisen sind ebenfalls noch nicht abgeschlossen. (ju)

Quelle: PD Dresden

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!