VW Jetta feiert Weltpremiere in New YorkAuf der New York International Auto Show feiert der umfassend weiterentwickelte VW Jetta seine Weltpremiere. Seit 1979 lief der Jetta in sechs Generationen mehr als 14 Millionen Mal vom Band, ist eine der erfolgreichsten Limousinen weltweit und last but not least das wichtigste Modell für Volkswagen in Nordamerika. Bei seinem Debüt in New York zeigt sich der weiterentwickelte Jetta mit einer neuen Front- und Heckpartie (optional jetzt Bi-Xenonscheinwerfer mit Kurvenlicht und LED-Rückleuchten), parallel wurden die Aerodynamik sowie die Crash-Eigenschaften optimiert. So ist der amerikanische Jetta für Top-Ratings im US-NCAP als auch im IIHS-Crashtest ausgelegt. Mit der Überarbeitung setzt außerdem eine neue TDI-Generation ein. So leistet der neue Jetta 2.0 TDI Clean Diesel jetzt 110 kW / 150 PS und erfüllt ab Marktstart bereits die in USA kommende Abgasnorm LEV3/ Tier3. Gegenüber dem Vorgängermodell ist er weitere sieben Prozent sparsamer, der Volkswagen gehört abermals zu den verbrauchsgünstigsten Pkw-Modellen im US-Markt. Zudem halten neue Assistenzsysteme aus der Oberklasse Einzug, die die Sicherheit der Insassen signifikant verbessern: Blind Spot Detection (der Fahrer wird auf Fahrzeuge aufmerksam gemacht, die sich im toten Winkel befinden), Rear Traffic Alert (radarbasiertes Sensormodul hilft beim rückwärts Ausparken Kollisionen zu vermeiden), Front Assist zur Kollisionswarnung sowie Bi-Xenonscheinwerfer inklusive dynamischem Kurvenlicht, Abbiegelicht und LED-Tagfahrlicht.

Quelle: UnitedPictures.TV

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!