Motorsports / DTM 2. race OscherslebenIn einem turbulenten Rennen hatten Christian Vietoris (Mercedes-Benz) und sein Team die beste Übersicht: Nach 44 Runden und drei Safety Car-Phasen überquerte Vietoris in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben mit 0,6 Sekunden Vorsprung erstmals in seiner DTM-Karriere als Sieger die Ziellinie. Zweiter beim Rennen in der Magdeburger Börde wurde Titelverteidiger Mike Rockenfeller (Audi), der damit auch die Führung in der Fahrerwertung übernahm. Sein Audi-Markenkollege Edoardo Mortara komplettierte als Dritter das Podium bei der Siegerehrung. Hinter Paul Di Resta (Mercedes-Benz) auf Platz vier beendete Augusto Farfus als bester BMW-Pilot das zweite DTM-Saisonrennen auf dem fünften Rang. Eine ausführliche Pressemitteilung mit den Stimmen der erfolgreichen Piloten folgt in Kürze.

Das Rennen im Detail

13:25 UhrUm 13:30 Uhr geht in die Einführungsrunde zum DTM-Rennen in Oschersleben. In der etropolis Motorsport Arena Oschersleben stehen 51 Runden (=188,496 km) auf dem Programm. Die Boxengasse ist zwischen der 17. und 34. Runde für den Pflichboxenstopp geöffnet.
13:30 UhrStart in die Einführungsrunde. Es hat zu regnen begonnen. Vietoris und Juncadella kommen zum Reifenwechsel in die Boxengasse.
StartWittmann kommt gut weg und kann Platz eins behaupten. Dahinter Scheider, Félix da Costa und Tambay.
2. RundeReihenfolge nach der ersten Runde: Wittmann führt mit 0,966 Sekunden vor Scheider, Tambay, Félix da Costa, Spengler, Tomczyk, Farfus, Rockenfeller, Green und Paffett. Der kann den Audi-Piloten Green überholen und ist neuer Neunter.
3. RundePaffett kann Farfus überholen und auch Green geht an dem Brasilianer vorbei. Molina, von Platz 23 gestartet, ist bereits Elfter.
4. RundeGlock überholt Ekström für Platz 14.
5. RundeDie Kollision zwischen Wehrlein und Mortara wird von der Rennleitung untersucht.
6. Runde5-Sekunden-Boxenstopp-Strafe für Wehrlein wegen der Kollision. Dreher von Paffett der auf Platz 12 zurückfällt.
7. RundeDi Resta neben der Strecke. Tambay überholt Scheider für Platz zwei. Wittmann baut seine Führung auf über drei Sekunden aus. Hand, Müller, Di Resta, Wehrlein, Müller und Petrov kommen an die Box.
8. RundeDie nächsten Boxenstopps: Wittmann, Tambay, Scheider, Green, Wickens, Farfus, Glock, Rockenfeller, Martin und Ekström. Farfus kommt in der Boxeneinfahrt neben die Strecke.
9. RundeSpengler, Tomczyk und Molina an die Box.
10. RundeWickens rutscht von der Strecke. Safety Car. Félix da Costa an die Box.
11. RundePaffett hat noch keinen Boxenstopp und ist das erste Fahrzeug hinter dem Safety Car. Dahinter Wittmann, Tambay, Scheider, Félix da Costa.
13. RundeDas Safety Car kommt am Ende der Runde zurück an die Box.
14. RundeDas Rennen ist wieder freigegeben. Gedrängel in der ersten Kurve. Wittmann verbremst sich und verliert einige Positionen. Paffett neben der Strecke. Glock dreht sich nach einer Kollision mit Rockenfeller – für den BMW-Piloten ist das Rennen beendet. Farfus bekommt eine 5-Sekunden-Boxenstopp-Strafe für ein gefährliches Manöver in der Boxengasse. Safety Car.
17. RundeSafety Car kommt am Ende der Runde an die Boxen zurück.
18. RundeRestart. Tambay führt vor Scheider, Green, Félix da Costa, Spengler, Wittmann, Tomczyk, Mortara, Hand und Farfus.
19. RundeGreen attackiert Scheider für Platz zwei und kann sich durchsetzen. Mortara überholt Wittmann und ist jetzt Siebter. Rockenfeller, Vietoris und Paffett kommen am Ende der Runde zum Boxenstopp herein.
20. RundeDreher von Juncaella. Petrov kann nicht ausweichen und berührt seinen Markenkollegen. Juncadella kommt an die Box.
21. RundeGreen bremst sich in der ersten Kurve an Tambay vorbei und übernimmt die Führung. Farfus tritt seine 5-Sekunden-Strafe an.
23. RundeJamie Green hat seinen Vorsprung auf Adrien Tambay ausgebaut: 4,1 Sekunden liegt der Brite vor seinem Audi-Markenkollegen. Di Resta an die Box.
24. RundeGreen baut seinen Vorsprung auf über 7 Sekunden aus. Boxenstopp von Wehrlein.
26. RundeMortara an die Box.
27. RundeFélix da Costa und Scheider berühren sich – der Portugiese rutscht in die Wiese. Auch Wehrlein rutscht von der Strecke.
28. RundeSafety Car.
29. RundeDas Boxenstoppfenster wird bis Runde 39 verlängert.
30. RundeWittmann kommt an die Box.
31. RundeDas Safety Car kommt am Ende der Runde an die Box.
32. RundeRestart. Reihenfolge: Green, Tambay, Spengler, Tomczyk, Scheider, Hand, Félix da Costa, Ekström, Martin und Müller belegen die Punkteränge. Das Rennen wird nach Maximalzeit (75 Minuten) und nicht nach Runden beendet.
33. RundeVietoris bremst sich vor der ersten Kurve an Rockenfeller vorbei und liegt jetzt auf Platz 13. Spengler und Hand kommen an die Box.
34. RundeMüller und Petrov kommen an die Box.
35. RundeVietoris kämpft sich an Mortara vorbei und ist jetzt Achter. Auch Rockenfeller kann Mortara überholen. Tambay an die Box.
36. RundeWittmann an die Box.
38. RundeJamie Green kommt zum Boxenstopp herein. Auch Scheider, Félix da Costa, Ekström und Martin kommen zum Reifenwechsel an die Box.
39. RundeBoxenstopp von Tomczyk.
40. RundeDas Rennen dauert noch knapp sieben Minuten.
41. RundeReihenfolge: Vietoris, Rockenfeller, Mortara, Di Resta, Farfus, Molina, Paffett, Tomczyk, Green und Scheider belegen die Positionen eins bis zehn.
42. RundeZweikampf um Platz neun: Scheider macht Druck auf Green, der seinerseits Tomczyk für Platz acht überholt. Noch drei Minuten.
43. RundeGreen kann sich um eine weitere Position verbessern. Er überholt Paffett und ist jetzt Siebter.
44. RundeLetzte Runde. Christian Vietoris gewinnt das DTM-Rennen in Oschersleben vor Mike Rockenfeller und Edoardo Mortara. Augusto Farfus beendet das Rennen hinter Di Resta als Fünfter. Jamie Green rutscht in der letzten Runde noch ins Kiesbett.

Quelle: DTM

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!