Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.05.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.05.2014 (2)

Polizei03Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Führerscheinneuling gestürzt

Schöneck – (rl) Erst zwei Tage hatte ein 16-Jähriger seinen Führerschein und musste schon mit seinem Leichtkraftrad schmerzliche Erfahrungen sammeln. Am Freitag, kurz nach 13 Uhr, war er auf der Kärrnerstraße unterwegs. Wegen eines Fahrfehlers stürzte er und zog sich Handverletzungen zu, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Am Motorrad entstand ein Schaden von 250 Euro.

Fahrräder aus Keller geklaut

Plauen – (rl) Von Donnerstag- zu Freitagnachmittag haben Unbekannte aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Antonstraße zwei Fahrräder samt Fahrradschloss gestohlen. Die beiden silbernen Drahtesel der Marke „Scott“ und die Schlösser hatten einen Wert von 1.000 Euro.
Auto aufgebrochen

Plauen – (rl) Ein auf der Böhlerstrasse geparkter Pkw war in der Nacht von Freitag zu Samstag das Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten schlugen eine Scheibe des Seat ein und entwendeten zwei im Fußraum abgelegte Handtaschen. Die Taschen und deren Inhalt hatten einen Wert von 750 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Reichenbach – (rl) Ein auf der oberen Dunkelgasse / Klemmgässchen geparkter Audi wurde am Freitag, zwischen 7 und 13 Uhr, am vorderen linken Kotflügel beschädigt. Da dort zum besagten Zeitpunkt mit einem Rasentraktor Mäharbeiten durchgeführt wurden, könnte dieser der Verursacher des Schadens sein. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an das Revier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Pkw landet im Seitengraben

Reumtengrün – (rl) Am späten Freitagvormittag befuhr ein 23-Jähriger mit einem Wrangler Jeep die Auerbacher Straße in Richtung Reumtengrün. In einer Rechtskurve kam ihm ein mitten auf der Fahrbahn fahrender weißer Mercedes Sprinter entgegen. Um einen Unfall zu vermeiden musste der Jeep-Fahrer ausweichen, wodurch er von der Fahrbahn abkam, eine Warntafel sowie zwei Leitpfosten überfuhr und im Straßengraben zum Stehen kam. Es entstand ein Schaden von 3.200 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Revier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Radfahrer bringt Motorradfahrer zu Fall

Zwickau – (rl) Ein 75-jähriger Radfahrer, der am Freitagnachmittag auf der Pölbitzer Straße unterwegs war, übersah beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Motorradfahrer. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, versuchte der 20-jährige Kawasaki-Fahrer auszuweichen, verlor die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. Er wurde leicht verletzt. Am Motorrad entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Radfahrer legt sich mit Auto an

Zwickau – (rl) Freitagnachmittag überquerte ein 34-jähriger Radfahrer, ohne Rücksicht auf den Fahrverkehr, die Kosmonautenstraße. Eine 28-jährige Opel-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr den Radler um. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Kiste voller Werkzeug entwendet

Zwickau; OT Mosel – (rl) Im Laufe der letzten Woche entwendeten Unbekannte aus einem Bauzelt an der Glauchauer Straße eine Werkzeugkiste. In der angeketteten Kiste befanden sich Elektrogeräte, Werkzeuge und verschiedene Baumaterialien. Der Schaden wird auf über 8.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an das Revier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Moped landet an Garagentor

Obercrinitz – (rl) Freitagmittag geriet ein 17-jähriger Simson-Fahrer in einer Linkskurve der Crinitztalstraße auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden VW Passat (m/53). Durch den Aufprall verlor der Moped-Fahrer die Kontrolle, fuhr noch mehrere Meter eine Grundstückseinfahrt entlang und wurde erst von einem Garagentor „gestoppt“. Durch den Toranprall wurde der 17-Jährige leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird mit 2.250 Euro beziffert.

Mopedfahrer schwer verletzt

Crimmitschau – (rl) Freitag, gegen 17:45 Uhr, missachtete ein 57-jähriger Kleinkraftradfahrer an der Kreuzung Breitscheidstraße / Kitscherstraße die Vorfahrt eines Pkw Renault Kangoo (m/41). Durch den Zusammenstoß wurde der Moped-Fahrer schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Schaden von 2.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Betrunkene „Auto-Schieber“

Oberlungwitz – (rl) Samstagfrüh, kurz nach 2 Uhr, schoben zwei Betrunkene (m/27, m/32) einen VW Bus aus einer Parklücke der Wüstenbrander Straße heraus. Dabei wurde ein davor parkender Seat beschädigt. Die Männer ließen sich nicht beeindrucken und schoben weiter. Die Schiebemaßnahme endete schließlich am Zaun einer Firma, deren Wachdienst die Polizei alarmierte. Am Steuer des VW saß der 35-jährige Auto-Halter, der mit 2,14 Promille zu tief ins Glas geschaut hatte. Die Anschieber hatten 1,6 und 2 Promille intus. Sie richteten einen Schaden von 1.500 Euro an.

Quelle: PD Zwickau

Keine Vorkommnisse beim „Ostderby“ in Probstheida

Keine Vorkommnisse beim „Ostderby“ in Probstheida

Gartenlaubenbrand in GlauchauAm heutigen Tag fand das Regionalligaspiel zwischen dem 1.FC LOK Leipzig und dem 1. FC Magdeburg statt. Aus der Fußballhistorie war bekannt, dass es sich bei diesem Spiel um ein brisantes „Ostderby“ handelte. Der 1. FC LOK Leipzig meldete vor dem Spiel einen Fanmarsch an. Um 11.30 Uhr sammelten sich ca. 300 Fans des 1. FC Lok Leipzig am Völkerschlachtdenkmal und liefen über die Prager Straße bis zur Connewitz Straße am Stadion. Während dieses Fanmarsches kam es zu keinerlei Vorkommnissen. Vor dem Fanmarsch wurden mehrere Personen aufgrund von Stadion- und Hausverboten durch den Anmelder vom Marsch ausgeschlossen. Die Fans des 1. Magdeburg reisten individuell an. Die Magdeburger Fans, die am Hauptbahnhof angekommen waren, wurden mit Bussen im Shutteltransport zum Stadion gebracht. Vor, während und nach dem Spiel kam es zu keinerlei Vorkommnissen. Nach Angaben des Veranstalters besuchten ca. 4.500 Zuschauer das Spiel, davon ca. 700 aus Magdeburg. Die Polizeidirektion Leipzig und die Bereitschaftspolizei Leipzig führten diesen Einsatz gemeinsam durch. Es gab mehrere Identitätsfeststellungen, keine verletzten Beamten und keine Gewahrsamsnahmen. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 17.05.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 17.05.2014

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Diebstahl von Leergut –vier Tatverdächtige gestellt-Doberschau-Gaußig, Ortsteil Preuschwitz, Bautzener Straße
17.05.2014, 02:00 Uhr Aus dem Außenbereich eines Getränkehandels entwendeten zunächst unbekannte Täter drei Bierkästen. Hierbei handelte es sich um Leergut. Im Zuge einer Verkehrskontrolle konnten ein Renault angehalten und kontrolliert werden. Im Kofferraum fand sich das Leergut wieder an. Die vier Insassen (m/17,20,2×22) werden sich demnächst für den Diebstahl zu verantworten haben. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 10 Euro.

Verkehrs- und Schulwegkontrollen

Weißenberg, Reichenbacher Straße und Markt

16.05.2014, 12:00 Uhr – 13:00 Uhr Polizeibeamte führten im Bereich der Stadt Weißenberg Reichenbacher Straße bis Markt, Verkehrskontrollen durch. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf das Verhalten von Schülern an Bushaltestellen sowie von Kraftfahrern zum Verkehrszeichen 136 der StVO gelegt. Dabei wurden fünf Ordnungswidrigkeiten durch Kraftfahrer festgestellt, welche vor Ort geahndet wurden.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße

16.05.2014, 11:15 Uhr Die 53-jährige Fahrerin eines Ford hatte die Absicht von einer Tankstelle auf die Hauptstraße aufzufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 58-jährigen Fahrradfahrerin, welche dabei leicht verletzt wurde. Der Schaden wurde auf ca. 20 Euro geschätzt.

Illegale Müllentsorgung –Zeugenaufruf-Ohorn, Luchsenburgstraße

15.05.2014, 11:45 Uhr – 16.05.2014, 14:50 Uhr

Unbekannte Täter legten an der Zufahrtsstraße zum Forsthaus Luchsenburg in Höhe des Rastplatzes Rödertal widerrechtlich Müll
neben der Fahrbahn ab. Dabei handelt es sich um Fahrzeugreifen, diverse Plastikteile sowie zwei Flaschen mit einer laut Aufschrift stark ätzenden Flüssigkeit, welche glücklicherweise nicht auslief. Die Polizei hat zusammen mit der zuständigen Behörde die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat Personen oder Fahrzeuge beobachtet, welche den Müll dort entsorgt haben? Wer hat Wahrnehmungen gemacht, welche zur Aufklärung dienen können? Hinweise bitte an das Polizeirevier Kamenz, Poststraße 4, auch telefonisch unter 03578-3520.

Ford beschädigt

Kamenz, Querstraße
15.05.2014 – 16.05.2014

Durch unbekannte Täter wurden an einem Ford zwei Reifen zerstochen. Hierbei handelt es sich um den linken Vorder –und
Hinterreifen. Der Schaden wurde auf ca. 150 Euro geschätzt.

Einbruch in ein Gartenhaus

Hoyerswerda, Heinrich-Heine-Straße
15.05.2014, 19:45 Uhr – 16.05.2014, 09:35 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Gartenhaus. Daraus wurden ein Hochdruckreiniger und eine
Heckenschere entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 20 Euro, der Diebstahlschaden ca. 380 Euro.

Diebstahl von Kupferteilen

Hoyerswerda, Am Stadtrand
12.05.2014, 06:00 Uhr – 16.05.2014, 12:00 Uhr

Vom Dach eines Schulanbaus entwendeten Diebe Kupferteile. Desweiteren wurde der Blitzschutz abgebaut und gestohlen. Der
Diebstahlschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt, der Sachschaden auf ca. 200 Euro.

Trunkenheitsfahrt

Schwarzkollm, Dorfstraße
17.05.2014, 01:20 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde der 22-jährige Fahrer eines BMW kontrolliert. In der Atemluft des jungen Mannes stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkomattest erbrachte ein Ergebnis von 0,52 Promille. Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren wegen dieser Ordnungswidrigkeit eingeleitet.

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Diebstahl Kinderwagen aus einem Hausflur

Görlitz, Nikolaistraße
16.05.2014, 04:15 Uhr

Durch Aufhebeln der Haustür drangen Unbekannte in den Hausflur eines Grundstückes der Nikolaistraße ein. Aus diesem wurden ein Kinderbuggy sowie ein Kombikinderwagen der Marke „Quinny“ gestohlen. Aus zwei Abstellkammern wurden mehrere alkoholische Getränke mitgenommen. Das Stehlgut hat einen Wert von ca. 1.000 Euro, der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

Sachbeschädigung an einem Renault Görlitz, Bahnhofstraße
14.05.2014, 11:30 Uhr – 16.05.2014, 09:00 Uhr

An einem gesichert abgestellten Renault Twingo wurden alle vier Reifen zerstochen. Der Heckscheibenwischer des Fahrzeuges wurde verbogen. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 400 Euro geschätzt.

Mazda gestohlen

Kodersdorf, Mückenhainer Straße
12.05.2014, 06:20 Uhr – 16.05.2014, 17:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen auf dem nicht umfriedeten Firmengelände gesichert abgestellten Mazda 3. Das ein Jahr alte
Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen GR-GR 7777, eine graue Farbe und einen Zeitwert von ca. 22.000 Euro.

Benzin entwendet

Vierkirchen, Ortsteil Arnsdorf
15.05.2014, 20:30 Uhr – 16.05.2014, 05:20 Uhr

Eine unangenehme Überraschung erlebten drei Fahrzeugbesitzer in Arnsdorf. Unbekannte hatten von den Fahrzeugen die
Tankverschlüsse aufgehebelt und ca. 130 Liter Vergaserkraftstoff abgezapft. Der Diebstahlschaden wurde auf ca. 200 Euro, der
Sachschaden auf ca. 440 Euro geschätzt.

Einbruch in eine Firma

Zittau, Neusalzaer Straße
16.05.2014, 16:30 Uhr – 18:00 Uhr

Durch gewaltsames Hochrollen einer Jalousie und anschließendem Einwerfen einer Fensterscheibe versuchten Unbekannte in ein Büro einzudringen, was aber nicht gelang. Es wurden zwei Außenrollos sowie mehrere Alu-Lamellen gestohlen. Glassplitter der
eingeschlagenen Scheibe beschädigten einen Scanner stark, welcher vor dem Fenster stand. Der Stehlschaden wurde mit ca. 3.000 Euro beziffert, der Sachschaden beträgt ca. 7.000 Euro.

Einbruch in ein Schreibwarengeschäft

Zittau, Markt
15.05.2014, 18:10 Uhr – 16.05.2014, 04:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Schreibwarengeschäft ein und entwendeten diverse Artikel. Eine genaue
Schadensaufstellung liegt gegenwärtig noch nicht vor. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro geschätzt.

Alkoholfahrt

Löbau, Breitscheidstraße
17.05.2014, 07:45 Uhr

Polizeibeamte führten eine Verkehrskontrolle in Löbau auf der Breitscheidstraße durch. Bei einem 45-jährigen Fahrer eines
Mercedes wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Der Alkoholtest erbrachte zu der frühen Morgenstunde den erstaunlichen Wert von 2,08 Promille. Nach der Anordnung einer Blutentnahme wurde der Führerschein sichergestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Trunkenheit m Verkehr aufgenommen.

Auffahrunfall

Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
16.05.2014, 11:00 Uhr

Die 38-jährige Fahrerin eines BMW befuhr in Krauschwitz die Geschwister-Scholl-Straße und musste verkehrsbedingt anhalten.
Dies bemerkte der Fahrer (71) eines Audis zu spät und fuhr auf den BMW auf. Es wurde niemand verletzt, es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Quelle: PD Görlitz

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.05.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.05.2014

Chemnitz

OT Altchemnitz – Motorrad und Auto kollidierten

(Ki) Beim Ausfahren vom Parkplatz eines Supermarktes auf die Heinrich-Lorenz-Straße kollidierte am Freitagmittag, gegen 12.30 Uhr, eine Autofahrerin (54) mit einem aus Richtung Annaberger Straße kommenden Motorrad (Fahrer: 36). Der Biker stürzte und zog sich Verletzungen zu. Ebenfalls verletzt wurde die Daihatsu-Fahrerin. Die Kollision hinterließ an den Fahrzeugen insgesamt rund 6 000 Euro Schaden.

OT Kaßberg – Radfahrer verletzt

(BR) Am Freitagnachmittag, um 15.20 Uhr, parkte eine 39-Jährige ihren Pkw Skoda Octavia auf der Uhlichstraße rechtsseitig in Fahrtrichtung Barbarossastraße ab. Beim Aussteigen beachtete sie einen aus Richtung Reichsstraße in Richtung Barbarossastraße fahrenden 32-jährigen Radfahrer nicht. In der Folge streifte der Radfahrer die geöffnete Fahrertür des Skoda mit dem Lenker und geriet dabei auf die linke Fahrbahnseite, wo er mit einem dort ordnungsgemäß abgestellten Pkw BMW kollidierte. Bei diesem Ereignis erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 700 Euro.

OT Mittelbach – Vier Personen bei Verkehrsunfall verletzt

(BR) Am Freitagabend, gegen 19.05 Uhr, ereignete sich auf der Neefestraße, Höhe Abzweig Mittelbach, ein schwerer Verkehrsunfall. Als die 74-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai die Neefestraße in Richtung Grüna befuhr und in Höhe des Abzweiges nach Mittelbach nach links in die Zufahrt zur „Wochenendsiedlung Mittelbach“ abbog, beachtete sie einen entgegenkommenden Pkw Peugeot (Fahrer: 19 Jahre) nicht. In der Folge kollidierten beide Fahrzeuge frontal, wobei durch umherfliegende Fahrzeugteile ein unmittelbar hinter dem Hyundai fahrender Pkw VW Golf im Frontbereich beschädigt wurde. Durch den Zusammenstoß wurden die 74-jährige Hyundai-Fahrerin sowie ein 17-jähriger Insasse des Pkw Peugeot schwer verletzt. Der Peugeot-Fahrer und dessen 17-jähriger Beifahrer wurden nur leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf insgesamt ca. 13 700 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Elterlein, OT Hermannsdorf – PKW Brand

(Zi) Ein 58-Jähriger war am Freitagnachmittag mit seinem PKW Peugeot unterwegs. An einer Baustellenampel in Hermannsdorf musste er verkehrsbedingt halten. Da bemerkte er, dass Rauch vom Motorraum in den Fahrgastraum stieg. Der Fahrzeugführer scherte sofort aus und fuhr auf einen nahegelegenen Parkplatz. Dort wurde sofort versucht, dass Feuer zu löschen, was aber nicht gelang. Der PKW brannte vollständig aus. Die Restlöscharbeiten wurden durch  Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr erledigt. Als Ursache des Brandes wird ein technischer Defekt angenommen. Personenschaden entstand keiner.

Bärenstein – Kollision mit einem Radfahrer

(BR) Am Freitagnachmittag, gegen 16.40 Uhr, befuhr ein Pkw Opel (Fahrer: 26 Jahre) die Richterstraße aus Richtung Cranzahl und beabsichtigte auf die B 95 nach rechts in Richtung Bärenstein abzubiegen. Dabei missachtete er einen 51-jährigen Radfahrer, welcher bevorrechtigt die B 95 aus Richtung Annaberg in Richtung Bärenstein befuhr. In der Folge  kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der Radfahrer leicht verletzt wurde. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf etwa 600 Euro.

Revierbereich Stollberg

Erlbach-Kirchberg, OT Ursprung – Rasentraktor verschwunden

(Zi) Am Freitag gegen Mittag bemerkten Mitglieder eines Sportvereins, dass ihr gesichert in einer Garage abgestellter Rasentraktor, Wert ca. 2 000 Euro, durch unbekannte Diebe entwendet wurde. Eine Anzeige wurde aufgenommen und Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Revierbereich Marienberg

Zschopau Stadtzentrum – PKW gegen Toreinfahrt

(Zi) Am Freitagmittag gegen 13:00 Uhr war ein 76-Jähriger mit seinem PKW Skoda in Zschopau unterwegs. Er befuhr die Gartenstraße in Höhe ehemaliges Stadtkaffee. Dabei verlor er vermutlich die Kontrolle über seinem PKW und fuhr frontal gegen die Steinsäule der Toreinfahrt vom Gymnasium. Durch den Aufprall öffneten sich die Airbags im PKW. Der PKW Skoda wurde im gesamten Frontbereich beschädigt. Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt und in einer Klinik  behandelt.

Börnichen-Lengefeld – Zusammenstoß mit einem Baum

(BR) Am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ereignete sich auf der Augustusburger Straße (S 223) zwischen Lengefeld/ OT Wünschendorf und Börnichen ein schwerer Verkehrsunfall, als eine 40-Jährige mit ihrem Pkw Fiat Scudo aus Richtung Wünschendorf in Richtung Börnichen fuhr. Etwa 50m nach dem Ortsausgang Wünschendorf kam die Fiat-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Hierbei wurde sie schwer verletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt zirka 8 500 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Aue

Schneeberg – Pkw überschlug sich mehrfach / Fahrer schwerstverletzt

(BR) Am Samstagmorgen, kurz nach 5 Uhr, befuhr ein 25-Jähriger mit einem Pkw VW Polo die B 93 zwischen Weißbach und Schneeberg. In einer dortigen Kurve geriet der VW aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Straßenbaum sowie einem Verkehrszeichen und überschlug sich mehrfach. Der VW kam im Straßengraben zum liegen. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die eingesetzte Feuerwehr herausgeschnitten werden. Durch die Einsatzkräfte vor Ort wurde bei dem 25-jährigen VW-Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab hieraufhin einen vorläufigen Wert von 2,09 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der VW-Fahrer erlitt durch den Verkehrsunfall schwerste Verletzungen und musste in eine Spezialklinik geflogen werden. Die B 93 war für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro. Die Polizei ermittelt.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau, OT Niederlichtenau – Baum trifft PKW

(Zi) Eine 21-Jährige war mit ihrem PKW Toyota gestern gegen 14:00 Uhr auf der S 200 in Richtung Chemnitz unterwegs. 100 Meter nach dem Abzweig Merzdorf kippte plötzlich ein ca. 8 Meter langer Baum vom Waldrand in Richtung Straße und traf den PKW bei der Fahrt an der Motorhaube und rollte in weiterer Folge über das Dach ab. Der Sachschaden wird auf ca. 2 000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand.