20140516_191602Gegen 18:40 Uhr musste die Feuerwehr in Zwickau zu einem Wohnungsbrand ausrücken. Auf der Brückenstraße brannte es in einer Küche. Warum es zum Brand kam müssen die Brandursachenermittler der Polizeidirektion Zwickau klären. Nach ersten Erkenntnissen wurden keine Personen verletzt. Für einen Hund kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Brückenstraße ist derzeit (19:30 Uhr immernoch voll gesperrt. Der Einsatz dauert an.

Info der PD Zwickau dazu:

Wohungsbrand – Hund verendet

Zwickau – (ak) Am Freitagabend brach in einem Mehrfamilienhaus an der Brückenstraße ein Brand aus. Die Mieter (35/39) hatten beim Verlassen der Wohnung die eingeschalte Herdplatte vergessen. Das Feuer zerstörte die komplette Kücheneinrichtung. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Nur für den Hund (Labrador) der Mieter, kam jede Hilfe zu spät. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle:Hit-TV.eu

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!