Polizei06

Zwei Wohnungseinbrüche

Zeit:   14.05.2014, 08.15 Uhr bis 13.45 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Gestern drangen Unbekannte über ein Fenster in eine Erdgeschosswohnung an der Königsbrücker Straße ein. Im Anschluss durchsuchten sie die Räume und stahlen einiges Münzgeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor.

Zeit:   14.05.2014, 06.55 Uhr bis 18.45 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Ein weiterer Wohnungseinbruch ereignete sich gestern an der Kamenzer Straße. Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus und brachen eine Wohnungstür auf. Danach durchsuchten sie die Räume und stahlen mehrere Armbanduhren sowie einen Fahrzeugschlüssel. Schadenangaben liegen nicht vor. (ml)

Audi A4 gestohlen

Zeit:   14.05.2014, 06.15 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:    Dresden-Neustadt

Im Verlauf des gestrigen Tages stahlen Unbekannte einen silbergrauen Audi A4 von einem Parkplatz an der Stauffenbergallee. Der Zeitwert des fünf Jahre alten Wagens beträgt etwa 19.000 Euro. (ml)

Zwei Autos aufgebrochen

Zeit:   13.05.2014, 19.00 Uhr bis 14.05.2014, 07.45 Uhr
Ort:    Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in einen Ford sowie einen BMW an der Schweriner Straße ein. Die Täter zerschlugen jeweils eine Seitenscheibe und stahlen aus den Fahrzeuginnenräumen verschiedene Kleidungsstücke sowie ein Handykabel. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 800 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 14.05.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 45 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Zettel mit falschen Angaben nach Unfall hinterlassen – Zeugenaufruf

Zeit:   13.05.2014, 09.30 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen

Dienstagmorgen stellt die Eigentümer ihren weißen Toyota Aigo auf der Torgauer Straße kurz vor der Konkordienstraße (Fahrtrichtung Bürgerstraße) ab. Am Abend bemerkten sie bei der Rückkehr einen Schaden an der hinteren Stoßstange. Augenscheinlich war ein anderes Fahrzeug dagegen gefahren und hatte einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Am Auto fanden die Nutzer einen Zettel mit Angaben zum mutmaßlichen Verursacher. Bei der Aufnahme des Unfalls durch die Polizei stellte sich jedoch heraus, dass alle gemachten Angaben falsch sind.

Die Polizei fragt daher: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Hergang oder zur Unfallzeit machen? Wer kann Angaben zum Verursacher oder dessen Fahrer machen? Wer hat beobachtet, durch wen der Zettel am beschädigten Toyota hinterlassen wurde? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Landkreis Meißen

Moutainbike aus Keller gestohlen

Zeit:   13.05.2014, 22.00 Uhr bis 14.05.2014, 05.15 Uhr
Ort:    Radebeul

Unbekannte drückten zunächst die Hauseingangstür zu einem Mehrfamilienhaus an der Wiesenstraße auf und verschafften sich so Zutritt. In der Folge gelangten sie durch eine unverschlossene Tür in den Keller Hauses und brachen dort das Vorhängeschloss zu einer Kellerbox auf.

Aus dem der Keller entwendeten die Diebe ein Mountainbike im Wert von ca. 1.800 Euro sowie zwei Paar Schuhe im Wert von ca. 200 Euro, welche vor den Wohnungstüren im Treppenhaus standen. (re)

Mopedfahrer gestürzt

Zeit:   14.05.2014, 16.30 Uhr
Ort:    Radebeul

Ein 64-Jähriger befuhr mit seinem Motorroller am Mittwochnachmittag die Meißner Straße in Richtung Coswig. An der Ampelkreuzung Cossebauder Straße kam er auf Grund der regennassen Fahrbahn beim Bremsen ins Schleudern und stürzte.

Der Mann wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der Sachschaden am Motorroller wurde auf ca. 200 Euro geschätzt. (re)

Zwei Laubeneinbrecher gestellt

Zeit:   14.05.2014, 00.08 Uhr bis 14.05.2014, 01.45 Uhr
Ort:    Schönfeld

Durch einen Bürgerhinweis wurde zunächst bekannt, dass auf dem Parkplatz zur Gartenanlage an der Liegaer Straße ein verdächtiger Kleintransporter stehen soll. Vom Abstellort des Fiat aus, führten deutliche Spuren im Gras in die Gartensparte. Zudem war ein Zaun heruntergebogen.

Polizeibeamte behielten den Fiat im Auge. Zwei Männer kamen aus der Gartenanlage, gingen kurz zum Kleintransporter und verschwanden erneut. Letztlich konnten durch weitere hinzugezogene Kräfte zwei polnische Staatsangehörige (46/35) festgestellt werden.

Ein Diensthund führte die Beamten schließlich vom Feststellort des Duos geradewegs zu einer Stelle, an der bereits Diebesgut, unter anderem Kettensägen, Rasenmäher und Gartenstühle, zum Abtransport bereitgestellt worden war.

Polizeibeamte stellten fünf Parzellen fest, aus denen das Diebesgut stammt. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 200 Euro. Der Stehlschaden wurde mit ca. 1.500 Euro beziffert. (re)

Fahrradfahrerin angefahren

Zeit:   14.05.2014, 18.30 Uhr
Ort:    Nünchritz, Bahnhof

Der 26-jährige Fahrer eines Mitsubishi Galant fuhr in Höhe des Bahnhofes über einen abgesenkten Bordstein auf die Wiesentorstraße und kollidierte dabei mit einer
59-jährigen Radfahrerin, welche sich auf der bevorrechtigten Straße befand.

Bei dem Zusammenstoß stürzte die Frau von ihrem Rad und erlitt leichte Verletzungen. Die 59-jährige musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. (re)

Offene Haftbefehle

Zeit:   14.05.2014, 01.30 Uhr
Ort:    Riesa

Beamten des Polizeirevieres Riesa fiel in der Nacht zum Donnerstag ein Mann auf der Grenzstraße auf und sie entschlossen sich, diesen einer Kontrolle zu unterziehen.

Bei der Überprüfung der Personalien des 29-Jährigen, welcher nicht über einen festen Wohnsitz verfügt, wurde bekannt, dass gegen diesen mehrere Haftbefehle vorlagen.

Dementsprechend wurde der Mann festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Zeithain gebracht. (re)

Auffahrunfall

Zeit:   14.05.2014, 06.16 Uhr
Ort:    Großenhain

Gestern Morgen entstand bei einem Auffahrunfall auf der Einschleifung B 98/B 101 ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Die Fahrerin (27) eines Peugeot stand auf der B 98 an der Einmündung zur B 101. Dies hatte eine nachfolgende VW-Fahrerin (51) offenbar zu spät erkannt und fuhr mit ihrem Passat auf den Peugeot auf. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt. (ju)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Traktor streifte Peugeot

Zeit:   14.05.2014, 15.55 Uhr
Ort:    Wilsdruff, OT Mohorn

Gestern Nachmittag befuhr ein 67-Jähriger mit einem Traktor samt Hänger die Bahnhofstraße aus Richtung Freiberger Straße. Offenbar fuhr er nicht weit genug rechts, denn er streifte einen entgegenkommenden Peugeot (Fahrer 86). Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 8.500 Euro. (ju)

Wildunfall

Zeit:   14.05.2014, 22.40 Uhr
Ort:    Bannewitz

Gestern Abend war ein 30-Jähriger mit seinem Opel auf der B 170 in Richtung Dippoldiswalde unterwegs. An der Einmündung der Winkelmannstraße sprang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Opel. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Der 30-Jährige blieb unverletzt. An seinem Auto war ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entstanden. (ju)

Verstoß 0,5 Promille-Grenze

Zeit:   14.05.2014, 16.45 Uhr
Ort:    Glashütte

Gestern Nachmittag stoppten Beamte des Reviers Dippoldiswalde einen Kia auf der Hauptstraße. Bei der Kontrolle des Fahrers (57) stellten sie fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab letztlich einen Wert von 0,8 Promille. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze. Der 57-Jährige muss nun mit einem Fahrverbot, einem Bußgeld und Punkten im Fahreignungsregister rechnen. (ju)

Glück im Unglück

Zeit:   14.05.2014, gegen 19.05 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa., OT Langburkersdorf

Der Fahrer (68) eines BMW der 5er Reihe befuhr mit seinem Fahrzeug die Ortsverbindungsstraße von Sebnitz in Richtung Langburkersdorf.

Aus bislang unbekannter Ursache kam das Fahrzeug in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend wurde das Auto zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Glücklicherweise blieb der Fahrzeugführer bei diesem Unfall unverletzt, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. (re)

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Zeit:   14.05.2014, gegen 18.30 Uhr
Ort:    Sebnitz, OT Altendorf

Auf der Straße Zum Hegebusch parkte der Fahrer eines derzeit noch unbekannten Fahrzeuges rückwärts aus einer Parklücke aus.

Dabei übersah er zwei hinter dem Fahrzeug mit ihren Rollern fahrende Mädchen (12/13), welche daraufhin stark abbremsen mussten und stürzten. Beide verletzten sich leicht.

Der Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfall bzw. zum Unfallfahrzeug machen? Hinweise zum Sachverhalt werden im Polizeirevier in Sebnitz oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Quelle: PD Dresden

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!