Tödlicher Unfall bei Hirschfeld

BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Görlitz

12.05.2014, 10:00 Uhr – 14:00 Uhr

Am Montag blickte die Autobahnpolizei zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr erneut besonders aufmerksam auf den Schwerlastverkehr, welcher zwischen Hermsdorf und Görlitz auf der BAB 4 unterwegs war. Unterstützung bekamen die Streifen am Boden dabei von einem Polizeihubschrauber. Das „fliegende Auge“ dokumentierte sechs Fälle, bei denen Lkws den Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden deutlich unterschritten. Die Streifen stoppten auch die Verantwortlichen zweier sogenannter Elefantenrennen, bei denen Lkws einander mit nur geringfügig höherer Geschwindigkeit überholen und dabei über Kilometer die linke Fahrspur blockieren. Die Polizisten lotsten die Betroffenen auf den nächsten Rastplatz und besprachen mit ihnen die Verstöße. Auf die Berufskraftfahrer werden Ordnungswidrigkeitenanzeigen zukommen. (tk)

 Quelle: PD Görlitz

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!