Polizei07Stadtgebiet Leipzig

Graffitischmierer gestellt

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Brandvorwerkstraße
Zeit: 13.05.2014, gegen 01:45 Uhr

Eine Zeugin (59) rief heute Nacht die Polizei und teilte mit, dass drei Personen gerade eine Hauswand besprühen. Polizeibeamte waren wenig später am Tatort und konnten noch in der Nähe drei junge Männer feststellen. Diese konnten sich jedoch auf Verlangen nicht ausweisen. Einer (21) führte eine Tasche mit sich, in der sich sechs Sprühdosen unterschiedlicher Farben, Einweggummihandschuhe, Tücher und ein Bolzenschneider befanden. Die Gegenstände wurden als Beweismittel sichergestellt. Der junge Mann hatte zudem Farbanhaftungen an seinen Händen. Die beiden anderen Männer (23) hatten keine tatrelevanten Gegenstände bei sich und es konnten auch keinerlei Farbspuren an ihren Händen und ihrer Bekleidung festgestellt werden. Sie wurden nach ihrer Identitätsfeststellung (Personalausweise in ihrer Wohnung) entlassen. Der 21-jährige Leipziger hingegen wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden ein Stapel Graffitivorlagen und zwei Spraydosen sichergestellt. Gegen ihn wird jetzt wegen Sachbeschädigung ermittelt. (Hö)

Zeugenaufruf – Sachbeschädigung Baustelle

Ort: Leipzig-Connewitz, Bornaische Straße
Zeit: 28. zum 29.04.2014

In der Nacht vom Montag, 28.04.2014, zum Dienstag, 29.04.2014, hinterließen unbekannte Täter einen hohen Sachschaden. Dieser wurde auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die Unbekannten begingen im Baustellenbereich des Brückenneubaus zwischen der Prinz-Eugen-Straße und der Liechtensteinstraße erhebliche Sachbeschädigungen. Sie warfen Teile der Baustelleneinrichtung auf einer Länge von ca. 240 m um. Dabei gingen mehrere Zaunfelder kaputt. Außerdem rissen sie einige Schläuche der Synchronabsenkanlage ab, so dass ca. 200 Liter Öl austraten und den Beton des Brückenneubaus beschädigten. Angezeigt hatte dies am 29.04.2014, um 06:20 Uhr, ein Firmenmitarbeiter. Die herausgerissenen Schläuche hatten Bauarbeiter wieder ordnungsgemäß befestigt, um ein weiteres Auslaufen von Öl zu verhindern. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Tätern bzw. deren Aufenthaltsort geben. Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Südost in der Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 -100. (Hö)

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf – Transportanhänger gestohlen

Ort: Böhlen, Leipziger Straße
Zeit: 08.05.2014, 15:00 Uhr bis 11.05.2014, 16:30 Uhr

Im o. g. Zeitraum stahlen unbekannte Täter vom Parkplatz vor dem Grundstück Nr. 73 in der Leipziger Straße einen gesichert abgestellten silberfarbenen Autotransportanhänger vom Typ Boeckmann mit einer roten Winde, amtliches Kennzeichen L – XO 301. Der Eigentümer (31) erstattete Anzeige. Ihm entstand Schaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu dem oder zu den Tätern bzw. zum Abstellort des Anhängers geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaer Straße 1a, Telefon (03433) 244-0 oder eine andere Polizeidienststelle. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Gegen Baum gekracht

Ort: Leipzig-Mitte, Zöllnerweg, Waldstraße/Leutzscher Allee
Zeit: 12.05.2014, gegen 09:45 Uhr

Der Fahrer (55) eines Pkw Mercedes fuhr auf dem Zöllnerweg in Richtung Waldstraße/Leutzscher Allee. Ca. 50 Meter vor der Kreuzung rutschte er mit seinem Pkw aus noch nicht geklärter Ursache über den asphaltierten Randstreifen. Anschließend stieß er gegen einen Baum. Während der Unfallaufnahme hegten Polizeibeamte einen Verdacht und wendeten den Drug-Wipe-Test an. Dieser reagierte positiv auf Opiate und Cocaine. Der Leipziger hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. Am Auto und am Baum entstand Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Im Straßengraben gelandet

Ort: Rackwitz, B 184, Höhe Anbindung S 8
Zeit: 12.05.2014, gegen 06:00 Uhr

Der Fahrer (23) eines Pkw Opel Corsa kam in einer Rechtskurve von der Straße ab, überschlug sich und blieb in einem Straßengraben liegen. Er und ein Insasse (26) erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen und konnten ambulant behandelt werden. Der Beifahrer (30) blieb unverletzt. Am Auto allerdings entstand Totalschaden. Weiterhin wurden ein Leitpfosten und drei Richtungspfeile beschädigt. Gesamtsachschaden: ca. 8.500 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!