Unfall Kopernikusstraße in ZwickauBuntmetalldieb gestellt

Hoyerswerda, Gerhard-von-Scharnhorst-Straße

12.05.2014, 22:20 Uhr

Eine Zeugin hat Montagabend die Polizei in Hoyerswerda informiert, als sie Geräusche aus einem Abrisshaus in der Gerhard-von-Scharnhorst-Straße wahrgenommen hatte. Tatsächlich stellten Beamte der Bereitschaftspolizei und eine Streife des örtlichen Reviers in dem leer stehenden Haus kurze Zeit später einen 31-Jährigen fest. Der hatte mehrere Bündel mit Kupferrohrstücken bei sich. Die hatte der junge Mann zuvor von der Heizungsanlage demontiert und entwendet. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei. (sh)

Hauptrahmen gerissen

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf 12.05.2014, 18:00 Uhr

Die Arbeitswoche war für einen 53-jährigen Berufskraftfahrer am Montagabend vorerst wieder beendet. Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes untersagte dem Mann die Weiterfahrt, nachdem die Beamten und ein technischer Sachverständiger seinen Sattelzug geprüft und für verkehrsunsicher befunden hatten. Der Hauptrahmen des Aufliegers war mehrfach durchgerissen. Auf den Mann und auch den Halter des Gespanns kommen Ordnungswidrigkeitenanzeigen zu. (tk)

Landkreis Bautzen

Diesel abgezapft

Bautzen, Spittelwiesenweg

09.05.2014, 19:30 Uhr – 12.05.2014, 06:45 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte in Bautzen etwa 550 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Diesen zapften sie von zwei Lkws und einer Baumaschine auf einem Betriebsgelände am Spittelwiesenweg ab. Dem Unternehmen entstand ein Schaden von etwa 750 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Diebe auf der Baustelle

B 96, Baustelle zwischen Neschwitz und OT Luga

09.05.2014 – 12.05.2014

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte von der Baustelle der B 96 fünf Drainageschachtabdeckungen gestohlen. Der Wert der Beute betrug etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk)

Fehlalarm

Kamenz, Macherstraße

12.05.2014, 13:40 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind Montagnachmittag zu einem Feueralarm im Kamenzer Asylheim ausgerückt. Der Einsatz stellte sich vor Ort schnell als Fehlalarm heraus. Offenbar hatten Bewohner des Heimes einen Brandmelder ausgelöst. Die Polizei ermittelt nun wegen Notrufmissbrauchs. (tk)

Verteilerkasten brannte

Kamenz, OT Deutschbaselitz, Sportplatzstraße

13.05.2014, 04:12 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen brannte in Deutschbaselitz an der Sportplatzstraße ein Stromverteilerkasten. Die Feuerwehr löschte die Flammen, verletzt wurde niemand. Ein technischer Defekt ist nach Aussage des Energieversorgers nicht auszuschließen. (tk)

Mülltonnen brannten

Radeberg, Flügelweg

12.05.2014, 23:23 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind in der Nacht zu Dienstag in Radeberg in den Flügelweg geeilt. Gegen 23:20 Uhr brannten dort vier Großmülltonnen. Die Freiwillige Wehr Radeberg löschte das brennende Plastik. Der Sachschaden belief sich auf etwa 2.400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Sachbeschädigung übernommen. (tk)

Kupferkabel gekappt

Hoyerswerda, Spremberger Straße

10.05.2014, 12:00 Uhr – 12.05.2014, 07:00 Uhr

In Hoyerswerda haben Unbekannte im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes etwa 50 Meter Starkstromkabel gestohlen. Die Täter kappten die Leitung an einem Verteilerkasten an der Spremberger Straße. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Lohsa, OT Groß Särchen, Hauptstraße (B 96)

13.05.2014, gegen 07:55 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache ist Dienstagmorgen ein Pkw Chrysler in Groß Särchen von der Hauptstraße abgekommen und mit einem Wegweiser kollidiert. Die 34-jährige Fahrerin war aus Richtung Wartha in Richtung Hoyerswerda unterwegs. Sie und ein mitfahrendes Kind (w/4) erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt (Sachschaden ca. 6.500 Euro). Kameraden der örtlichen Feuerwehr kamen zum Einsatz, um die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten zu reinigen. (sh)

Polizei zu Hilfe gerufen

Hoyerswerda, Dillinger Straße

13.05.2014, 00:29 Uhr

Ein Mitarbeiter des Asylheimes in Hoyerswerda rief in der Nacht zu Dienstag die Polizei zu Hilfe. In dem Heim waren Bewohner in Aufregung geraten. Auslöser war ein 34-jähriger marokkanischer Staatsbürger, der gegenüber seinen Mitbewohnern offenbar angekündigt hatte, sich das Leben nehmen zu wollen. Die Polizisten beruhigten den Mann und die aufgebrachte Menge. Der Betroffene kam zur weiteren Behandlung in eine medizinisch-psychatrische Einrichtung. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Hund beißt Mädchen – Hundehalter und Zeugen gesucht

Görlitz, Furtstraße

09.05.2014, gegen 14:30 Uhr

Vergangenen Freitagnachmittag ist ein spielendes Kind in Görlitz durch einen freilaufenden Hund angegriffen und leicht verletzt worden. Das Mädchen befand sich auf dem Schulhof der Grundschule in der Furtstraße, als das Tier durch das offene Tor in den Hof gelangte. Es biss die Siebenjährige in den Oberarm und lief zurück zu seinem Herrchen. Der verschwand einfach.

Der Hund war in etwa so groß wie ein Schäferhund, hatte schwarzes Fell am Rücken, war sonst hellbraun und trug ein Halsband. Der Mann, zu dem das Tier offenbar gehörte und der während des Geschehens außerhalb des Geländes wartete, wurde als etwa 175 cm groß und von schlanker Gestalt beschrieben. Er war etwa 25 – 30 Jahre alt, trug ein T-Shirt und eine knielange beige Hose.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun dringend Zeugen:

–        Wer hat das Geschehen beobachtet und kann Angaben zu Hund und Herrchen machen?

–        Wer kennt den Hundehalter oder weiß, wo er sich aufhält?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Tel.: 03581 650-224) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)

Unfall am Kreisverkehr

Görlitz, Brautwiesenplatz

12.05.2014, 16:40 Uhr

Ein Audi ist Montagnachmittag im Kreisverkehr am Görlitzer Brautwiesenplatz in einen BMW gefahren. Beide Pkw waren in dem Kreisel unterwegs. Als der 60-jährige BMW-Fahrer den in Richtung Bahnhofstraße verlassen wollte und sich offenbar nicht ganz rechts einordnete, erkannte dies der nachfolgende Audi-Fahrer (26) womöglich zu spät und stieß in die rechte Seite des 3ers. Es entstand Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. (sh)

Fallrohr gestohlen

Neusalza-Spremberg, Zittauer Straße

10.05.2014, 16:00 Uhr – 11.05.2014, 10:15 Uhr

Auch in Neusalza-Spremberg waren Metalldiebe am vergangenen Wochenende aktiv. Unbekannte demontierten etwa 20 Meter Fallrohr aus Kupfer von einer Kirche an der Zittauer Straße. Den Wiederbeschaffungspreis bezifferte die Gemeinde mit etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

VW Transporter gestohlen

Löbau, Lortzingstraße

12.05.2014, 21:00 Uhr – 13.05.2014, 06:00 Uhr

In Löbau haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag einen grauen VW T5 Transporter gestohlen. Die Caravelle mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-GM 383 stand in der Lortzingstraße. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des zehn Jahre alten Bullis auf etwa 15.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Volkswagen. (tk)

Strohballen brannten

Mittelherwigsdorf, OT Oberseifersdorf, Hinterer Weg

12.05.2014, 20:55 Uhr

Am Montagabend sind Feuerwehr und Polizei zu einem Brand nach Oberseifersdorf geeilt. Am Ortsrand brannte unter freiem Himmel ein Strohlager. Etwa 150 Ballen lagen dort unter einer Plane. Die Freiwilligen Wehren aus Zittau, Oberseifersdorf, Mittelherwigsdorf und Eckartsberg ließen das Stroh kontrolliert niederbrennen und löschten anschließend die Flammen. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Schaden für den Eigentümer belief sich auf etwa 1.500 Euro. (tk)

Bauarbeiten macht Stellplatzänderung notwendig

KrimiTech – Stopp der grenzübergreifenden Kfz-Kriminalität – in Zittau auf dem Neumarkt

Zittau, Neumarkt, Parkplatz vor dem Salzhaus

14.05.2014, 09:00 Uhr – 14:00 Uhr

Die Polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Görlitz ist am morgigen Mittwoch zwischen 09:00 Uhr und 15:00 Uhr in Zittau zu Gast. Aufgrund der Bauarbeiten auf dem Marktplatz hat sich der Standort des Mobils geändert. Polizeihauptkommissar Wolfgang Trautmann und Polizeibeamte der Polnischen Polizei beraten am Mittwoch auf dem Neumarkt vor dem Salzhaus Interessierte zu Fragen rund um das Thema „Eigentumssicherung“. Im Rahmen des sächsisch-polnischen Gemeinschaftsprojektes KrimiTech stehen die Polizisten Jedermann kostenfrei mit Rat und Tat zur Seite und informieren, wie Hab und Gut sowie Kraftfahrzeuge möglichst einbruchs- und diebstahlsicher geschützt werden können.

Das Beratungsmobil macht zudem Station am

Donnerstag, 15.05.2014                Zgorzelec

09:00 Uhr – 1 4:00 Uhr                    Parkplatz Carefour-Center

Freitag, 16.05.2014                        Boxberg, OT Nochten,

09:00 Uhr – 14:00 Uhr                    Parkplatz Findlingspark

Sie erreichen die polizeilichen Beratungsstellen in den Landkreisen Görlitz und Bautzen auch unter folgenden Adressen:

Polizeiliche Beratungsstelle Görlitz

Polizeihauptkommissar Wolfgang Trautmann

Telefon 03581 8747-60

Wolfgang.Trautmann@polizei.sachsen.de

Polizeiliche Beratungsstelle Bautzen

Polizeihauptkommissar Rolf Kasper

Telefon 03591 356-251

Rolf.Kasper@polizei.sachsen.de

Postanschrift:

Polizeidirektion Görlitz

Inspektion Zentrale Dienste

Fachdienst Zentrale Aufgaben

James-von-Moltke-Straße 7-8

02826 Görlitz

Verkehrsunfall beim Einparken

Boxberg/O.L., Kraftwerk, Parkplatz „Alte Wache“

12.05.2014, 16:10 Uhr

Das ging schief: ein Kleintransporter stieß am Montagnachmittag beim Einparken auf einem Parkplatz am Boxberger Kraftwerk gegen einen anderen Wagen. Der 53-jährige Fahrer hatte die Abmessungen seines Volkswagens offenbar unterschätzt, ein Ford Focus bekam es zu spüren. Verletzt wurde niemand, der Blechschaden belief sich auf etwa 2.000 Euro. (tk)

Mit dem Leben bezahlt

Trebendorf, Ortsausgang in Richtung Schleife

12.05.2014, 21:50 Uhr

Am Montagabend ist am Ortsausgang von Trebendorf ein Reh bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Das Wildtier kollidierte mit einem Toyota, der in Richtung Schleife unterwegs war. Der 53-jährige Fahrer konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Der Schaden an den Pkw betrug etwa 2.500 Euro. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 13.05.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen131
Polizeirevier Görlitz5
Polizeirevier Zittau-Oberland10
Polizeirevier Kamenz9
Polizeirevier Hoyerswerda4
Polizeirevier Weißwasser7
BAB 42
gesamt501

 Quelle: PD Görlitz

 

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!