Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.05.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.05.2014 (2)

Polizei06Schmuck und Uhren aus Geschäft gestohlen

Zwickau, OT Mitte-West – (js) Uhren und Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Euro haben Einbrecher aus einem Juweliergeschäft erbeutet. Die unbekannten Täter waren nach Aufbiegen von Gitterstäben und Aushebeln eines Fensters in die Geschäftsräume eingedrungen und haben die Auslagen leer geräumt. Der Tatzeitraum liegt zwischen Sonnabend-mittag und Montagmorgen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.
Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Hundewelpe aus Zwinger gestohlen

Weischlitz, OT Kürbitz – (js) Einen Bärenhund-Welpen haben Unbekannte am Samstagabend aus einem Zwinger auf der Thiergartener Straße gestohlen. Von dem acht Wochen alten Tier fehlt jede Spur. Der Wert des jungen Hundes soll etwa 400 Euro betragen. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie am Sonnabend zwischen 20 Uhr und 21 Uhr mehrere Personen vom Grundstück des geschädigten Hundehalters weggelaufen sind und ein Mann etwas auf dem Arm hatte.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Einbruch in Baumschule

Rosenbach, OT Syrau – (js) Nach Aufbrechen einer Blechgarage an der Hauptstraße haben Unbekannte einen Gebirgsrasenmäher sowie einen Planzfuchs mit Bohrern und diverse andere Werkzeuge wie Schaufeln gestohlen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen dem 1. Mai und Freitag. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Langfinger in Weischlitz unterwegs

Weischlitz – (js) Über das Wochenende waren Einbrecher in Weischlitz gleich in drei Firmen aktiv. So wurde in Objekte auf der Deichselbachstraße, der Lehmgrubenstraße und der Bodenfeldstraße jeweils gewaltsam eingebrochen. Der Stehlschaden beträgt insgesamt einige hundert Euro. Der angerichtete Sachschaden summiert sich auf insgesamt rund 3.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, jedoch noch keine heiße Spur. Hinweise bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbrecher im Jobcenter

Klingenthal – (js) Hohen Sachschaden haben Einbrecher über das Wochenende im Arbeitsamt angerichtet. Die unbekannten Täter waren über das Wochenende auf bisher ungeklärte Art und Weise in das Gebäude eingedrungen. Vermutlich haben sie sich einschließen lassen. Im Inneren wurden mehrere Bürotüren und Schreibtische aufgebrochen sowie Schlüssel gestohlen. Der angerichtete Sachschaden summiert sich auf rund 1.500 Euro. Mit etwa 5.000 Euro schlagen die Kosten der entwendeten
Schlüssel zu Buche, da sich eine neue Generalschließanlage notwendig macht. Tatsächlich gestohlen worden ist nur ein Feuerzeug und eine Schachtel Zigaretten.

Fahrrad aus Keller gestohlen

Reichenbach – (js) Aus dem Keller eines Hauses auf der Platanenstraße haben Unbekannte ein braunes Mountainbike der Marke „Felt“ im Wert von 900 Euro gestohlen. Die Diebe waren zwischen Samstagmorgen und Sonntagvormittag gewaltsam in den Keller eingedrungen. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Unbekannter beschädigt Skoda – Zeugen gesucht

Auerbach – (js) Vor der Gaststätte „Hutzenstub“ ist am Samstagabend ein Skoda beschädigt worden. Ein unbekannter Autofahrer war gegen den geparkten PKW gefahren und ist anschließend verschwunden ohne sich um den Schaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Die Tatzeit liegt zwischen 18:30 Uhr und Mitternacht. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Kennzeichen von Auto gestohlen

Zwickau – (js) An einem auf der Audistraße geparkten Citroen-Kleintransporter fehlten am Montagmorgen beide Kennzeichen „Z-GG 2000“. Unbekannte Täter hatten diese über das Wochenende oder in der Nacht zu Montag vom Fahrzeug abmontiert und gestohlen.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Scheiben von Autos eingeschlagen

Zwickau – (js) Unbekannte haben über das Wochenende an zwei PKW jeweils die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen und rund 1.000 Euro Schaden verursacht. Der Opel und der Skoda waren auf der Spiegelstraße und Robert-Blum-Straße geparkt. Aus dem Kofferraum des Skoda wurde ein Wagenheber gestohlen.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unbekannte stehlen Laternenkabel

Crimmitschau – (js) Unbekannte haben auf einer Baustelle an der Amselstraße rund 60 Meter Stromkabel im Wert von rund 2.500 Euro gestohlen. Dabei wurde an zehn Anschlussstellen für Straßenlaternen das Erdkabel abgeschnitten. Zugeschlagen haben die Täter über das Wochenende.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Diebe wollten Rüttelplatte abholen

Bernsdorf – (js) Eine Rüttelplatte haben unbekannte Diebe letzte Nacht von einer Baustelle an der Dresdner Straße weggetragen und sie etwa 250 Meter entfernt unter einer Holztreppe versteckt. Vermutlich sollte sie später von dort abtransportiert werden. Bauarbeiter haben die Maschine am Montagmorgen dort aufgefunden und zurück gebracht.

Räder von PKW´s gestohlen

Gersdorf – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte vom Gelände eines Autohauses von zwei Fahrzeugen die kompletten Radsätze gestohlen. Außerdem haben die Täter einen Raum aufgebrochen und daraus einen Kärcher mitgenommen. An der Tür zum Reifenlager scheiterten die Ganoven. Auf das Gelände waren sie durch Aushebeln eines Zaunfeldes gelangt. Der Gesamtschaden summiert sich auf einige tausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 12.05.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 12.05.2014 (2)

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (MitChemnitz

OT Kaßberg/OT Gablenz – Zwei VW gestohlen

(Ki) Der Diebstahl zweier VW ist der Polizei am Montag angezeigt worden.
Gegen 8.30 Uhr bemerkte der Eigentümer eines VW-Kleinbusses, dass sein am Sonntagabend in der Franz-Mehring-Straße abgestelltes Fahrzeug verschwunden ist. Der 13 Jahre alte Bus in der Farbe Grau mit zwei Sitzreihen im hinteren Bereich sowie getönten Scheiben hinten und an den Seiten steht nun zur Fahndung.
Ein silberfarbener VW Golf ist in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag und Montag früh  in der Geibelstraße gestohlen worden. Der gut zehn Jahre alte Pkw hat eine zerkratzte Scheibe auf der Beifahrerseite.
In beiden Fällen wird die Soko „Kfz“ beim Landeskriminalamt die Ermittlungen führen.

OT Ebersdorf – Mit knapp 1,4 Promille…

(Ki) …fuhr ein Kleintransporter-Fahrer in den Montag. Den 56-Jährigen stoppten Polizisten kurz vor 2.15 Uhr in der Frankenberger Straße und kontrollierten ihn. Nach dem Atemalkoholtest mit dem Ergebnis von
1,38 Promille gab der Mann seinen Führerschein ab und musste zur Blutentnahme.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Fündig geworden/Polizei warnt

(SP) Am Montag, gegen 7 Uhr, stellte ein 45-jähriger Arbeiter einen VW- Kleintransporter auf einer Baustelle in der Lauenhainer Straße ab und stellte dabei seinen Rucksack auf dem Beifahrersitz ab. Als er gegen 9 Uhr zu dem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein Schlüsselbund im Fußraum lag, der Rucksack offen und offensichtlich durchsucht worden war. Letztendlich ist seine Geldbörse mit Personalausweis, Führerschein, Krankenkarte und rund 20 Euro Bargeld verschwunden.
Die Polizei nimmt diesen Diebstahl zum Anlass zu folgendem Rat:
Lassen Sie Rucksäcke oder andere Taschen oder Behältnisse nicht in Fahrzeugen zurück, auch nicht in Verstecken!
Außerdem sollten Fahrzeuge immer verschlossen werden, auch wenn sie nur für kurze Zeit verlassen werden!

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Verfassungswidrige Schmierereien/Zeugengesuch

(SP) Am Montag, gegen 8 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in der Mittweidaer Straße und in der Lindenstraße zugange waren. So sprühten sie mit schwarzer Farbe an den Einkaufswagenunterstand eines Supermarktes ein Hakenkreuz und die Buchstaben „N. S.“, an einen dortigen Imbiss die Worte
„N. S. jetzt“, auf einen in der Nähe des Einkaufsmarktes stehenden Brückenpfeiler der Bahnlinie ein Hakenkreuz mit den Buchstaben „G. L. N. S.“ sowie eine Triskele und die Zahlen „28“ auf ein Haltestellenschild einer Buslinie. Außerdem „verewigten“ sich die Unbekannten mit einem Hakenkreuz an einem Kleidercontainer. Auch hier benutzten sie für ihre Schmierereien schwarze Sprühfarbe. Die Höhe des hinterlassenen Sachschadens wird auf rund 500 Euro geschätzt.
Ob ein Zusammenhang zu gleichartigen Sachbeschädigungen (siehe Medieninformation Nr. 254 vom 12. Mai 2014) gibt, wird geprüft. In beiden Fällen bittet das Polizeirevier Rochlitz, Tel. 03737 789-0, dass sich Zeugen melden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Bockau – Renault kam vom rechten Weg ab – Unfall!

(Ki) Am Montag, kurz vor 7.30 Uhr, war eine Renault-Fahrerin (56) auf der
B 283 (Auer Talstraße) in Richtung Aue unterwegs. Als sich das Auto in Höhe des Abzweigs Heuweg befand, kam es nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem der Renault gegen einen Stein geprallt war, drehte er sich und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen. Der Autofahrerin ist nichts passiert. An ihrer Pkw entstand rund 4 000 Euro Sachschaden.

Aue – Im Rückstau aufgefahren

(Ki) Als eine Autofahrerin (22) mit ihrem VW am Montag, kurz vor 8 Uhr, im rechten Fahrstreifen der Goethestraße in Richtung Stadtmitte fuhr, hielt sie an der Ampelkreuzung Auerhammerstraße/Schneeberger Straße bei „Grün“ an. Der Grund dafür war ein Stau in der Schneeberger Straße, weshalb die VW-Fahrerin nicht in den Kreuzungsbereich einfuhr und ihn so frei hielt. Der dahinter fahrende Autofahrer
(22; VW) fuhr auf die „Vorderfrau“ auf. Es wurde niemand verletzt. Der Schaden an beiden Autos: rund 3 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Lugau – Fahnenmast umgelegt/Zeugen gesucht

(SP) Am Sonnabend, den 10. Mai 2014, zwischen Mitternacht und 6.30 Uhr, war in der Flockenstraße in der Nähe eines Autohauses ein Fahrzeug ins Schleudern geraten. Es stieß in der Folge gegen einen Begrenzungspfahl und mit einem Fahnenmast zusammen. Der Fahnenmast stürzte um und beschädigt dabei zwei auf dem Gelände des Autohauses abgestellte Pkw. Der „Fäller“ des Fahnenmastes verließ pflichtwidrig die Unfallstelle und hinterließ Sachschaden in Höhe von insgesamt 7 000 Euro.
Ermittlungen haben ergeben, dass es sich bei dem Unfallverursacherfahrzeug um einen silbernen Golf V der Baujahre 2007 bis 2009 handeln müsste. Dieser könnte zumindest Beschädigungen an der hinteren Stoßstange haben.
Die Polizei in Stollberg sucht unter Telefon 037296 90-0 Zeugen, die in der genannten Zeit an der Unfallstelle etwas bemerkt bzw. beobachtet haben. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher und/oder dem Fahrzeug machen? Wer hat nach der Unfallzeit ein beschädigtes Fahrzeug gesehen und kann dazu Angaben machen?

Quelle: PD Chemnitz

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 12.05.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 12.05.2014 (2)

Polizei11Stadtgebiet Leipzig

Umarmt, abgelenkt und bestohlen …

Ort: Leipzig-Mitte, Petersstraße
Zeit: 11.05.2014, gegen 01:30 Uhr

… wurde ein 47-jähriger Leipziger. Der Mann kam aus einem Lokal und wollte dann mit einem Taxi nach Hause fahren. Auf dem Weg zum Taxistand begegnete er zwei ausländischen Personen. Sie sprachen ihn an, verwickelten ihn in ein Gespräch über Fußball. Dabei umarmte ihn einer der Männer. Wenig später setzte sich der 47-Jährige in ein Taxi und ließ sich nach Hause fahren. Als er die Rechnung begleichen wollte, musste er den Verlust seiner Geldbörse samt EC-Karte und einer zweistelligen Summe sowie seines Handys und der Schlüssel feststellen. Der Geschädigte erstattete Anzeige bei der Polizei. Nach seinen Angaben sind beide südländischen Typs, vermutlich Italiener, 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,70 m bis 1,75 m groß und kräftig. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

In Gärten eingebrochen

Ort: Leipzig-Eutritzsch, Delitzscher Straße
Zeit: polizeibekannt: 11.05.2014, 09:48 Uhr

Mehrere Gartenbesitzer des Kleingartenvereins „Naturheilkunde Eutritzsch e. V.“ meldeten sich gestern bei der Polizei und teilten einen Einbruch mit. Aus den Gartenhäuschen stahl ein unbekannter Täter einen Akkuschrauber, einen Bollerwagen, Zigaretten, Getränke und Geld. Bei drei Gärten bzw. Lauben blieb es beim versuchten Diebstahl. Der Gesamtschaden ist noch nicht beziffert. Polizeibeamte des Reviers Nord haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Kupferrohre entwendet

Ort: Zwenkau, Handwerkerhof
Zeit: polizeibekannt: 11.05.2014, 11:05 Uhr

Unbekannte Täter drangen in eine Firma ein und entwendeten dort mehrere Kupferrohre. Bei einer anderen Firma versuchten sie, ein Fenster und dann eine Tür zu öffnen. Beides misslang und die Einbrecher flüchteten. Einer der Firmeninhaber (52) rief die Polizei. Zur Höhe des Gesamtschadens ist noch nichts bekannt. (Hö)

Garagenkomplex angegriffen

Ort: Borna, Sauerbruchstraße
Zeit: 11.05.2014, 09:30 Uhr (Feststellungszeit)

Der Polizei wurde bekannt, dass in einem Garagenkomplex durch unbekannte Täter in insgesamt 13 Garagen gewaltsam eingebrochen wurde. Die bisher ermittelten Eigentümer/Pächter äußerten sich dahingehend, dass ihnen nichts entwendet wurde. Die Polizei hat jedoch noch nicht alle Eigentümer/Pächter erreichen können, so dass die Ermittlungen dazu noch laufen. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Diebstahl aus Hotelzimmer

Ort: Taucha, Leipziger Straße
Zeit: 11.05.2014, zwischen 08:30 Uhr und 17:30 Uhr

Ein Ehepaar (w.: 58; m:. 62) und zwei Männer (32, 50) aus Hessen bzw. Nordrhein- Westfalen wurden am Sonntag Opfer von Dieben. Unbekannte drangen in zwei Hotelzimmer ein, durchsuchten alles und stahlen ein Handy, zwei Ladegeräte, einen Laptop, einen Rasierapparat, ein Taschenmesser, Parfüm und Lebensmittel. Die Höhe des Diebstahlschadens ist noch unklar. Die Geschädigten erstatteten Anzeige, nachdem sie wieder im Hotel eingetroffen waren und den Einbruch in ihren Zimmer feststellten. Polizeibeamte des Reviers Nord haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbrüche in Keller

Ort: Borsdorf, OT Panitzsch, Rotkehlchenweg, Drosselweg
Zeit: 11.05.2014, gegen 05:30 Uhr

Eine Hausbewohnerin (59) rief die Polizei um Hilfe. Sie hatte festgestellt, dass in mehrere Keller eingebrochen worden war. Aus einem wurden Werkzeuge, wie Akkuschrauber, Stichsäge, Flex, Schlagbohrmaschine, Werkzeugsatz und Werkzeugkoffer, gestohlen. Hier beträgt der Schaden über 1.000 Euro. Ob und was  aus den anderen Kellern entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dazu laufen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Pkw gegen Krad

Ort: Markkleeberg, Städtelner Straße
Zeit: 11.05.2014, gegen 15:00 Uhr

Ein Motorradfahrer (25) liegt jetzt schwer verletzt in einem Krankenhaus. Der Mann war mit seiner Honda frontal gegen die linke Seite eines Pkw VW gekracht, als der Autofahrer (20) von der Städtelner Straße nach rechts in die Böhlener Straße abbog und gleich darauf wieder wendete. Dabei kam es zur Kollision, da der Kradfahrer in gleicher Richtung fuhr. Der 25-Jährige stürzte über das Autodach und zog sich dabei seine schweren Verletzungen zu. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Gegen den 20-Jährigen wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

Polizei Direktion Dresden: Informationen 12.05.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 12.05.2014

Polizei09

Handy geraubt

Zeit:   11.05.2014, 03.00 Uhr
Ort:    Dresden-Neustadt

In der Nacht zum Sonntag ist ein junger Mann (24) von einem Unbekannten beraubt worden.

Der 24-Jährige befand sich am Albertplatz, als ihn der Unbekannte von hintern angriff. Der Täter schlug den jungen Mann zu Boden und raubte dessen Handy sowie das Portmonee. Der Wert des Raubgutes beläuft sich auf rund 260 Euro. Das Raubopfer selbst blieb unverletzt. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit:   10.05.2014, 16.00 Uhr bis 11.05.2014, 19.30 Uhr
Ort:    Dresden-Neustadt

Unbekannte sind in eine Wohnung an der Louisenstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Räume. Einem ersten Überblick zufolge wurden ein Laptop, eine Kamera sowie Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Drei Autos aufgebrochen

Zeit:   10.05.2014, 23.00 Uhr bis 11.05.2014, 20.00 Uhr
Ort:    Stadtgebiet Dresden

Unbekannte sind in drei Autos (Smart, Opel und Mercedes) an der Schweriner Straße, der Holzhofgasse sowie der Langebrücker Straße eingebrochen.

Die Täter zerschlugen jeweils eine Seitenscheibe und stahlen aus den Innenräumen diverse Wertsachen. Zu dem entstandenen Schaden liegen derzeit keine Angaben vor. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit:   12.05.2014, 08.30 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Kaditz

Offenbar in der vergangenen Nacht haben Unbekannte eine schwarze Yamaha XJ6 von der Peschelstraße gestohlen. Das drei Jahre alte Motorrad besitzt einen Zeitwert von etwa 5.600 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 11.05.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 33 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Zwei Männer mit gestohlenem Pkw nach Tankbetrug gestellt

Zeit:   11.05.2014, 00.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:    Radebeul, Meißen, Großenhain

Gestern Nachmittag konnten Beamte des Polizeirevieres Meißen zwei Männer (29, 39), welche mit einem gestohlenen Skoda Octavia zuvor einen Tankbetrug in Großenhain begangen hatten.

Das Duo hatte gegen 10.00 Uhr etwa 30 Liter Diesel im Wert von ca. 40 Euro an der Tankstelle auf der Eichenallee getankt. Den fälligen Betrag zahlten sie nicht. Der Tankwart merkte sich das Nummernschild und alarmierte die Polizei. Wie sich herausstellte, war der Skoda in der Nacht zum Sonntag aus der Lackiererei eines Autozentrums auf der Meißner Straße in Radebeul entwendet worden.

Eine Streife machte den Skoda wenig später in Meißen ausfindig und versuchte diesen zu stoppen. Der 29-jährige Fahrer des Skodas ignorierte die Anhaltesignale und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Er flüchtete auf der Niederauer Straße mit hoher Geschwindigkeit und unter Gefährdung des Gegenverkehrs in Richtung Elbbrücke. Kurz vor der Elbtalbrücke fuhr er auf einen BMW auf, wobei sich dessen 37-jähriger Fahrer leicht verletzte. Der Fahrer des Skoda und sein 39-jähriger Beifahrer wurden von den Beamten vorläufig festgenommen.

Der 29-Jährige wird am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt. Gegen seinen
39-jährigen Beifahrer werden ebenfalls Ermittlungen geführt. (re)

Gartenstühle gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:   09.05.2014, 22.00 Uhr bis 10.05.2014, 09.30 Uhr
Ort:    Radebeul

In der Nacht zum Samstag stahlen Unbekannte 42 Gartenstühle aus einem Biergarten in Altkötzschenbroda.

Die Unbekannten hatten die Tore zum Biergarten geöffnet und sich so Zutritt verschafft. Der Garten befindet sich an der Rückfront eines Hotels und grenzt an den Rad- und Fußweg zur Elbe. Anschließen stahlen sie die gusseisernen Gartenstühle. Angaben zum Wert der Stühle liegen noch nicht vor. Das Gewicht und die Menge lassen vermuten, dass die Diebe ein Fahrzeug zum Abtransport genutzt haben.

Zeugen, die in der Nacht zum Samstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Biergartens oder des Radweges beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Meißen sowie in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:   11.05.2014, 01.15 Uhr bis 11.05.2014, 09.30 Uhr
Ort:    Coswig

Unbekannte hebelten an der Moritzbuger Straße die Tür zu einer Gaststätte auf und verschafften sich so Zutritt ins Innere. Dort wurden sämtliche Räumle durchsucht und nach ersten Erkenntnissen alkoholische Getränke entwendet. Genaue Angaben zu Stehl- und Sachschaden liegen bislang nicht vor. (re)

Einbruch in Tierarztpraxis

Zeit:   10.05.2014, 17.30 Uhr bis 11.05.2014, 11.50 Uhr
Ort:    Weinböhla

Unbekannte hebelten zunächst ein Fenster an der Rückfront einer Tierarztpraxis an der Schillerstraße auf. In der Folge stiegen die Diebe in die Praxis ein und entwendeten einen Kasseneinschub, in welchem sich ca. 500 Euro Bargeld befanden. Hierbei verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. (re)

Zwei Jugendliche leicht verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:   08.05.2014, 13.40 Uhr
Ort:    Radebeul

Am Donnerstagnachmittag wurden zwei Jugendliche (15/16) bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Meißner Straße/Bahnhofstraße leicht verletzt. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Schüler wollten an der Ampelkreuzung die Meißner Straße in Richtung Moritzburger Straße überqueren. Der 15-Jährige fuhr dabei mit seinem Rad. Als er sich auf der Fahrbahn befand, wurde er von einem silberfarbenen Renault angefahren, der von der Bahnhofstraße nach rechts in die Meißner Straße (Richtung Dresden) abbog. Der 15-Jährige stürzte. Auch der 16-Jährige, der hinter seinem Freund lief, kam zu Fall. Beide Jugendliche erlitten leichte Verletzungen. Der Renaultfahrer stieg kurz aus, fuhr jedoch kurz darauf davon.

Beim Fahrer des Renault handelt es sich um einen etwa 75 Jahre alten Mann mit kurzen grauen Haaren. Er trug eine Brille sowie eine braune Lederjacke.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Renault oder dessen Fahrer machen? Hinweise werden im Polizeirevier Meißen sowie in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen genommen.
(ju)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:   10.05.2014, 10.50 Uhr
Ort:    Coswig

Samstagvormittag war eine 24-Jährige mit ihrem Renault Megane auf der Moritzburger Straße in Richtung Coswig unterwegs. Als sie nach links in die Salzstraße (Richtung Radebeul) abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi A3. Die 24-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. Die Audifahrerin (54) blieb unverletzt. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstanden. (ju)

Mit 1,14 Promille am Steuer

Zeit:   11.05.2014, 15.35 Uhr
Ort:    Riesa

Gestern Nachmittag stoppten Beamte des Polizeireviers Riesa einen Audi A4 auf der Alleestraße. Bei der Kontrolle des Fahrers (54) schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Fahrer hatte 1,14 Promille intus. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten und eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Verdächtiger Koffer

Zeit:   11.05.2014, gegen 14.00 Uhr
Ort:    Großenhain

Durch einen Mitarbeiter des Kinos auf dem Frauenmarkt wurde bekannt, dass auf einer Bank vor dem Haus ein herrenloser Koffer lag. Bei diesem handelte es sich um einen Hartschalenkoffer (70x50x30 cm). Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich in dem Koffer ein gefährlicher Gegenstand befindet, wurde der Fundort zunächst abgesperrt.

Gegen 17.00 Uhr konnte durch Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Entwarnung gegeben werden. Diese hatten den Koffer untersucht und dabei festgestellt, dass das Gepäckstück leer war.

Nach bisherigen Erkenntnissen ergibt sich kein Straftatverdacht. (re)

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Zeit:   10.05.2014, 15.20 Uhr bis 16.55 Uhr
Ort:    Großenhain

Am Samstagnachmittag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen blauen
Hyundai i30 auf der Heinrich-Heine-Straße. Der Fahrer touchierte offenbar im Vorbeifahren den Außenspiegel des Hyundai, der am Straßenrand stand. Der Schaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallfahrzug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Zeit:   11.05.2014, 08.55 Uhr
Ort:    Großenhain

Sonntagvormittag erlitten bei einem Auffahrunfall an der Kreuzung Dresdner Straße/Weßnitzer Straße eine Frau und zwei Männer leichte Verletzungen.

Die Fahrerin (25) eines VW Polo befuhr die Dresdner Straße in Richtung Stadtzentrum. An der Ampelkreuzung zur Weßnitzer Straße fuhr sie auf einen bereits stehenden Renault Megane auf. Die 25-Jährige, der Fahrer (23) des Renault sowie sein Beifahrer (26) wurden leicht verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 4.000 Euro. (ju)

Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Zeit:   10.05.2014, 08.00 Uhr
Ort:    Lampertswalde, OT Blochwitz

Samstagmorgen befuhr ein 81-Jähriger mit einem Opel die Brößnizter Straße und wollte nach links auf die Hauptstraße in Richtung Ortrand abbiegen. Dabei stieß er mit einem VW-Kleintransporter zusammen, der auf der Hauptstraße in Richtung Lampertswalde fuhr. Durch den Zusammenstoß hatten der Opelfahrer und sein Beifahrer (50) leichte Verletzungen erlitten. Der Fahrer (46) des VW wurde nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 3.200 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Scheiben eingeschlagen – Tatverdächtige gestellt

Zeit:   11.05.2014, 16.30 Uhr
Ort:    Pirna, OT Pratzschwitz

Vier Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren müssen sich aktuell wegen Sachbeschädigung verantworten.

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatten das Quartett auf einem ehemaligen Firmengelände an der Waldstraße aufgegriffen. Dort hatten die Jugendlichen offenbar die Scheiben eines Radladers sowie einer Werkhalle eingeschlagen. Was die Jugendlichen zu dieser unrühmlichen Tat trieb, ist nicht bekannt. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

VW T4 gestohlen

Zeit:   10.05.2014, 22.00 Uhr bis 11.05.2014, 16.00 Uhr
Ort:    Heidenau

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Sonntag einen schwarzen VW T4 von der August-Bebel-Straße. Der Wert des 1992 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde mit ca. 2.500 Euro angegeben. (re)

Mit 1,08 Promille

Zeit:   10.05.2014, 17.10 Uhr
Ort:    Freital, OT Deuben

Samstagnachmittag erschien ein 49-Jähriger auf dem Polizeistandort an der Dresdner Straße und wollte eine Diebstahlanzeige erstatten. Der Mann war mit einem Ford Kuga vorgefahren, hatte das Auto vor dem Polizeigebäude abgestellt und sich bei der Wache gemeldet. Dass er zuvor jedoch dem Alkohol zugesprochen haben muss, ließ der Mann völlig außer Acht.

Allein den Beamten fiel der Alkoholgeruch bei dem 49-Jährigen sofort auf. Ein Alkoholtest war die Folge. Ein Wert von 1,08 Promille bestätigte den Verdacht der Polizisten. Der 49-Jährige musste sein Auto stehen lassen. (ml)

Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:   08.05.2014, 16.00 Uhr
Ort:    Freital, OT Potschappel

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Donnerstagnachmittag ein Radfahrer (51) leicht verletzt wurde.

Der 51-Jährige befuhr die Coschützer Straße in Richtung Dresden und musste zunächst vor der Fußgängerampel bei „Rot“ warten. Neben ihm wartete ein dunkler Pkw. Nachdem die Ampel auf Grün schaltete, fuhren beide an. Kurz darauf wollte der Pkw offenbar nach rechts in die Zufahrt zum Kindergarten abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer, woraufhin dieser stürzte. Vor Ort sprachen die Beteiligten miteinander. Der 51-Jährige glaubte nur eine Prellung davongetragen zu haben. Zudem begutachteten beide die Schäden am Fahrrad sowie am Pkw. Als sich der Radfahrer um sein Rad kümmerte, verschwand der Pkw mit Fahrer. Erst am Abend wurden die Beschwerden des Radfahrers schlimmer und er musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die Polizei sucht Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zu dem beteiligten Pkw oder dessen Fahrer machen können. Zudem wird der Fahrer des Pkw gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden im Polizeistandort in Freital oder telefonisch in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Skihütte aufgebrochen

Zeit:   10.05.2014, 10.50 Uhr festgestellt
Ort:    Altenberg, OT Geising

Unbekannte sind in eine Skihütte an der Straße Kalter Brunnen eingebrochen. Die Täter hebelten einen Rollladen auf und zerstörten das dahinterliegende Fenster. Im Anschluss drangen sie in die Hütte ein und durchsuchten diese. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. (ml)

Digitalkameras aus Büro gestohlen

Zeit:   10.05.2014, 22.30 Uhr bis 11.05.2014, 11.00 Uhr
Ort:    Altenberg, OT Schellerhau

Unbekannte hebelten ein Fenster zum Büro eines Elektrogeschäftes an der Hauptstraße auf und durchsuchten dieses. Die Diebe entwendeten zwei Digitalkameras im Wert von rund 100 Euro und ca. 300 Euro Wechselgeld. Der Sachschaden wurde mit ca. 1.500 Euro beziffert. (re)

Verkehrsunfall in Porschendorf

Zeit:   11.05.2014, 20.15 Uhr
Ort:    Bad Schandau, OT Porschdorf

Gestern Abend war der Fahrer (84) eines Ford Focus auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rathmannsdorf und Waltersdorf unterwegs. Auf der Hauptstraße in Porschdorf stieß er mit seinem Wagen gegen einen VW Caddy, der am Straßenrand stand. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 6.500 Euro. Der 84-Jährige blieb unverletzt. (ml)

Zwei Wildunfälle

Zeit:   11.05.2014, gegen 10.20 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa., OT Langburkersdorf

Am Sonntagmorgen kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Langburkersdorf und Sebnitz zu einem Wildunfall. Als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn sprang, konnte der Fahrer (57) eines Opel Corsa einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Am Fahrzeug des Mannes entstand ein Sachschaden von ca. 1.200 Euro.

Zeit:   11.05.2014, gegen 23.20 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa., OT Krumhermsdorf

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich auf der Straße zwischen Neustadt/Sa. und Krumhermsdorf (K8725). Kurz vor Krumhermsdorf erfasste die Fahrerin (32) eines
VW Sharan ein Wildschwein. Am Fahrzeug der Frau entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden