img_prev (4)· Regenschauer sorgt für Unterbrechung des Qualifying in Zandvoort
· Robert Renauer gewinnt erste Pole Position im ADAC GT Masters
· Qualifying 2 für Rennen 2 am Sonntag auf Samstagvormittag verschoben

ADAC GT Masters-Vizemeister Robert Renauer (29, Jedenhofen / TONINO Team Herberth) hat in einem turbulenten Qualifying beim ADAC GT Masters in Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste im Porsche 911 seine erste Pole Position geholt. Das Zeittraining, das auf trockener Strecke startete, wurde aufgrund eines Gewitters für rund 45 Minuten unterbrochen.
Renauer teilt sich die erste Startreihe im Rennen am Samstag (ab 11:45 Uhr live bei kabel eins) mit Markenkollege Kévin Estre (25, F / GW IT Racing // Schütz Motorsport). Das Zeittraining für das zweite Rennen am Sonntag wurde aufgrund der Regenunterbrechung auf Samstag 09:00 Uhr verschoben.

Keyfacts, Circuit Park Zandvoort, Saisonläufe 3 und 4
Streckenlänge: 4.307 Meter
Wetter: 14 Grad, stark bewölkt, Regen
Pole Position Rennen 1: Robert Renauer (TONINO Team Herberth-Porsche 911 GT3 R), 1:38,123 Min.
Pole Position Rennen 2: Qualifying findet am Samstag statt
Qualifying 1 für Rennen 1 am Samstag

Robert Renauer hatte auf dem Weg zur seiner ersten Pole Position im ADAC GT Masters ein perfektes Timing. Angesichts dunkler Regenwolken über der Nordsee entschied sich der Porsche-Pilot dazu, gleich zu Beginn des Zeittrainings auf die Strecke zu gehen und sofort anzugreifen. Die Taktik zahlte sich aus. Als das Qualifying nach sieben Minuten aufgrund eines Ausrutscher von Max Sandritter (25, Raubling / PIXUM Team Schubert) im BMW Z4 unterbrochen wurde, zog ein Unwetter über die Strecke hinweg. Als das Qualifying nach einer 45-minütigen Unterbrechung fortgesetzt wurde, waren auf der nun nassen Strecke keine Zeitenverbesserungen mehr möglich. Fünf Minuten vor dem Ende wurde das Qualifying dann abermals unterbrochen und nicht fortgesetzt, nachdem Corvette-Pilot David Jahn (23, Leipzig / RWT Racing Team) auf der Strecke mit technischem Defekt stehen blieb. „Wir haben gut gepokert und hatten auch etwas Glück“, sagte Renauer nach dem Qualifying. „Ich bin gleich zum Beginn des Qualifyings auf die Strecke, hatte relativ freie Bahn und konnte gleich in meiner dritten Runde die Bestzeit erzielen. Bei dem einsetzenden Regen konnten meine Konkurrenten die Zeit dann nicht mehr unterbieten.“ Neben Renauer startet Porsche-Carrera-Cup-Champion Kévin Estre ebenfalls in einem Porsche 911 von Position zwei. Die zweite Reihe teilen sich am Samstag Andreas Wirth (29, Heidelberg / Callaway Competition) in einer Corvette und der Sieger vom Saisonauftakt in Oschersleben, Kelvin van der Linde (17, ZA / Prosperia C. Abt Racing) im Audi R8. Florian Stoll (32, Rickenbach / kfzteile24 APR Motorsport) startet in einem weiteren Audi R8 als Fünfter, Max Sandritter stellte seinen BMW auf Startplatz sechs.

Qualifying für das zweite Rennen auf Samstag vertagt
Das Qualifying für das Rennen am Sonntag wurde aufgrund der Regenunterbrechung verschoben und findet am Samstag von 09:00 – 09:25 Uhr statt.

Ergebnis Qualifying 1 (Top-Fünf):

1. Robert Renauer (TONINO Team Herberth-Porsche 911 GT3 R), 1:38,123 Min.
2. Kévin Estre (GW IT Racing Team // Schütz Motorsport-Porsche 911 GT3 R), +0,656 Sek.
3. Andreas Wirth (Callaway Competition-Corvette Z06.R GT3), +0,848 Sek.
4. Kelvin van der Linde (Prosperia C. Abt Racing-Audi R8 LMS ultra), +1,233 Sek.
5. Florian Stoll (kfzteile24 APR Motorsport-Audi R8 LMS ultra), +1,768 Sek.

Tickets inklusive Fahrerlager ab 20 Euro
Fans die das ADAC GT Masters live an der Rennstrecke erleben wollen, erhalten Karten im Vorverkauf bereits ab 20 Euro inklusive Zugang zum Fahrerlager. Erhältlich sind die Tickets online unter www.adac.de/motorsport, in allen ADAC Geschäftsstellen, unter www.eventim.de oder in einer von europaweit mehr als 20.000 Vorverkaufsstellen von Eventim. Alle 16 Rennen des ADAC GT Masters werden auch 2014 wieder live und in voller Länge in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Fernsehen bei kabel eins übertragen.

Terminkalender des ADAC GT Masters 2014

25.04. – 27.04.2014 etropolis Motorsport Arena Oschersleben
09.05. – 11.05.2014 Circuit Park Zandvoort (NED)
23.05. – 25.05.2014 Lausitzring**
06.06. – 08.06.2014 Red Bull Ring (AUT)
08.08. – 10.08.2014 Slovakia Ring (SVK)
29.08. – 31.08.2014 Nürburgring
19.09. – 21.09.2014 Sachsenring
03.10. – 05.10.2014 Hockenheimring Baden-Württemberg
**vorbehaltlich Streckenabnahme durch FIA/DMSB

Quelle und weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!