Polizei Direktion Zwickau: Informationen 07.05.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 07.05.2014 (2)

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauEinbrecher werden sich ärgern – gut 60.000 Euro übersehen

Rodewisch – (js) In ein seit Anfang März nicht mehr bewohntes Haus sind Unbekannte gewaltsam eingedrungen und haben Schmuck im Wert von 2.500 Euro gestohlen. Wertvolles Porzellan und Bargeld in Höhe von mehreren zehntausend Euro haben die Einbrecher wohl übersehen und zurück gelassen. Die Ganoven müssen in der Zeit zwischen dem 10. März und Dienstag aktiv gewesen sein. Sie hatten die innere und äußere Eingangstür gewaltsam geöffnet und im Haus Räumlichkeiten und Schränke durchsucht. Aus verschiedenen Behältnissen entnahmen sie dabei Schmuckgegenstände im Wert von rund 2.500 Euro. Das wertvolle Porzellan beachteten die Täter offensichtlich nicht. Auch das an mehreren Stellen deponierte Bargeld von jeweils mehreren tausend Euro haben die Einbrecher wohl übersehen. Mittlerweile sind die Wertgegenstände durch die Besitzer aus dem Haus verbracht und das Gebäude ist wieder gesichert worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft zur Ergreifung der Täter auf sachdienliche Zeugenaussagen. Hinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Diebstahl aus Pkw

Plauen – (js) In der Nacht zu Dienstag sind unbekannte Täter auf der Dittesstraße, vor dem Hausgrundstück 64, in den Fahrgastraum eines Pkw Audi A3 eingedrungen und haben daraus eine Geldbörse mit Bargeld, Führerschein und persönlichen Dokumenten sowie ein iPod gestohlen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf circa 300 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741 / 140.

Wohnungseinbruch

Plauen – (js) Während der Abwesenheit des Mieters sind am Dienstagmittag unbekannte Täter durch Aufdrücken der Wohnungstür in eine Wohnung auf der Böhler Straße eingedrungen. Es wurden die Schränke durchsucht und Bargeld gestohlen. Außerdem fehlt von einer Tasche mit Leergut und Zigaretten jede Spur. Der Diebstahlschaden beläuft sich insgesamt auf circa 800 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Ermittlungen werden geführt. Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Einbruch in Bungalow

Oelsnitz – (js) Im Zeitraum von Montagmittag bis Dienstagabend überstiegen unbekannte Täter den Maschendrahtzaun eines Gartens einer Gartenanlage in der Elsterstraße. Durch ein Fenster verschafften sie sich Zugang zu den Räumlichkeiten des Bungalows. Entwendet wurden ein Fernseher, zwei Armbrüste sowie sechs alte Dekorationspistolen im Wert von insgesamt circa 1.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 50 Euro. Ermittlungen werden geführt.

Fiat fährt gegen Seat

Plauen – (js) Der Fahrer (51) eines Alfa Romeo hat am Dienstagmittag auf der Straße Rinnelberg einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Seat gestreift. Die Schadenssumme beläuft sich auf 10.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Fahrrad gestohlen

Reichenbach – (js) Unbekannte Täter haben zwischen Sonntagmorgen und Dienstagabend auf dem Keller eines Hauses am Obermylauer Weg ein schwarz-grünes Mountainbike der Marke „Ghost Typ SE 2000“ im Wert von etwa 550 Euro gestohlen. Das Bike war mit einem Fahrradschloss gesichert. Es ist mit Klickpedalen und einem breiten Hörnerlenker ausgestattet. Der Sattel ist leicht eingerissen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Unfallverursacher fährt davon – Zeugen gesucht

Mylau – (js) Ein unbekannter Autofahrer ist am Dienstagmittag, gegen 12:45 Uhr, auf der Braustraße auf einen Volvo-Sattelzug aufgefahren und hat einen Schaden von rund 2.000 Euro verursacht. Anschließend soll der dunkle PKW in den Obermylauer Weg abgebogen und davon gefahren sein. Der Fahrer (36) des LKW hatte an der Rot zeigenden Ampel auf der Braustraße angehalten und einen kurzen Stoß bemerkt. Er ging erst davon aus, dass auf dem Auflieger eine Palette mit Ladung umgefallen sei. Nachdem die Ampel auf Grün umgeschaltet hatte, ist er in Richtung Netzschkau weiter gefahren. Erst auf dem Firmengelände bemerkte er dann den Schaden am Heck des Aufliegers. Den vermeintlichen Verursacher hatte er im Rückspiegel noch abbiegen sehen.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Ladendiebe gestellt – ein Täter in Haft

Zwickau, Innenstadt – (js) Zwei Ladendiebe sind am Dienstagnachmittag in den Arcaden von Servicemitarbeitern und Detektiven beim Diebstahl erwischt und gestellt worden. Die beiden Männer im Alter von 37 und 31 Jahren hatten in einem Bekleidungsgeschäft mehrere Waren im Gesamtwert von 70 Euro in ihre Rucksäcke gesteckt. Als sie daraufhin von einem Detektiv und einem Mitarbeiter angesprochen wurden, flüchteten sie zunächst. Der 37-Jährige konnte noch festgehalten werden, wehrte sich aber massiv, riss sich los und flüchtete weiter. Kurz darauf konnte er außerhalb des Gebäudes jedoch von einem Servicemitarbeiter überwältigt werden. Auch dem zweiten Täter wurde man kurze Zeit später habhaft. Die herbeigerufenen Polizeibeamten fanden bei der Durchsuchung das Diebesgut und bei dem gewalttätigen Täter noch ein Messer. Gegen diesen lag bereits ein Haftbefehl vor, welcher sofort vollstreckt wurde. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

BMW abgedrängt – Unfallverursacher gesucht

Hartenstein, OT Thierfeld – (js) Ein unbekannter Autofahrer hat am Mittwochvormittag auf der Hohe Straße einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend ohne sich um den Schaden zu kümmern geflüchtet. Gegen 10:30 Uhr musste der Fahrer (43) eines BMW nach rechts ausweichen, weil ihm ein schwarzer PKW teilweise auf der linken Fahrbahnseite entgegen kam. In der Folge streifte der BMW die Leitplanke. Die dadurch entstandenen Beschädigungen summieren sich auf 6.000 Euro. Bei dem Fahrzeug des Verursachers, welcher aus Richtung Aue kam, kann es sich um einen schwarzen Opel Corsa gehandelt haben. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 07.05.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 07.05.2014 (2)

Polizei04

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz– Vier Opel gestohlen, zwei aufgebrochen

(Ki) Vier Opel, zwei Neu- und zwei Gebrauchtwagen, sind in der Nacht zum Mittwoch vom Freigelände eines Autohauses in der Blankenauer Straße gestohlen worden. Die Täter brachen außerdem zwei weitere Fahrzeuge auf, bauten aus einem Pedalaufsätze ab und nahmen sie mit. An einem dritten Auto fehlten heute Morgen die Kennzeichen und die Nebelscheinwerfer. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf mehrere zehntausend Euro. Die Ermittlungen führt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen.

OT Altendorf /OT Bernsdorf– Fahrradfahrer verunglückt

(Ki) Zwei Fahrradfahrer sind am Mittwochvormittag bei Verkehrsunfällen in der Limbacher Straße und in der Zschopauer Straße verunglückt.

Kurz nach 7.30 Uhr war eine Radfahrerin (Alter liegt der Pressestelle derzeit nicht vor) auf dem Radweg der Limbacher Straße stadteinwärts unterwegs. In Höhe der Wechselburger Straße kam es zur Kollision mit einem von der Limbacher Straße nach links in die Wechselburger Straße abbiegenden Pkw (Fahrer: 35). Die Frau wurde verletzt. Der Sachschaden wird mit rund 2 000 Euro angegeben.

Ebenfalls Verletzungen davon trug eine 69-jährige Radfahrerin, die kurz vor 9.30 Uhr die Zschopauer Straße bei „Grün“ die Ampelkreuzung Pappelstraße stadtauswärts passierte. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Renault. Dessen Fahrer (51) bog, von der Pappelstraße kommend, bei „Rot“ mit fest angebrachtem Grünpfeil nach rechts in die Zschopauer Straße ab. Der Sachschaden beziffert sich auf gut 500 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Zusammenstoß

(SP) Eine leicht verletzte Person und ca. 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr, in der
St.-Georgen-Straße/Ecke Wappenhenschstraße ereignet hat. Der 63-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot kam offensichtlich auf Grund gesundheitlicher Probleme nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Pkw Skoda (Fahrerin: 24). Ein am Straßenrand abgestellter Pkw (nähere Angaben liegen der Pressestelle derzeit nicht vor) wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die 24-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 10.000 Euro.

Freiberg – Kollision

(SP) Am Mittwoch, gegen 6 Uhr, befuhr die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot die Halsbrücker Straße in Richtung Halsbrücke. In Höhe des Hausgrundstücks 31a bog sie nach links ab und kollidierte dabei mit dem Pkw eines 51-Jährigen, der in Richtung Freiberg unterwegs war. Die Fahrerin des Peugeot wurde bei der Kollision verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 9 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Audi gestohlen

(SP) Zwei Mal schlugen Autodiebe in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch zu. So entwendeten sie einen in der Leisniger Straße/Ecke Körnerstraße abgestellten schwarzen Audi A3. Dieser wurde am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, dort abgestellt. Am Mittwoch, gegen 7.15 Uhr, musste der 33-jährige Besitzer dann den Diebstahl feststellen. Der Wert des Fahrzeugs mit Zwickauer Kennzeichen wird auf rund
20.000 Euro geschätzt.
Ein weiterer Audi, diesmal ein grauer A 6, verschwand von seinem Parkplatz in der Prof.-Holzt-Straße. Der Audi mit Rochlitzer Kennzeichen war auch am Dienstag, gegen 20 Uhr, von seinem 24-jährigen Besitzer dort abgestellt worden. Ihm entstand mit dem Verschwinden des Pkw ein finanzieller Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Nach den acht  bzw. zehn Jahre alten Fahrzeugen wird nun gefahndet. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – „Spielgeld“ gestohlen

(SP) Ungebetene „Gäste“ hatte in der Zeit vom Dienstag, 22 Uhr, bis Mittwoch, 8.40 Uhr, ein Imbissgeschäft in der Leipziger Straße. Sie hebelten eine Tür auf und machten sich dann an drei Spielautomaten zu schaffen. Es gelang, diese aufzubrechen und mehrere tausend Euro zu entwenden. Außerdem hinterließen Diebe Sachschaden in Höhe von rund 2 000 Euro.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Sozia im Krankenhaus

(He) Am Mittwochmorgen stieß gegen 9 Uhr ein Audi A4 (Fahrer: 73) beim Anfahren vom Fahrbahnrand an der Einmündung Erzstraße/Am Silbergang mit einem von hinten kommenden Moped zusammen. Der 15-jährige Mopedfahrer blieb unverletzt, die Sozia (Alter noch nicht bekannt) wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Die Schäden summieren sich auf rund 1 500 Euro.

Revierbereich Annaberg

Geyer – Reh prallte gegen VW Passat

(He) Die 38-jährige Fahrerin eines VW Passat war am Mittwochmorgen, kurz vor 6 Uhr, auf der S 260 zwischen Geyer und Zwönitz unterwegs. Etwa 100 Meter vor dem Fernstehturm wechselte ein Reh über die Fahrbahn und prallte gegen den Pkw. Die Frau überstand den Unfall unverletzt. Das Tier verendete.

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Geld gestohlen

(He) Am Mittwochmorgen griff gegen 7.40 Uhr ein unbekannter Dieb in einen Transporter in der Stollberger Straße. Der Fahrer war gerade beim Beliefern einer Bäckerei-Filiale, als der Täter aus dem offenen Fahrerhaus zwei Geldbörsen entwendete. Mit einer Beute von mehreren hundert Euro verschwand der Täter unerkannt.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Polizei Direktion Dresden: Informationen 07.05.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 07.05.2014

Polizei07

Landeshauptstadt Dresden

Rotlichtverstoß entlarvt Fahrraddieb

Zeit:       06.05.2014, 18.15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Neben einem Rotlichtverstoß muss sich ein 26-jährige Radfahrer nun auch wegen Diebstahls verantworten.

Polizeibeamte hatten am Schlesigen Platz einen Radfahrer beobachtet, der die Kreuzung bei Lichtzeichen „Rot“ passierte. Sie stoppten den Pedalritter und führten eine Kontrolle durch. Dabei stellte sich heraus, dass das Rad in Fahndung stand. Es war Mitte April aus einem Fahrradständer an der Mildred-Scheel-Straße gestohlen worden. Zudem hatte der 26-Jährige zwei Taschen bei sich, in denen sich verschiedene originalverpackte Elektronikartikel, unter anderem zwei mobile DVD-Player, LED-Lampen und eine elektrische Zahnbürste, befanden. Einen Eigentumsnachweis konnte der Mann nicht vorweisen. Auch seine Angaben zu deren Herkunft waren nicht glaubhaft.

Die Beamten stellten das gestohlene Fahrrad sowie die die Elektronikartikel sicher. Deren Herkunft ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. (ju)

Toyota Avensis gestohlen

Zeit:       05.05.2014, 10.00 Uhr bis 06.05.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

An der Wormser Straße hatten es Autodiebe auf einen grauen Toyota Avensis abgesehen. Sie stahlen das 2012 erstmals zugelassene Fahrzeug. Der Zeitwert der Limousine beträgt rund 18.500 Euro. (ju)

Doppelachsanhänger gestohlen

Zeit:       06.05.2014, 22.30 Uhr bis 07.05.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Oberpoyritz

In der vergangenen Nacht stahlen Unbekannte einen Doppelachsanhänger von der Graupaer Straße. Der Zeitwert des offenen Kastenanhängers wurde auf rund 2.500 Euro beziffert. (ju)

Einbrüche in Pkw

Zeit:       06.05.2014, 20.00 Uhr bis 07.05.2014, 00.20 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

In der vergangenen Nacht trieben Autoeinbrecher im Bereich der Blüherstraße ihr Unwesen. An insgesamt sechs Fahrzeugen (2x VW, Audi, Ford, Fiat und Peugeot) schlugen sie jeweils eine Seitenscheibe ein. Anschließend suchten sie in den Autos nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen stahlen sie Schlüssel, einige Bekleidungstücke sowie Zigaretten. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

In der Nacht zum Dienstag hatten Unbekannte die Seitenscheiben eines Peugeot auf der Radeberger Straße (Dresden-Weißig) sowie eines VW auf der Menageriestraße (Dresden-Friedrichstadt) eingeschlagen. Offenbar wurde aus den Fahrzeugen nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 500 Euro. (ju)

Einbruch in Friseursalon

Zeit:       06.05.2014, 20.00 Uhr bis 07.05.2014, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

An der Louisenstraße brachen Unbekannte die Zugangstür zu einem Friseursalon auf. Im Geschäft suchten sie nach Wertvollem und stahlen eine Dose mit Kleingeld sowie zwei Haarschneidemaschinen im Gesamtwert von rund 450 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde auf rund 500 Euro beziffert. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 6. Mai 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 62 Verkehrsunfälle mit elf verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Dieseldiebstahl

Zeit:       05.05.2014, 17.00 Uhr bis 06.05.2014, 06.50 Uhr
Ort:        Radeburg, Bundesautobahn 13, Berlin-Dresden

In der Nacht zum Dienstag begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle an der BAB 13 in Höhe der Anschlussstelle Marsdorf. Dort öffneten sie den Tank eines Baggers und zapften rund 400 Liter Diesel ab. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffes beläuft sich auf rund 560 Euro. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Einbruch in Baucontainer

Zeit:       05.05.2014, 18.00 Uhr bis 06.05.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Meißen

Auf einer Baustelle am Neumarkt brachen Unbekannte einen Baucontainer und zwei Bauwagen auf. Aus diesen stahlen sie vier Akkuschrauber, einen Trennschleifer sowie ein Radio. Zudem waren die Unbekannten in einen Lagerraum eingedrungen und hatten diesen durchsucht. Nach einer ersten Einschätzung fehlt aus dem Lager jedoch nichts. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Briefmarken gestohlen

Zeit:       05.05.2014, 17.30 Uhr bis 06.05.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Roitzschen

In der Nacht zum Mittwoch geriet ein Blumengeschäft mit Postfiliale an der Talstraße ins Visier von Einbrechern. Sie hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zum Geschäft. In den Räumen durchsuchten sie das Mobiliar des Postbereiches und stahlen eine noch unbekannte Menge an Briefmarken. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Wahlplakate angezündet – Zeugenaufruf

Zeit:       04.05.2014, 01.40 Uhr
Ort:        Radebeul

In der Nacht zum Sonntag zündete ein Unbekannter zwei Wahlplakate an der Kreuzung Hauptstraße/Sidonienstraße/Pestalozzistraße an. Beide Plakate wurde vollständig zerstört.

Eine Zeugin hatte einen Mann mit einem Fahrrad vom Tatort flüchten sehen. Er trug eine blaue Daunenjacke sowie eine Brille.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und fragt:

Wer hat die Sachbeschädigung beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem beschriebenen Radfahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Ortseingangstafel gestohlen

Zeit:       05.05.2014, 09.30 Uhr
Ort:        Nossen

Durch einen Mitarbeiter der Straßenmeisterei wurde am bekannt, dass Unbekannte eine Ortseingangstafel von Nossen entwendet haben. Diese war auf der Waldheimer Straße in Richtung Marbach angebracht. Der Stehlschaden wurde mit ca. 200 Euro angeben. (re)

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kind

Zeit:       06.05.2014, 17.00 Uhr
Ort:        Radeburg

Am Dienstagnachmittag fuhr ein 46-Jähriger mit seinem Mitsubishi ASX auf dem Hofwall in Richtung der Straße Am Rödergraben. Als aus einer Grundstücksausfahrt unvermittelt ein 13-jähriges Mädchen mit einem Fahrrad fuhr, kam es zur Kollision mit dem Fahrzeug. Das Kind stürzte und verletzte sich dabei leicht. Es konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause entlassen werden. Der Sachschaden am Pkw wurde mit ca. 1.500 Euro angegeben. Am Fahrrad war lediglich das Rücklicht defekt. (re)

Verkehrsunfall – Verursacherin ermittelt

Zeit:       06.05.2014, 15.55 Uhr
Ort:        Radebeul

Die zunächst unbekannte Fahrerin eines Mercedes fuhr am Dienstagnachmittag in Radebeul auf der Meißner Straße in Richtung Meißen.

Beim Vorbeifahren an einer Straßenbahn streifte sie mit dem rechten Außenspiegel zwei am Straßenrand parkende Pkw. Im Anschluss setzte die Fahrzeugführerin (50) ihre Fahrt fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Dies wurde durch einen aufmerksamen Zeugen beobachtete, welcher sich das Kennzeichen merkte und die Polizei verständigte. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte letztlich die Unfallverursacherin bekannt gemacht werden. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro, an einem Toyota Avensis wurde der Schaden auf ca. 50 Euro geschätzt und am einem dritten, Ford Fiesta, auf ca. 350 Euro. (re)

VW Passat entwendet – weitere PKW angegriffen

Zeit:       05.05.2014, 21.00 Uhr bis 06.05.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte stahlen auf der Potsdamer Straße einen grauen VW Passat. Der Wert des zehn Jahre alten Fahrzeuges wurde mit ca. 8.500 Euro beziffert.

Im gleichen Tatzeitraum wurden in Riesa zudem ein VW Touran und ein Skoda Octavia das Ziel mutmaßlicher Diebe. In beiden Fällen gelang es nicht, die Fahrzeuge zu entwenden. (re)

Mopedfahrer leicht verletzt

Zeit:       06.05.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Riesa

Der Fahrer (47) eines Citroen Berlingo befuhr die Lauchhammer Straße aus Richtung Stadtzentrum Riesa kommend und wollte in der Folge nach links in die Spinnereistraße einbiegen. Zu diesem Zweck scherte er kurz hinter einem langsam vor ihm fahrenden Lkw aus, übersah den entgegenkommenden Fahrer (48) eines Mopeds Simson SR 51 und stieß mit diesem zusammen. Hierbei wurde der Mopedfahrer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. (re)

Auffahrunfall

Zeit:       06.05.2014, 17.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Nachmittag ist ein Autofahrer (21) bei einem Auffahrunfall auf der Carl-Maria-von-Weber-Allee leicht verletzt worden.

Die Fahrerin (41) eines VW Golf war in Richtung Dresdner Straße unterwegs, als vor ihr ein Golf sowie ein Opel verkehrsbedingt stoppten. Dies bemerkte die Frau offenbar zu spät und fuhr auf einen Golf (Fahrer 21) auf und schob diesen auf den Opel
(Fahrer 58). Durch den Aufprall wurde der Golffahrer leicht verletzt und musste ambulant versorgt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 8.500 Euro. (ml)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:       06.05.2014
Ort:        Revierbereich Großenhain

Gestern führten Beamte des Polizeireviers Großenhain vier Geschwindigkeitskontrollen im Revierberiech unter anderem in Kleinthiemig und Thiendorf durch. Von den insgesamt 128 gemessenen Fahrzeugen waren 41 zu schnell unterwegs. Zwölf Bußgelder sowie 29 Verwarngelder waren die Folge. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebstahl von Starkstromkabel

Zeit:       05.05.2014, 18:00 Uhr – 06.05.2014, 07:30 Uhr
Ort:        Dohna, OT Röhrsdorf

Unbekannte entwendeten vom Dorfplatz aus einer mittels Kette und Vorhängeschloss gesicherten Transportkiste aus Stahlgitter ca. 70 Meter Starkstromkabel im Wert von ca. 3.000 Euro. (re)

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:       05.05.2014, 19.00 Uhr bis 06.05.2014, 07.15 Uhr
Ort:        Freital, OT Hainsberg

Unbekannte drangen zunächst durch das Aufhebeln eines Fensters in das in Rede stehende Gebäude ein. In der Folge brachen sie hier fünf Büros auf und durchsuchten diese. Nach ersten Erkenntnissen wurden ein Handy und zwei Digitalkameras entwendet. Der verursachte Sachschaden wurde mit ca. 1.000 Euro beziffert. Angaben zum Wert des Stehlgutes liegen nicht vor. (re)

Verfolgung eines Alkoholsünders

Zeit:       06.05.2014, 14:10 Uhr
Ort:        Freital, Wurgwitz

Beamten des Polizeirevieres Dippoldiswalde war in Oberhermsdorf auf der Kleinopitzer Straße ein Mitsubishi aufgefallen und sie entschlossen sich, diesen einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der 48-jährige Fahrer des Pkw bemerkte das und versuchte sich in der Folge der Kontrolle zu entziehen, indem er mit überhöhter Geschwindigkeit davon fuhr. Als es den Beamten nach kurzer Verfolgungsfahrt an Straße Zur Quäne gelang, das Fahrzeug zu stoppen stellten sie den Grund für die Flucht fest. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol (0,76 Promille). (re)

Verkehrsunfall mit Reh

Zeit:       06.05.2014, gg. 14.20 Uhr
Ort:        Glashütte

Der Fahrer (32) eines VW Golf befand sich auf der Fahrt von Glashütte in Richtung Luchau, als plötzlich von links ein Reh die Luchauer Straße kreuzte. Das Tier wurde vom Fahrzeug erfasst und verendete noch am Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (re)

Werkzeuge aus Lagerhalle gestohlen

Zeit:       05.05.2014, 14.30 Uhr bis 06.05.2014, 14.00 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Porschendorf

Unbekannte zerschnitten zunächst den Zaun eines Firmengeländes an der Lohmener Straße und verschafften sich anschließend gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle. Aus dieser stahlen sie verschiedene Werkzeuge, Prüfgeräte sowie ein Notstromaggregat. Zudem bauten die Einbrecher Kupferschienen aus einem Schaltschrank aus und entwendeten sie. Insgesamt summiert sich der Wert der gestohlenen Gegenstände auf rund 3.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 150 Euro. (ju)

Unfallflucht dank Zeugenhinweis geklärt

Zeit:       06.05.2014, 10.50 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Auf dem Parkplatz des Diska-Marktes in Dürrröhrsdorf-Dittersbach stieß der Fahrer eines zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Fahrzeuges beim Rangieren gegen einen parkenden Mitsubishi Colt. In der Folge verließ er unerlaubt den Unfallort. Ein aufmerksamer Zeuge, welcher den Unfall beobachtet hatte, konnte den hinzugezogenen Polizeibeamten das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges mitteilen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei der Fahrerin um eine 76-jährige. (re)

Quelle: PD Dresden

 

 

Gewalttätige Auseinandersetzung

Gewalttätige Auseinandersetzung

Polizei02Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Bussestraße
Zeit: 06.05.2014, kurz nach 16:00 Uhr

Gestern Nachmittag eskalierte ein bereits länger andauernder Streit. Auf offe-ner Straße lieferten sich zwei aus Westafrika stammende Männer (31, 41) ein heftiges Wortgefecht. Jenes war durch die Anwohner nicht zu überhören und fand entsprechend viele Zeugen. Im Verlauf der Auseinandersetzung zückte der 31-Jährige einen spitzen Gegenstand und hielt ihn drohend und/oder ab-wehrend in Richtung des Älteren. Dieser verließ daraufhin kurzzeitig den Ort, kam aber umgehend zurück – er hatte sich abseits mit einem haushaltsüblichen Hammer bewaffnet – und ging festen Schrittes auf seinen Kontrahenten zu. Der nunmehr ausbrechende Kampf wurde durch das Einschreiten eines mutigen Passanten gestoppt, der sich mit ausgebreiteten Armen zwischen die Männer stellte. Zu diesem Zeitpunkt hielt der 31-Jährige den spitzen und bisher unbe-kannten Gegenstand schon nicht mehr in seinen Händen. Ferner trug er, offen-bar durch einen Schlag am Kopf getroffen, eine blutende Wunde davon. Durch das Einschreiten des Passanten trennten sich die Männer endlich. Der 31-Jährige begab sich in seine nahe Wohnung, wurde dort durch die Polizei ange-troffen und schließlich in ein Krankenhaus verbracht. Der 41-Jährige konnte hingegen kurze Zeit später im Rahmen der Tatortbereichsfahndung gestellt werden und vorläufig festgenommen werden. Auch er erhielt wegen einer leich-ten Verletzung medizinisch Betreuung. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlun-gen zunächst wegen versuchten Totschlag auf, wobei das eigentliche Gesche-hen noch nicht im Detail bekannt ist. Ob es folglich bei dieser Klassifizierung bleibt und ob gegen den 41-Jährigen Haftbefehl beantragt/erlassen wird, klärt sich im Zusammenwirken mit der Staatsanwaltschaft Leipzig erst im Laufe des heutigen Tages. (Loe)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 07.05.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 07.05.2014

Polizei20

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Schwerpunktkontrolle „Holztransporte“ – drei Lkw deutlich überladen

BAB 4, Anschlussstelle Kodersdorf, Rasthof an der B 115

06.05.2014, 05:00 Uhr – 10:00 Uhr

Streifen des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion Görlitz haben am Dienstagmorgen bei Kodersdorf ein besonderes Augenmerk auf Holztransporter gelegt. Der technische Zustand der Fahrzeuge sowie das Ladungsgewicht standen dabei im Vordergrund. Drei der gestoppten Gespanne waren deutlich überladen, wie eine Wägung vor Ort ergab. Statt der erlaubten maximal 40 Tonnen Gesamtgewicht waren die Lkw zwischen viereinhalb und neun Tonnen überladen. Auf dem Rasthof hieß es dann Umladen, denn die Polizisten untersagten den Berufskraftfahrern die Weiterfahrt. Auf die Verantwortlichen kommen Bußgeldanzeigen zu. (tk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Radlader beschädigt

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Bahnhofstraße

06.05.2014, 17:20 Uhr – 17:40 Uhr

Ein Radlader, der auf dem Bahnhofsgelände in Schirgiswalde abgestellt war, ist Dienstagabend mit Steinen beworfen worden. Dabei wurde eine Scheibe zerstört (Sachschaden ca. 500 Euro). Jugendliche hatten den Sachverhalt beobachtet und der Polizei gemeldet. So konnte ein 12-Jähriger namentlich bekannt gemacht werden, welcher als Schadensverursacher in Frage kommt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sh)

Wildunfall

Cunewalde, S 115, Ortsverbindungsstraße Cunewalde – Halbau

06.05.2014, 20:45 Uhr

Eine Ford-Fahrerin ist Dienstagabend auf der Staatsstraße zwischen Cunewalde und Halbau mit einem Reh kollidiert. Dabei zog sich die 43-Jährige leichte Verletzungen zu, am Pkw entstand Sachschaden

 

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzen

Bautzen, Stieberstraße/Karl-Liebknecht-Straße

06.05.2014, 20:00 Uhr

Auf der Kreuzung Stieberstraße und Karl-Liebknecht-Straße sind in Bautzen am Dienstagnachmittag drei Autos zusammengestoßen. Beteiligt waren ein Audi A 3, welcher von der Karl-Liebknecht-Straße kommend die Kreuzung queren wollte, sowie ein Honda Civic eines 36-Jährigen und ein Renault Laguna einer 40-Jährigen. Der 46-jährige Audi-Fahrer sowie die Frau wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in einem Klinikum ambulant behandelt. Alle drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Schaden betrug etwa 32.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. (tk)

Mann in Gewahrsam genommen

Kamenz, Macherstraße

06.05.2014, 01:17 Uhr

In Kamenz hat ein Mann in der Nacht zu Mittwoch eine Glasscheibe innerhalb des Asylbewerberheimes eingeschlagen. Ein Mitarbeiter rief die Polizei. Der Verursacher, ein 32-jähriger indischer Staatsbürger, war stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Eine Streife nahm den Mann in Gewahrsam, er schlief seinen Rausch im Revier aus. Für die Sachbeschädigung wird er sich verantworten müssen. (tk)

Elfjähriger nach Unfall im Krankenhaus

Kamenz, Macherstraße (S 95)/Hans-Grade-Straße

06.05.2014, 14:25 Uhr

Ein Rad fahrendes Kind ist Dienstagnachmittag in Kamenz beim Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt worden. Der 58-Jährige am Steuer eines Kia befuhr die Macherstraße stadtauswärts mit der Absicht, nach rechts in die Hans-Grade-Straße abzubiegen. Dabei übersah er offenbar einen Jungen, der dort mit dem Fahrrad bei Grün die Fahrbahn querte. Der Elfjährige stürzte bei dem folgenden Zusammenstoß. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. (sh)

 

 

Einbruch in Einkaufszentrum

Oßling, Wittichenauer Straße

06.05.2014 – 07.05.2014, 06:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam in das Einkaufszentrum in Oßling eingedrungen. Sie brachen in die Räumlichkeiten der Fleischerei sowie der Postfiliale ein und stahlen nach ersten Erkenntnissen einen Tresor. Zudem rissen die Täter ein Kassenmodul aus seiner Verankerung. Dem Stehlschaden von gut 200 Euro stehen mindestens 1.000 Euro Sachschaden entgegen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein Kriminaltechniker war am Tatort zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. (sh)

Mann bespuckt

Hoyerswerda, Lausitzer Platz

06.05.2014, 18:06 Uhr

Ein 30-Jähriger hat am Dienstagabend auf dem Lausitzer Platz vor einem Geschäft einem 28-jährigen tunesischen Staatsbürger ins Gesicht gespuckt. Vorangegangen war eine Auseinandersetzung in einem Supermarkt. Die Polizei war mit drei Streifenbesatzungen im Einsatz und verhinderte eine weitere Eskalation. Der Geschädigte erstattete Strafanzeige. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen gegen den 30-Jährigen übernommen. (tk)

Radlerin bei Unfall schwerverletzt

Hoyerswerda, Schubertallee/Lise-Meitner-Straße

06.05.2014, 13:55 Uhr

Eine Radfahrerin ist am frühen Dienstagnachmittag in Hoyerswerda mit einem Pkw kollidiert und dabei schwer verletzt worden. Der BMW-Fahrer (58) war in der Schubertallee in Richtung Ackerstraße unterwegs, als er wegen einer vorausfahrenden Kehrmaschine in Höhe der Lise-Meitner-Straße kurz auf die Gegenfahrbahn wechselte. In diesem Moment fuhr eine Seniorin mit ihrem Rad vom Fußweg auf die Straße, um die Schubertallee in Richtung Lise-Meitner-Straße zu überfahren. Es kommt zum Zusammenstoß zwischen der 78-Jährigen und dem BMW, so dass die Rentnerin stürzte. Sie wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden war mit ca. 250 Euro gering. (sh)

 


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Diebe ohne Beute

Görlitz, Bahnhofstraße

06.05.2014, 06:28 Uhr polizeilich bekannt

Am Dienstagmorgen informierte ein Mieter eines Mehrfamilienhauses an der Görlitzer Bahnhofstraße die Polizei, dass über Nacht Unbekannte in den Keller des Hauses eingestiegen waren. Brauchbare Beute fanden die Diebe offenbar nicht, die Höhe des Schadens wurde noch nicht umfassend beziffert. (tk)

Zehn Kartons Rotwein und zwei Fahrräder…

Görlitz, Lindenweg

06.05.2014, gegen 07:00 Uhr polizeilich bekannt

…wurden zur Beute von Unbekannten, die im Görlitzer Lindenweg in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen waren. Bei den Fahrrädern handelte es sich um ein schwarz-weißes Herren-Crossrad der Marke Avalon sowie ein orange-schwarzes Damen-Crossrad der Marke Bulls. Den Schaden bezifferten die Eigentümer in Summe mit etwa 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Esel-Skulptur beschädigt – Wer hat’s gesehen?

Olbersdorf, Zur Hagelsburg, am Geschichts- und Mühlpfad

18.04.2014 – 24.04.2014

Unbekannte haben sich im April an einer Steinskulptur in Olbersdorf vergangen. Sie brachen die Ohren des Esels, der direkt am Geschichts- und Mühlpfad steht, einfach ab und warfen sie achtlos weg. An der Figur entstand so Sachschaden von mindestens 500 Euro. Zeugen, die Tat und Täter beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (sh)


Feuer in Kleingartenanlage

 

Zittau, Kleingartenanlage Humboldtsiedlung

06.05.2014, 23:39 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in eine Kleingartenanlage in Zittau ausgerückt. In der Humboldtsiedlung brannten drei Lauben. Die freiwillige Feuerwehr Zittau löschte die Flammen, ein Gartenhaus war jedoch nicht mehr zu retten und brannte ab. Zwei benachbarte Lauben wurden stark beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen. Ein Brandursachenermittler wird seine Untersuchungen vor Ort führen. (tk)

 

 

Diebe im Wasserwerk

Ostritz, OT Leuba, Hauptstraße

05.05.2014, 17:00 Uhr – 06.05.2014, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in Leuba in das Wasserwerk eingebrochen. Die Täter durchwühlten die Schränke und stahlen diverse Werkzeuge im Wert von etwa 2.000 Euro. Den Sachschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Verfassungsfeindliche Schriftzüge an der Turnhalle

Zittau, Turnhalle Ottokarplatz

05.05.2014, 16:00 Uhr – 06.05.2014, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag schmierten Unbekannte an vier Scheiben der Eingangstür zur Turnhalle am Zittauer Ottokarplatz verfassungsfeindliche Schriftzüge, die dem rechten Spektrum zugeordnet werden. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen, die Parolen werden entfernt. (tk)

 

 


Grundschüler und Radlerin bei Unfall leichtverletzt

Zittau, Töpferberg

06.05.2014, 07:45 Uhr

Eine Radfahrerin ist Dienstagmorgen in Zittau mit einem Grundschüler kollidiert. Die 56-Jährige befuhr den Töpferberg in Richtung Dr.-Brinitzer-Straße, als in Höhe der Lindenstraße zwei Kinder plötzlich die Fahrbahn von rechts nach links querten. Trotz Vollbremsung konnte die Radlerin den Zusammenstoß mit dem Jungen nicht mehr vermeiden. Sowohl der Siebenjährige als auch die Frau stürzten und verletzten sich leicht. Das Mädchen (11), welches den Jungen begleitete, blieb unversehrt. (sh)

Aufgefahren

Halbendorf, Dorfstraße

06.05.2014, 14:30 Uhr

In Halbendorf hat sich auf der Dorfstraße am Dienstagnachmittag ein Auffahrunfall ereignet. Eine 53-Jährige war mit einem VW Golf auf einen vor ihr haltenden VW Caddy aufgefahren. Dieser hatte verkehrsbedingt gehalten. Verletzt wurden weder die Frau, noch der 40-jährige Caddy-Fahrer. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 7.000 Euro. (tk)

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 07.05.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen66
Polizeirevier Görlitz81
Polizeirevier Zittau-Oberland81
Polizeirevier Kamenz72
Polizeirevier Hoyerswerda82
Polizeirevier Weißwasser1
BAB 41
gesamt3912

 Quelle: PD Görlitz