Dachstuhlbrand MeeraneGemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen stoppt gestohlenen VW Passat

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Burkau
05.05.2014, gegen 22:00 Uhr

Eine Streife der gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen hat am Montagabend auf der BAB 4 bei Burkau einen VW Passat aus dem Verkehr gelotst. Das Bauchgefühl der Beamten sollte Recht behalten: nach dem Auto wurde gesucht. Es war am 10. Februar 2014 in Polen gestohlen worden. Der 44-Jährige am Steuer war überrascht, als die Polizisten ihn darüber in Kenntnis setzten und das Auto sicherstellten. Er beteuerte, nichts von dem Diebstahl zu wissen. Nach einer Vernehmung konnte der Mann seine Reise anderweitig fortsetzen. Der Passat erwartet nun auf einem Abstellplatz der Sächsischen Polizei sein Schicksal, die polnische Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.Die Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen besteht aus Beamten der Polizeidirektion Görlitz sowie der Bundespolizeiinspektion Ebersbach. Die besonders geschulten Polizisten haben sich in den vergangenen acht Jahren einen großen Erfahrungsschatz angeeignet. Sie fahnden im Schwerpunkt auf den Autobahnen sowie Bundesstraßen in unserer Region nach gestohlenen Fahrzeugen oder Fahrzeugteilen sowie anderem wertintensiven Diebesgut. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall durch verlorene Ladung

BAB 4, Dresden – Görlitz, im Bereich der Anschlussstelle Ohorn
05.05.2014, 09:40 Uhr

Ein Kantholz auf der linken Fahrspur war Montagvormittag Auslöser für einen Verkehrsunfall. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte es verloren, ein BMW-Fahrer erkannte das Hindernis zu spät und fuhr darüber. Dabei wurde das linke Vorderrad des 5er beschädigt. Der 42-Jährige konnte sein Fahrzeug noch zum Stehen bringen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wurde auf ca. 500 Euro geschätzt. (tk)

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Rödertal
06.05.2014, 02:45 Uhr

Am Dienstagmorgen hat eine Streife des Autobahnpolizeireviers eine Frau auf der BAB 4 bei Ohorn aus dem Verkehr gezogen. Die 30-Jährige saß offenbar unter Drogeneinfluss am Steuer ihres Fords. Eine Fahrerlaubnis konnte sie den Polizisten nicht vorweisen, diese war ihr bereits entzogen worden. Ein Schnelltest reagierte auffällig auf den Konsum von Amphetaminen. Eine Blutentnahme war die unvermeidbare Folge. Sollte sich nach der Analyse des Blutes der Verdacht erhärten, kommt auf die Frau eine Bußgeldanzeige mit mindestens 500 Euro Bußgeld, einem einmonatigen Fahrverbot sowie zwei Punkten in der Flensburger Kartei zu. Für sie war die Fahrt vor Ort zu Ende, die Polizisten untersagten der 30-Jährigen der Weiterfahrt. (tk)

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebe nehmen Laptops mit

Bautzen, Tzschirnerstraße
02.05.2014, 17:00 Uhr – 05.05.2014

In Bautzen sind Unbekannte im Zuge des vergangenen Wochenendes in eine Kinderbetreuungseinrichtung an der Tzschirnerstraße eingebrochen. Als Beute nahmen die Diebe mehrere Laptops und Digitalkameras mit. Den Wert der Gegenstände bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 1.700 Euro, zudem entstand Sachschaden von ca. 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Auto brannte

Bautzen, OT Oberkaina, Erich-Klausnitzer-Straße
06.05.2014, 03:30 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind am frühen Dienstagmorgen nach Oberkaina geeilt. Dort hatte ein Auto unter einem Carport an der Erich-Klausnitzer-Straße Feuer gefangen. Der Eigentümer des Mazda 2 bemerkte gegen 03:30 Uhr Brandgeruch, schob den Wagen aus dem Unterstand und informierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr löschte den Kleinwagen, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3.500 Euro.Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und untersucht, ob Brandstiftung zu dem Feuer führte. Bereits am 18. März 2014 hatte in derselben Straße ein Opel Corsa gebrannt. (tk)

76-Jährige wohlbehalten aufgefunden

Bautzen, Schmoler Weg
05.05.2014, gegen 19:00 Uhr

Eine Suche nach einer 76-Jährigen ist am frühen Dienstagmorgen in Bautzen erfolgreich beendet worden. Die Seniorin hatte nicht in ihrem Wohnheim am Schmoler Weg schlafen wollen und begab sich daher zu ihrem Sohn. Leider informierte sie niemanden von ihrem Vorhaben. In der Nacht suchten mehrere Streifen nach der Seniorin. Ein Hubschrauber der Bundespolizei unterstützte aus der Luft. Am Morgen informierte dann ihr Sohn die Polizei, dass die Gesuchte sich wohlauf bei ihm befand. Ende gut, alles gut. (tk)

Diebe auf der Baustelle

Bautzen, Neustädter Straße
30.04.2014, 17:30 Uhr – 05.05.2014, 05:30 Uhr

Im Zuge des verlängerten Wochenendes haben unbekannte Diebe die Baustelle „Westtangente“ in Bautzen heimgesucht. Sie stahlen eine gesichert abgestellte Rüttelplatte „Wacker“ sowie eine Schubkarre von einem Baustellenfahrzeug. (sh)

Trabant landet im Straßengraben

K 9251, zwischen Lichtenberg und Pulsnitz
06.05.2014, 09:30 Uhr

Am Dienstagvormittag ist ein Senior auf der Straße zwischen Lichtenberg und Pulsnitz alleinbeteiligt verunfallt. Der 81-Jährige verlor offenbar aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über seinen Trabant. Er kam nach einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw stoppte erst am Ende einer Böschung und kippte auf die Beifahrerseite. Der Fahrer wurde in der Pappe eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Klinikum. Der Sachschaden an dem Trabant betrug wenige hundert Euro. (tk)

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin

Pulsnitz, Kamenzer Straße
05.05.2014, 09:25 Uhr

Montagmorgen kam es in Pulsnitz auf der Kamenzer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fahrradfahrerin von einem Auto erfasst und verletzt wurde. Beide Verkehrsteilnehmer fuhren stadtauswärts. Als die Radfahrerin beabsichtigte, nach links abzubiegen, kam es zum Zusammenstoß mit dem Toyota der 75-jährigen Fahrerin. Der Rettungsdienst verbrachte die Radlerin ins Krankenhaus. (jr)

Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Hoyerswerda, Am Gondelteich, Lausitzbad
05.05.2014, gegen 18:50 Uhr

Ein Motorradfahrer ist Montagabend in Hoyerswerda alleinbeteiligt verunfallt und hat sich dabei schwer verletzt. Der 39-Jährige war bei Rot langsam an die Ampel zur Kreuzung Südstraße/Dr.-Wilhelm-Külz-Straße herangefahren. Als das Lichtzeichen auf Grün schaltete, gab er womöglich so viel Gas, dass er die Kontrolle über das Krad verlor und stürzte. Der Mann wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. An der Maschine entstand Schaden von etwa 4.000 Euro. (sh)

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Werkzeuge gestohlen

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
03.05.2014, 12:00 Uhr – 05.05.2014, 06:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes drangen Unbekannte in Görlitz in einen Betrieb an der Heilige-Grab-Straße ein. Sie hatten es auf Werkzeuge und Maschinen der Firma abgesehen. Nach einem ersten Überblick belief sich der Stehlschaden auf etwa 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Beim Abbiegen gegen eine Tram gefahren

Görlitz, Promenadenstraße/Friesenstraße
06.05.2014, 08:51 Uhr

In Görlitz ist am Dienstagmorgen ein Auto mit einer Straßenbahn kollidiert. Ein 74-jähriger Honda-Fahrer wollte von der Promenadenstraße nach links in die Friesenstraße abbiegen und stieß dabei mit einer entgegenkommenden Tram der Linie 2 zusammen. Der 52-jährige Triebfahrzeugführer konnte den Unfall trotz Gefahrenbremsung nicht mehr verhindern.Durch die ruckartige Bremsung rutschte ein Kinderwagen in der Bahn gegen eine der Sitzreihen. In dem Wagen lag ein Einjähriger, welcher leicht verletzt wurde. Der Junge kam zusammen mit seiner Mutter (25) zur Untersuchung in ein Klinikum. Der Auto- sowie der Straßenbahnfahrer bleiben unverletzt. Nach ersten Schätzungen belief sich der Unfallschaden auf etwa 5.000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und Verspätungen im Straßenbahnverkehr. (tk)

Zeugen zu Fahrraddiebstahl gesucht

Görlitz, Demianiplatz
29.04.2014, 06:25 Uhr

Am Dienstagmorgen, den 29. April 2014, hat ein Unbekannter gegen 06:25 Uhr vor einer Bäckerei am Demianiplatz ein Mountainbike gestohlen. Der Eigentümer hatte es vor dem Laden ungesichert abgestellt und war in das Geschäft gegangen, als die Tat geschah. Der Dieb kam aus Richtung einer Spielothek und verschwand mit dem Fahrrad in Richtung Postplatz. Möglicherweise wurde er dabei von Zeugen beobachtet. So sollen vor der Spielothek zwei Frauen gestanden haben.

Der Dieb wurde wie folgt beschrieben:

  • etwa 25 Jahre alt
  • kurze Haare
  • etwa 180 cm groß und von schlanker Statur
  • bekleidet war er mit einer grünen Jacke, Jeanshosen sowie weißen Turnschuhen der Marke Puma

Bei dem gestohlenen Fahrrad handelt es sich um ein schwarz-blau-weiß lackiertes, 26-Zoll Mountainbike der Marke Corratec X-Vert-Motion.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Die Ermittler fragen:

  • Wer kann Angaben zum Täter machen?
  • Wer kennt die beiden Frauen vor der Spielothek?
  • Wer kann Angaben zur weiteren Fahrtrichtung des Täters machen?
  • Wem wurde seit dem 29.04.2014 ein solches Fahrrad zum Kauf angeboten?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Anlage: Vergleichsbild des gestohlenen Mountainbikes
(Quelle:
www.yatego.com)
Diebstahl aus Baustelle

Ostritz, Julius-Rolle-Straße
02.05.2014, 16:00 Uhr – 05.05.2014, 06:45 Uhr

Am Wochenende sind unbekannte Täter in eine Baustelle eines Mehrfamilienhauses in Ostritz eingedrungen. Sie stahlen von dort Baugeräte, darunter einen kleinen Kran, einen Bohrhammer der Marke Skil, einen Trennschleifer der Marke Hilti und ein Rührgerät. Der Diebstahlschaden wird mit ungefähr 1.300 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (jr)

Gartenmöbel gestohlen

Schönbach, Straße des Friedens
03.05.2014, 16:00 Uhr – 05.05.2014, 08:00 Uhr

Am Wochenende drangen unbekannte Täter in Schönbach in ein Betriebsgelände in der Straße des Friedens ein und entwendeten von der Terrasse Gartenmöbel im Wert von ca. 2.200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (jr)

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Mittelherwigsdorf, Hörnitzer Straße
05.05.2014, 18:30 Uhr

Ein betrunkener Seat-Fahrer verunfallte Montagabend in Mittelherwigsdorf auf der Hörnitzer Straße. Der 33-jährige Lenker des Ibiza kam in einer Kurve nach links von der Straße ab. Das Auto wurde im Anschluss wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum Stehen. Die Polizeibeamten nahmen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Noch vor Ort stellten die Beamten seinen Führerschein sicher und baten zur Blutprobe. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Sachverhalt befassen. (jr)

Einbruch in Einfamilienhaus

Bad Muskau, Sperberweg
05.05.2014, 08:30 Uhr – 16:00 Uhr

Unbekannte sind am Montag in ein Einfamilienhaus im Bad Muskauer Sperberweg eingebrochen und haben dort die Räumlichkeiten nach Brauchbarem durchsucht. Den Dieben fielen Bargeld, Schmuck, Laptops sowie eine Fotoausrüstung in die Hände. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 3.500 Euro.Zeugen, die im Tagesverlauf ungewöhnliche Personen oder Fahrzeuge im Wohngebiet wahrgenommen haben bzw. Angaben zu Tat und Täter(n) machen können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier in Weißwasser (Tel.: 03576 262-0) oder eine andere Polizeidienststelle zu wenden. (sh)

VW-Transporter waren nicht zu stehlen

Weißwasser, Teichstraße und Straße der Kraftwerker
05.05.2014 – 06.05.2014

In der Nacht zu Dienstag haben sich unbekannte Autodiebe in Weißwasser an gleich zwei VW T 4 die Zähne ausgebissen. Sie brachen einen Transporter in der Teichstraße und einen weiteren, der in der Straße der Kraftwerker abgeparkt war, auf. Gewaltsam versuchten die Täter, die Fahrzeuge zu starten. Das misslang. In einem Fall wurde der Dieb durch den hinzukommenden Eigentümer überrascht und rannte davon. An beiden Transportern entstand Sachschaden von noch nicht abschließend bezifferter Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein Kriminaltechniker war an beiden Fahrzeugen zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. (sh)

Wildunfall

Weißkeißel, Görlitzer Straße (B 115)
05.05.2014, 10:15 Uhr

Ein Reh hat seine Unachtsamkeit im Straßenverkehr Montagvormittag in Weißkeißel mit dem Leben bezahlt. Es querte die Bundesstraße ohne einen dort aus Richtung Krauschwitz herannahenden Opel-Transporter zu beachten. Es kam zum Zusammenstoß. Am Opel entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro. (sh)

Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!