DSC_3051An diesem Wochenende startete die Superbike IDM Saison am Lausitzring. Auf dem Plan standen neben den Rennen der Superbikes mit ihren 1000ccm bis 1200ccm großen Motoren auch die Klasse der 600ccm Supersport-Bikes, Markenpokale, ADAC Junior Cup und die Sidecars. Etwa 14700 Fans pilgerten in die Lausitz um auf der vor kurzen teilsanierten Strecke das erste Großevent in diesem Jahr zu besuchen.

Die in diesem Jahr bei den Superbike/Superstock 1000 neu eingeführte Superpole trieb die Spannung auf den Höhepunkt. Die 9 Besten, aus dem gemischt antretenden Starterfeld der Superstock 1000 und Superbike Klasse, tragen dabei nach dem 2. Qualifying noch ein drittes aus um ihre endgültige Startposition festzulegen.

Titelverteidiger Markus Reiterberger (1) stellte mit einer Zeit von 1:37.922 einen neuen Rundenrekord auf und unterbot damit die Zeit vorn Xavi Forès (12) um fast 0,3 Sekunden.

Im Rennen dann konnte Reiterberger die beiden, an diesem Wochenende übermächtigen Ducati’s von Forès und Max Neukirchner (76) nicht hinter sich halten und beendete das Rennen auf dem dritten Platz. Das restliche Feld kam bei beiden Rennen mit 15 bzw. 13 Sekunden Abstand ins Ziel. Erwan Nigon (77) beendete das erste Rennen an vierter Stelle liegend von Michael Ranseder (18) und Stefan Nebel (9). Im zweiten Rennen kam Matej Smrz (25) auf seiner Yamaha vor Michael Ranseder und Bastien Mackels (91) ins Ziel.

Bei den Supersport 600 Sicherte sich Marvin Fritz (7) bei beiden Rennen den obersten Platz auf dem Podest, gefolgt von Roman Stamm (14) und Tatu Lauslehto (25). Marvin Fritz setzte damit in beiden Rennen einen Star-Ziel Sieg um, Der Schweizer Roman Stamm konnte sich nach einem dritten Platz im Qualifying vor dem Finnen Tatu Lausletho behaupten.

Im Rennen des ADAC Junior Cup konnte der trainingsschnellste Marc Zellhöfer (17) am Ende nur einen 2. Platz verbuchen. Erster wurde Lukas Tulovic (6), gefolgt von Mathias Meggele (4). Tim Geogi (7), das Fördertalent der ADAC Stiftung beendete das vom 2. Startplatz gestartete Rennen an 4. Position.

Quelle: Text: Patrick Seelig / Bilder: Patrick Seelig, Wolfgang Käding

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!