Gartenlaubenbrand in Glauchau

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Teurer Irrtum

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen Anschlussstelle Uhyst und Rasthof „Oberlausitz“

29.04.2014, 00:00 Uhr – 30.04.2014, 08:45 Uhr

Geirrt haben sich offenbar unbekannte Buntmetalldiebe in der Nacht zu Mittwoch, als sie eine Baustelle an der Autobahn heimsuchten. Die Täter kappten etwa 150 Meter Kabel, ohne es jedoch abzutransportieren. Womöglich hatten sie es auf das Kupfer darin abgesehen, dort fand sich jedoch nur Glasfaser. Ohne Beute, aber unter Hinterlassung von etwa 3.000 Euro Sachschaden zogen die Diebe von dannen. (sh)

Schrott-Lkw auf der Autobahn gestoppt

BAB 4, Dresden – Görlitz, Parkplatz „Wiesaer Forst“

30.04.2014, 09:40 Uhr

Einem 42-jährigen Sattelzuglenker musste Mittwochmorgen durch Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern des Bundesamtes für Güterverkehr die Weiterfahrt nach Polen am Autobahnparkplatz „Wiesaer Forst“ untersagt werden. An dem vom Sattelzug mitgeführten Kühlmittelanhänger waren die Bremsscheibe der A-Achse mehrfach durchbrochen und der Druckluftbehälter durchgerostet. (as)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Gartenlauben ausgeräumt

Bautzen, Neustädter Straße

30.04.2014, 18:00 Uhr – 01.05.2014, 14:00 Uhr

Aus zwei verschlossenen Gartenlauben einer Gartensparte auf der Neustädter Straße entwendeten Unbekannte Gartenmöbel und
-werkzeuge, ein Zelt sowie einen kompletten Pkw-Radsatz. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 1.200 Euro taxiert, der Schaden an den Schließvorrichtungen auf etwa 15 Euro. (as)

Motorrad gestohlen

Ottendorf-Okrilla

29.04.2014, 24:00 Uhr – 30.04.2014, 11:00 Uhr

Von einem Grundstück in der Rathenaustraße in Ottendorf-Okrilla stahlen Unbekannte ein Motorrad der Marke Honda CBR 125 (Baujahr 2006, Farbe schwarz). Das Krad ist auf das amtliche Kennzeichen DD-AY 57 zugelassen und hat noch einen Zeitwert von etwa 1.300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (as)

Randalierer brechen Autospiegel ab

Kamenz, Elstraer Straße und Rosengässchen

30.04.2014, 23:45 Uhr – 01.05.2014, 13:00 Uhr

Ein Audi A 4, welcher auf der Elstraer Straße abgestellt war und ein BMW im Rosengässchen wurden in der Nacht zum 1. Mai Opfer von Randalieren in Kamenz. An beiden Fahrzeugen wurde der jeweils linke Außenspiegel abgebrochen. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 800 Euro. (as)

Vermutlich Pflanzenschutzmittel in Hexenfeuer entsorgt

Räckelwitz, Neschwitzer Straße

01.05.2014, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

In das niedergebrannte, aber noch glühende Hexenfeuer in Räckelwitz warfen Unbekannte sechs 20-Liter-Kanister mit einer derzeit noch unbekannten Flüssigkeit. Der Aufschrift auf den Kanistern zufolge könnte es sich um ein Mittel zur Unkrautbekämpfung handeln. Vier Kanister konnten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr unbeschadet aus dem Feuer holen, zwei Kanister jedoch waren beschädigt. Der Inhalt war teilweise ausgelaufen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Bundes-Immissionsschutzgesetz. Die Untersuchung, um welche Stoffe es sich beim Inhalt der Kanister tatsächlich handelt, erfolgt beim Umweltamt des Landkreises Bautzen. (as)

Nach Hexenfeuer im Gewahrsam gelandet

Pulsnitz, Hempelstraße

01.05.2014, 05:00 Uhr

Es sollte wohl ein Scherz sein, das sahen aber nicht alle so: Ein 21-Jähriger nahm sich zwei Holzscheite vom Hexenfeuerhaufen in Pulsnitz und warf sie in die Gulaschkanone. Dort warteten aber noch ca. 15 Liter Erbseneintopf auf hungrige Interessenten. Der Eintopf war nun ungenießbar geworden, die auf ihre Suppe Wartenden verständlich ebenfalls und riefen die Polizei. Die Beamten konnte zwar keinen Ersatz für die Suppe anbieten, aber sich zumindest um den Übeltäter kümmern. Der versuchte erst, den Polizisten zu Fuß zu entkommen. Das schlug fehl und der 21-Jährige um sich. Nun hat er neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung noch ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte am Hals. Die Polizisten ließen den Mann, der gemessene 1,52 Promille in der Atemluft hatte, einige Stunden in der Zelle ausnüchtern. Anschließend wurde er entlassen. (as)

Führerschein weg nach Trunkenheitsfahrt

Ohorn, Steinaer Straße

01.05.2014, gegen 16:35 Uhr

Am Donnerstag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Kamenz einen Pkw Subaru in Ohorn. Dort stellten die Polizisten fest, dass der 58-jährige Fahrer infolge des Genusses alkoholischer Getränke nicht mehr in der Lage war, das Fahrzeug sicher zu führen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Die Folge waren eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins und letztlich eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (as)

Bierwagen bleibt an Ampelmast hängen

Hoyerswerda, Südstraße/Bautzener Allee, Haltepunkt Neustadt

01.05.2014, 13:30 Uhr

Ein Transporter mit angehängtem Bierwagen befuhr den Kreuzungsbereich der Südstraße und Bautzener Allee in Hoyerswerda. Beim Abbiegen nach rechts öffnete sich plötzlich beim Anhänger die Klappe des Tresens, blieb an dem Mast der Ampelanlage hängen und riss diesen aus der Verankerung. Der so entstandene Schaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. (as)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Reifenlager aufgebrochen

Görlitz, Gottlieb-Daimler-Straße, Gewerbegebiet

29.04.2014, 19:00 Uhr – 30.04.2014, 07:00 Uhr

Aus dem Lager eines Reifendienstes in Görlitz stahlen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag Reifen und Kompletträder im Gesamtwert von etwa 12.000 Euro. Der Schaden an dem aufgebrochenen Container, in dem die Reifen lagerten, liegt bei etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (as)

Maibaum gestürzt, Feuerwehr-Sirene beschädigt

Reichenbach/OL, OT Zoblitz, Dorfstraße

01.05.2014, 01:30 Uhr – 06:00 Uhr

Dass Maibäume gerade am und um den 1. Mai ein unsicheres Leben haben, ist bekannt. Auch auf den Zoblitzer Maibaum hatten es Unbekannte abgesehen. Sie beseitigten die Haltevorrichtung des Maibaumes, der gleichzeitig als Mast der örtlichen Feuerwehrsirene dient, und stürzten ihn um. Bei der Aktion wurde die Sirene beschädigt, den Maikranz nahmen die Übeltäter mit. Schaden: ca. 2.000 Euro. (as)

Fahrrad aus Schuppen gestohlen

Niesky, Martinstraße

30.04.2014, 15:00 Uhr – 01.05.2014, 14:30 Uhr

Aus einem verschlossen Geräteschuppen in der Nieskyer Martinstraße stahlen Unbekannte ein schwarzes Damenfahrrad der Marke Kettler mit der Rahmennummer C10A4832. Der Wert des Rades wurde auf etwa 700 Euro beziffert. (as)

Unfallflucht vor Görlitzer Gymnasium – Zeugen gesucht

Görlitz, Klosterplatz

29.04.2014, gegen 06:40 Uhr

Vermutlich hatte er die Kurve nicht gekriegt. Ein blauer Pkw Opel fuhr in den frühen Morgenstunden des 29. April gegen die auf dem Klosterplatz vor dem Gymnasium aufgestellten Poller. Statt sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Opel-Lenker weiter. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls oder Personen, die etwas zum Verursacherfahrzeug sagen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Tel.: 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (as)


Seniorin rammt Verkehrszeichen am Obermarkt

Görlitz, Steinstraße/Obermarkt

30.04.2014, 10:30 Uhr

Eine Seat-Fahrerin hat am Mittwoch ungewollt die Blicke der Passanten auf dem Obermarkt auf sich gezogen. Die 71-Jährige rammte beim Einfahren von der Steinstraße auf den Obermarkt ein Verkehrszeichen. Der dabei entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. (as)

Seat Exeo in Bernstadt gestohlen

Bernstadt a. d. Eigen, Sonnenlandweg, Kleingartenanlage

30.04.2014, 18:00 Uhr – 01.05.2014, 14:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen auf dem Parkplatz einer Gartensparte in Bernstadt ordnungsgemäß gesichert abgestellten Pkw Seat Exeo (Baujahr 2009, Farbe silbergrau) mit dem amtlichen Kennzeichen GR – SD 652. Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von etwa 9.000 Euro. Die SoKo Kfz ermittelt, nach dem Auto wird nun international gefahndet. (as)

Kleidercontainer angezündet

Dürrhennersdorf, Buswendeplatz

02.05.2014, gegen 06:00 Uhr

Kurz nach 06:00 Uhr Freitagmorgen wurde der Polizei der Brand eines Kleidercontainers in Dürrhennersdorf am Buswendeplatz am Ortsausgang in Richtung Ebersbach. gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die Flammen bereits gelöscht. Der Schaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (as)

Gleich zwei Rehe auf der B 156 in Unfälle verwickelt

B 156, Boxberg – Weißwasser

30.04.2014, 00:35 Uhr und 17:15 Uhr

Kurz nach Mitternacht kam es zu einem Wildunfall auf der B 156 bei Boxberg, als ein Reh plötzlich auf die Fahrbahn lief. Der 21-jährige Fahrer eines VW Golf, welcher in Richtung Weißwasser unterwegs war, konnte nicht rechtzeitig bremsen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Reh verendete. Schaden am Golf: etwa 200 Euro.

In den späten Nachmittagstunden erwischte es auf der Bundesstraße erneut ein Reh, das sich auf die Fahrbahn gewagt hatte. Ein 55-Jähriger konnte mit seinem Audi auch hier den Zusammenstoß nicht vermeiden. Schaden am Audi: etwa 3.500 Euro. Das Reh verendete an der Unfallstelle. (as)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 02.05.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen41
Polizeirevier Görlitz3
Polizeirevier Zittau-Oberland3
Polizeirevier Kamenz2
Polizeirevier Hoyerswerda4
Polizeirevier Weißwasser2
BAB 421
gesamt202

 

Quelle: PD Görlitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!