Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.05.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.05.2014

Polizei11Bus mit Softair-Gewehr beschossen

Limbach-Oberfrohna – (hje) Am Donnerstagnachmittag schossen zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren auf einen auf der Hainstraße in Limbach-Oberfrohna vorbeifahrenden Linienbus der Chemnitzer Verkehrs-AG. Die beiden Jugendlichen befanden sich auf einem Grundstück, als sie den Bus, in welchem sich keine Fahrgäste befanden, beschossen. Dabei wurde die Frontscheibe beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. Das Softair-Gewehr stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr wurden eingeleitet.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Fahrradfahrerin stürzte im Gleisbett

Plauen – (hje) Am Donnerstag befuhr gegen 16:20 Uhr eine Fahrradfahrerin die Oelsnitzer Straße in Plauen und wollte nach links in die Güterstraße einbiegen. Die 57- Jährige kam in die Gleise der Straßenbahn und stürzte. Ihre Verletzungen wurden ambulant behandelt. Am Fahrrad entstand ein geringer Sachschaden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Zwei Kompletträdersätze entwendet

Falkenstein – (hje) Im Zeitraum vom 16. April 2014 bis Donnerstag gegen 21 Uhr drangen Unbekannte in die Garage eines Garagenkomplexes auf dem Bleichweg in Falkenstein gewaltsam ein. Es wurden daraus u. a. zwei Kompletträdersätze, Sommer und Winterreifen, entwendet. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Das Polizeirevier Auerbach bittet um Zeugenhinweise, Telefon 03744 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Sachbeschädigung an Pkw

Zwickau – (hje) Unbekannte schlugen an einem auf der Hermann-Krasser-Straße in Zwickau geparkten Pkw VW Polo die Heckscheibe ein. Aus dem Fahrzeug wurde jedoch nichts gestohlen. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstag 15 Uhr und Freitagmorgen 6:45 Uhr.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Fahren unter Drogeneinfluss ohne Fahrerlaubnis

Limbach-Oberfrohna – (hje) Am Donnerstagmittag wollten Beamte des Polizeirevieres Glauchau auf der Burgstädter Straße im Limbach-Oberfrohna den Fahrer eines Pkw VW Golf kontrollieren. Am Fahrzeug stellten sie zwei verschiedene amtliche Kennzeichen fest. Der 33-jährige Fahrer versuchte sich der Kontrolle zu entziehen, konnte aber gestellt werden. Ein Drogentest verlief positiv. Beide Kennzeichen waren zur Fahndung wegen Diebstahl ausgeschrieben. Der Fahrer war nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis, sein Pkw war abgemeldet und nicht versichert.

Diebstahl aus Pkw

Callenberg – (hje) An einem auf der Altenburger Straße geparkten Pkw Skoda schlugen Unbekannte die Scheibe der Beifahrertür ein und entwendeten aus dem Handschuhfach eine Geldbörse mit Dokumenten sowie ein Navigationsgerät. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag 1 Uhr und 7 Uhr. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angabe.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 02.05.2014

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 02.05.2014

Polizei24Stadt Leipzig

Sachbeschädigung mit Hand und Fuß

Ort: Leipzig (OT Südvorstadt), Schenkendorfstraße
Zeit: 30.04.2014, gegen 03:45 Uhr

Zwei junge Männer (26 und 27) besprühten die Hauswand an einem Lebensmittelgeschäft. Erwartungsgemäß hielt sich ihr Interesse in Grenzen, den zufällig vorbeikommenden Polizeibeamten Rede und Antwort zu stehen. Sie suchten ihr Heil lieber in der Flucht, lernten jedoch schnell, dass der Begriff „Bereitschaftspolizei“ seine Berechtigung hat. Die Kollegen erwiesen sich auch zu dieser frühen Stunde fitter und sportlicher als die Täter. Während sich der Jüngere in sein Schicksal ergab, zeigte sich der 27-Jährige als schlechter Verlierer. Er trat im Zuge der Festnahme gegen den Funkstreifenwagen und beschädigte die Beifahrertür. (Loe)

Firmenwagen gestohlen

Ort: Leipzig (OT Wiederitzsch), Fuggerstraße
Zeit: 29.04.2014, 22:15 Uhr – 30.04.2014, 08:15 Uhr

Als der Nutzer (47) eines Firmenfahrzeugs am Morgen zum Parkplatz kam, musste er zunächst seine Gedanken ordnen. Irrte er sich über den Abstellort? Leider nein, denn offensichtlich hatte ein Dieb den metallic-hellblauen 3er gestohlen – samt fest installiertem Navigationsgerät, Sportlenkrad, Sportsitzen, Freisprecheinrichtung und Leichtmetallfelgen. Auf dem Platz, den der 47-Jährige am Abend zuvor gewählt hatte, stand nicht sein automatikgetriebener BMW (amtliches Kennzeichen: HOM-AG 509), sondern ein anderes Auto. (Loe)

Kalter Ent-Zug

Ort: Leipzig (OT Zentrum), Dimitroffstraße
Zeit: 01.05.2014, gegen 14:00 Uhr

Der Konsum von Betäubungsmitteln bringt nicht unerhebliche Nebenwirkungen für Körper und Geist mit sich. Erstes Anzeichen eingeschränkter Handlungsfähigkeit könnte eine Mischung aus Vergesslichkeit und Leichtsinn sein. Hierfür lieferte ein junger Nordsachse (20) gewisse Indizien. Erst ließ er seinen Rucksack im Zug liegen, dann wollte er ihn trotz des verräterischen Inhalts beim Polizeirevier Zentrum abholen. Im Resultat muss er sich jetzt mit Strafanzeigen auseinandersetzen. Diese gründen darauf, dass im Rucksack eine Schreckschusswaffe, eine Feinwaage, ein Referenzgewicht, zahlreiche leere Plastiktütchen und ein Tütchen mit einer kristallinen Substanz aufgefunden wurden. Bei letzterem Fund handelt es sich laut Schnelltest um Crystal. Damit setzt der 20-Jährige seine im Dezember 2013 begonnene Serie fort, welche nunmehr bereits das siebte Betäubungsmitteldelikt umfasst. (Loe)

Umzug mit Hindernissen

Ort: Leipzig-Altlindenau, Demmeringstraße
Zeit: 30.04.2014, 14:00 Uhr bis 01.05.2014, 09:30 Uhr

Er hatte mit seiner Lebensgefährtin in eine neue Wohnung ziehen wollen und nun das! Am Mittwoch hatte der Geschädigte (30) noch die Wohnung eingeräumt und als er sie am Donnerstag wieder betrat, hatten Einbrecher für die Familie weitere Räumarbeiten vorgenommen. Allerdings nicht in die Zimmer hinein, sondern aus ihnen heraus. Aufgehebelt hatten die unbekannten Täter die Balkontür und waren in die Wohnung eingedrungen. Die Zimmer wurden durchsucht, und aus einem der Räume nahmen die Diebe drei Flachbildschirme mit. Der Stehlschaden wird derzeit mit ca. 3.000 € angegeben. (KG)

Raub in Leutzsch

Ort: Leipzig-Leutzsch, Georg-Schwarz-Straße
Zeit: 01.05.2014, gegen 18:50 Uhr

Der 38-jährige Geschädigte befand sich zu Fuß auf der Georg-Schwarz-Straße als er plötzlich von hinten einen Schlag auf den Kopf erhielt. Sofort ging er zu Boden und verlor sogar das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, stellte er fest, dass sein Mobiltelefon und sein Portemonnaie gestohlen worden waren. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Leipziger Krankenhaus gebracht. Da der 38-Jährige von hinten angegriffen worden war, konnte er den Täter nicht sehen und damit auch nicht beschreiben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (KG)

Landkreis Leipzig

Diebstahl Kleintransporter

Ort: Belgershain (OT Threna), Dorfstraße
Zeit: 29.04.2014, 21:00 Uhr – 30.04.2014, 06:00 Uhr

Ein Unbekannter stahl in der Nacht zum Mittwoch einen VW T5 (amtliches Kennzeichen: MTL-Y 877), welchen der Halter (48) auf seinem Privatparkplatz abgestellt hatte. Das weinrote Fahrzeug verfügt über getönte Scheiben und hat einen Zeitwert von noch etwa 10.000 Euro. Im Fahrzeug befanden sich zudem eine Jacke des Rettungswesens sowie Einsatzbekleidung der Feuerwehr. (Loe)

Feldscheune abgebrannt

Ort: Bad-Lausick (OT Lauterbach)
Zeit: 02.05.2014, gegen 03:30 Uhr

Aus bisher noch unbekannter Ursache geriet in den heutigen Morgenstunden eine alte Feldscheune in Lauterbach in Brand. Hierbei handelte es sich um eine größere Scheune, die an den Seiten offen stand. Durch einen Brand in voller Ausdehnung wurde die Scheune vollständig zerstört. Mit ihr gingen gleichfalls dort gelagerte Strohballen in Flammen auf. Dabei handelte es sich um 110 Strohballen und 500 Strohbündel. Diese befanden sich auf drei Anhängern, die ebenfalls verbrannten. Aufgrund der noch immer vorherrschenden Hitze am Brandort, können die Brandursachenermittler erst am kommenden Montag ihre Arbeit aufnehmen. Der Sachschaden indes wird auf etwa 7.000 € geschätzt. (KG)

Verkehrsgeschehen

Stadt Leipzig

Schwer verletzter Motorradfahrer

Ort: Leipzig-Engelsdorf, Riesaer Straße/Sabinenstraße
Zeit: 01.05.2014, gegen 11:55 Uhr

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Engelsdorf ist gestern ein Motorradfahrer (69) schwer verletzt (mehrere Brüche) in die Notaufnahme gebracht worden. Wie ist es dazu gekommen? Der 69-Jährige befuhr mit seinem Motorrad die Riesaer Straße in östliche Richtung. An der Kreuzung Sabinenstraße kam von links ein grüner Citroen Berlingo gefahren. Dessen Fahrer (59) nahm an, dass das Motorrad nach rechts in die Sabinenstraße abbiegen wollte. Dem war jedoch nicht so. Der 59-Jährige fuhr dem Transporter direkt in die Seite hinein und stürzte schwer. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 € an beiden Fahrzeugen. Gegen den Transporterfahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (KG)

Landkreis Leipzig

Unfallflucht in Althen-Kleinpösna

Ort: Leipzig (OT Althen-Kleinpösna), Brandiser/Hirschfelder Straße
Zeit: 29.04.2014, gegen 14:30 Uhr

Unweit der Brücke über die BAB 14 ereignete sich am vergangenen Dienstag eine Verkehrsunfallflucht zum Nachteil eines Radfahrers (42). Ein grüner Opel fuhr aus der Hirschfelder Straße nach links auf die Brandiser Straße auf, missachtete hierbei den bevorrechtigten Radler und stieß mit ihm zusammen. Der 42-Jährige kam zu Fall und verletzte sich; sein mehrere tausend Euro teures Fahrrad erlitt einen Totalschaden. Vor der Verursachung eines Verkehrsunfalls ist niemand gefeit, aber das anschließende Verhalten des Opel-Fahrers lässt sich nur schwer entschuldigen. Er verließ die Unfallstelle, nachdem ihn der Radfahrer nach Führerschein sowie Versicherungsdaten befragt hatte. Die Polizei sucht nach Zeugen, insbesondere nach einem älteren Ehepaar, welches an der Unfallstelle anhielt um zu helfen. Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und zum Opel-Fahrer nimmt die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 (alternativ auch Apparate -2851 oder -2810) entgegen. (Loe)

Zeugen in Zwenkau gesucht

Ort: Zwenkau, Leipziger Straße/Anna-Seghers-Straße
Zeit: 16.04.2014, 14:00 Uhr – 15:30 Uhr

Der Nutzer (44) stellte seine schwarzen Firmenwagen für 90 Minuten an benanntem Ort ab. In dieser Zeit verursachte ein Unbekannter an der Beifahrerseite der Mercedes-Limousine einen Kratzer am vorderen Stoßfänger. Der 44-Jährige vermutet, dass ein anderer Fahrzeugführer im Zuge des Ein- oder Ausparkens zu dicht am Mercedes vorbeifuhr. Zum Sachverhalt werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang machen können. Hinweise bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (Loe)

Alkoholfahrt endete am Baum

Ort: Grimma (OT Mutzschen), Bahnhofstraße
Zeit: 30.04.2014, gegen 20:41 Uhr

Der 20-Jährige Fahrer eines grünen Opel Astra befuhr die Mutzschener Bahnhofstraße in nördlicher Richtung. In einer scharfen Linkskurve folgte der Fahrer nicht dem Straßenverlauf sondern fuhr mit dem Wagen durch einen Grundstückszaun und setzte den Opel gegen einen Baum. Verletzt wurden dabei jedoch weder der Fahrer, noch einer der männlichen Insassen (21 und 19). Während der Unfallaufnahme wehte den Polizisten ein merklicher Alkoholgeruch entgegen, woraufhin ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 20-Jährigen durchgeführt wurde. Und siehe da: 1,58 Promille zeigte das Gerät an. In der weiteren Folge wurde der Fahrer zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Außerdem zeigte sich noch, dass der 20-Jährige gar nicht im Besitz eines Führerscheins ist! Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (KG)

Reifenplatzer am Motorrad führte zu schwerem Verkehrsunfall

Ort: BAB 14, Richtung Dresden, Anschlussstelle Klinga
Zeit: 01.05.2014, gegen 11:10 Uhr

Zwei Leipziger befuhren gestern mit ihren Motorrädern der Marke Yamaha die Autobahn 14 in Richtung Dresden, als dem männlichen Fahrer (50) unvermittelt der vordere Reifen platzte. Er verlor die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Hinter ihm fuhr seine Frau (49) und versuchte noch auszuweichen, was jedoch nur misslich gelang. Auch sie stürzte, verletzte sich dabei jedoch nicht. Gleiches Glück war ihrem Mann nicht beschieden. Ein sofort gerufener Krankenwagen brachte ihn mit schweren Verletzungen und in nicht ansprechbarem Zustand sofort in ein Krankenhaus. Beide Motorräder mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden fiel gegenüber der Schwere der Verletzung relativ gering aus und wird auf etwa 2.000 € geschätzt. Die rechte Fahrspur der Autobahn blieb an dieser Stelle während der Unfallaufnahme bis etwa 12:35 Uhr gesperrt. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen linksradikale Blockierer  in Plauen

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen linksradikale Blockierer in Plauen

Polizei01Plauen – (jm) Die Ausschreitungen am Rande der Großdemonstration am 1. Mai in Plauen haben nun auch ein juristisches Nachspiel. Inzwischen leitete die Staatsanwaltschaft Zwickau gegen 393 Blockadeteilnehmer ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ein.
Zudem wird in weiteren Einzelfällen wegen Raubes, Diebstahl, Körper-verletzung und Sachbeschädigung ermittelt. Am frühen Nachmittag hatten im laufenden Demonstrationsgeschehen teils gewaltbereite Personen vor der Pauluskirche Barrikaden errichtet und Polizisten mit Flaschen und Steinen beworfen. Dabei mussten Beamte einige mutmaßliche Straftäter zur Identitätsfeststellung auch aus der Kirche holen. Die Einsatzleitung der Polizei entschuldigte sich für die Irritationen bereits bei dem verantwortlichen Pfarrer. Dessen Aussagen zufolge sollen die Umstände am kommenden Sonntag in der Pauluskirche noch einmal thematisiert werden. Sowohl der zuständige Staatsanwalt als auch die Bereitschaftsrichterin begleiteten die Maßnahmen der Polizei.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.05.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.05.2014 (2)

Polizei11

Chemnitz

OT Lutherviertel – Werkzeug gestohlen

(He) Unbekannte hebelten vermutlich in der Nacht zum Freitag ein Fenster eines Rekohauses in der Jahnstraße auf. Gesucht haben die Täter offensichtlich Werkzeug. Es fehlen u.a. Zangen, Schrauber, eine Handkreissäge und verschiedenes Kleinmaterial. Der Wert des Diebsgutes wird auf rund 750 Euro geschätzt. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Diebe in der Kita

(He) Am Freitagmorgen bemerkten die Mitarbeiter einer Kindertagesstätte in der Käthe-Kollwitz-Straße, dass zwischen Mittwochabend und Freitagmorgen Einbrecher zugange waren. Nachdem die Täter eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten, suchten sie offenbar nach Bargeld. Eine Kassette, in der sich nur ein paar Euro befanden, nahmen die Diebe mit. Sie hinterließen einen Sachschaden von rund 200 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Diebe gestört?

(He) Möglicherweise sind unbekannte Diebe in der Nacht zum Freitag gestört worden, als sie im Gelände eines Autohändlers in der Straße An der Feuerwache zugange waren. Die Angestellte der Firma meldete am Freitagmorgen den Einbruch in einen Container für Altteile. Hinter dem Container lagen verschiedene Ford-Teile und Alu-Felgen, alles im Wert von rund 3 000 Euro. Das Tor des Containers war offensichtlich aufgezogen worden. Vermutlich wurden die Täter gestört und konnten das Diebesgut nicht abtransportieren.

Flöha/OT Falkenau – Wildunfall

(Kg) Die Dresdner Straße (B 173) in Richtung Freiberg befuhr am Freitag früh, gegen 5 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Etwa

1,3 Kilometer nach der Einmündung Ernst-Thälmann-Straße wechselte ein Reh über die Straße und stieß mit dem Skoda zusammen. Dabei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. Das Reh verschwand von der Unfallstelle.

Flöha – In Kurve gerutscht

(Kg) Gegen 7.20 Uhr war am Freitagmorgen der 19-jährige Fahrer eines Pkw BMW auf der Augustusburger Straße (S 223) aus Richtung Augustusburg in Richtung Flöha unterwegs. In Höhe des Ortseingangs Flöha geriet der BMW in einer Linkskurve ins Rutschen und auf den rechten Randstreifen. Danach kam der BMW nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitplanke, kam dann wieder nach rechts und blieb auf der rechten Fahrbahnseite stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 500 Euro.

Mittweida – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Wie die Polizeidirektion Chemnitz in ihrer Medieninformation Nr. 233 vom

30. April 2014 mitteilte, befuhr am 29. April 2014, gegen 15.40 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines VW Passat die Rochlitzer Straße aus Richtung Markt. In Höhe des Hausgrundstücks 1 kollidierte der Pkw mit einem Fahrradfahrer (20), der dabei leicht verletzt wurde. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt

ca. 2 000 Euro. Das Polizeirevier Mittweida sucht Zeugen des Unfalls, die Angaben zum Hergang machen können. Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise entgegengenommen.

Revierbereich Rochlitz

Königshain-Wiederau – In Bach gefahren

(Kg) Gegen 9.30 Uhr befuhr am Freitag der 23-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Hauptstraße in Topfseifersdorf aus Richtung S 250 in Richtung Wiederau. In einer Linkskurve in Höhe des Hausgrundstücks 51 fuhr der 23-Jährige offenbar wegen plötzlicher, gesundheitlicher Probleme geradeaus. Der Ford kollidierte mit einem Zaun und landete anschließend im angrenzenden Bach. Bei dem Unfall wurden sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer (14) leicht verletzt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit keine Angaben vor.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Eibenstock – Spielautomat geplündert

(He) Unbekannte Diebe hebelten zwischen dem 27. April 2014, 22.30 Uhr, und dem

1. Mai 2014, 11.30 Uhr, das Fenster eines Lokals in der Schulstraße auf. In der Gaststätte brachen sie einen Spielautomaten auf, um an das Geld zu kommen. Wie viel die Täter erbeutete haben, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wird auf rund

300 Euro geschätzt.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Diebe in der Garage

(He) Am Donnerstagnachmittag informierte ein Oelsnitzer die Polizei, dass Unbekannte über das Dach in seine Garage eingedrungen sind. Herunterfallende Dachteile beschädigten dabei den VW Polo des Mannes. Gestohlen haben die Täter Teile eines Minibikes (u.a. Auspuff, Bremshebel, Verkleidung) im Wert von rund 400 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Polizei Direktion Dresden: Informationen 02.05.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 02.05.2014

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Einbruch in Gemeindehaus

Zeit:       30.04.2014 bis 02.05.2014, 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Unbekannte sind über den Feiertag in das Gemeindehaus an der Homiliusstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick stahlen sie einen Laptop, einen Beamer sowie rund 40 Euro. Der Gesamtschaden wird mit rund 700 Euro beziffert. (ml)

Audi A4 gestohlen

Zeit:       01.05.2014, 22.00 Uhr bis 02.05.2014, 10.00 Uhr
Ort:        Dresdem-Seevorstadt

In der vergangenen Nacht stahlen Unbekannte einen schwarzen Audi A4 von der Reitbahnstraße. Der Zeitwert des gut zwei Jahre alten Wagens ist nicht bekannt. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 01.05. 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 18 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Beinaheunfall – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       30.04.2014, 18.20 Uhr
Ort:        Dresden-Kaditz

Am Mittwochabend wäre es beinahe zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Peschelstraße/Baudissinstraße gekommen.

Die Fahrerin (34) eines Opel Meriva war auf der Peschelstraße unterwegs und wollte die Kreuzung passieren. In diesem Moment querte ein unbekanntes Fahrzeug auf der untergeordneten Baudissinstraße den Kreuzungsbereich. Die 34-Jährige führte eine Gefahrenbremsung durch und konnte dem anderen Auto gerade noch ausweichen.

Die Frau erlitt jedoch einen schweren Schock und musste in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin des anderen, wahrscheinlich grünfarbenen, Autos fuhr ohne anzuhalten davon.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Landkreis Meißen

Mit 1,52 Promille unterwegs

Zeit:       01.05.2014, 23.30 Uhr
Ort:        Meißen

Gestern Nacht stoppten Beamte des Polizeireviers Meißen einen Opel Astra auf der Zaschendorfer Straße. Schnell stellte sich heraus, dass der Fahrer (43) unter Alkoholeinfluss stand.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und behielten den Führerschein des Mannes ein.

Wohnungsbrand

Zeit:       01.05.2014, gegen 14.20 Uhr
Ort:        Meißen

Gestern Nachmittag kam es in einer Erdgeschosswohnung an der Fabrikstraße zu einem Brand. Ersten Ermittlungen zufolge brach der Feuer im Bereich einer Couch aus. Die Hausbewohner löschten die Flammen. Ein 13-jähriges Mädchen atmete beim Verlassen des Hauses Rauch ein und musste vor Ort ambulant versorgt werden.

Der durch den Brand entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Garage brannte

Zeit:       02.05.2014, gegen 03.30 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Miltitz

In der vergangenen Nacht geriet eine Garage an der Straße Am Dorfberg in Brand.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Garage wurde erheblich beschädigt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung und prüft in diesem Zusammenhang, ob eine achtlos zurückgelassene Zigarette das Feuer ausgelöst hat. (ml)

Lack zerkratzt

Zeit:       01.05.2014, 09.30 Uhr festgestellt
Ort:        Nossen

Offenbar in der Nacht zum Donnerstag zerkratzten Unbekannte den Lack eines VW Passat an der Freiberger Straße. Die Motorhaube, ein Kotflügel sowie zwei Türen wiesen deutliche Beschädigungen auf. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (ml)

Von der Straße abgekommen

Zeit:       30.04.2104, 16.20 Uhr
Ort:        Strauchitz

Am Mittwochnachmittag war die Fahrerin (42) eines VW Golf auf der B 169 zwischen Plotitz und Seerhausen unterwegs. Etwa einhundert Meter vor dem Ortseingang Seerhausen geriet sie auf den Seitenstreifen und verlor die Kontrolle über ihren Wagen.

In der Folge kam das Auto endgültig von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf einem Feld liegen. Die 42-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. (ml)


Radfahrer schwer verletzt

Zeit:       02.05.2014, 09.35 Uhr
Ort:        Großenhain

Heute Morgen ist ein 57-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.

Der Mann war mit seinem Rad auf der Herrmannstraße unterwegs. Auf der Einbahnstraße kamen ihm zwei andere Radfahrer (20, 22) Jahre entgegen. In der Folge musste der 57-Jährige eine Gefahrenbremsung einleiten, kam zu Sturz und verletzte sich schwer. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (ml)

Auffahrunfall – 8.000 Euro Schaden

Zeit:       30.04.2014, 10.25 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Mittwochvormittag kam es auf der Meißner Straße zu einem Auffahrunfall. Dort ist die Fahrerin (50) eines Skoda Fabia auf einen Ford Focus (Fahrer: 72) aufgefahren und hat diesen noch gegen einen Daewoo (Fahrerin: 73) geschoben. Der Unfall ereignete sich in stadtwärtiger Richtung. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Junge Frau verjagte Einbrecher

Zeit:       30.04.2014, 14.45 Uhr
Ort:        Pirna

Am Mittwochnachmittag klingelten zwei Unbekannte an der Wohnungstür einer
24-Jährigen auf der Königsteiner Straße. Als die junge Frau nicht sofort reagierte, machten sich die Täter daran, die Tür der Wohnung aufzubrechen.

Daraufhin eilte die 24-Jährige zur Tür und schrie die beiden Einbrecher an. Vom resoluten Auftreten der Wohnungsinhaberin offensichtlich überrascht, suchte das Einbrecherduo das Weite. (ml)

Geräteschuppen aufgebrochen

Zeit:       30.04.2014, 16.00 Uhr bis 01.05.2014, 00.45 Uhr
Ort:        Dohma

Auf einem Gartengrundstück an der Bahretalstraße brachen Unbekannte drei Geräteschuppen sowie einen Wohnwagen auf.

Aus einem der Schuppen holten die Täter eine Kettensäge sowie drei Benzinkanister heraus. Offenbar wurden sie bei dem Einbruch gestört und ließen die Gegenstände auf einer Wiese liegen. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 800 Euro. (ml)

Einbruch in Wochenendhaus

Zeit:       29.04.2014, 16.30 Uhr bis 30.04.2014, 17.30 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

Ein Wochenendhaus an der Löwenhainer Straße geriet in das Visier von Einbrechern.

Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe des Gebäudes und drangen in die Räume ein. Anschließend durchsuchten sie diese und stahlen eine Fotokamera, diverse Küchengeräte sowie Bekleidungsstücke. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Simson gestohlen

Zeit:       30.04.2014, 11.00 Uhr bis 01.05.2014, 18.00 Uhr
Ort:        Freital

Unbekannte stahlen eine Simson S5, die auf dem Mittelweg abgestellt war. Das Moped war mit zwei Spiralschlössern gesichert. Der Wert des Zweirades beträgt etwa 1.300 Euro. (m)

Fahrräder gestohlen

Zeit:       01.05.2014, 14.00 Uhr festgestellt
Ort:        Bannewitz, OT Possendorf

Aus der Tiefgarage eines Wohnhauses an der Kastanienstraße haben Unbekannte zwei Fahrräder gestohlen. Die beiden Räder waren mit Schlössern gesichert und besitzen einen Wert von etwa 500 Euro. (ml)

Motorradfahrer nach Zusammenstoß festgenommen

Zeit:       01.05.2014, 19.20 Uhr
Ort:        Neustadt/Sachsen, OT Rugiswalde

Der 33-jährige Fahrer eines Motorrades KTM befuhr die Talstraße in Richtung Ortsmitte Rugiswalde. Polizeibeamte wollten das Zweirad kontrollieren.

Der Fahrer missachtete jedoch das Anhaltesignal und umfuhr die Beamten. In der Folge kollidierte er mit einem entgegenkommenden Pkw – einem zivilen Einsatzfahrzeug der Polizei. Der 33-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Es stellte sich schnell heraus, warum der 33-Jährige nicht kontrolliert werden wollte:
Ein Test hatte ergeben, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er hatte keinen Führerschein und die amtlichen Kennzeichen an seinem Motorrad waren als gestohlen gemeldet. Da gegen den 33-Jährigen bereits ein Haftbefehl bestand, nahmen ihn die Beamten vor Ort fest. (tg)

Verkehrsunfall – ca. 6.000 Euro Schaden

Zeit:       01.05.2014, gegen 18.15 Uhr
Ort:        Neustadt

Gestern Abend bog der Fahrer (67) eines Toyota vom Parkplatz des Freizeitbades „Mariba“ nach links auf die Götzinger Straße ab. Dabei übersah er offenbar einen Opel (Fahrer: 64) und stieß mit diesem zusammen. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 6.000 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden