Polizei06

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Kabeldiebe am Werk

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße

25.04.2014, 18:00 Uhr – 28.04.2014, 08:15 Uhr

Vom Gelände eines Bauunternehmens haben Unbekannte im Zuge des vergangenen Wochenendes 120 Meter Steuerkabel gestohlen. Die Leitungen gehörten eigentlich an zwei Turmdrehkräne, die durch die Tat außer Betrieb gesetzt wurden. Den Schaden bezifferte der Unternehmer mit etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Bauteile gestohlen

Malschwitz, OT Gleina, Straße zum Windmühlenberg

21.04.2014, 16:00 Uhr – 28.04.2014, 07:00 Uhr

Auf verschiedene Bauteile landwirtschaftlicher Geräte waren Diebe im Zuge der vergangenen Woche bei Malschwitz aus. Die Unbekannten demontierten auf einem Betriebsgelände Teile eines Heuschwaders sowie Anhängerzugvorrichtungen. Der Schaden belief sich nach ersten Schätzungen auf etwa 1.000 Euro. (tk)

Räderdiebe am Werk

Bretnig-Hauswalde, OT Bretnig, Gewerbering Süd

27.04.2014, 18:00 Uhr – 28.04.2014, 07:00 Uhr

In Bretnig haben Unbekannte in der Nacht zu Montag zwei Autos enträdert. Der Opel und Mazda standen auf einem Betriebsgelände am Gewerbering Süd. Mit der Beute im Wert von etwa 3.000 Euro entkamen die Täter unerkannt. Durch die unsachgemäße Behandlung der Pkw entstand an diesen zudem Sachschaden von mindestens 6.000 Euro. An drei weiteren Fahrzeugen lösten die Täter bereits die Radbolzen, ließen dann jedoch von den Autos ab. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Verkehrszeichen gestohlen

Königsbrück, Großenhainer Straße

17.04.2014 – 23.04.2014

Unbekannte haben Mitte April zwei Verkehrszeichen an der Großenhainer Straße in Königsbrück entwendet. Dabei handelte es sich um Schilder „Zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h“, deren Wert auf ca. 200 Euro zu beziffern ist. Wozu die Diebe die Zeichen benötigen oder ob sie lediglich die Geschwindigkeitsbeschränkung gestört hat, ist unbekannt. (sh)

Unfall beim Auffahren auf die Autobahn

Wachau, OT Seifersdorf, S 177/BAB 4, Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla

28.04.2014, gegen 06:30 Uhr

Ein Opel Combo und ein Lkw Volvo sind Montagmorgen auf der S 177 zwischen Ottendorf-Okrilla und Seifersdorf kollidiert. Die 46-jährige Opel-Fahrerin kam aus Richtung Seifersdorf und hatte die Absicht, an der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla nach links auf die Autobahn aufzufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Lkw (Fahrer 60), der die Staatsstraße in Richtung Seifersdorf befuhr. Die Fahrzeugführerin erlitt leichte Verletzungen, an Pkw und Lkw entstand Schaden von insgesamt etwa 18.000 Euro. (sh)

Werkzeuge gestohlen

Hoyerswerda, Claus-von-Stauffenberg-Straße

25.04.2014, 20:15 Uhr – 28.04.2014, 07:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte in Hoyerswerda in der Claus-von-Stauffenberg-Straße den Kofferaufbau eines Lkws aufgebrochen. Auf der Ladefläche entdeckten die Täter Werkzeuge und Arbeitsgeräte, die sie mitnahmen. Eine Tauchsäge samt Zubehör, vier Akkuschrauber, je eine Stichsäge und ein Bohrhammer und zahlreiche andere Kleinwerkzeuge verschwanden spurlos. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Verkehrsunfall mit Leichtverletzter

Hoyerswerda, Heinrich-Heine-Straße/Bahnhofsvorplatz

28.04.2014, 14:50 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Renault und einem Smart in Hoyerswerda ist Montagnachmittag die 62-jährige Smart-Fahrerin leicht verletzt worden. Der 49-Jährige am Steuer des Renaults war in der Heinrich-Heine-Straße in Richtung Steinstraße unterwegs und hatte die Absicht, nach links zum Bahnhofsvorplatz abzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Smart. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden (ca. 11.000 Euro). (sh)

Tätliche Auseinandersetzung

Hoyerswerda, Dillinger Straße

28.09.2014, 23:59 Uhr

Die Polizei ist in der Nacht zu Dienstag gegen Mitternacht in das Asylbewerberheim in Hoyerswerda gerufen worden. Zwei alkoholisierte Bewohner waren in dem Gebäude in Streit geraten. Drei Funkstreifenbesatzungen wurden unverzüglich mit dem Einsatz betraut und waren nach etwa fünf Minuten vor Ort.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein 37-jähriger tunesischer Staatsbürger mit einem 21-jährigen Pakistaner wechselseitig erst verbal und dann tätlich aneinander geraten. Beide Männer hatten mehr als 1,4 Promille Alkohol in der Atemluft. Die Beamten nahmen den 37-Jährigen zum Schutz seiner Person in Gewahrsam. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Vorgang übernommen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Vorfahrtsunfall mit verletztem Radfahrer

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee

28.04.2014, 06:35 Uhr

Als eine 61-Jährige Montagmorgen in Görlitz mit ihrem Mitsubishi die Dr.-Kahlbaum-Allee in Richtung Schützenweg überqueren wollte, beachtete sie die Vorfahrt des von rechts kommenden Radfahrers (39) nicht. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer leicht verletzt wurde. Seine Blessuren wurden ambulant im Krankenhaus versorgt. (jr)

Zelt gestohlen

Görlitz, Langenstraße

27.04.2014 – 28.04.2014, 06:45 Uhr polizeilich bekannt

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in ein Mehrfamilienhaus auf der Langenstraße in Görlitz eingebrochen. Die Einbrecher entwendeten ein Zelt sowie Schuhe und ein Autoradio. Sie verschwanden unerkannt. Die Beute hatte einen Wert von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (jr)

LKW befährt Gehweg und bricht ein

Görlitz, Konsulstraße

28.04.2014, 17:45 Uhr

Montagnachmittag befuhr ein Abschleppfahrzeug auf der Konsulstraße in Görlitz beim Bergen eines Pannenfahrzeugs den Gehweg, der am Gewicht des tonnenschweren Fahrzeugs einsackte. Bereits leer wiegt das Bergungsfahrzeug über neun Tonnen. Der Gehweg und das Pannenfahrzeug müssen jetzt instand gesetzt werden. (jr)

Alkohol am Steuer

Görlitz, Reichenbacher Straße

28.04.2014, 20:00 Uhr

Montagabend stoppte eine Streife des Polizeireviers Görlitz in der Reichenbacher Straße einen Ford. Während der allgemeinen Verkehrskontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Ausatemluft des 58-jährigen Fahrers wahr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Die Beamten untersagten daraufhin dem betrunkenen Lenker die Weiterfahrt, stellten den Führerschein vorläufig sicher und ließen zum Zwecke der Strafverfolgung Blut abnehmen. Die Staatsanwaltschaft wird sich jetzt mit dem Fall befassen müssen. (jr)

Bauzäune gestohlen

Ostritz, Neißetal, Baustelle Radweg

26.04.2014, 10:00 Uhr – 28.04.2014, 07:30 Uhr

Im Zuge des Wochenendes haben Unbekannte von der Radwegbaustelle im Neißetal 15 Bauzäune samt deren Kunststofffüßen sowie eine Baggerschaufel gestohlen. Den Schaden bezifferte das Unternehmen mit etwa 1.000 Euro. (tk)

Mit Radfahrerin zusammengestoßen

Zittau, Rathenaustraße/Äußere Weberstraße

28.04.2014, 07:30 Uhr

Am Montagmorgen hat sich in Zittau ein Unfall ereignet, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Eine 30-jährige Opel-Fahrerin hatte die Äußere Weberstraße von der Rathenaustraße kommend gequert und war dabei mit einer 71-jährigen Radfahrerin kollidiert. Die Seniorin fiel auf die Motorhaube und verletzte sich leicht. (tk)

Säge gestohlen

Beiersdorf, Löbauer Straße

25.04.2014, 16:00 Uhr – 28.04.2014, 06:30 Uhr

In Beiersdorf haben Unbekannte im Zuge des Wochenendes einen Kleintransporter aufgebrochen. Aus dem Fiat stahlen sie eine Steinsäge der Marke Stihl im Wert von etwa 1.000 Euro. Der 38-jährige Nutzer des Fahrzeugs bewegte den Ducato allerdings, noch bevor die Polizei Spuren an dem Transporter sichern konnte.

Die Polizei rät Betroffenen einer Straftat, beispielsweise eines Diebstahls oder Einbruchs, den Tatort nicht zu verändern. Dazu zählt auch, diesen nach Möglichkeit nicht zu betreten sowie irgendwelche Gegenstände anzufassen. Dadurch können wichtige Spuren verändert werden, was die Aufklärung einer Straftat wesentlich erschweren kann. (tk)

Unfallflucht nach Parkrempler – Zeugen gesucht

Weißwasser, Schweigstraße, Parkplatz Krankenhaus

28.04.2014, 16:15 Uhr – 16:30 Uhr

Nur etwa eine viertel Stunde hatte eine 42-Jährige Montagnachmittag ihren blauen Opel Corsa auf dem Krankenhaus-Parkplatz in der Schweigstraße in Weißwasser abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurück kam, stellte sie eine Delle sowie Lackschäden an der hinteren Tür der Beifahrerseite fest (ca. 700 Euro). Vom Unfallverursacher fehlte jedoch jede Spur. Vermutlich war der unbekannte Fahrzeugführer beim Ein- oder Ausparken gegen den Opel gestoßen und hatte pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen. Die Polizei ermittelt daher wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zum Schadensverursacher und dessen Fahrzeug machen können, melden sich bitte im Polizeirevier Weißwasser (Tel.: 03576 262-0). (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 29.04.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen111
Polizeirevier Görlitz101
Polizeirevier Zittau-Oberland101
Polizeirevier Kamenz112
Polizeirevier Hoyerswerda102
Polizeirevier Weißwasser5
BAB 4
 

gesamt  57  7 

Quelle: PD Görlitz

 

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!