Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (MitLandeshauptstadt Dresden

Kellereinbrecher gestellt

Zeit:       29.04.2014, 04.05 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Dresdner Polizeibeamte konnten heute Morgen einen Kellereinbrecher (30) auf der Hospitalstraße stellen. Gegen ihn lag zudem ein Haftbefehl vor.

Einer Anwohnerin (27) waren in der Nacht verdächtige Geräusche aus dem Keller aufgefallen. Zudem brannte das Licht im Treppenhaus. Sie informierte daraufhin sofort die Polizei.

Anschließend beobachtete die 27-Jährige einen jungen Mann, der das Haus verließ, aber kein Bewohner ist. Ein Funkstreifenwagen konnte kurz darauf auf der Hospitalstraße einen Mann (30) stellen. Er hatte eine Taschenlampe sowie Einbruchswerkzeug bei sich.

Eine Überprüfung im Haus der 27-Jährigen ergab, dass versucht wurde, die Brandschutztür des Kellers aufzuhebeln. Dies schlug fehl. Dennoch entstand ein massiver Schaden an der Tür. Auch die Haustür wies Hebelspuren auf. Weitere Ermittlungen ergaben, dass in einem anderen Haus der Hospitalstraße sowie einem Haus an der Glacisstraße ebenfalls versucht wurde, die Kellertüren aufzuhebeln. Auch diese hielten stand.

Bei der Personenüberprüfung des 30-Jährigen stellte sich zudem heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegt. Er wird am Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (ju)

Handtaschenraub – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       29.04.2014, 02.20 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Zwei Unbekannte raubten in der vergangenen Nacht einer 25-Jährigen an der Weißeritzstraße ihre Handtasche.

Die Koreanerin hatte eine Freundin zur Straßenbahnhaltestelle Bahnhof Mitte begleitet. An der Haltestelle waren ihr bereits die späteren Räuber aufgefallen. Nach der Verabschiedung von ihrer Freundin lief die 25-Jährige in Richtung Weißeritzstraße. Die beiden Männer aus der Haltestelle folgten ihr. Einer von ihnen stieß sie zu Boden und trat nach ihr. Der andere entriss ihr dabei die Handtasche. Die Räuber flüchteten anschließend in verschiedene Richtungen. Die junge Frau war leicht verletzt worden. In der Tasche der 25-Jährigen befanden sich Ausweise, Geldkarten und persönliche Gegenstände.

Die Räuber wurden als Südländer beschrieben. Sie sind beide 22 bis 30 Jahre alt, ca. 1,75 bis 1,80 cm groß und schlank. Sie hatten schwarze, leicht wellige kurze Haare und trugen schwarze Lederjacken.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raub aufgenommen.

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder weitere Angaben zu den beschriebenen Räubern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Lexus gestohlen

Zeit:       26.04.2014, 14.30 Uhr bis 28.04.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Kaditz

Vom Gelände eines Autohauses an der Kötzschenbroder Straße stahlen Unbekannte im Verlauf des vergangenen Wochenendes einen weißen Lexus RX 450 H. Der Zeitwert des vier Jahre alten Fahrzeuges beläuft sich auf rund 36.000 Euro. Der Lexus war nicht zugelassen. Offenbar um diesen Umstand zu verschleiern, hatten die Autodiebe die Kennzeichen von einem weiteren Lexus gestohlen. (ju)

Einbruch in Friedhofskapelle

Zeit:       24.04.2014, 14.30 Uhr bis 28.04.2014, 08.45 Uhr
Ort:        Dresden-Dölzschen

Am vergangenen Wochenende zerstörten Unbekannte ein Fenster an der Friedhofskapelle am Friedhofsweg und verschafften sich so Zutritt. Sie durchsuchten die Räume sowie die Schränke und stahlen zwei Bilder (Aquarelle). Desweiteren bauten sie an der Außenseite der Kapelle ein Kupferfallrohr ab und entwendeten es. Der Wert der Bilder und des Kupferrohres sowie der Sachschaden wurden noch nicht beziffert. (ju)

Einbrüche in zwei Bürokomplexe

Zeit:       25.04.2014, 16.00 Uhr bis 28.04.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

An der Straße Am Waldschlösschen drangen Unbekannte gewaltsam in eine Bürohaus ein. Im Gebäude brachen sie etwa 20 Büroräume auf und durchsuchten diese. Konkrete Angaben zu gestohlenen Gegenständen sowie zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Zeit:       25.04.2014, 16.00 Uhr bis 28.04.2014, 08.10 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

An der Straße An der Dreikönigskirche drangen Unbekannte gewaltsam in ein Bürohaus ein. Sie durchsuchten anschließend mehrere Büroräume und das Mobiliar. Letztlich stahlen sie mehrere Fotoapparate, Mobiltelefone sowie Bargeld. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Einbruch in Rekohaus

Zeit:       25.04.2014, 16.00 Uhr bis 28.04.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Weixdorf

An der Straße Altweixdorf hebelten Unbekannte die Tür zur einem Haus auf, welches derzeit rekonstruiert wird. Anschließend stahlen sie zwei Heizthermen im Gesamtwert von rund 6.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (ju)

Kaffeeautomat gestohlen

Zeit:       25.04.2014, 17.00 Uhr bis 28.04.2014, 05.00 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

An der Dornblüthstraße hebelten Unbekannte die Hintertür zu einem Mehrfamilienhaus auf und begaben sich in das als Büro genutzte Objekt. Im Kellergeschoss durchsuchten sie das Inventar nach Wertsachen und stahlen letztlich einen Kaffeevollautomaten im Wert von rund 800 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen nicht vor. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 28. April 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 46 Verkehrsunfälle mit zehn verletzten Personen.

Landkreis Meißen

39-Jähriger mit gestohlenem Fahrrad unterwegs

Zeit:       28.04.2014, 18.50 Uhr
Ort:        Radebeul

Eine Streife kontrollierte gestern auf der Moritzburger Straße einen Radfahrer. Bei der Kontrolle des 39-Jährigen stellte sich heraus, dass sein mitgeführtes Damenrad gestohlen war. Die Beamten stellten das Fahrrad sicher.

Der 39-Jährige muss sich wegen Diebstahls verantworten. (tg)

Polizei stoppte alkoholisierten Mercedesfahrer

Zeit:       28.04.2014, 15.25 Uhr
Ort:        Meißen

Auf der B 101 in Richtung Nossen, 20 Meter nach dem Tunnelausgang, kontrollierten Polizeibeamte einen Mercedes. Eine Überprüfung des Fahrers (62) ergab einen Atemalkoholgehalt von 1,2 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und nahmen den Führerschein des 62-Jährigen in Verwahrung. (tg)

Achtung Trickbetrüger !

Zeit:       28.04.2014
Ort:        Großenhain und Freitelsdorf

Mit ungewöhnlichen Anrufen versuchten am Montagnachmittag Trickbetrüger an das Geld von Senioren zu kommen.

Gegen 10.45 Uhr hatte ein Unbekannter bei einer 77-jährigen Frau angerufen. Der Anrufer gab vor, dass am Dienstag die Polizei bei der Frau erscheinen wird, um das Geld für noch offene Schulden abzuholen. Trotz Nachfragen machte der Anrufer keine weiteren Angaben zur Herkunft der vermeintlichen Schulden. Nach Ende des Gespräches informierte die Seniorin richtigerweise die Polizei.

Am Mittag rief ein Unbekannter einen 85-jährigen Großenhainer an. Er forderte Geld für die Ergreifung eines Verbrechers im Ausland. Der Senior ging jedoch nicht auf die Forderung ein, beendete das Gespräch und rief die Polizei.

Zweifel kamen auch einem Anwohner (55) aus Freitelsdorf, als er am Montagabend einen Mann auf seinem Grundstück feststellte. Dieser stellte sich als Polizist vor und zeigte kurz einen vermeintlichen „Dienstausweis“. Als der 55-jährige noch einmal genauer nachfragte und den Ausweis erneut sehen wollte, verließ der angebliche Polizeibeamte fluchtartig das Grundstück.

Die Polizei rät:
Gehen Sie am Telefon nicht auf Geldforderungen ein!
Übergeben Sie fremden Personen kein Geld!
Anfragen, insbesondere Forderungen, von Behörden werden immer schriftlich formuliert!
Polizeibeamte stellen sich mit Namen und Dienststelle vor. Sie weisen sich aus!
Lassen Sie sich im Zweifel den Dienstausweis zeigen oder fragen Sie bei ihrem zuständigen Polizeirevier nach!
(ju)

Zeugen zu Kraftstoffdiebstahl gesucht

Zeit:       28.04.2014, 02.00 Uhr bis 06.40 Uhr
Ort:        Ebersbach, OT Rödern

Am Kellerberg versuchten Unbekannte in der Nacht zum Montag einen VW Golf zu entwenden. Als dies misslang, brachen sie den Fahrzeugtank auf und stahlen ca.
40 Liter Benzin.

Desweiteren schlugen die Unbekannten bei einem Nebengebäude die Fensterscheibe ein und versuchten in eine Garage einzudringen, was ebenfalls misslang.

Der entstandene Schaden wurde auf über 300 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem Polizeirevier Großenhain oder telefonisch mit der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 in Verbindung zu setzen. (tg)

Einbruch in Büro

Zeit:       28.04.2014, 00.30 Uhr bis 03.00 Uhr
Ort:        Lommatzsch, OT Pitschütz

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte in ein Büro der Milchviehanlage in Pitschütz ein und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie einen Computer sowie ein Prüfgerät im Gesamtwert von rund 1.900 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. (ml)

Verkehrsunfall

Zeit:       28.04.2014, 16.00 Uhr
Ort:        Riesa

Der 63-jährige Fahrer eines Ford befuhr die Parkstraße in Richtung Hauptstraße. Als er sich in Höhe eines haltenden Lkw Iveco (Fahrer 51) befand, fuhr dieser plötzlich los. Dabei berührten sich beide Fahrzeuge seitlich, wodurch ein Gesamtsachschaden von ca. 5.000 Euro entstand. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkscheinautomaten aufgebrochen

Zeit:       28.04.2014, 03.20 Uhr festgestellt
Ort:        Kurort Rathen

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte zwei Parkscheinautomaten am Elbweg auf. Aus beiden Geräten wurden die Kassetten mit mehreren hundert Euro Münzgeld gestohlen. An den Automaten selbst entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (ml)

Buntmetalldiebstahl

Zeit:       26.04.2014 bis 28.04.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Gohrisch

Am vergangenen Wochenende begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Cunnersdorfer Straße und stahlen rund 80 Meter Kupferkabel. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 1.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfall – ca. 9.000 Euro Schaden

Zeit:       28.04.2014, 16.45 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Gestern Nachmittag fuhr der Fahrer (46) eines VW Bora auf der Nikolai-Ostrowski-Straße und wollte anschließend nach rechts auf die Rabenauer Straße abbiegen.

Dabei stieß er gegen einen Skoda Octavia, dessen Fahrer (63) auf der Rabenauer Straße in landwärtiger Richtung unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW gegen zwei Verteilerkästen geschleudert. Der Skoda kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrsschild.

Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf mindestens 9.000 Euro. (ml)

Auffahrunfall

Zeit:       28.04.2014, 17.40 Uhr
Ort:        Wilsdruff

Gestern Nachmittag kam es auf der Freiberger Straße zu einem Auffahrunfall. Die Fahrerin (82) eines Smart war auf der Straße unterwegs und wollte nach links in die Friedhofstraße abbiegen. Dies bemerkte eine nachfolgende Kiafahrerin (21) offenbar zu spät und fuhr auf.

Beide Autofahrerinnen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 1.500 Euro. (ml)

Buntmetall gestohlen

Zeit:       27.04.2014, 02.00 Uhr bis 28.04.2014, 04.00 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa., OT Langburkersdorf

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Firmenlagerhalle an der Kirchallee ein. Aus der Halle stahlen sie ganze zwei Tonnen Kupfer- und Messingschrott sowie einige Elektrowerkzeuge. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 12.000 Euro. (ml)

2.500 Euro Schaden nach Verkehrsunfall

Zeit:       28.04.2014, 12.20 Uhr
Ort:        Sebnitz, OT Lichtenhain

Gestern Mittag hielt die Fahrerin (77) eines Opel Corsa mit ihrem Auto an einer Baustellenampel auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Lichtenhain und Sebnitz. In einigem Abstand hinter ihr stoppte der Fahrer (63) eines Seat Alhambra.

Nachdem die Ampel auf Grün umschaltete und die Opelfahrerin nicht sofort losfuhr, setzte der Seatfahrer zum Überholen an. Während des Überholvorganges kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem nun ebenfalls anfahrenden Opel. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (ml)

Wildunfall

Zeit:       28.04.2014, gegen 23.40 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Der Fahrer (19) eines Seat war in der vergangenen Nacht auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dürrröhrsdorf und Wünschendorf unterwegs. Als plötzlich ein Wildschwein die Straße überquerte, führte er eine Vollbremsung durch.

Einen Zusammenstoß konnte er zwar verhindern, jedoch kam er von der Fahrbahn ab und stieß mit seinem Auto gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!