Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Ärztehaus

Zeit:       25.04.2014, 18.00 Uhr bis 27.04.2014, 18.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Unbekannte begaben sich am Wochenende in ein Ärztehaus an der Thomaestraße. Im Haus zerschlugen sie die Scheibe der Tür zu einer Praxis und verschafften sich so Zutritt. Sie durchsuchten die Räume und stahlen letztlich rund 30 Euro Bargeld. Mit rund 4.000 Euro verursachten die Einbrecher einen weitaus höheren Sachschaden. (ju)

Einbrüche in Büros

Zeit:       27.04.2014, 16.15 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Im Verlauf der vergangenen Woche hebelten Unbekannte ein Fenster zu einem Büro an der Grillparzer Straße auf. Aus den Räumen stahlen sie anschließend einen Monitor im Wert von rund 200 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Zeit:       25.04.2014, 15.30 Uhr bis 27.04.2014, 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

An der Blüherstraße zerschlugen Unbekannte eine Türscheibe und öffneten anschließend die Tür zu einem Bürokomplex. Sie durchsuchten die Räume und diverse Schränke. Ob etwas gestohlen wurde, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. (ju)

Einbrüche in Pkw

Zeit:       25.04.2014, 18.00 Uhr bis 27.04.2014, 18.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt/Äußere Neustadt

Während des vergangenen Wochenendes waren Unbekannte in verschiedene Fahrzeuge eingebrochen.

So hatten Unbekannte an einem Opel Corsa an der Georgenstraße eine Seitenscheibe eingeschlagen und einen Koffer mit Friseurutensilien im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen.

Im Bereich der Görlitzer Straße sowie der Sebnitzer Straße hatten Unbekannte die Scheiben an einem Audi sowie zwei Opel eingeschlagen. Anschließend hatten sie die Handschuhfächer der Autos durchwühlt. Aus dem Audi stahlen sie ein Miniklappmesser sowie ein Audiokabel.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 3.000 Euro.

Zeit:       25.04.2014, bis 27.04.2014
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt/Friedrichstadt/Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte hatten an acht parkenden Fahrzeugen verschiedenster Marken an der Ziegelstraße, dem Terrassenufer, dem Ostraufer und der Schweriner Straße die Seitenscheiben eingeschlagen. Aus den Autos stahlen sie anschließend zurückgelassene Taschen und Rucksäcke sowie Ausweise und Schlüssel. Abschließenden Angaben zum Wert der gestohlenen Gegenstände liegen noch nicht vor. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. (ju)

Wohnungsbrand

Zeit:       27.04.2014, 02.25 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Prohlis

In der Nacht zum Sonntag kam es in einer Erdgeschosswohnung an der Gamigstraße zu einem Brand.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruches hielten sich keine Personen in der Einraumwohnung auf. Aufgrund der Rauchentwicklung wurden die Bewohner des Erdgeschosses in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. In der betroffenen Wohnung kam es zu erheblichen Verrußungen.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (ju)

Vermeintlich gestohlener Mazda gefunden

Zeit:       25.04.2014
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Freitagnachmittag hatte ein 66-Jähriger den Diebstahl seines Mazda CX 7 von der Ziegelstraße angezeigt (siehe Medieninformation Nr. 148/2014 der PD Dresden vom 27.04.2014).

Ein Bekannter des 66-Jährigen hatte den Wagen jedoch gestern Vormittag an der Ziegelstraße festgestellt. Als der Halter am Nachmittag zu seinem Wagen kam, stellte er keinerlei Schäden fest. Offenbar hatte er sich bezüglich des Abstellortes geirrt. Ein Diebstahl lag nicht vor. (ju)

Auffällige Fahrweise – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       24.04.2014, 22.30 Uhr bis 25.04.2014, 00.25 Uhr
Ort:        Dresden-Räcknitz

Die Polizei sucht Zeugen zur Fahrweise eines blauen BMW der 3er Reihe mit Hamburger Kennzeichen am Donnerstagabend.

Bisherigen Erkenntnissen zu Folge fuhr der BMW mehrfach und sehr langsam die Bergstraße hoch und wieder herunter. Dabei wechselte die Fahrerin mehrmals plötzlich den Fahrstreifen, sodass es nach Zeugenangaben beinahe zu Zusammenstößen mit anderen Verkehrsteilnehmern kam. Als Polizeibeamte die Fahrerin (51) des BMW kontrollierten, wirkte sie verwirrt. Letztlich wurde sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen, welche durch die Fahrweise des BMW behindert wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 28.04.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 20 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Radfahrer schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:       28.04.2014, 07.33 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Heute Morgen erlitt ein Radfahrer (22) bei einem Verkehrsunfall auf der Hamburger Straße, Höhe Bremer Straße schwere Verletzungen.

Bisherigen Erkenntnissen nach, hatte der 22-Jährige zunächst die landwärtige Fahrbahn der Hamburger Straße in Höhe der Abzweigung Bremer Straße überquert. Als er anschließend die Fahrbahn der Bremer Straße queren wollte, fuhr er in die Seite eines Nissan Pathfinders, der von der Hamburger Straße nach links in die Bremer Straße abbog. Der Radfahrer stürzte und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Nissanfahrer (48) blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351)
483 22 33 entgegengenommen.
(ju)

Landkreis Meißen

Auf frischer Tat gestellt

Zeit:       27.04.2014, 01.45 Uhr
Ort:        Coswig

Zu nachtschlafender Stunde überraschte ein Hausbesitzer (50) in Coswig einen Einbrecher (23) auf frischer Tat.

Der 50-Jährige war von verdächtigen Geräuschen in seinem Haus an der Berliner Straße geweckt worden. Als er nach dem Rechten schaute, stellte er den 23-Jährigen fest. Der junge Mann hatte sich in einer Nische verkrochen. Schnell stellte sich heraus, dass der ungebetene Gast in das Haus eingedrungen war und ein Portmonee aus dem Flur gestohlen hatte. Dem 50-Jährigen gelang es, den sichtlich angetrunkenen Einbrecher bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festzuhalten. Die Beamten nahmen den ertappten Einbrecher mit auf das Revier. Ein Atemalkoholtest bei dem Festgenommenen ergab einen Wert von 2,0 Promille.

Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen Einbruchs ermittelt. (ml)

Einbruch in Rendlermühle

Zeit:       26.04.2014, 18.30 Uhr festgestellt
Ort:        Klipphausen

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in die Rendlermühle in Kobitzsch ein.

Die Täter entglasten eine Zugangstür, drangen in das Gebäude ein und durchsuchten die Räume. Aus einem Nebengelass stahlen die Einbrecher eine Induktionsherdplatte. Eine alte Uhr sowie einen Dreschflegel ließen die Unbekannten aus dem Mühlhaus mitgehen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 600 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt weitere 500 Euro. (ml)

Holzbänke gestohlen

Zeit:       26.04.2014, 23.00 Uhr bis 27.04.2014, 05.00 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte entwendeten von einer Sitzgruppe am Elbradweg, hinter einem Hotel in Altkötzschenbroda, zwei im Erdreich fest verankerte Holzbänke. Außerdem brannten die Diebe ein Loch in die  hölzerne Tischplatte der Sitzgruppe.

Der Schaden wurde auf ca. 500 Euro beziffert. (tg)

Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen

Zeit:       26.04.2014, 22.45 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Auer

Ein 20-Jähriger befuhr mit seinem Krad Suzuki die Weinböhlaer Straße aus Richtung Weinböhla kommend in Richtung Dresden. Ein 80-jähriger Skodafahrer befuhr seinerseits die Großenhainer Straße aus Richtung Neuer Anbau kommend und bog nach links auf die Weinböhlaer Straße ab. Dabei übersah er das Motorrad, sodass es zum Zusammenstoß kam.

Der 20-Jährige geriet durch die Kollision ins Schleudern und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Infolgedessen wurde von seinem Motorrad geschleudert. Der junge Mann erlitt schwere Verletzungen. (tg)

Geschwindigkeitskontrolle in Coswig

Zeit:       25.04.2014, 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:        Coswig

Polizeibeamte führten auf der Auerstraße, in Höhe des Prasseweges, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Während der dreistündigen Messung mussten die Polizisten 22 Verwarngelder aussprechen. Bei erlaubten 30 km/h war der Schnellste mit 53 km/h unterwegs. (tg)

7.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Zeit:       26.04.2014, 15.15 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Folbern

Ein 21-jähriger Volvofahrer befuhr die S 91 Kalkreuth Richtung Folbern und beabsichtigte kurz vor dem Kreisverkehr nach rechts in einen Feldweg abzubiegen. Die dahinter fahrende 39-jährige Fahrerin eines Mitsubishi bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Volvo auf. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 7.000 Euro. (tg)

Geschwindigkeitskontrollen in Großenhain

Zeit:       27.04.2014, 13.30 Uhr bis 20.20 Uhr
Ort:        Großenhain

Beamte des Polizeirevieres Großenhain führten gestern auf der Zschauitzer Landstraße (OT Zschauitz), der Elsterwerdaer Straße sowie der Großenhainer Straße (OT Kleinthiemig) Geschwindigkeitskontrollen durch.

Die Geschwindigkeiten von insgesamt 148 Verkehrsteilnehmern wurden dabei gemessen. 28 von ihnen waren zu schnell unterwegs. 26 Verwarngelder und zwei  Bußgeldverfahren waren die Folge. (tg)

Sattelzug stieß gegen Ampel – 5.000 Euro Schaden

Zeit:       25.04.2014, 17.00 Uhr
Ort:        Riesa

Der 20-jährige Fahrer eines Sattelzuges Scania fuhr von der Straße Am Birkenwäldchen rückwärts nach rechts in die Bahnhofstraße. Dabei stieß er gegen eine Ampel. Der Schaden an dieser betrug ca. 5.000 Euro.

Der Sattelzug verließ in der Folge unerlaubt die Unfallstelle. Aufmerksame Zeugen meldeten der Polizei jedoch, dass der Lkw auf einem Firmengelände an der Lauchhammer Straße steht.

Nachdem die Polizeibeamten den Fahrer mit dem Unfall konfrontierten, räumte dieser den Zusammenstoß ein. Der Schaden am Lkw betrug ca. 200 Euro. (tg)

Ignoriertes Einfahrtverbot überführte Alkoholfahrer

Zeit:       26.04.2014, 01.50 Uhr
Ort:        Riesa

Polizeibeamte kontrollierten auf der Hafenstraße einen Hyundai. Der 22-jährige Fahrer war zuvor von der Lauchhammer Straße nach links in die Weststraße abgebogen und hatte dabei das Verkehrszeichen „Verbot der Einfahrt“ ignoriert.

Die Überprüfung des jungen Mannes ergab einen Atemalkoholgehalt von reichlich 1,25 Promille. Die Polizisten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an und nahmen den Führerschein in Verwahrung. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall – Mopedfahrer schwer verletzt

Zeit:       26.04.2014, 09.25 Uhr
Ort:        Pirna

Am Samstag ist ein Mopedfahrer (78) bei einem Verkehrsunfall auf der Remscheider Straße schwer verletzt worden.

Der 78-Jährige wurde auf der Straße von einem Seat Cordoba erfasst und stürzte. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin (29) des Seat wollte aus einer Parklücke heraus auf die Remscheider Straße fahren. Dabei übersah sie offenbar den von hinten herannahenden Mopedfahrer. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt rund 1.500 Euro. (ml)

VW Passat gestohlen

Zeit:       27.04.2014, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:        Rosenthal-Bielatal

Gestern stahlen Unbekannte einen blauen VW Passat von der Straße Schweizermühle. Der Wert des zwölf Jahre alten Wagens wurde mit rund 2.500 Euro angegeben. (ml)

Keller aufgebrochen – Alkohol gestohlen

Zeit:       26.04.2014, 19.30 Uhr bis 27.04.2014, 09.45 Uhr
Ort:        Pirna

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in eine Kellerbox eines Mehrfamilienhauses an der Remscheider Straße ein. Zutritt verschafften sich die Unbekannten, indem sie das Bügelschloss des Kellers zerstörten. Aus dem Abstellraum stahlen sie zwei Kästen Bier sowie eine Flasche Likör im Gesamtwert von rund 50 Euro. (ml)

Autofahrer nach schwerem Verkehrsunfall verstorben

Am 11. April 2014 kam es auf der Herzogswalder Straße (B 173) zu einem schweren Verkehrsunfall (siehe Medieninformation Nr. 131/14 vom 11.04.2014).

Damals stieß ein Motorradfahrer (33) auf der Stracke gegen einen BMW und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer (71) des BMW wurde ebenfalls schwer verletzt. Gestern verstarb der Mann in einem Dresdner Krankenhaus.

Die Ermittlungen der Dresdner Verkehrspolizei zum Unfallhergang dauern an. (ml)

Lagerhalle aufgebrochen

Zeit:       26.04.2014, 19.00 Uhr bis 27.04.2014, 10.00 Uhr
Ort:        Altenberg

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in eine Lagerhalle an der Straße Am Aschergraben ein.

Die Täter versuchten zunächst vergeblich das Rolltor der Halle aufzuhebeln. Im Anschluss zerschlugen sie die Scheiben des Tores und drangen ein. Aus dem Lager stahlen sie in der Folge einen Werkzeugkoffer sowie verschiedene Spezialwerkzeuge im Gesamtwert von rund 3.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro. (ml)

Rasenmäher entwendet

Zeit:       20.04.2014, 14.00 Uhr bis 25.04.2014, 11.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

An der Burgwartstraße brachen Unbekannte das Gerätehaus eines Gartens auf. Die Diebe stahlen in der Folge einen Rasenmäher und eine Wasserpumpe. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. (tg)

Ford Fiesta überschlug sich – Fahrerin erlitt schwere Verletzungen

Zeit:       25.04.2014, 06.20 Uhr
Ort:        Klingenberg

Die 26-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta befuhr die Ortsverbindungsstraße von Dorfhain in Richtung Klingenberg. Beim Durchfahren einer Nebelbank kam der Pkw nach rechts von der Straße ab und fuhr eine Böschung hinunter. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug mehrfach, bis es schließlich auf dem Dach in einem Getreidefeld zum Liegen kam.

Die Fahrerin musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (tg)

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       25.04.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Klingenberg, OT Pretzschendorf

Am vergangenen Freitag war ein 18-Jähriger mit einem VW Golf auf der Freiberger Straße zwischen Oberbobritzsch und Pretzschendorf unterwegs. Kurz vor dem Orteingang Pretzschendorf kam ihm ein Lkw MAN in einer Kurve entgegen.

Da der Lkw mit Ladekran zu weit auf der Mitte fuhr, musste der junge Mann nach rechts ausweichen. In der Folge kam er von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum auf der anderen Fahrbahnseite.

Der 18-Jährige blieb unverletzt. Am Auto des jungen Mannes entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Der Fahrer des Lkw entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zum dem Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen.
(ml)

VW Golf nach Verkehrsunfall flüchtig

Zeit:       26.04.2014, 16.30 Uhr
Ort:        Hohnstein

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Hohnstein und Rathewalde, am Abzweig Polenztal/Heeselicht, überholte der Fahrer eines VW Golf in einer Linkskurve einen vor ihm fahrenden VW Passat (Fahrer 58). Dabei kam es zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge.

Der Fahrer des VW Golf verließ anschließend die Unfallstelle ohne seine Pflichten nachzukommen, am VW Passat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (tg)

Wildunfall

Zeit:       27.04.2014, 19.20 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Ein Wildunfall ereignete sich gestern zwischen Bad Schandau und Altendorf. Als plötzlich ein Reh auf die Sebnitzer Straße sprang, kam es zum Zusammenstoß mit einem Opel.

Der Fahrer (45) blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Das Tier flüchtete in den angrenzenden Wald.

Quelle: PD Dresden

 

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!