Polizei24

Landeshauptstadt Dresden

Kellereinbrecher auf frischer Tat gestellt

Zeit:       25.04.2014, 03.20 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Dresdner Polizeibeamte konnten in der vergangenen Nacht einen Kellereinbrecher (28) auf frischer Tat stellen.

Eine Anwohnerin (38) der Großenhainer Straße hatte in der Nacht verdächtige Geräusche aus dem Keller ihres Mehrfamilienhauses gehört und daraufhin sofort die Polizei verständigt.

Alarmierte Beamte überprüften daraufhin den Keller des Hauses. Dabei hörten sie, wie die Verbindungstür zur Tiefgarage zuschlug. Sie gingen dem nach und stellen in der Garage einen Mann fest, der versucht hatte, sich hinter einer Säule zu verstecken. Wie sich herausstellte, hatte der 28-Jährige eine Kellerbox im Haus aufgebrochen und Batterien sowie ein Paar Sandalen gestohlen. Diese fanden die Beamten noch bei dem Dieb. Er wurde vorläufig festgenommen.

Der Dresdner muss sich nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten. (ju)

Diebespärchen gestellt

Zeit:       24.04.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Dank einer aufmerksamen und couragierten Anwohnerin (44) konnte die Dresdner Polizei gestern Morgen ein Diebespärchen (w/18, m/21) stellen.

Die beiden hatten am Morgen an einem Mehrfamilienhaus an der Wittenberger Straße geklingelt. Unter dem Vorwand einen Hausbewohner besuchen zu wollen, hatten sie sich Zutritt verschafft. Der 44-Jährigen war nach Öffnen der Haustür der Sachverhalt komisch vorgekommen, sodass sie zunächst beobachtete, ob die junge Frau die Treppen zum benannten Hausbewohner nach oben ging. Da dies nicht passierte, ging die 44-Järhige selbst nach unten, um nachzusehen.

Im Eingangsbereich stellte sie den jungen Mann fest, der nicht zum Haus gehörte. Daraufhin angesprochen, wirkte er ertappt und verkündete eine offensichtliche Ausrede. Ungewöhnlich war, dass eine Luftpumpe, die sonst im Keller des Hauses steht, neben dem jungen Mann lag.

Seine Aussagen hatten bei der 44-Jährigen weiteres Misstrauen erweckt. Da sie die Frau, die an der Sprechanlage um Einlass bat, nicht im Hausflur sah, überprüfte sie den Dachboden. Auf der Bodentreppe kam ihr die Frau entgegen. Aufgrund einer deutlichen Wölbung am Bauch, sprach die 44-Jährige die Unbekannte auf einen möglichen Diebstahl an. Zunächst leugnete diese, letztlich brachte sie jedoch einige Bekleidungsstücke zum Vorschein, welche die Wölbung verursacht hatten. Diese hatte sie offenbar zuvor vom Wäscheboden gestohlen. Als die couragierte Hausbewohnerin daraufhin die Polizei verständigte, flüchtete die ertappte Diebin. Dabei verlor sie aber einen Schuh im Hausflur. Die 44-Jährige sah die Frau letztlich mit dem Mann aus dem Hausflur samt eines Fahrrades flüchten.

Alarmierte Beamte suchten daraufhin die Umgebung nach dem beschriebenen Paar ab. An einem Haus an der Glashütter Straße stellten sie zunächst einen jungen
Mann (21) mit einem Fahrrad fest, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Kurz darauf erschien auch eine junge Frau (18), die ebenfalls auf die Beschreibung passte.

Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Gestellten tatsächlich um das Diebespärchen handelt. Bei einer Prüfung des mutmaßlichen Fluchtweges fanden die Beamten in einer Mülltonne auch den passenden Schuh, zu dem am Tatort zurückgebliebenen Exemplar. Zudem war das Fahrrad, welches der 21-Jährige bei sich hatte, einige Tage zuvor aus einem Keller an der Scariastraße gestohlen worden.

Gegen den 21-Jährigen und die 18-Jährige wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (ju)

Toyota Corolla gestohlen

Zeit:       23.04.2014, 20.00 Uhr bis 24.04.2014, 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Grobitz

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte einen grauen Toyota Corolla Verso von der Birkenstraße. Der Neuwert des 2008 erstmals zugelassenen Fahrzeuges betrug rund 20.000 Euro. (ju)

Skoda Fabia gestohlen

Zeit:       24.04.2014, 12.00 Uhr bis 12.20 Uhr
Ort:        Dresden-Stadtteil oder Straße

Lediglich für 20 Minuten hatte ein 55-Jähriger gestern sein Skoda Fabia auf der Berggartenstraße, Höhe Reinhold-Becker-Straße abgestellt. Als er zum Abstellort seines Autos zurückkehrte, war es verschwunden. Unbekannte hatten das graue, fünf Jahre alte Fahrzeug gestohlen. Der Zeitwert beläuft beträgt ca. 8.000 Euro. (ju)

Jacken aus Pkw gestohlen

Zeit:       23.04.2014, 16.00 Uhr bis 24.04.2014, 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Auf dem Parkplatz Reitbahnstraße zerschlugen Unbekannte jeweils eine Seitenscheibe an einen Ford Focus, einem VW T5 sowie einem VW Touran. Anschließend stahlen sie aus den Fahrzeugen insgesamt sieben Jacken. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 24.04.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 55 Verkehrsunfälle mit zwölf verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Häcksler gestohlen

Zeit:       23.04.2014, 20.00 Uhr bis 24.04.2014, 03.30 Uhr
Ort:        Bundesautobahn 4, Dresden-Erfurt

In der Nacht zum Donnerstag machten sich Unbekannte an einem ungarischen Sattelzug zu schaffen, der an der Raststätte „Dresdner Tor“ stand. Die Täter schlitzten die Plane des Aufliegers auf und stahlen aus dem Laderaum mehrere Garten-Häcksler. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Der Schaden an der Plane beläuft sich auf ca. 1.300 Euro. (ml)

Bilder gestohlen

Zeit:       22.04.2014, 18.00 Uhr bis 24.04.2014, 12.45 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte brachen in ein derzeit unbewohntes Mehrfamilienhaus an der Görnische Gasse ein. Nachdem die Täter eine Zugangstür aufgehebelt hatten, drangen sie in das Gebäude ein und durchsuchten sämtliche Räume. In der Folge stahlen sie drei Bilder, deren Wert mit rund 1.500 Euro beziffert wird. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. (ml)

Einbruch in Schule

Zeit:       23.04.2014, 15.30 Uhr bis 24.04.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Diera-Zehren, OT Zadel

Eine Grundschule an der Schulstraße geriet in der Nacht zum Donnerstag in das Visier von Einbrechern. Die Täter hebelten eine Zugangstür des Gebäudes auf und drangen ein. Anschließend brachen sie ein Büro auf und durchsuchten dieses. Letztlich stahlen sie rund 500 Euro aus zwei Geldkassetten, zwei Laptops sowie einige Schlüssel. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von rund 2.200 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro. (ml)

Radfahrer mit 1,68 Promille gestoppt

Zeit:       25.04.2014, 00.15 Uhr
Ort:        Weinböhla

In der vergangenen Nacht stoppten Beamte des Polizeireviers Meißen einen Fahrradfahrer auf der Berliner Straße. Schnell stellte sich heraus, dass der 28-jährige Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Frühstück fiel aus

Zeit:       24.02.2014, 07.30 Uhr festgestellt
Ort:        Radebeul

Gestern Morgen fiel das Frühstück für den Fahrer (43) eines Lkw Mercedes aus. Der Mann hatte sein Fahrzeug nur kurz auf einer Baustelle an der Maxim-Gorki-Straße abgestellt. In einem unbeobachteten Moment schlich sich ein Unbekannter an den Lkw heran und stahl aus der Fahrerkabine einen Rucksack mit rund 90 Euro Bargeld sowie besagtes Frühstück. (ml)

Glück im Unglück…

Zeit:       23.04.2014, gegen 22.00 Uhr
Ort:        Röderaue

…hatte eine ca. 25 cm große Gelbwangenschmuckschildkröte am Mittwochabend.

Das Reptil war zu später Stunde nahe der Teiche zwischen Koselitz und Pulsen unterwegs. Dabei wurde es offenbar von einem Fahrzeug angefahren, was zur Folge hatte, dass der Panzer brach. Eine Frau hatte die lädierte Schildkröte bemerkt und die Polizei verständigt. Die Beamten stellten fest, dass trotz des „Panzerbruchs“ das Reptil recht unversehrt schien. Sie informierten das Meißner Tierheim, welche die Schildkröte in der Nacht in ihre Obhut nahmen. Gestern wurde die Gelbwangenschmuckschildkröte in eine Tierarztpraxis gebracht. Ihr Panzer kann nach jetzigen Erkenntnissen „geklebt“ werden. Die Chancen stehen gut, dass die Schildkröte ihre nächtliche Begegnung überstehen wird. (ju)

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       24.04.2014, 19.10 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Abend war die Fahrerin (27) eines VW Polo auf der Rostocker Straße unterwegs und wollte nach rechts auf die Alte B 169 abbiegen. An der Kreuzung musste sie halten, um einen Fahrradfahrer vorbei zu lassen. Dies bemerkte der Fahrer eines nachfolgenden VW Sharan offenbar zu spät und fuhr auf den Wagen der jungen Frau auf. Der Unfallverursacher fuhr jedoch ohne Anzuhalten und mit hoher Geschwindigkeit davon.

Der VW Sharan soll ein OSL-Kennzeichen (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) gehabt haben. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und fragt in diesem Zusammenhang:

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem VW Sharan oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Riesa entgegen. (ml)

Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Zeit:       24.04.2014, 11.40 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Mittag ereignete sich am Rathausplatz ein Verkehrsunfall zwischen einem Kia und einem Opel. Ersten Ermittlungen zufolge streifte der Fahrer (74) des Opels im Vorbeifahren den entgegenkommenden Kia (Fahrerin 42).

Der entstandene Sachschaden liegt bei mindestens 800 Euro. Der Unfallhergang konnte bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Riesa entgegen. (ml)

Mit 1,72 Promille hinterm Lenkrad

Zeit:       24.04.2014, 22.46 Uhr
Ort:        Ebersbach; OT Hohndorf

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Kleintransporter VW auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Hohndorf und Reinersdorf. Bei der Kontrolle des Fahrers (20) bemerkten die Polizisten einen starken Alkoholgeruch. Ein Test bestätigte den Verdacht. Ergebnis: 1,72 Promille. Der Führerschein des jungen Mannes wurde einbehalten, eine Blutentnahme folgte. (ml)

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       19.04.2014 bis 24.04.2014
Ort:        Großenhain

Ein unbekannter Autofahrer hat ein Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel an der
B 101 in Höhe des Abzweiges Skaup umgefahren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 220 Euro beziffert.

Die Polizei fragt: Wer hat einen Verkehrsunfall an dieser Stelle beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Gartenlaube aufgebrochen

Zeit:       21.04.2014 bis 24.04.2014, 17.00 Uhr
Ort:        Dresden-Heidenau

Unbekannte sind in die Laube einer Kleingartenanlage an der Nordstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Tür des Gartenhäuschens auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie einen Werkzeugkoffer im Wert von etwa 300 Euro. An der Laube selbst entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. (ml)

Spritdiebe

Zeit:       23.04.2014, 16.00 Uhr bis 24.04.2014, 06.50 Uhr
Ort:        Heidenau

Auf einer Baustelle am Meuschaer Weg brachen Unbekannte den Tankdeckel eines Lkw auf und zapften rund 80 Liter Dieselkraftstoff ab. Außerdem machten sie sich am Tank eines Baggers zu schaffen. Den Tätern gelang es aber nicht, den Kraftstoff der Baumaschine zu stehlen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 120 Euro. (ml)

Auffahrunfall

Zeit:       24.04.2014, 15.15 Uhr
Ort:        Bannewitz

Gestern Nachmittag kam es auf der B 170 in Richtung Dresden zu einem Auffahrunfall.

Die Fahrerin (35) eines Citroen musste an einer Ampel in Höhe der Einmündung zur Winckelmannstraße halten. Dies bemerkte der Fahrer (41) eines nachfolgenden Toyota zu spät. Der Mann versuchte noch auszuweichen und leitete zudem eine Gefahrenbremsung ein. Einen Zusammenstoß konnte er jedoch nicht mehr verhindern. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 3.00 Euro. (ml)

Einbrecher scheiterten

Zeit:       23.04.2014, 15.00 Uhr bis 24.04.2014, 05.30 Uhr
Ort:        Altenberg

Unbekannte versuchten in eine Werkstatt an der Zinnwalder Straße einzubrechen. Offenbar wollten die Täter eine Zugangstür aufhebeln. Sie scheiterten jedoch an der massiven Schlossverblendung. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Zeit:       23.04.2014, 19.00 Uhr bis 24.04.2014, 07.15 Uhr
Ort:        Altenberg

Ein Einbruchsversuch auf der Straße Am Aschegraben scheiterte ebenfalls. Dort hatten Unbekannte versucht, die Fensterscheibe eines Firmengebäudes einzuschlagen. Da es sich jedoch um Sicherheitsglas handelte, misslang der Einbruch. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 200 Euro beziffert. (ml)

Alkoholfahrer gestoppt

Zeit:       24.04.2014, 15.40 Uhr
Ort:        Sebnitz

Gestern Nachmittag zogen Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen Autofahrer (39) aus dem Verkehr, der mit 1,04 Promille hinter dem Steuer seines Wagens saß.

Die Polizisten stoppten einen Daihatsu Cuore auf der Hertigswalder Straße. Bei der Kontrolle des Fahrers schlug den Beamten ein vernehmlicher Alkoholgeruch entgegen. Eine Alkoholkontrolle bei dem 39-Jährige ergab schließlich einen Wert von 1,04 Promille. (ml)


Q
uelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!