Polizei20

Chemnitz

OT Yorckgebiet – „Focus“ im Fokus

(He) Ein unbekannter Dieb war am Donnerstag zwischen 11.15 Uhr und     15 Uhr in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Zeisigwaldstraße. Offensichtlich hatte er das dort abgestellte Mountainbike „Focus“ im Fokus. Mit dem Rad im Wert von rund 300 Euro verschwand der Täter.

Stadtzentrum – Falsche Spur oder falsche Richtung?

(Kg) Die Bahnhofstraße in der linken Rechtsabbiegespur in Richtung Hauptbahnhof befuhr am Donnerstag, gegen 15.40 Uhr, der 76-jährige Fahrer eines Pkw BMW. An der Kreuzung Waisenstraße fuhr er bei „Grün“ für die Rechtsabbieger als Geradeausfahrer in die Kreuzung ein und kollidierte mit einem Pkw VW, dessen Fahrer (47) von der Waisenstraße nach links auf die Bahnhofsstraße auffuhr. Der VW-Fahrer und seine Beifahrerin (30) wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro.

OT Hilbersdorf – Gegen Spiegel gelaufen

(Kg) Ein 10-jähriger Junge überquerte am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, etwa 50 Meter vor dem Steinweg die Dresdner Straße und stieß dabei gegen den linken Außenspiegel eines landwärts fahrenden Pkw VW (Fahrer: 58). Der Junge zog sich bei dem Unfall Verletzungen zu und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein/OT Littdorf – Mitfahrer Alkohol

(SP) Am Donnerstag, gegen 15 Uhr, kontrollierten Beamte des Polizeireviers Döbeln in der Straße An der Schnauder den 49-jährigen Fahrer eines Pkw VW. Dabei wehte ihnen eine Alkoholfahne entgegen. Ein Test ergab einen Wert von 3,02 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins sowie des Fahrzeugschlüssels und eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Ostrau – Pkw streifte Lkw

(Kg) Auf der Kreisstraße 7508 in Richtung Hohenwussen überholte am Donnerstag, gegen 10 Uhr, der 46-jährige Fahrer eines Pkw Toyota, etwa 100 Meter nach dem Abzweig Hohenwussen von der B 169, einen Lkw Mercedes (Fahrer: 52). Beim Wiedereinscheren streifte der Toyota den Lkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Mopedbesatzung stürzte nach Ausweichmanöver/Polizei sucht dringend Zeugen

(He) Am Freitag, dem 11. April 2014, musste ein Moped S 51 gegen 16.15 Uhr auf der Schulstraße einem in Richtung B 101 fahrenden weißen Pkw ausweichen, der vermutlich zu weit links fuhr. Die Mopedbesatzung geriet an eine Böschung und stürzte. Der 16-jährige Fahrer und seine 14-jährige Sozia wurden leicht verletzt. Der etwa 30-jährige Fahrer des weißen Pkw, vermutlich ein VW, fuhr ohne anzuhalten weiter. Das Polizeirevier Freiberg sucht unter Tel. 03731 70-0 zur Aufklärung der Unfallflucht dringend Zeugen. Wer hat den Unfall gesehen und kann nähere Hinweise zum Fahrer bzw. zum Fahrzeug geben?

Freiberg – Anstoß an parkendes Auto

(Kg) Ein 72-jähriger Radfahrer war am Donnerstag, gegen 18.35 Uhr, auf dem Siedlerweg unterwegs und stieß dabei gegen einen am Straßenrand parkenden VW Golf. Der 72-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Am Fahrrad war geringer Schaden zu verzeichnen.

Neuhausen – Seitlich kollidiert

(Kg) Auf der Alten Hauptstraße (S 207) kollidierten am Donnerstag, gegen 13.55 Uhr, zwischen dem Hausgrundstück 2 und dem Bahnübergang, zwei entgegenkommende Pkw (Suzuki, Toyota) seitlich miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg/OT Dittersbach – Spielautomaten aufgebrochen

(SP) Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Donnerstag, kurz nach Mitternacht bis 9 Uhr, zunächst eine Tür zu einem Restaurant im Sachsenburger Weg aufzuhebeln. Als das misslang, hebelten sie ein Fenster auf und gelangten so ins Innere. Dort machten sich die Unbekannten an einem Spielautomaten zu schaffen und entwendeten Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Der hinterlassene Sachschaden wird auf rund 350 Euro geschätzt.

Mittweida – Mercedesfahrer leicht verletzt

(Kg) Auf der Johann-Sebastian-Bach-Straße machte sich am Donnerstagmittag, gegen 12.45 Uhr, ein Pkw Mercedes selbstständig und rollte gegen einen parkenden Pkw Opel. Beim Versuch des 84-jährigen Fahrers des Mercedes, der bereits ausgestiegen war, den Pkw vor dem Anstoß zum Stehen zu bringen, stürzte dieser und zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Rossau – Seitenwagengespann überschlug sich/Zeugen gesucht

(Kg) Den Auenweg befuhr am 24. April 2014, gegen 18.45 Uhr, der 48-jährige Fahrer eines Krads MZ mit Seitenwagen. In Höhe des Hausgrundstücks 6 kam das rechte Rad des Seitenwagens auf das Bankett, wodurch das Fahrzeuggespann ins Schleudern geriet und sich überschlug. Der 48-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Zum Unfallzeitpunkt soll sich ein bisher unbekannter Pkw im Gegenverkehr befunden haben. Der unbekannte Fahrzeugführer, aber auch andere Zeugen des Unfalls, werden gebeten, sich unter Telefon 03727 980-0 zur weiteren Klärung beim Polizeirevier Mittweida zu melden.

Mittweida – Unfall im Kreisverkehr

(Kg) Die Chemnitzer Straße aus Richtung Altmittweida befuhr am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, der 88-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Am Kreisverkehr fuhr er nach links ein und kollidierte mit einem in Richtung Altmittweida fahrenden, anderen Pkw Opel (Fahrerin: 42). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Vorfahrt nicht beachtet?

(He) Am Donnerstagabend stieß kurz vor 20 Uhr auf der Kreuzung Karlsbader Straße/Katharinenstraße ein Kleinbus VW T5, der auf der Katharinenstraße unterwegs war, mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Rover zusammen. Der 47-jährige Rover-Fahrer und der Lenker des VW T 5 überstanden den Unfall unverletzt. Die Fahrzeugschäden summieren sich auf rund 8 000 Euro. Der Kleinbus musste abgeschleppt werden.

Thermalbad Wiesenbad – Frontal gegen Baum

(Kg) Am Donnerstagnachmittag war gegen 15.25 Uhr eine 59-jährige Frau mit ihrem Pkw Seat auf der Freiberger Straße (B 101) aus Richtung Annaberg-Buchholz in Richtung Wolkenstein unterwegs. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Wiesenbad kam sie offenbar wegen gesundheitlicher Probleme anfangs einer Rechtskurve auf einer 6%igen Gefällestrecke mit dem Pkw nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Kurventafel und prallte frontal gegen eine Fichte. Die      59-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. Der Baum musste gefällt werden.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg/OT Wildenau/Brückenberg – Gärten heimgesucht

(SP) Mehrere Schuppen und eine Toilette in einer Gartenanlage in der Alten Heerstraße waren in der Zeit von Mittwoch, 19.15 Uhr, bis Donnerstag, 16 Uhr, Ziel von unbekannten Tätern. Sie hebelten die Türen auf und entwendeten eine Motorsense, eine Kettensäge, eine Heckenschere, einen Rasentrimmer und einen Bolzenschneider im Gesamtwert von rund 750 Euro. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Dreister Diebstahl/Zeugen gesucht

(SP) Während ein Ehepaar (m/78 und w/74) am Donnerstag, gegen 11 Uhr, seine Einkäufe aus einem Einkaufsmarkt in der Chemnitzer Straße im Pkw verstaute, legte die Frau ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz ab. Erst kurz nach Verlassen des Parkplatzes bemerkte die Seniorin das Fehlen ihrer Tasche und damit den Verlust ihres Portmonees mit ein paar Euro Bargeld, einer Geldkarte, von Ausweisen, Krankenkassenkarte, einem Handy und Schlüsseln.

Ein 43-jähriger Mann beobachtete den Diebstahl und konnte den Dieb wie folgt beschreiben. Er war ca. 1,70 Meter groß, hatte dunkle Haare und eine normale Statur. Bekleidet war der Mann mit einer ¾-langen, blauen Jeanshose, einen rotem Poloshirt mit blau-weißer Aufschrift und einer grauen Schiebermütze. Geflüchtet ist der Unbekannte mit einem ockerfarbenen Renault Clio.

Die Polizei in Marienberg bittet um Mithilfe. Wer hat zur besagten Zeit am Donnerstag etwas beobachtet, was im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnte? Wer hat den Mann gesehen, kennt ihn oder kann nähere Angaben zu seiner Identität machen? Hinweise an das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Zschopau – Pkw kollidierten

(Kg) Auf der Straße An den Anlagen kollidierten am Donnerstag, gegen 12.45 Uhr, zwei Pkw (VW, Fiat) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.        6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Laube in Brand

(SP) In der Nacht zum Freitag, gegen 1 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in eine Kleingartenanlage in der Straße Am Ehrenmal gerufen. Dort war aus bisher ungeklärter Ursache eine Laube in Brand geraten. Die Kameraden der Feuerwehren konnten das Feuer löschen, allerdings nicht verhindern, dass das Gartenhäuschen komplett niederbrannte. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache werden am heutigen Tag durch Spezialisten der Kriminalpolizei aufgenommen. Im Moment muss von Brandstiftung ausgegangen werden.

Neukirchen – Briefkasten zerstört

(SP) Als am Donnerstag, gegen 22.45 Uhr, der 72-jährige Bewohner eines Zweifamilienhauses in der Langestraße nach Hause kam und sich in der Garage befand, nahm er plötzlich einen lauten Knall wahr. Sofort rannte er nach draußen und musste feststellen, dass der Holzbriefkasten in Einzelteilen auf der Wiese verstreut lag. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Nach ersten Ermittlungen hatte man einen Böller in den Briefkasten gesteckt.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!