PM8_4317· Kelvin van der Linde und René Rast erobern erste Startplätze beim Saisonstart
· 17-jähriger van der Linde jüngster Polesetter im ADAC GT Masters
· Audi und Porsche trennen im engen Qualifying nur 0,002 Sekunden

Das Audi-Duo Kelvin van der Linde (17, ZA) und René Rast (27, Frankfurt) startet in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben mit einer perfekten Ausgangslange in die Saison 2014. Die beiden Teamkollegen holten sich im Audi R8 die Pole Position für die beiden Rennen beim Saisonstart der „Liga der Supersportwagen“ am Samstag und Sonntag (jeweils ab 11:45 live bei kabel eins). Newcomer van der Linde gelang damit ein perfekter Einstand im ADAC GT Masters. Der erst 17-jährige Schüler aus Südafrika ist der jüngste Polesetter in der Geschichte der Serie.

Keyfacts, etropolis Motorsport Arena Oschersleben, Saisonläufe 1 und 2
Streckenlänge: 3.694 Meter
Wetter: 23 Grad, sonnig
Pole Position Rennen 1: Kelvin van der Linde (Audi R8 LMS ultra), 1:28,096 Min.
Pole Position Rennen 2: René Rast (Audi R8 LMS ultra), 1:27,410 Min.
Qualifying 1 für Rennen 1 am Samstag:

Kelvin van der Linde sicherte sich den ersten Startplatz für das Rennen am Samstag in einem spannenden Qualifying. Zwei Mal setzte sich der Audi-Pilot an die Spitze, wurde aber jeweils von Maximilian Buhk (21, Dassendorf / H.T.P. Motorsport) im Mercedes-Benz SLS AMG und von Robert Renauer (29, Jedenhofen / TONINO Team Herberth) geschlagen. Im dritten Anlauf reichte es dann zur Pole Position, doch die fiel denkbar knapp aus: Christian Engelhart (27, Kösching / GW IT Racing Team // Schütz Motorsport) unternahm im Porsche 911 nochmals einen Angriff auf den besten Startplatz, musste sich aber dem Audi-Piloten schließlich um knappe 0,002 Sekunden geschlagen geben. Renauer und Buhk starten am Samstag aus der zweiten Reihe. Die zwei Audi R8 von Florian Stoll (32, Rickenbach / kfzteile24 APR Motorsport) und Stefan Wackerbauer (18, Gundihausen /Prosperia C. Abt Racing) teilen sich Startreihe drei. „Wir hatten schon ein prima freies Training und das Team hat mir ein sehr gutes Auto für das Qualifying hingestellt“, freute sich van der Linde über den guten Einstand. „René ist mit unserem Audi auch für das zweite Rennen auf die Pole Position gefahren, für die kommenden zwei Tage könnte es kaum besser für uns aussehen. Auch über die Distanz war unser Audi heute im Training sehr stark. Wenn wir es morgen sicher durch die erste Runde schaffen, können wir ein richtig gutes Rennen haben.“

Qualifying 2 für Rennen 2 am Sonntag:

Im Qualifying für das Rennen am Sonntag legte van der Lindes Teamkollege René Rast dann nach, den ersten Startplatz musste sich der Audi-Pilot aber hart erkämpfen. Rast lieferte sich ein enges Duell um den ersten Startplatz mit seinem Teamkollegen Nicki Thiim (25, DK /Prosperia C. Abt Racing) und konnte sich schließlich durchsetzen. In der letzten Qualifyingrunde sprengte Ex-Champion Peter Kox (50, NL / Blancpain Racing) das Audi-Duo in der ersten Startreihe und stellte seinen Lamborghini Gallardo in die erste Startreihe. Aus der zweiten Reihe gehen am Sonntag Thiim sowie Dominik Baumann (21, A / PIXUM Team Schubert) im schnellsten BMW Z4 ins Rennen, dahinter starten Jaap van Lagen (37, NL/ GW IT Racing Team // Schütz Motorsport) im Porsche 911 und Jens Klingmann (23, Leimen / PIXUM Team Schubert) in einem weiteren BMW.

„Wir können sehr zufrieden sein“, so Rast nach seiner ersten Pole Position im ADAC GT Masters. „Beim Test hier haben wir schon eine sehr gute Abstimmung herausgefahren und im Qualifying ist mir eine sehr gute Runde gelungen. Ein großes Lob muss ich meinem Teamkollegen Kelvin aussprechen. Er ist erst 17, kennt das Auto nicht und fährt hier auf die Pole. Das ist schon eine gute Leistung.“

Herausforderung für Heinz-Harald Frentzen

Eine Herausforderung liegt vor dem ehemaligen Formel-1-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen (46, Neuss / H.T.P Motorsport), der in einem Mercedes-Benz SLS AMG am Sonntag von Position 17 startet. Beim Versuch seine Rundenzeit zu verbessern drehte sich Frentzen von der Strecke und musste das Qualifying vorzeitig beenden. Der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot Markus Winkelhock (33, Berglen-Steinach / Prosperia C. Abt Racing) startet im Audi R8 am Sonntag von Startplatz neun, der ehemalige DTM-Pilot Maro Engel (28, München / ROWE RACING) beendete sein erstes Qualifying im ADAC GT Masters im Mercedes-Benz SLS AMG auf Rang 16.

Ergebnis Qualifying 1 (Top-Fünf):

1. Kelvin van der Linde (Prosperia C. Abt Racing-Audi R8 LMS ultra), 1:28,096 Min.
2. Christian Engelhart (GW IT Racing Team // Schütz Motorsport-Porsche 911 GT3 R), +0,002 Sek.
3. Robert Renauer (TONINO Team Herberth-Porsche 911 GT3 R), +0,048 Sek.
4. Maximilian Buhk (H.T.P. Motorsport-Mercedes-Benz SLS AMG GT3), +0,126 Sek.
5. Florian Stoll (kfzteile24 APR Motorsport-Audi R8 LMS ultra), +0,490 Sek.

Ergebnis Qualifying 2 (Top Fünf):

1. René Rast (Prosperia C. Abt Racing-Audi R8 LMS ultra), 1:27,410 Min.
2. Peter Kox (Blancpain Racing-Lamborghini Gallardo FL2), +0,057 Sek.
3. Nicki Thiim (Prosperia C. Abt Racing-Audi R8 LMS ultra), +0,085 Sek.
4. Dominik Baumann (PIXUM Team Schubert-BMW Z4 GT3), +0,110 Sek.
5. Jaap van Lagen (GW IT Racing Team // Schütz Motorsport-Porsche 911 GT3 R), +0,151 Sek.

Über das ADAC GT Masters
Das ADAC GT Masters startet vom 25. bis 27. April in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben bei Magdeburg in die Saison 2014. Alle 16 Rennen des ADAC GT Masters werden
auch 2014 wieder live und in voller Länge in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Fernsehen bei kabel eins übertragen.

Tickets inklusive Fahrerlager ab 20 Euro
Fans die das ADAC GT Masters live an der Rennstrecke erleben wollen, erhalten Karten imVorverkauf bereits ab 20 Euro inklusive Zugang zum Fahrerlager. Erhältlich sind die Tickets online unter www.adac.de/motorsport, in allen ADAC Geschäftsstellen, unter www.eventim.de oder in einer von europaweit mehr als 20.000 Vorverkaufsstellen von Eventim.

Terminkalender des ADAC GT Masters 2014

25.04. – 27.04.2014 etropolis Motorsport Arena Oschersleben
09.05. – 11.05.2014 Circuit Park Zandvoort (NED)
23.05. – 25.05.2014 Lausitzring**
06.06. – 08.06.2014 Red Bull Ring (AUT)
08.08. – 10.08.2014 Slovakia Ring (SVK)
29.08. – 31.08.2014 Nürburgring
19.09. – 21.09.2014 Sachsenring
03.10. – 05.10.2014 Hockenheimring Baden-Württemberg
**vorbehaltlich Streckenabnahme durch FIA/DMSB
Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters

Quelle: Fotos- Patrick Meischner für Hit-TV.eu Text ADAC GT Masters

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!