ADAC GT Masters 2014 Oschersleben / Qualifikation Audi startet mit Doppel-Pole

ADAC GT Masters 2014 Oschersleben / Qualifikation Audi startet mit Doppel-Pole

PM8_4317· Kelvin van der Linde und René Rast erobern erste Startplätze beim Saisonstart
· 17-jähriger van der Linde jüngster Polesetter im ADAC GT Masters
· Audi und Porsche trennen im engen Qualifying nur 0,002 Sekunden

Das Audi-Duo Kelvin van der Linde (17, ZA) und René Rast (27, Frankfurt) startet in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben mit einer perfekten Ausgangslange in die Saison 2014. Die beiden Teamkollegen holten sich im Audi R8 die Pole Position für die beiden Rennen beim Saisonstart der „Liga der Supersportwagen“ am Samstag und Sonntag (jeweils ab 11:45 live bei kabel eins). Newcomer van der Linde gelang damit ein perfekter Einstand im ADAC GT Masters. Der erst 17-jährige Schüler aus Südafrika ist der jüngste Polesetter in der Geschichte der Serie.

Keyfacts, etropolis Motorsport Arena Oschersleben, Saisonläufe 1 und 2
Streckenlänge: 3.694 Meter
Wetter: 23 Grad, sonnig
Pole Position Rennen 1: Kelvin van der Linde (Audi R8 LMS ultra), 1:28,096 Min.
Pole Position Rennen 2: René Rast (Audi R8 LMS ultra), 1:27,410 Min.
Qualifying 1 für Rennen 1 am Samstag:

Kelvin van der Linde sicherte sich den ersten Startplatz für das Rennen am Samstag in einem spannenden Qualifying. Zwei Mal setzte sich der Audi-Pilot an die Spitze, wurde aber jeweils von Maximilian Buhk (21, Dassendorf / H.T.P. Motorsport) im Mercedes-Benz SLS AMG und von Robert Renauer (29, Jedenhofen / TONINO Team Herberth) geschlagen. Im dritten Anlauf reichte es dann zur Pole Position, doch die fiel denkbar knapp aus: Christian Engelhart (27, Kösching / GW IT Racing Team // Schütz Motorsport) unternahm im Porsche 911 nochmals einen Angriff auf den besten Startplatz, musste sich aber dem Audi-Piloten schließlich um knappe 0,002 Sekunden geschlagen geben. Renauer und Buhk starten am Samstag aus der zweiten Reihe. Die zwei Audi R8 von Florian Stoll (32, Rickenbach / kfzteile24 APR Motorsport) und Stefan Wackerbauer (18, Gundihausen /Prosperia C. Abt Racing) teilen sich Startreihe drei. „Wir hatten schon ein prima freies Training und das Team hat mir ein sehr gutes Auto für das Qualifying hingestellt“, freute sich van der Linde über den guten Einstand. „René ist mit unserem Audi auch für das zweite Rennen auf die Pole Position gefahren, für die kommenden zwei Tage könnte es kaum besser für uns aussehen. Auch über die Distanz war unser Audi heute im Training sehr stark. Wenn wir es morgen sicher durch die erste Runde schaffen, können wir ein richtig gutes Rennen haben.“

Qualifying 2 für Rennen 2 am Sonntag:

Im Qualifying für das Rennen am Sonntag legte van der Lindes Teamkollege René Rast dann nach, den ersten Startplatz musste sich der Audi-Pilot aber hart erkämpfen. Rast lieferte sich ein enges Duell um den ersten Startplatz mit seinem Teamkollegen Nicki Thiim (25, DK /Prosperia C. Abt Racing) und konnte sich schließlich durchsetzen. In der letzten Qualifyingrunde sprengte Ex-Champion Peter Kox (50, NL / Blancpain Racing) das Audi-Duo in der ersten Startreihe und stellte seinen Lamborghini Gallardo in die erste Startreihe. Aus der zweiten Reihe gehen am Sonntag Thiim sowie Dominik Baumann (21, A / PIXUM Team Schubert) im schnellsten BMW Z4 ins Rennen, dahinter starten Jaap van Lagen (37, NL/ GW IT Racing Team // Schütz Motorsport) im Porsche 911 und Jens Klingmann (23, Leimen / PIXUM Team Schubert) in einem weiteren BMW.

„Wir können sehr zufrieden sein“, so Rast nach seiner ersten Pole Position im ADAC GT Masters. „Beim Test hier haben wir schon eine sehr gute Abstimmung herausgefahren und im Qualifying ist mir eine sehr gute Runde gelungen. Ein großes Lob muss ich meinem Teamkollegen Kelvin aussprechen. Er ist erst 17, kennt das Auto nicht und fährt hier auf die Pole. Das ist schon eine gute Leistung.“

Herausforderung für Heinz-Harald Frentzen

Eine Herausforderung liegt vor dem ehemaligen Formel-1-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen (46, Neuss / H.T.P Motorsport), der in einem Mercedes-Benz SLS AMG am Sonntag von Position 17 startet. Beim Versuch seine Rundenzeit zu verbessern drehte sich Frentzen von der Strecke und musste das Qualifying vorzeitig beenden. Der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot Markus Winkelhock (33, Berglen-Steinach / Prosperia C. Abt Racing) startet im Audi R8 am Sonntag von Startplatz neun, der ehemalige DTM-Pilot Maro Engel (28, München / ROWE RACING) beendete sein erstes Qualifying im ADAC GT Masters im Mercedes-Benz SLS AMG auf Rang 16.

Ergebnis Qualifying 1 (Top-Fünf):

1. Kelvin van der Linde (Prosperia C. Abt Racing-Audi R8 LMS ultra), 1:28,096 Min.
2. Christian Engelhart (GW IT Racing Team // Schütz Motorsport-Porsche 911 GT3 R), +0,002 Sek.
3. Robert Renauer (TONINO Team Herberth-Porsche 911 GT3 R), +0,048 Sek.
4. Maximilian Buhk (H.T.P. Motorsport-Mercedes-Benz SLS AMG GT3), +0,126 Sek.
5. Florian Stoll (kfzteile24 APR Motorsport-Audi R8 LMS ultra), +0,490 Sek.

Ergebnis Qualifying 2 (Top Fünf):

1. René Rast (Prosperia C. Abt Racing-Audi R8 LMS ultra), 1:27,410 Min.
2. Peter Kox (Blancpain Racing-Lamborghini Gallardo FL2), +0,057 Sek.
3. Nicki Thiim (Prosperia C. Abt Racing-Audi R8 LMS ultra), +0,085 Sek.
4. Dominik Baumann (PIXUM Team Schubert-BMW Z4 GT3), +0,110 Sek.
5. Jaap van Lagen (GW IT Racing Team // Schütz Motorsport-Porsche 911 GT3 R), +0,151 Sek.

Über das ADAC GT Masters
Das ADAC GT Masters startet vom 25. bis 27. April in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben bei Magdeburg in die Saison 2014. Alle 16 Rennen des ADAC GT Masters werden
auch 2014 wieder live und in voller Länge in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Fernsehen bei kabel eins übertragen.

Tickets inklusive Fahrerlager ab 20 Euro
Fans die das ADAC GT Masters live an der Rennstrecke erleben wollen, erhalten Karten imVorverkauf bereits ab 20 Euro inklusive Zugang zum Fahrerlager. Erhältlich sind die Tickets online unter www.adac.de/motorsport, in allen ADAC Geschäftsstellen, unter www.eventim.de oder in einer von europaweit mehr als 20.000 Vorverkaufsstellen von Eventim.

Terminkalender des ADAC GT Masters 2014

25.04. – 27.04.2014 etropolis Motorsport Arena Oschersleben
09.05. – 11.05.2014 Circuit Park Zandvoort (NED)
23.05. – 25.05.2014 Lausitzring**
06.06. – 08.06.2014 Red Bull Ring (AUT)
08.08. – 10.08.2014 Slovakia Ring (SVK)
29.08. – 31.08.2014 Nürburgring
19.09. – 21.09.2014 Sachsenring
03.10. – 05.10.2014 Hockenheimring Baden-Württemberg
**vorbehaltlich Streckenabnahme durch FIA/DMSB
Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters

Quelle: Fotos- Patrick Meischner für Hit-TV.eu Text ADAC GT Masters

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 25.04.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 25.04.2014

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Büro

Plauen – (js) In Geschäftsräume einer Firma auf der Neundorfer Straße sind Unbekannte in der Nacht zu Freitag gewaltsam eingedrungen. Gestohlen wurde ein Laptop und eine geringe Menge Bargeld. Der Stehl- und Sachschaden beläuft sich jeweils auf rund 1.000 Euro.

Widerrechtlicher Museumsbesuch

Plauen, OT Altstadt – (js) Einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro haben Unbekannte zwischen dem 17. April und Donnerstag im Luftschutzmuseum „Meyerhof“ hinterlassen. Die Täter hatten sich gewaltsam Zugang verschafft und dabei eine Tür beschädigt. Gestohlen wurde offensichtlich nichts.

Buntmetalldiebstahl

Markneukirchen – (js) Aus einem leer stehenden Mehrfamilienhaus in der Klingenthaler Straße haben unbekannte Täter Teile der Heizungsanlage sowie Kupferrohre im Wert von circa 500 Euro entwendet. Die Tat ist bereits in der Nacht zum 13. März verübt worden und wurde erst jetzt zur Anzeige gebracht.

Kradfahrer unter Alkohol

Plauen – (js) Einer Streifenwagenbesatzung war am Donnerstagabend auf der Äußeren Reichenbacher Straße der Fahrer eines Motorrollers Aprilia wegen seines verschmutzten Versicherungskennzeichens aufgefallen. Er wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während des Gesprächs nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Daraufhin wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der beim 33-Jährigen einen Wert von 1,93 Promille ergab. Zündschlüssel und Führerschein wurden sichergestellt sowie eine Blutentnahme durchgeführt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Diesel aus Bagger abgelassen

Rodewisch – (js) Den Tankdeckel eines Baggers haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag auf der Stiftstraße aufgebrochen und rund 150 Liter Diesel gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an das Revier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Gartenlaube aufgebrochen

Zwickau, OT Niederplanitz – (js) Unbekannte haben in der Gartenanlage an der Wilhelm-Firl-Straße die Tür einer Laube aufgebrochen und eine Stereoanlage, einen „Skill“-Aufbruchhammer und eine Kiste mit Messingteilen gestohlen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 250 Euro. Die Beschädigungen an der Laubentür fallen mit 20 Euro gering aus. Die Tat muss zwischen dem 17. April und Donnerstag verübt worden sein.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Auffahrunfall

Crimmitschau – (js) Bei einem Auffahrunfall sind am Donnerstagnachmittag auf der Leipziger Straße 4.000 Euro Schaden entstanden. Die Fahrerin (19) eines VW Polo hatte einen verkehrsbedingt haltenden Nissan (Fahrerin 45) nicht beachtet und war aufgefahren.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 25.04.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 25.04.2014 (2)

Polizei11Stadtgebiet Leipzig

Spritzfahrt? – oder was?

Ort: Leipzig (OT Kleinzschocher), Knauthainer Straße
Zeit: 25.04.2014, 01:00 Uhr

Eine 36-jährige Halterin eines gelben Pkw „Proton Persona“ (Malaysischer Hersteller) mit dem amtlichen Kennzeichen L-PS 2123 fuhr ihre im Auto anwesende Freundin (25) nach Hause. Weiterhin im Fahrzeug befand sich der Ex-Freund (27) der 25-Jährigen. Am Wohnhaus angekommen stiegen zunächst alle drei aus. Der Ex-Freund und die 25-Jährige hatten anscheinend noch großen Redebedarf und unterhielten sich laut. Die 36-Jährige Halterin bat in der Zwischenzeit Ihre Freundin, dass sie die Wohnung aufsuchen kann und erhielt den entsprechenden Schlüssel. Als die 36-Jährige gerade wieder nach unten gehen wollte, hörte sie, wie ihr Fahrzeug wegfuhr. Ihre Freundin bestätigte, dass der Ex-Freund sich plötzlich in das Auto gesetzt hatte und einfach davonfuhr. Der Schlüssel steckte ja noch im Zündschloss. Nach Aussagen der 25- Jährigen hat der Ex-Freund keinen Führerschein. Die Polizei wurde sofort eingeschaltet. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen erbrachten aber bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt keinen Erfolg. (Vo)

Dreister Diebstahl

Ort: Leipzig (OT Grünau-Nord), Miltitzer Allee
Zeit: 24.04.2014, 13:00 Uhr – 15:30 Uhr

Ein 53-jähriger Mitarbeiter eines Garten- und Landschaftsbaubetriebes parkte seinen Lkw auf einer Grünfläche vor einem Seniorenheim. Er und seine Kollegen gingen hier ihrer Tätigkeit nach. Als sie ihre Arbeit beendeten, mussten sie feststellen, dass unbekannte Täter die Schnur der Plane am Lkw aufgeschnitten hatten. Von der Ladefläche hatten sie anschließend zwei Kettensägen und zwei elektrische Heckenscheren entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. (Vo)

Mülltonnen in Flammen

Ort: Leipzig (OT Mölkau), Alexander-Alesius-Straße
Zeit: 25.04.2014, gegen 01:25 Uhr

In der letzten Nacht wurden Feuerwehr und Polizei in die Alexander-Alesius-Straße in Mölkau gerufen. Dort wurden durch einen unbekannten Täter auf bisher noch nicht bekannte Art und Weise vier Mülltonnen in Brand gesetzt. Die Tonnen brannten komplett nieder, während zusätzlich eine Restmüll- und eine Biotonne durch die Hitze beschädigt wurden. Die Höhe des Sachschadens ist bisher noch nicht bekannt. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Bagger fahren!

Ort: Zschepplin, Wellauner Straße – Baustelle Muldedamm
Zeit: 24.04.2014, gegen 05:30 Uhr festgestellt

Eine kuriose Situation stellte sich einem Mitarbeiter (27) des Wachschutzes dar, als er eine Kontrollrunde über die Baustelle machte. Zwischen Glaucha und Bad Düben wird derzeit am Muldedamm gebaut. Da es in der Vergangenheit immer wieder zu Übergriffen auf Baumaschinen auf diversen abgelegenen Baustellen kam, engagierten einzelne Firmen private Sicherheitsdienste, welche die Bauorte nachts kontrollieren. So geschah es auch in den gestrigen frühen Morgenstunden, wobei der 27-Jährige feststellte, dass das Getriebe eines Baggers ausgebaut worden war. Damit aber noch nicht genug! Das ausgebaute Getriebe lag in der Schaufel eines anderen Minibaggers, wo es – vermutlich – zum Abtransport abgelegt worden war. Dazu war es allerdings nicht mehr gekommen. Höchstwahrscheinlich wurden der oder die unbekannten Täter durch den Wachschutz gestört und suchten das Weite. (KG)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Auffahrunfall

Ort: B 184, in Höhe der Ortschaft Brodau
Zeit: 24.04.2014, 11:15 Uhr

Der Fahrer (47) eines Audi A6 befuhr die B 184 in Richtung Delitzsch. In einer langgezogenen Rechtskurve schob der Audi-Fahrer die verkehrsbedingt stehenden Fahrzeuge Nissan und einen VW zusammen. In der Folge des Auffahrunfalls verletzten sich der 60-jährige Nissan-Fahrer, die 63-jährige VW-Fahrerin und deren 57-jährige Beifahrerin leicht. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus nach Delitzsch gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (Vo)

Unfallflucht-Zeugen gesucht

Ort: S 24 von Wermsdorf in Richtung Sachsendorf
Zeit: 24.04.2014, kurz nach 18:00 Uhr

Eine 28-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta befuhr die S 24 von Wermsdorf kommend in Richtung Sachsendorf, wobei sie soeben eine Anhöhe hinauffuhr. Plötzlich kam ihr, genau auf der Kuppe, ein dunkelblauer Audi A4 im Gegenverehr entgegen, der gerade zwei hintereinander fahrende Fahrradfahrer (Ehepaar: 46,47) überholte und die Sperrlinie überquerte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die Ford-Fahrerin und wich nach rechts auf den Randstreifen aus. Hierbei verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug, schleuderte nach links über die Gegenfahrbahn in einen Waldstück, wo sie gegen einen Baum prallte. Sie konnte das Fahrzeug noch verlassen und rief die Polizei. Das Ehepaar leistete erste Hilfe und konnte gegenüber den Beamten noch angeben, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen dunkelblauen Audi A4 Avant mit einem männlichen Fahrer gehandelt hat. Das Rettungswesen und eine Notärztin kümmerten sich derweilen um die Verletzte und behandelten sie vor Ort ambulant. Am Ford entstand Totalschaden. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, 04758 Oschatz Tel. (03435) 650 -100 zu melden. (Vo)

Vorfahrtsfehler führt zu schwerem Verkehrsunfall

Ort: Rackwitz, Leipziger Straße/Gießereistraße
Zeit: 24.04.2014, gegen 16:15 Uhr

Der Fahrer eines Daimler-Chrysler Sprinter (27) befuhr die Leipziger Straße aus Zschölkau kommend. Beim Queren der Gießereistraße beachtete er nicht den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Lkw Daimler-Chrysler, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Hierbei kippte der Kleintransporter auf die rechte Fahrzeugseite und riss ferner ein Straßenschild um. Der 27-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Im Transporter befand sich noch ein Beifahrer, der ebenfalls verletzt wurde – zum Glück nur leicht. Auch der Fahrer (53) des Lkw erlitt leichte Plessuren. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7.000 Euro. Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle dauerten bis 19:30 Uhr an. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 25.04.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 25.04.2014

Polizei09

Chemnitz

OT Sonnenberg – Festnahmen nach Drogenübergabe

(He) Erfolgreich waren Rauschgiftfahnder der Polizei am Donnerstagabend bei einer Aktion auf dem Sonnenberg. Im Zusammenhang mit Ermittlungen der Polizeidirektion Chemnitz im Drogenmilieu konnten gemeinsam mit Spezialkräften des Landeskriminalamtes zwei Tatverdächtige (27, 38) festgenommen werden. Der 38-Jährige hatte kurz zuvor dem 27-Jährigen einen Rucksack mit rund 800 g Marihuana (Dolden) übergeben. Beide Tatverdächtige waren bereits geraume Zeit im Fokus der Ermittler. Bei den Männern aus Nordafrika fanden die Beamten rund 200 Euro Bargeld in einer für die Drogenszene typischen Stückelung. Das Rauschgift im Marktwert von rund 8 000 Euro und das Geld wurden ebenso sichergestellt wie eine geringe Menge Crystal, das die Beamten in der Wohnung des 38-Jährigen fanden. Die Chemnitzer Staatsanwaltschaft hat beim Amtsgericht Chemnitz Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt. Der Ermittlungsrichter folgte dem Antrag, beide Männer befinden sich in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern.

OT Schönau – Diebe auf Tour/Zeugen gesucht

(SP) Die Ruhe auf einer Baustelle in der Zeit von Donnerstag, 16.30 Uhr bis Freitag, 7.30 Uhr, in der Paul-Spiegel-Straße haben offenbar unbekannte Täter genutzt, um ca. eine Tonne Armierungsstahl im Wert von rund
1 200 Euro zu entwenden.
Da der Stahl möglicherweise mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde, sucht die Polizei Zeugen, die Fahrzeuge oder Personen in der besagten Zeit beobachtet haben, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz Südwest unter Telefon
0371 5263-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

OT Kaßberg – Aufgefahren

(Kg) Die Reichsstraße in Richtung Leipziger Straße befuhren am Freitagmorgen, gegen 7.10 Uhr, der 20-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki und die 32-jährige Fahrerin eines Pkw Renault. An der Ampelkreuzung Reichsstraße/Weststraße bremste die 32-Jährige verkehrsbedingt. Der Suzuki-Fahrer fuhr auf den Renault auf, wobei Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe entstand. Die Renault-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.

OT Kappel – Skateboarder von Pkw erfasst/Zeugen gesucht

(Kg) Auf dem Fußweg parallel zum Südring war am 3. April 2014, gegen 17.45 Uhr, ein 13-Jähriger aus Richtung Neefestraße in Richtung Stollberger Straße mit einem Skateboard unterwegs. Als der Junge bei „Grün“ die Winklhofer Straße überquerte, kam es zum Zusammenstoß mit einem bisher unbekannten Pkw, der vom Südring in die Winklhofer Straße abgebogen war. Der 13-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können.
Unter Telefon 0371 5263-0 nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest Hinweise entgegen.

OT Röhrsdorf – Entgegenkommende nicht beachtet?

(Kg) Von der Wildparkstraße nach links in den Querweg bog am Freitag, gegen
10.30 Uhr, der 42-jährige Fahrer eines Pkw BMW ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda (Fahrerin: 58). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Schreck in der Morgenstunde

(SP) Unbekannte Täter nutzten die Zeit von Donnerstag, 16.30 Uhr, bis Freitag, 7 Uhr, um in ein Büro in der Eichbergstraße einzudringen. Sie hebelten ein Fenster auf und gelangten so ins Innere. Dort durchsuchten die Eindringlinge alle Räumlichkeiten und entwendeten zwei Laptops, eine Festplatte und einen Beamer. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 4 000 Euro geschätzt, der Sachschaden auf ca. 500 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Lkw und Pkw kollidierten

(Kg) Der 25-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes (Tankfahrzeug) fuhr am Freitag, gegen 6 Uhr, von der Geyerschen Straße (S 222) verbotswidrig, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung links, nach rechts auf die bevorrechtigte Annaberger Straße (B 95) auf. Dabei kollidierte das Tankfahrzeug mit einem in Richtung Chemnitz fahrenden Seat Ibiza (Fahrer: 28). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro. Im Kreuzungsbereich kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr wurde wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 8.20 Uhr war die Unfallstelle beräumt. Ladung des Lkw (Dieselkraftstoff) trat nicht aus.

Sehmatal/OT Sehma – Rückwärts gegen Vorbeifahrende

(Kg) Rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße Am Graben fuhr am Freitag, gegen 8.20 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. Dabei kam es zum Zusammenstoß des Toyota mit einem vorbeifahrenden Pkw Seat (Fahrerin: 27). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Lößnitz/OT Affalter – Glimpflich davongekommen

(He) Gegen 12 Uhr fuhren am Freitag ein 12-jähriges Mädchen und ein 10-jähriger Junge mit dem Fahrrad auf dem Fußweg der Hauptstraße. Als das Mädchen leicht bremste, fuhr der Junge auf und stürzte auf die Fahrbahn. Der Fahrer (45) eines entgegenkommenden Traktors erkannte die Situation und konnte einen direkten Zusammenstoß mit dem Kind verhindern. Lediglich das Rad des Jungen wurde in Mitleidenschaft gezogen. Beim Sturz zog sich der 10-Jährige leichte Blessuren zu. Er hat das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung noch am Freitag verlassen.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf/OT Pfaffenhain – Radfahrerin stürzte

(Kg) Beim Rechtsabbiegen von der Stollberger Straße in die Fabrikstraße stürzte am Freitag, gegen 10.55 Uhr, eine Radfahrerin (74), wobei sie sich schwere Verletzungen zuzog. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

 Quelle: PD Chemnitz