Polizei03Ort: Leipzig, Neustadt-Neuschönefeld, Eisenbahnstraße
Zeit: 23.04.2014, gegen 23:00 Uhr

Der Mitarbeiter (37) eines Wettbüros hatte den Betrieb im Café bereits eingestellt und war dabei, sich auf den Feierabend vorzubereiten. Einzig die Eingangstür hatte er noch nicht verschlossen – ein folgenschwerer Fehler, wie sich herausstellen sollte. Denn kurz nach 23:00 Uhr betraten zwei fremde Personen den Laden. Einer von Ihnen blieb an der Eingangstür stehen und schaltete sofort das Licht aus. Der zweite – er hatte sich ein buntes Tuch vor den Mund gebunden – rannte auf den 37-Jährigen zu und hatte dabei eine Pistole in der Hand. Allein die Tatsache, dass der Unbekannte eine Waffe in der Hand hielt, versetzte den 37-Jährigen in einen Schockzustand. Der Unbekannte schubste ihn, sodass er mit dem Kopf gegen die Wand schlug. Seine Forderung war eindeutig. In gebrochenem Deutsch verlangte er: „Gibs Geld!“ Ohne nachzufragen ging der 37-Jährige zur Kasse, öffnete den Schieber und händigte dem Täter die Tageseinnahmen in vierstelliger Höhe aus. Dieser steckte sich die Scheine in die Gesäßtasche und rannte davon. Als nächstes verschloss der Geschädigte die Eingangstür und rief sofort die Polizei. Einen der Täter konnte er im Nachhinein wie folgt beschreiben:

• männlich
• ca. 1,80 – 1,90 m groß
• ausländische Herkunft
• etwa 30 Jahre alt
• dunkle, leicht wellige Haare
• er trug einen dunklen, dicken Pullover
• schwarze Hose – keine Jeans
• dunkle Schuhe
• keine Brille
• dünne Statur
• hatte ein buntes Tuch vor den Mund gebunden

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!