Polizei09Stadtgebiet Leipzig

Ergänzung zur 1. Pressemitteilung (Wohnhausbrand in Connewitz) Die Polizeidirektion Leipzig und die Staatsanwaltschaft Leipzig teilen mit, dass der heute früh vorläufig festgenommene 28-jährige Mann entlassen wurde. Die geführten Überprüfungs- und Ermittlungshandlungen erbrachten zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine hinreichenden Beweise. (Vo)

die Brandursachenermittler mussten ihre Arbeit für den heutigen Tag abbrechen. Durch den– notwendigen– Löschwassereinsatz sind die Deckenbauteile durchweicht und in Teilen nicht tragfähig. AusArbeitsschutzgründen kann die Spurensuche und -sicherungdaher erst am morgigen Tag fortgesetzt werden. Eine Aussage zur Ursache ist mithin zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschließend möglich.

Versuchter Raubüberfall

Ort: Leipzig, OT Grünau-Ost, Grünauer Allee
Zeit: 22.04.2014, 11:30 Uhr

Eine 82-jährige Rentnerin informierte die Polizei, dass sie Opfer eines Raubüberfalls geworden war und sie sich jetzt in ihrer Wohnung befindet. Die Beamten fuhren sofort zu der Rentnerin. Die Rentnerin gab an, dass sie gegen 11:30 Uhr das Haus betreten hatte. Vor einem der Fahrstühle stand eine ihr unbekannte männliche Person. In der Folge betrat er zusammen mit ihr den Fahrstuhl. Als beide in der 12. Etage ausstiegen, griff der unbekannte Täter nach ihrer Handtasche, welche die Rentnerin in ihrer Hand hielt. Es kam zu einer Rangelei. Aufgrund der heftigen Gegenwehr und der lauten Hilferufe der Rentnerin ließ der Täter von ihr ab und flüchtete ohne Tasche. Die Rentnerin begab sich in ihre Wohnung und rief daraufhin die Polizei. Bei der Rangelei erlitt die Geschädigte eine leichte Schwellung im Bereich des Kopfes und Abschürfungen im Gesicht. Zur Personenbeschreibung konnte sie folgende Angaben machen:
– ca. 25 – 30 Jahre
– ca. 180 – 185 cm groß
– schlank
– helle Bekleidung

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)

Dreister Fahrraddiebstahl

Ort: Leipzig-Zentrum, Waldstraße
Zeit: 23.04.2014, gegen 03:20 Uhr

Durch einen unbekannten Täter wurde das Schaufenster eines Fahrradverkaufsladens in der Waldstraße mit einem Stein eingeworfen. Der Steinewerfer kletterte daraufhin durch das Fenster in den Verlaufsraum und sicherte sich sein Fluchtfahrzeug: Er stahl ein Fahrrad im Wert von etwa 2.000 € und entfernte sich in unbekannte Richtung. Nähere Angaben zum Täter und dem entwendeten Fahrrad können derzeit nicht gemacht werden. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Zeugenaufruf des Polizeireviers Delitzsch

Ort: Delitzsch, Richard-Wagner-Str./ Leipziger Straße
Zeit: 18.04.2014, 02:30 Uhr – 03:30 Uhr

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl von zwei Pkw Mercedes (C 200 CDI und E 280 CDI) von einem Gelände eines Autocenters (die Regionalausgabe Delitzsch- Eilenburg berichtete dazu am 19.04.2014) sucht die Polizei einen Radfahrer, der in der Nacht am 18. April 2014 in der Zeit von 02:30 bis 03:30 Uhr die Richard-Wagner-Straße in Richtung Leipziger Straße gefahren war. Er könnte ein wichtiger Zeuge sein. Das Revier Delitzsch sucht nach diesem Radfahrer/Zeugen. Er wird gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (Vo)

Die etwas andere Ferienbeschäftigung

Ort: Delitzsch, Am Wallgraben
Zeit: 23.04.2014, gegen 03:40 Uhr

Streifenbeamte des Polizeireviers Delitzsch stellten in der vergangenen Nacht zwei Jugendliche (beide 15) auf frischer Tat. Die Jungen kamen gerade aus einer Gartenanlage, wofür sie allerdings den Weg über den Zaun nutzten. Als „Mitbringsel“ hatten sie verschiedene Solarlampen dabei. Das diebische Verhalten stellt für mindestens einen der beiden nicht die Ausnahme dar, denn er war mit einem zur Fahndung stehenden Fahrrad unterwegs. Zu dessen Herkunft befragt, gab er an, es am Bahnhof gefunden zu haben. Aufgrund der frühen Stunde und ihres Alters lernten die jungen Täter in der Folge die Räume des Reviers kennen. Das Vergnügen der morgendlichen Besichtigung hatten kurz darauf auch ihre Eltern, die ihre Zöglinge dort in Empfang nahmen. (Loe)

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf des Polizeireviers Borna

Ort: Parthenstein, OT Pomßen
Zeit: 10.04.2014, 17:30 Uhr

Ein 23-jähriger Opel Corsa – Fahrer befuhr die Landstraße zwischen Pomßen und Otterwisch. Hier überholte er einen silbernen Pkw. Während dieses Überholvorganges bemerkte er einen leichten Stoß von hinten. Er schaute in den Rückspiegel und sah einen blauen Kleintransporter. Nach dem Überholvorgang scherte der 23-Jährige wieder ein und der Kleintransporter fuhr hinterher. Im nächsten Ort hielt der 23-Jährige an und wollte aussteigen und den Transporterfahrer zur Rede stellen. Dieser machte aber keinerlei Anstalten anzuhalten und fuhr weiter. Am Kotflügel des Opels entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben könnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. Insbesondere sucht die Polizei den Fahrer des überholten silberfarbenden Pkw, der möglicherweise Angaben zu dem blauen Transporter geben könnte und den Unfall beobachtet hat. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Pkw vs. Rad

Ort: Markranstädt (OT Altranstädt), Schwedenstraße
Zeit: 22.04.2014, gegen 09:00 Uhr

Die Fahrerin (59) eines Suzuki Alto befuhr den Neumarkt und wollte die Schwedenstraße queren. Dabei beachtete sie leider nicht die Vorfahrt einer Radfahrerin und kollidierte mit jener. Die 80-jährige Radlerin erlitt Verletzungen, die einer stationären Krankenhausaufnahme bedurften. Der entstandene Sachschaden an Auto und Rad beziffert sich auf etwa 550 Euro. Für die Verursacherin wiegt sicherlich schwerer, dass sie weder den Unfall noch die Verletzung der Dame wollte und sich jetzt dennoch strafrechtlich verantworten muss – wegen fahrlässiger Körperverletzung.
(Loe)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!