Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.04.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.04.2014

Polizei09Buntmetalldiebe in Reko-Haus aktiv

Plauen – (js) Unbekannte haben in einem Reko-Haus auf der Pausaer Straße sämtliche neu installierte Steigleitungen ausgebaut und gestohlen. Der Schaden summiert sich auf rund 10.000 Euro. Vermutlich waren die Buntmetalldiebe in der Nacht zu Mittwoch aktiv. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Langfinger erbeuten Computertechnik

Plauen – (jm) In der Altstadt haben Unbekannte über die Osterfeiertage in einem Büro Computertechnik im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen. Zu den Tätern gibt es noch keine Hinweise, die Polizei ermittelt.

Diebe bei Tat gestört

Plauen, OT Neundorf – (jm) Autoknacker sind bei ihrer Tat in einem Hinterhof an der Liebknechtstraße am Dienstagnachmittag offenbar von Passanten gestört worden. Die Diebe schlugen zwar die Scheibe eines VW up! ein, zogen jedoch ohne Beute wieder ab. Nun hofft die Polizei auf Hinweise von Zeugen. Der Vorfall ereignete sich zwischen 12:30 und 13:30 Uhr. Informationen erbittet die Polizei in Plauen unter Telefon, 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Behinderungen nach Unfall auf Eicher Spange

Treuen, OT Eich – (jm) Bei einem Unfall auf der Eicher Spange (Staatsstraße 299) sind am Mittwochvormittag zwei Menschen verletzt worden. Zudem entstand ein Schaden von fast 20.000 Euro. Die Kollision war durch eine 43-Jährige ausgelöst worden. Sie hatte mit ihrem Kleinwagen am Abzweig Rebesgrün einem anderen Auto (Fahrer 41) die Vorfahrt genommen. In diesem Pkw erlitt ein Mädchen (9) auf dem Beifahrersitz leichte Verletzungen. Auch die Verursacherin musste sich ambulant behandeln lassen. Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es über knapp zwei Stunden zu erheblichen Behinderungen.

Straße wegen Bergungsarbeiten dicht

Auerbach, OT Beerheide – (jm) Auf der Staatsstraße 300 ist am Dienstagnachmittag ein Lastwagen aus ungeklärter Ursache in den Seitengraben gerutscht und umgekippt. Der Fahrer (44) blieb unverletzt, an dem Laster entstanden mehrere tausend Euro Schaden. Für die Bergung musste die Straße zwischen Beerheide und Jägersgrün rund eine halbe Stunde voll gesperrt werden.

Einbruch in Straßenmeisterei

Falkenstein – (js) Kettensägen, Akkuschrauber und weitere Werkzeuge haben unbekannte Täter über Ostern aus der Straßenmeisterei auf der Hammerbrücker Straße gestohlen. Dazu haben sie die Türen von zwei Hallen aufgebrochen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unfall vor Tankstelle

Neukirchen – (js) Rund 10.000 Euro Schaden sind Bilanz eines Unfalls vor der Tankstelle an der Langenreinsdorfer Straße. Am späten Dienstagnachmittag war die Fahrerin (19) eines Citroen vom Gelände der Tankstelle auf die Straße gefahren und dabei mit einen PKW Audi (Fahrer 31) kollidiert. Verletzt wurde niemand.

Radfahrerin kollidiert mit Kind

Crimmitschau – (js) Ein zweijähriges Kind ist am Dienstagnachmittag auf dem Taubenmarkt / Ecke Herrengasse von einer unbekannten Radfahrerin angefahren und verletzt worden. Die Radlerin war dabei gestürzt, ist wieder aufgestiegen und sofort weitergefahren. Der Junge erlitt ein Hämatom am Kopf. Auch die Mutter des Kindes konnte die Radlerin nicht aufhalten. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugenaussagen zum Unfallgeschehen und Hinweise zur Radfahrerin nimmt das Revier in Werdau entgegen, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Scheiben von Autos eingeschlagen

Glauchau – (js) In der Nacht zu Mittwoch sind am Bahnhofsplatz die Seitenscheiben von zwei Fahrzeugen zu Bruch gegangen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 700 Euro. Kurz nach Mitternacht hatte ein bisher unbekannter Täter die Scheibe der Beifahrertür eines Taxi – VW Transporters und die Scheibe der Fahrertür eines PKW Seat eingeschlagen. Kurz darauf soll der Mann, welcher mit einem Kapuzenshirt bekleidet war, in Richtung Güterbahnhofstraße geflüchtet sein. Der Seat musste zur Eigentumssicherung abgeschleppt und sichergestellt werden. Am Mittwochmorgen stellte der Halter eines Ford-Transporters fest, dass die Scheibe der Beifahrertür mittels eines Steines eingeschlagen wurde. Dieses Fahrzeug war auf der Dresdner Straße abgestellt.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Autos beschädigt

Glauchau – (js) Auf dem Rosenhof haben unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch zwei Autos demoliert. An einem VW wurden die Scheiben zerkratzt und ein Außenspiegel beschädigt. An einem daneben stehenden Skoda musste der Fahrzeughalter eine Delle am Kotflügel feststellen. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 1.000 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.04.2014

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.04.2014 (2)

Polizei09Stadtgebiet Leipzig

Ergänzung zur 1. Pressemitteilung (Wohnhausbrand in Connewitz) Die Polizeidirektion Leipzig und die Staatsanwaltschaft Leipzig teilen mit, dass der heute früh vorläufig festgenommene 28-jährige Mann entlassen wurde. Die geführten Überprüfungs- und Ermittlungshandlungen erbrachten zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine hinreichenden Beweise. (Vo)

die Brandursachenermittler mussten ihre Arbeit für den heutigen Tag abbrechen. Durch den– notwendigen– Löschwassereinsatz sind die Deckenbauteile durchweicht und in Teilen nicht tragfähig. AusArbeitsschutzgründen kann die Spurensuche und -sicherungdaher erst am morgigen Tag fortgesetzt werden. Eine Aussage zur Ursache ist mithin zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschließend möglich.

Versuchter Raubüberfall

Ort: Leipzig, OT Grünau-Ost, Grünauer Allee
Zeit: 22.04.2014, 11:30 Uhr

Eine 82-jährige Rentnerin informierte die Polizei, dass sie Opfer eines Raubüberfalls geworden war und sie sich jetzt in ihrer Wohnung befindet. Die Beamten fuhren sofort zu der Rentnerin. Die Rentnerin gab an, dass sie gegen 11:30 Uhr das Haus betreten hatte. Vor einem der Fahrstühle stand eine ihr unbekannte männliche Person. In der Folge betrat er zusammen mit ihr den Fahrstuhl. Als beide in der 12. Etage ausstiegen, griff der unbekannte Täter nach ihrer Handtasche, welche die Rentnerin in ihrer Hand hielt. Es kam zu einer Rangelei. Aufgrund der heftigen Gegenwehr und der lauten Hilferufe der Rentnerin ließ der Täter von ihr ab und flüchtete ohne Tasche. Die Rentnerin begab sich in ihre Wohnung und rief daraufhin die Polizei. Bei der Rangelei erlitt die Geschädigte eine leichte Schwellung im Bereich des Kopfes und Abschürfungen im Gesicht. Zur Personenbeschreibung konnte sie folgende Angaben machen:
– ca. 25 – 30 Jahre
– ca. 180 – 185 cm groß
– schlank
– helle Bekleidung

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)

Dreister Fahrraddiebstahl

Ort: Leipzig-Zentrum, Waldstraße
Zeit: 23.04.2014, gegen 03:20 Uhr

Durch einen unbekannten Täter wurde das Schaufenster eines Fahrradverkaufsladens in der Waldstraße mit einem Stein eingeworfen. Der Steinewerfer kletterte daraufhin durch das Fenster in den Verlaufsraum und sicherte sich sein Fluchtfahrzeug: Er stahl ein Fahrrad im Wert von etwa 2.000 € und entfernte sich in unbekannte Richtung. Nähere Angaben zum Täter und dem entwendeten Fahrrad können derzeit nicht gemacht werden. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Zeugenaufruf des Polizeireviers Delitzsch

Ort: Delitzsch, Richard-Wagner-Str./ Leipziger Straße
Zeit: 18.04.2014, 02:30 Uhr – 03:30 Uhr

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl von zwei Pkw Mercedes (C 200 CDI und E 280 CDI) von einem Gelände eines Autocenters (die Regionalausgabe Delitzsch- Eilenburg berichtete dazu am 19.04.2014) sucht die Polizei einen Radfahrer, der in der Nacht am 18. April 2014 in der Zeit von 02:30 bis 03:30 Uhr die Richard-Wagner-Straße in Richtung Leipziger Straße gefahren war. Er könnte ein wichtiger Zeuge sein. Das Revier Delitzsch sucht nach diesem Radfahrer/Zeugen. Er wird gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (Vo)

Die etwas andere Ferienbeschäftigung

Ort: Delitzsch, Am Wallgraben
Zeit: 23.04.2014, gegen 03:40 Uhr

Streifenbeamte des Polizeireviers Delitzsch stellten in der vergangenen Nacht zwei Jugendliche (beide 15) auf frischer Tat. Die Jungen kamen gerade aus einer Gartenanlage, wofür sie allerdings den Weg über den Zaun nutzten. Als „Mitbringsel“ hatten sie verschiedene Solarlampen dabei. Das diebische Verhalten stellt für mindestens einen der beiden nicht die Ausnahme dar, denn er war mit einem zur Fahndung stehenden Fahrrad unterwegs. Zu dessen Herkunft befragt, gab er an, es am Bahnhof gefunden zu haben. Aufgrund der frühen Stunde und ihres Alters lernten die jungen Täter in der Folge die Räume des Reviers kennen. Das Vergnügen der morgendlichen Besichtigung hatten kurz darauf auch ihre Eltern, die ihre Zöglinge dort in Empfang nahmen. (Loe)

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf des Polizeireviers Borna

Ort: Parthenstein, OT Pomßen
Zeit: 10.04.2014, 17:30 Uhr

Ein 23-jähriger Opel Corsa – Fahrer befuhr die Landstraße zwischen Pomßen und Otterwisch. Hier überholte er einen silbernen Pkw. Während dieses Überholvorganges bemerkte er einen leichten Stoß von hinten. Er schaute in den Rückspiegel und sah einen blauen Kleintransporter. Nach dem Überholvorgang scherte der 23-Jährige wieder ein und der Kleintransporter fuhr hinterher. Im nächsten Ort hielt der 23-Jährige an und wollte aussteigen und den Transporterfahrer zur Rede stellen. Dieser machte aber keinerlei Anstalten anzuhalten und fuhr weiter. Am Kotflügel des Opels entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben könnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. Insbesondere sucht die Polizei den Fahrer des überholten silberfarbenden Pkw, der möglicherweise Angaben zu dem blauen Transporter geben könnte und den Unfall beobachtet hat. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Pkw vs. Rad

Ort: Markranstädt (OT Altranstädt), Schwedenstraße
Zeit: 22.04.2014, gegen 09:00 Uhr

Die Fahrerin (59) eines Suzuki Alto befuhr den Neumarkt und wollte die Schwedenstraße queren. Dabei beachtete sie leider nicht die Vorfahrt einer Radfahrerin und kollidierte mit jener. Die 80-jährige Radlerin erlitt Verletzungen, die einer stationären Krankenhausaufnahme bedurften. Der entstandene Sachschaden an Auto und Rad beziffert sich auf etwa 550 Euro. Für die Verursacherin wiegt sicherlich schwerer, dass sie weder den Unfall noch die Verletzung der Dame wollte und sich jetzt dennoch strafrechtlich verantworten muss – wegen fahrlässiger Körperverletzung.
(Loe)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 23.04.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 23.04.2014 (2)

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Chemnitz

OT Kaßberg– StarkesDing!

(Ki) Etliche Meter Starkstromkabel haben unbekannte Diebein der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwoch früh  von einer Baustelle in der Gerichtsstraße gestohlen. Das Kabel gehört zu einem Baukran. Die Diebe öffneten den Verteilerkasten und zogen den Kabelstecker ab. Nach ca. 35 m schnitten sie dasKabel ab und nahmen es mit. DieBaufirmaschätzt den Verlustauf rund2 000.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Roßwein – Wohnungseinbruch

 

(SP) Am Dienstag, gegen 10 Uhr, stellte der Mieter einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Döbelner Straße fest, dass unbekannte Täter während seiner Abwesenheit in der Nacht zuvor in seiner Wohnung zugange waren. Sie bohrten das Schloss der Wohnungstür auf und gelangten so ins Innere. In der Wohnung öffneten und durchwühlten die Eindringlinge sämtliche Schränke und stießen dabei auf einen Tresor. Während der Versuch scheiterte, den Safe aus dem Schrank zu hebeln, gelang es ihnen, die Tresortür zu öffnen. Darin fanden sie einiges an Bargeld. Aus der Wohnung ließen die Unbekannten außerdem Goldschmuck, einen Laptop „Sony“, eine Videokamera und eine Festplatte mitgehen. Der Wert des Diebesgutes wird auf mehrere tausend Euro geschätzt, der hinterlassene Sachschaden auf rund 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Radfahrerin nicht beachtet?

(Kg) Auf dem Markt stieß am Mittwoch, gegen 9.40 Uhr, ein Pkw Nissan (Fahrerin: 26) beim Auffahren auf die Dresdner Straße mit einer dort fahrenden, bevorrechtigten Radfahrerin (60) zusammen. Dabei erlitt die Zweiradfahrerin leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

 

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach – Bus und Pkw kollidierten

(Kg) Von einer Haltebucht, etwa 50 Meter nach dem Ortsausgang Oberpfannenstiel, auf die bevorrechtigte Auer Straße (S 222) fuhr am Mittwoch, gegen 9.05 Uhr, ein Pkw. Dabei stieß der Pkw mit einem in Richtung Bernsbach fahrenden Bus zusammen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Briefkastenanlage zerböllert

(He) Am Mittwochvormittag wurde der Polizei gemeldet, dass Unbekannte die Briefkastenanlage eines Hauses in der Markersdorfer Straße beschädigt haben. Offensichtlich hatte man Feuerwerkskörper gezündet. Der Schaden wird auf rund         2 000 Euro geschätzt.

 

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Polizei Direktion Dresden: Informationen 23.04.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 23.04.2014

Polizei05

Landeshauptstadt Dresden

Küchenbrand

Zeit:       22.04.2014, 21.40 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Gestern Abend kam es zum Brand in einer Wohnung am Omsewitzer Ring.

In der sechsten Etage hatte ein Mieter (25) leicht brennbare Gegenstände auf seinem Herd abgelegt. Trotz des eingeschalteten Herdes verließ der 25-Jährige anschließend die Wohnung. In der Folge kam es zum Brand, welcher zu Schäden am Fußboden sowie Verrußungen führte. Personen wurden nicht verletzt.

Einsatzkräfte stellten den 25-Jährigen wenig später vor seinem Wohnhaus fest. Er war alkoholisiert und in einem labilen Zustand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,9 Promille.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Wohnungsmieter wegen schwerer Brandstiftung. Zudem prüfen die Ermittler, ob der 25-Jährige für weitere Brände in der Vergangenheit im Bereich Gorbitz verantwortlich ist. (ju)

Einbruch in Eiscafe

Zeit:       21.04.2014, 20.00 Uhr bis 22.04.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Unbekannte hebelten ein Fenster zu einem Eiscafe an der Großenhainer Straße auf und gelangten so in die Räume. Sie durchsuchten diese und stahlen verschiedene Kioskartikel sowie Bargeld. Insgesamt summiert sich der Wert des Diebesgutes auf rund 500 Euro. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (ju)

Zigarettenautomat angegriffen

Zeit:       21.04.2014, 23.30 Uhr bis 22.04.2014, 09.40 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

An der Rudolf-Renner-Straße hebelten Unbekannte ein Fenster zu einem Lieferdienst auf. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und zerrten einen Zigarettenautomaten aus dem Verkaufsraum in den Flur. Der Versuch, diesen aufzuhebeln, schlug fehl. Letztlich stahlen die Einbrecher einige Portionen Eis sowie fünf Flaschen Cola. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Laptop aus Wohnung gestohlen

Zeit:       19.04.2014, 12.00 Uhr bis 22.04.2014, 11.20 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Unbekannte hebelten ein Fenster zu einer Erdgeschosswohnung an der Lübecker Straße auf und verschafften sich so Zutritt. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen nach einer ersten Übersicht einen Laptop. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Holzspalter gestohlen

Zeit:       17.04.2014, 17.00 Uhr bis 22.04.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Nickern

Von einem Werkzeugverleih an der Dohnaer Straße stahlen Unbekannte während der Ostertage einen Holzspalter. Das Gerät war auf einem Anhängergestell montiert. Die Diebe hatten den Sicherungsbügel am Abstellort gelöst und den Spalter im Wert von rund 3.500 Euro abtransportiert. (ju)

Autoradio und Fahrzeugteile aus Tiefgarage gestohlen

Zeit:       22.04.2014, 10.00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

An der Marienallee hatten sich Unbekannte während der Feiertage Zutritt zu einer Tiefgarage verschafft. Dort bauten sie an einem Porsche Boxster zwei Blinker sowie vier Radnabenabdeckungen ab und stahlen diese. Desweiteren drangen sie in einem Seat Cordoba ein und stahlen aus diesem das Autoradio. Der Wert der gestohlenen Gegenständ beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 22. April 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 57 Verkehrsunfälle mit sieben verletzten Personen.

Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       21.04.2014, 10.50 Uhr
Ort:        Dresden-Gruna

Montagmorgen stießen auf der Kreuzung Bodenbacher Straße/Rosenbergstraße ein weißer Toyota Aygo und ein schwarzer Audi A4 zusammen.

Der Fahrer (43) der Toyota war auf der Bodenbacher Straße unterwegs. Der Fahrer (41) des Audi fuhr auf der Rosenbergstraße und wollte nach links auf die Bodenbacher Straße abbiegen. Auf der Kreuzung stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Parkplatzrempler – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       21.04.2014, 21.20 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am Montag stellte ein 30-Jähriger seinen Audi A4 Avant auf einen Parkplatz am Antonsplatz in Höhe der Marienstraße ab. Als er am Abend zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, hörte er einen lauten Knall und sah einen silber- oder sandfarbenen BMW X3. An seinem Auto selbst musste er eine Beschädigung im Frontbereich feststellen. Der Schaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem BMW X3 oder dessen Fahrer machen? Hinweisen zufolge soll der BMW ein Freiberger Kennzeichen gehabt haben. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33.
(ml)

Landkreis Meißen

Baumaschinen gestohlen

Zeit:       22.04.2014, 11.17 Uhr festgestellt
Ort:        Coswig

Von einer Baustelle an der Neucoswiger Straße haben Unbekannte eine Rüttelplatte sowie eine Baggerschaufel gestohlen. Der Wert der Arbeitsgeräte beträgt etwa 4.000 Euro. (ml)

Fahrrad gestohlen

Zeit:       22.04.2014, 06.20 Uhr bis 14.20 Uhr
Ort:        Coswig

Gestern stahlen Unbekannte ein hochwertiges Fahrrad, das vor einem Wohnhaus an der Industriestraße stand. Das Rad war an einem Fahrradständer angeschlossen. Der Wert des Mountainbikes beträgt rund 1.000 Euro. Ein Fahrradhelm wurde ebenfalls entwendet. (ml)

Skoda Fabia gestohlen

Zeit:       21.04.2014, 08.00 Uhr bis 22.04.2014, 09.30 Uhr
Ort:        Riesa

In einem unbeobachteten Moment stahlen Unbekannte aus einem Arztzimmer des Elblandklinikums ein Portmonee mit rund 20 Euro sowie ein Autoschlüssel. Der dazu passende Skoda Fabia stand vor dem Gebäude auf der Weinbergstraße und wurde ebenfalls entwendet. Das silbergraue Fahrzeug ist acht Jahre alt und besitzt einen Zeitwert von etwa 5.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfall in Nünchritz

Zeit:       22.04.2014, 19.45 Uhr
Ort:        Nünchritz

Gestern Abend kam es auf der Meißner Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Audis.

Den Ermittlungen zufolge war eine 49-Jährige mit einem Audi auf der Meißner Straße unterwegs und wollte nach links in auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes abbiegen. Dabei stieß sie mit einem entgegenkommenden Audi (Fahrer: 45) zusammen. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 5.500 Euro. (ml)

Autoräder gestohlen

Zeit:       21.04.2014, 19.00 Uhr festgestellt
Ort:        Riesa

Unbekannte bauten alle vier Räder eines Opel Astra an der Äußere Speicherstraße ab und stahlen diese. Bei dem Diebesgut handelt sich um vier Leichtmetallfelgen mit Sommerreifen im Wert von etwa 200 Euro. (ml)

Überholvorgang endete im Straßengraben

Zeit:       22.04.2014, 07.15 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Morgen kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Skaup und Adelsdorf zu einem Verkehrsunfall.

Die Fahrerin (60) eines Daewoo wollte auf der Strecke einen Lkw (Fahrer 50) mit Anhänger überholen. Während des Überholmanövers touchierte sie den Anhänger und verlor die Kontrolle über ihren Wagen. In der Folge kam die Frau von der Fahrbahn ab und landete mit dem Daewoo im Straßengraben. Personen wurden nicht verletzt. Am Fahrzeug der 60-Jährigen entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro. (ml)

Geschwindigkeitskontrollen

Zeit:       22.04.2014, 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Zschauitz

Gestern Vormittag führten Beamte des Polizeireviers Großenhain eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Zschauitzer Landstraße durch. Von den 83 gemessenen Fahrzeugen waren 16 zu schnell unterwegs. Die ertappten Fahrer mussten Verwarn- bzw. Bußgelder zahlen.

Zeit:       22.04.2014, 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:        Thiendorf

Am Abend gab es auf der Kamenzer Straße in Thiendorf eine weitere Geschwindigkeitskontrolle. An dieser Stelle wurden 47 Fahrzeuge gemessen. Sechs Fahrer waren zu schnell unterwegs. Entsprechende Verwarn- bzw. Bußgelder waren die Folge. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Spritdiebe im Wald

Zeit:       22.04.2014, 06.00 Uhr festgestellt
Ort:        Pirna, OT Krietzschwitz

Unbekannte machten sich an einer mobilen Tankanlage zu schaffen, die in einem Waldstück zwischen Krietzschwitz und Langenhennersdorf stand. Die Täter zapften insgesamt rund 450 Liter Dieselkraftstoff ab und stahlen zudem die elektrische Pumpe der Anlage. Der entstandene Schaden summiert sich auf rund 1.600 Euro. (ml)

1.000 Euro Sachschaden…

Zeit:       21.04.2014, festgestellt
Ort:        Pirna

…verursachten Einbrecher, die in einen leerstehenden Bürotrakt an der Zehistaer Straße eingedrungen sind. Die Täter hebelten mehrere Eingangstüren des Hauses auf und beschädigten den Zaun des Geländes. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. (ml)

Der Stein des Anstoßes

Zeit:       22.04.2014, 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Gestern Nachmittag verlor offenbar ein Baufahrzeug auf der Oberhäslicher Straße einen Pflasterstein. Ein eher kleinerer Vorfall, jedoch mit weitreichenden Folgen.

Wenig später passierte der Fahrer (28) eines Smart die Stelle. Der junge Mann fuhr über den Stein und beschädigte dabei die Ölwanne seines Wagens. Ungewollt verursachte er daraufhin eine Ölspur von etwa einem Kilometer Länge. Noch bevor die Gefahrenstelle entschärft werden konnte, kam eine Fahrradfahrerin (37) auf besagter Ölspur ins Schlingern und stürzte. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und musste ambulant versorgt werden. Die Polizei ermittelt nun, wer für den Stein des Anstoßes die Verantwortung trägt. (ml)

Wem gehört das Rad?

Zeit:       01.04.2014, 06.00 Uhr
Ort:        Bannewitz

20140423_144Anfang April ist ein Mann (39) bei einem Diebstahl auf der Straße An der Zschauke ertappt worden. Der 39-Jährige hatte einen Schrottcontainer aufgebrochen und einige Sachen entwendet.

Außerdem führte er ein Fahrrad bei sich, welches offenbar nicht ihm gehörte. Einen Eigentumsnachweis nicht vorlegen und machte zudem unglaubwürdige Angaben zur Herkunft des Rades. Im Zuge der Ermittlungen konnte bislang nicht geklärt werden, woher das schwarz-weiße Rad der Marke „Crossway“ stammt.

Die Polizei fragt: Wem gehört das abgebildete Fahrrad? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen.
(ml)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:       23.04.2014, 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Ort:        Freital

Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde führten heute Vormittag auf der Moritz-Fernbacher-Straße, in Höhe des Spielplatzes, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Der Großteil der gemessenen 56 Fahrzeuge hielt die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h ein. Dennoch waren fünf Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Trauriger Spitzenreiter war ein Pkw, den die Beamten mit einer Geschwindigkeit von 60 km/h gemessen hatten. Drei Fahrzeugführern sprachen die Polizisten ein Verwarngeld aus. Zwei weitere müssen ein Bußgeld entrichten. (ju)

Hebebühne gestohlen

Zeit:       21.04.2014, 11.00 Uhr bis 22.04.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Porschendorf

Unbekannte stahlen eine Hebebühne der Marke „Dino Lift“ von einem Firmengelände an der Lohmener Straße. Der Wert des Baugerätes beläuft sich auf rund 6.000 Euro. (ml)

Einbruch in Firmengebäude

Zeit:       21.04.2014, 15.00 Uhr bis 22.04.2014, 07.10 Uhr
Ort:        Stolpen

Ein Firmengebäude an der Bahnhofstraße geriet in das Visier von Einbrechern. Die Täter zerschlugen die Scheibe eines Kellerfensters und drangen in das Objekt ein. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen verschiedene Nahrungsmittel und Getränke aus einem Speisesaal. Der entstandene Schaden beträgt rund 550 Euro. (ml)

 Quelle: PD Dresden