Polizei23Ort: Leipzig (OT Wahren), Georg-Schumann-Straße
Zeit: 21.04.2014, gegen 14:00 Uhr

Am Ostermontag lief eine 73-Jährige entlang der Georg-Schumann-Straße. Zwischen den Querstraßen Pittler- und Sorbenstraße sprach sie ein Mann an und erkundigte sich nach dem Weg. Die Rentnerin erteilte hilfsbereit Auskunft und wollte dann ihren Weg fortsetzen. Plötzlich packte sie der Mann aber an der Schulter, drückte sie nach unten und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Doch das vermeintlich wehrlose Opfer umklammerte fest die Träger der Handtasche. Daraufhin schlug ihr der Angreifer mit der Faust auf den Kopf und verursachte eine blutende Kopfplatzwunde. Die Dame musste in der Folge medizinisch betreut werden. Der Räuber flüchtete unterdessen mit der Handtasche, in der sich für ihn eigentlich nichts Brauchbares befand. Eine Zeugin (36) sah den Vorfall aus der Ferne und den Täter nur von hinten. Sie beschrieb ihn als dunkel bekleidet (Oberteil war ein Kapuzenshirt; Kapuze war über den Kopf gezogen), schlank und etwa 1,80 Meter groß. Insgesamt schien es sich um einen jüngeren Mann in den Zwanzigern zu handeln. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Leipzig, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 0341-9664 6666. (Loe)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!