Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Chemnitz

Stadtzentrum – Mopedfahrer schwer verletzt/Polizei sucht Zeugen

(He) Am Donnerstagmorgen ist auf der Zwickauer Straße ein 41-jähriger Mopedfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Gegen    5.30 Uhr querte das Moped auf der Reichsstraße die Zwickauer Straße in Richtung Annaberger Straße. Ein Toyota Aygo, der von der Reichsstraße aus Richtung Annaberger Straße kommend nach links auf die Zwickauer Straße abbog, stieß mit dem Moped zusammen. Der 41-jährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die 56-jährige Toyota-Fahrerin wurde leicht verletzt. Die Schäden am Auto werden auf rund 5 000 Euro, die am S 51 auf rund 800 Euro geschätzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Ampel wegen einer in der Nacht begangenen Sachbeschädigung am Register für Radfahrer nicht im Betrieb.

Die Polizeidirektion Chemnitz sucht unter Tel. 0371 387-2279 Zeugen, die weitere Hinweise zum Unfallhergang geben können.

OT Borna-Heinersdorf – VW T5 gestohlen

(He) Zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagmorgen ist von der Sandstraße ein VW T5 verschwunden. Unbekannte Diebe haben das Rolltor der Garage ausgehängt und den Transporter im Zeitwert von rund 25.000 Euro gestohlen. Die Polizei hat die Fahndung nach dem grünen VW T5 (Baujahr 2005) ausgelöst.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – In Kasse gegriffen/Polizei bittet um Mithilfe

In die Zukunft schauen können wir nicht. In die Medieninformation Nr. 210 vom Morgen des 17. April 2014 hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.

Der Diebstahl der Kassenlade aus einem Einkaufsmarkt am Obermarkt ereignete sich am Mittwoch, den 16. April 2014, gegen 18 Uhr, und nicht am Donnerstag.

Revierbereich Freiberg

Großschirma – Ungebetene Gäste

(SP) In der Nacht zum Donnerstag, zwischen 2.30 Uhr und 5.30 Uhr, hatte ein Gasthof in der Langenhennersdorfer Straße „ungebetene“ Gäste. Sie hebelten ein Fenster auf und gelangten so ins Innere. Hier brachen die Eindringlinge drei Spielautomaten auf und entwendeten die Geldkassetten. Am Fenster hinterließen die „Gäste“ einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Zur Höhe des Sach- und Diebstahlschaden an bzw. aus dem Automaten liegen der Polizei noch keine Angaben vor.

Dorfchemnitz – Wildunfall

(SP) Am Donnerstag früh, gegen 5.20 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger mit seinem 1er BMW die K 7733 aus Richtung Dorfchemnitz in Richtung Mulda. Zirka zwei Kilometer nach dem Ortsausgang Dorfchemnitz überquerte ein Rehbock die Fahrbahn und stieß mit dem Pkw zusammen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Reparatur des BMW wird mit rund 3 000 Euro zu Buche schlagen. Der Rehbock überlebte die Kollision nicht.

Oederan/OT Breitenau – Zusammenstoß

(SP) Am Donnerstag, gegen 5.40 Uhr, befuhr eine 50-Jährige mit ihrem Ford Fiesta die Falkenauer Straße in Richtung Flöha. In Höhe der Kirschallee rannten plötzlich zwei Wildschweine über die Straße. Es kam zum Zusammenstoß. Die Fahrerin blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Kabelklau

(SP) In der Zeit von Mittwoch, 18 Uhr, bis Donnerstag, 6.30 Uhr, überstiegen unbekannte Täter im Zschopauweg einen Bauzaun und entwendeten ca. 150 Meter Baustromkabel und einen Starkstromkasten. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund  3 000 Euro geschätzt. Angaben zum Sachschaden liegen bisher nicht vor.

Lichtenau/OT Ottendorf – Frontscheibe beschädigt

(SP) Am Donnerstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, befuhr eine 44-Jährige mit ihrem Pkw Audi die S 200 in Richtung Mittweida. Zwischen dem Sonnenland-Park und Ottendorf fuhr ein Lkw Mercedes (Fahrer: 50) und verlor geladene Kieselsteine. Diese fielen auf den Frontschreibe des Audi und beschädigten diesen. Die Reparatur der Scheibe wird rund 1 500 Euro kosten.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz/OT Wittgendorf – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(SP) In der Zeit vom 9. April 2014 bis zum 11. April 2014 kam an der Einmündung       B 175/K 8274 zu einem Verkehrsunfall. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug beschädigte dabei die Leitplanke. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle und hinterließ Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

Die Polizei in Rochlitz sucht unter Telefon 03737 789-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, zum Unfallfahrzeug und dessen Fahrer bzw. Fahrerin machen können?

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Teurer Auffahrunfall

(He) Am Donnerstagmorgen fuhr gegen 9.30 Uhr auf der Dr.-Otto-Nuschke-Straße ein VW Golf (Fahrer: 36) in Höhe Parkplatz Einmündung Sonnenleithe auf einen vor ihm fahrenden Pkw Dacia (Fahrer: 48) und schob diesen auf einen Pkw Fiat (Fahrerin: 18). Verletzt wurde niemand. Die Schäden summieren sich auf rund 10.000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf – Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

(He) In der Nacht zum Donnerstag kam gegen Mitternacht ein Pkw Audi auf der Meinersdorfer Straße in Höhe Haus Nummer 43 in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte eine Grundstücksmauer und wurde in ein gegenüber liegendes Grundstück geschleudert. Dort beschädigte der Pkw den Zaun. Der Audi entfernte sich dann pflichtwidrig von der Unfallstelle. Eine Zeugin meldete den Unfall der Polizei. Eine Oelspur führte die Beamten dann zum mutmaßlichen Verursacher. Der Audi wurde beschädigt in Meinersdorf auf der Hauptstraße aufgefunden. Der Fahrzeughalter und mutmaßliche Fahrer wurde noch in der Nacht ermittelt. Er gab an, nicht gefahren zu sein.
Das Polizeirevier Stollberg sucht deshalb unter Tel. 037296 90-0 Zeugen. Wer hat den Unfall in der Meinersdorfer Straße beobachtet und kann nähere Hinweise zum Fahrer geben? Hat jemand einen Beifahrer im Fahrzeug gesehen?

Bundesautobahn A 72 – Kollision/Zeugen gesucht

(SP) Am Donnerstag, gegen 6.45 Uhr, fuhr ein 26-Jähriger mit seinem Seat Leon auf der A 72 in Richtung Chemnitz aus Richtung Zwickau kommend. Im Bereich des Kilometers 96 kam ein vor ihm fahrender, schwarzer Audi A4 mit polnischen Kennzeichen nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Anschließend kam der Audi wieder auf den linken Fahrstreifen zurück und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Autobahnkreuz Chemnitz fort. Durch die Kollision mit der Mittelschutzplanke wirbelte der Audi Splitt vom linken Bankett auf, der den Seat des 26-Jährigen beschädigte. Die Reparaturkosten werden auf rund 3 500 Euro geschätzt.

Die Beamten des Autobahnreviers Chemnitz suchen unter Telefon 0371 8740-0 Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang und zum Fahrer oder zur Fahrerin des Pkw Audi machen?

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!