140415_sichergestelltekosmetik

   Gestern in den frühen Abendstunden führte die Bundespolizei Kontrollen auf der Autobahn zwischen Bautzen und Görlitz durch. Ziel war die Bekämpfung der Schleusungskriminaltität bzw. der unerlaubten Migration in und durch die Bundesrepublik. Dazu wurden am Rastplatz “Löbauer Wasser” Kontrollstellen eingerichtet. Positives Ergebnis war, dass keine der kontrollierten Personen gegen aufenthaltsrechtliche Bestimmungen verstoßen hatte. Dafür wurden bei zwei polnischen Männern insgesamt 21 neue und noch etikettierte Jeans im Wert von etwa 1250 Euro aufgefunden, welche in Richtung Görlitz fuhren. Einen Kaufbeleg oder sonstigen Nachweis über den Erwerb konnten die beiden Männer im Alter von 35 und 39 Jahren nicht machen.

Die Beinbekleidung wurde genauso sichergestellt wie die Kosmetik im Wert von etwa 250 EUR, welche ein kurz darauf kontrollierter Landsmann im Fahrzeugfond liegen hatte. Auch er war auf dem Weg in Richtung Grenze und konnte zur Herkunft der 60 Marken-Drogerieartikel keine glaubhafte Angaben machen. Ob die Gegenstände gestohlen wurden, wird derzeit noch ermittelt.

 Quelle: Bundespolizei

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!