Unfall Kopernikusstraße in ZwickauLandeshauptstadt Dresden

Drei auf einem Streich

Zeit:       06.04.2014, 18.00 Uhr bis 07.04.2014, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte gleich drei Fahrzeuge vom Hof eines Autohauses an der Bremer Straße.

In das Visier der Diebe waren ein fabrikneuer dunkelgrauer Opel Corsa, ein weiterer etwa ein Jahr alter roter Opel Corsa sowie ein zwei Jahre alter Opel Astra geraten. Die drei Fahrzeuge haben einen Gesamtwert von rund 55.000 Euro. (ml)

Kleintransporter gestohlen

Zeit.       08.04.2014, gegen 03.00 Uhr
Ort:        Dresden-Gohlis

In der vergangenen Nacht stahlen Unbekannte einen grauen Kleintransporter VW T5 von der Flensburger Straße. Beamte der Bundespolizei stoppten das Fahrzeug bei einer routinemäßigen Kontrolle auf der Bundesautobahn 4 in Höhe Uhyst. Dem Fahrer gelang die Flucht (siehe auch Medieninformation der Polizeidirektion Görlitz vom 08.04.2014). (ml)

BMW gestohlen

Zeit:       07.04.2014, 08.00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Ein schwarzer BMW der 5er Reihe ist von der Tiergartenstraße gestohlen worden. Der Zeitwert des erst drei Jahre alten Wagens beträgt rund 50.000 Euro. (ml)

Rucksack aus Lkw gestohlen

Zeit:       07.04.2014, 22.30 Uhr bis 24.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Gestern Nacht zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Lkw Mercedes Atego an der Fetscherstraße und drangen in die Fahrerkabine ein. Aus dieser stahlen sie einen Rucksack mit einem Portmonee sowie persönlichen Gegenständen. Abschließende Schadensangaben liegen nicht vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 07.04.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 60 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Zwei Verkehrsunfälle in Folge

Zeit:       07.04.2014, 22.50 Uhr und 23.30 Uhr
Ort:        Bundesautobahn 4, Dresden-Eisenach

Gestern Abend sind bei zwei Verkehrsunfällen auf der Autobahn vier Menschen schwer verletzt worden.

Der Fahrer (30) eines VW up war auf der Bundesautobahn 4 zwischen Dresden und Eisenach unterwegs. Kurz vor dem Dreieck Nossen fuhr der Mann auf einen Multicar auf. Der VW prallte anschließend gegen eine Leitplanke, der Multicar kippte um. Kurz darauf fuhr noch der Fahrer (25) eines Audi A5 in die Unfallstelle.

Der VW-Fahrer, der Fahrer (38) des Multicar und dessen Beifahrer (27) sind bei dem Unfall schwer verletzt worden und kamen in Dresdner Krankenhäuer. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 18.000 Euro. Wie sich herausstellte, stand der Fahrer des VW Up unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille.

Etwas mehr als eine halbe Stunde später kam es an dieser Stelle zu einem Folgeunfall. Der Fahrer (35) einer Sattelzugmaschine mit Auflieger musste aufgrund des Verkehrsstaus im Bereich der ursprünglichen Unfallstelle halten. Dies bemerkte der Fahrer (40) eines nachfolgenden Kleintransporters Fiat zu spät und fuhr auf den Lkw auf.

Der 40-Jährige wurde durch den Aufprall schwer verletzt und kam in ein Dresdner Krankenhaus. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (ml)

ETZ gestohlen

Zeit:       05.04.2014, 16.00 Uhr bis 07.04.2014, 04.50 Uhr
Ort:        Meißen

An der Dresdner Straße begaben sich Unbekannte in eine Tiefgarage. Dort zerschnitten sie das Gliederkettenschloss an einer ETZ 150 und stahlen das Motorrad. Der Zeitwert des 1986 erstmals zugelassenen Zweirades wurde auf rund 900 Euro beziffert. (ju)

Unterhaltungselektronik gestohlen

Zeit:       06.04.2014, 22.00 Uhr bis 07.04.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Weinböhla

An der Blumenstraße verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Nebengebäude eines Wohnhauses. Aus einem dort eingerichteten Partyraum stahlen sie anschließend einen Flachbildfernseher, einen DVD-Player sowie ein Notebook im Gesamtwert von rund 400 Euro. (ju)

Dieseldiebstahl

Zeit:       04.04.2014, 13.00 Uhr bis 07.04.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Bundesautobahn 13, Berlin-Dresden

Am vergangenen Wochenende begaben sich Unbekannte auf die Brückenbaustelle an der BAB 13 zwischen Radeburg und Marsdorf. An vier Baumaschinen öffneten sie die Tanks und zapften insgesamt rund 500 Liter Diesel ab. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffes beläuft sich auf rund 700 Euro. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Auto beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       26.03.2014, 19.00 Uhr bis 27.03.2014, 08.50 Uhr
Ort:        Coswig

Ende März beschädigten Unbekannte einen roten Honda CRX auf der Moritzburger Straße. Die Täter übergossen das Fahrzeug mit Altöl und verschmierten die Türschlösser mit Silikon. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (siehe auch Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 115/14 vom 28.03.2014).

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (ml)

Lkw contra Skoda

Zeit:       07.04.2014, 10.17 Uhr
Ort:        Zeithain

Gestern Vormittag stießen auf der Kreuzung Hauptstraße/Teichstraße ein Lkw MAN und ein Skoda Octavia zusammen.

Der Fahrer (64) des Skoda Octavia war auf der Teichstraße unterwegs und wollte nach rechtes auf die Hauptstraße abbiegen. Dabei stieß er mit seinem Wagen gegen den Lkw Fahrer (29), der auf der Hauptstraße fuhr. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro. (ml)

Zwei Verletzte nach Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit:       07.04.2014, 10.15 Uhr
Ort:        Großenhain

Montagvormittag stießen auf der Kreuzung Priesewitzer Straße/Meißner Straße/ Großraschützer Straße ein Mercedes und ein Citroen zusammen. Zwei Frauen (43/46) erlitten dabei leichte Verletzungen.

Die 43-Jährige war mit ihrem Mercedes B-Klasse auf der Priesetwitzer Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs und wollte nach links in die Großraschützer Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Citroen C3, der von der Meißner Straße kommend, stadtauswärts die Priesetwitzer Straße befahren wollte. Die Beifahrerin (46) im Citroen sowie die Mercedesfahrerin wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (ju)

Zusammenstoß beim Überholen

Zeit:       07.04.2014, 06.15 Uhr
Ort:        Großenhain, B 98

Gestern Morgen stießen auf der B 98 ein Kia undein Opel zusammen. Verletzte gab es nicht.

Beide Fahrzeuge waren auf der B 98 aus Richtung Folbern in Richtung Großenhain unterwegs. In Höhe der Eisenbahnbrücke war der Fahrer (53) des Opels ausgeschert, um den Kia sowie weitere davor befindliche Fahrzeuge zu überholen. Als er in Höhe des Kia war, scherte dessen Fahrer (46) ebenfalls zum Überholen aus. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrerin von Auto erfasst

Zeit:       07.04.2014,12.40 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Gestern Mittag ist eine Radfahrerin (13) bei einem Verkehrsunfall auf der Rudolf-Renner-Straße verletzt worden.

Die 13-Jährige war mit ihrem Rad auf der Rudolf-Renner-Straße in Richtung Schillerstraße unterwegs. Als sie nach links abbiegen wollte, wurde sie von einem
VW Golf (Fahrer 23) im Gegenverkehr erfasst. Das Mädchen stürzte, erlitt Verletzungen und musste in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden. (ml)

Fußgänger von Auto erfasst

Zeit:       07.04.2014, 13.10 Uhr
Ort:        Lohmen, OT Uttewalde

Gestern Nachmittag ist ein 15-Jähriger an einer Bushaltestelle auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Lohmen und Wehlen (Abzweig Uttewalde) von einem Auto angefahren worden.

Der Jugendliche war an der Haltestelle aus einem Linienbus gestiegen und wollte hinter dem Fahrzeug die Straße überqueren. Dabei wurde er von einem herannahenden Ford erfasst. Der Fordfahrer (63) konnte trotz einer Gefahrenbremsung den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 15-Jährige trug leichte Verletzungen davon und musste ambulant versorgt werden. (ml)

Dieseldiebstahl

Zeit:       04.04.2014, 16.00 Uhr bis 07.04.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Königstein

Am vergangenen Wochenende waren Dieseldiebe auf der Ortsverbindungsstraße Königstein-Cunnersdorf (S 169) am Werk. Die Unbekannten brachen die Tankdeckel an einem Bagger sowie einem Radlader auf, die auf der Baustelle kurz nach dem Abzweig der S 171 abgestellt waren. Aus den Tanks stahlen sie anschließend rund 180 Liter Diesel im Wert von rund 250 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 80 Euro. (ju)

Diebstahl von Baufahrzeugen misslang

Zeit:       04.04.2014, 13.30 Uhr bis 07.04.2014, 07.15 Uhr
Ort:        Freital, OT Hainsberg

Einen Schaden von rund 1.000 Euro verursachten Unbekannte an zwei Baufahrzeugen an der Straße An der Kleinbahn.

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes hatten sich Unbekannte auf die Baustelle an der Roten Weißeritz begeben. An einer Baustellenraupe hatten die Missetäter ein Fenster gewaltsam geöffnet. Zudem stahlen sie eine GPS-Antenne vom Fahrzeug. An einem Schreitbagger öffneten sie gewaltsam das Türschloss, um in die Fahrerkabine zu gelangen. Dort manipulierten sie anschließend am Zündschloss. Wegfahren konnten die Unbekannten die Baufahrzeuge nicht. Dennoch verursachten sie erheblichen Sachschaden. (ju)

Fußgänger schwer verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:       07.04.2014, gegen 22.45 Uhr
Ort:        Altenberg

Die Polizei sucht dringend Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem Montagabend auf der B 170 ein Fußgänger (45) angefahren und schwer verletzt wurde. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Der 45-Jährige wollte die Dresdner Straße an der Kreuzung Rehefelder Straße überqueren. Als er sich auf der Fahrbahn befand, wurde er von einem Fahrzeug erfasst, welches aus Richtung Zinnwald kam. Durch den Zusammenstoß stürzte der Fußgänger und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Verursacher verließ den Unfallort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Kurz nach dem Zusammenstoß erreichte ein Mercedes Vito, der ebenfalls aus Richtung Zinnwald kam, die Unfallstelle. Der Fahrer sowie seine Beifahrerin sahen den Mann auf der Straße liegen und verständigten die Rettungskräfte. Der Fußgänger hatte schwere Verletzungen erlitten und musste ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben des 45-Jährigen hatte ihn ein dunkler Pkw, vermutlich ein Kombi, erfasst.

Die Polizei fragt:
Wer hat den Unfall beobachtet?
Wer kann Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen?
Wem ist am späten Montagabend ein dunkler Pkw aufgefallen, der in Richtung Dippoldiswalde unterwegs war und Unfallschäden im Frontbereich aufwies?
Wer kann Angaben zu einem dunklen Pkw machen, der seit Montagnacht einen Frontschaden aufweist?

Hinweise nehmen das Polizeirevier in Dippoldiswalde sowie die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Sachbeschädigung – Zeugen gesucht

Zeit:       05.04.2014, bis 07.04.2014, 07.30 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Am vergangenen Wochenende rissen Unbekannte eine gusseiserne Parkbank auf dem Elberadweg unterhalb der ehemaligen Firma „Fahrzeugsitze“ aus der Verankerung.

Anschließend transportieren die Täter die Bank an das Ufer der Elbe und zerstören sie dort vollständig. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Sachverhalt bzw. zu den Tatverdächtigen machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen.
(ml)

Bungalow aufgebrochen

Zeit:       06.04.2014, 19.30 Uhr bis 07.04.2014, 11.00 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf

Offenbar in der Nacht zum Montag hebelten Unbekannte die Hintertür eines Bungalows in einer Kleingartenanlage an der Wilschdorfer Straße auf.

Aus der Laube stahlen die Täter einen Akkuschrauber, einen Kasten Bier sowie einen Receiver. Der entstandene Schaden beträgt insgesamt rund 600 Euro. (ml)

Zwei Wildunfälle

Zeit:       07.04.2014, 06.00 Uhr
Ort:        Langenwolmsdorf

Gestern Morgen kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Polenz und Rückersdorf zu einem Wildunfall. Der Fahrer (36) eines Opel Corsa war auf der Strecke unterwegs, als ein Wildschwein vor sein Fahrzeug lief. Es kam zum Zusammenstoß. Der Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Auto des Mannes entstand ein Sachschaden von rund 800 Euro.

Zeit:       07.04.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Stolpen

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich gestern Morgen auf der S 159 zwischen Stolpen und Langenwolmsdorf. Plötzlich lief ein Rehbock vor das Auto eines 54-Jährigen. Infolge des Zusammenstoßes mit dem Mazda verendete das Tier noch am Unfallort. Am Mazda entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro. (ml)

 Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!