Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.03.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.03.2014 (2)

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Unbekannte stehlen S 51

Plauen – (js) Ein rotes Kleinkraftrad S 51 mit dem Versicherungskennzeichen „426GUG“ im Wert von 400 Euro ist auf der Stegerstraße verschwunden. Die Täter haben in der Nacht zu Montag zugeschlagen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Diebe brechen Fahrzeuge auf

Plauen – (jm) Übers Wochenende haben Unbekannte im Stadtgebiet erneut Autos aufgebrochen. Die Polizei ermittelt bereits. Betroffen waren ein Fahrzeug in der Dobenau- und ein weiteres in der Hammerstraße. Mit den Tätern verschwanden ein Radio und eine Tasche, der Schaden wird insgesamt auf rund 600 Euro beziffert.

Einbrecher wüten in Grundschule

Plauen, OT Chrieschwitz – (jm) Einbrecher haben in der Grundschule „Am Wartberg“ erhebliche Sachschäden hinterlassen. Das gesamte Ausmaß lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Übers Wochenende drangen die Unbekannten in das Gebäude ein und brachen zunächst zahlreiche Türen auf. Dann nahmen sie sich einen Wandtresor vor und erbeuteten darin gelagertes Bargeld. Die Untersuchungen der Polizei laufen derzeit noch.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbrecher scheitern an Bistro

Auerbach – (js) In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte versucht die Tür des Partyraumes eines Bistros auf dem Friedensring einzutreten. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zwickau – (js) In der Nacht zu Montag haben Unbekannte aus dem Keller eines Hauses auf der Osterweihstraße ein Fahrrad der Marke Kona im Wert von 500 gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Fahrer unter Alkohol am Steuer

Werdau / Kirchberg – (js) Am Sonntagabend hat die Werdauer Polizei zwei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, welche unter Einwirkung von Alkohol am Steuer saßen. Der Fahrer (64) eines Honda war in Werdau auf der Pestalozzistraße mit 1,04 Promille unterwegs. Auf der Bahnhofstraße in Kirchberg erwischten die Beamten einen 22- Jährigen. Er saß mit 1,48 Promille am Steuer seines Peugeot. Sein Führerschein wurde gleich einbehalten.

Unter Drogen Unfall verursacht – Fahrzeug nicht zugelassen

Neumark – (js) Ein PKW Peugeot ist am Montagmorgen auf der Alten Reichenbacher Straße in Höhe der „Alten Schäferei“ ins Schleudern geraten und mit einem entgegenkommenden Multicar (Fahrer 37) kollidiert. Der Sachschaden beläuft sich auf 8.500 Euro. Der Unfallverursacher (19) wollte zunächst zu Fuß den Unfallort verlassen, wurde aber von Zeugen zurückgeholt. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter Einwirkung von Drogen. Der PKW war nicht zugelassen und nicht versichert. Am Fahrzeug waren falsche Kennzeichen angebracht. Jetzt ermittelt die Polizei unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Urkundenfälschung.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.03.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.03.2014 (2)

Polizei06

Chemnitz

 

OT Gablenz – „Blau“ am Steuer …

(Ki) … saß am Montagmorgen ein Opel-Fahrer (50). Eine Polizeistreife kontrollierte den Autofahrer kurz nach 6 Uhr in der Augustusburger Straße und stellte fest, dass der 50-Jährige nicht nüchtern war. Der dann durchgeführte Atemalkoholtest ergab 1,28 Promille. Damit folgten Blutentnahme, Sicherstellen des Führerscheins und eine Anzeige.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Fachleute auf Diebestour/Zeugen gesucht

(Fi) In der Zeit von Sonnabendnachmittag bis Montagmorgen waren Unbekannte auf dem Außengelände eines Autohauses in der Daniel-Wilhelm-Beck-Straße aktiv. Von zwei Pkw Mercedes wurde jeweils die komplette Front- und Heckbeleuchtung im Gesamtwert von ca. 8 000 Euro ausgebaut. Offenbar waren Fachleute am Werk, denn an den beiden Fahrzeugen entstand kein Sachschaden.

Wer Angaben zu den Tätern, die vermutlich mit einem Fahrzeug da waren, oder zum Verbleib des Diebesgutes machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Döbeln, Tel. 03431 659-0 zu melden.

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Diebe beim Autohändler

(Fi) Auf dem Gelände eines Autohauses in der Freiberger Straße im Ortsteil Zug waren in der Zeit von Sonnabendmittag bis Montagmorgen Diebe zugange. Von einem Pkw Peugeot wurden die vier Räder im Wert von ca.2 000 Euro gestohlen. Einen anderen Peugeot brachen die Täter auf und versuchten, den Pkw zu entwenden, was allerdings misslang. Der Schaden an diesem Fahrzeug beträgt ca. 2 000 Euro.

Wem sind am vergangenen Wochenende in der Freiberger Straße Fahrzeuge oder Personen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Um Hinweise bittet die Polizei in Freiberg unter Tel. 03731 70-0.

Revierbereich Rochlitz

 

Lunzenau – Diesel gezapft

(Fi) Um die Batterie im Wert von ca. 160 Euro sowie ca. 70 Liter Dieselkraftstoff haben Unbekannte am vergangenen Wochenende einen Bagger auf einem Firmengelände an der Rochlitzer Straße „erleichtert“. Sachschaden ist an der Baumaschine nicht entstanden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach – Wildunfall

(Kg) Die Straße Teufelstein aus Richtung Lauter in Richtung Bernsbach befuhr am Montagmorgen, gegen 6.45 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. In Höhe der Einmündung Am Mühlteich stieß der Pkw mit einem über die Straße wechselnden Reh zusammen, wobei Sachschaden am Toyota in Höhe von ca. 3 000 Euro entstand. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht.

 Quelle: PD Chemnitz

  

Polizei Direktion Dresden: Informationen 17.03.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 17.03.2014

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauLandeshauptstadt DresdenLeiche aufgefundenZeit:       15.03.2014, 18.00 UhrOrt:        Dresden-SeevorstadtSamstagabend ist in einem Abrisshaus an der Wiener Straße eine Leiche gefunden worden.Der Leichnam wies starke Verwesungserscheinungen auf und war bereits teilweise skelettiert. Die Identität ist unklar.Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Leichnam wurde in die Gerichtsmedizin Dresden überführt und eine Sektion angeordnet. Diese soll im Laufe der Woche durchgeführt werden. (ik)Tor durchbrochenZeit:       15.03.2014, 21.00 Uhr bis 16.03.2014, 07.45 UhrOrt:        Dresden-Leipziger VorstadtIn der Nacht zum Sonntag stahlen Unbekannte einen elf Jahre alten Renault Kangoo von einem Grundstück an der Fritz-Reuter-Straße.Mit dem Fahrzeug durchbrachen sie das Grundstückstor und fuhren davon. Am späten Sonntagnachmittag wurde das Auto im Bereich der Erfurter Straße wieder aufgefunden. Der Renault wies erhebliche Beschädigungen auf. Der entstandene Schaden beträgt mindestens 500 Euro. (ml)Einbruch in EinfamilienhausZeit:       15.03.2014, 00.00 Uhr bis 16.03.2014, 08.40 UhrOrt:        Dresden-NiedersedlitzEin Einfamilienhaus an der Antonin-Dvorak-Straße geriet am vergangenen Wochenende in das Visier von Einbrechern.Die Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf, stiegen ein und durchsuchten sämtliche Räume. Ersten Erkenntnissen zufolge stahlen sie eine Fotokamera und Schmuck. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)Einbruch in CaféZeit:       15.03.2014, 08.30 Uhr bis 16.03.2014, 09.23 UhrOrt:        Dresden-SeevorstadtAm vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Café an derHelmut-Schön-Allee eingebrochen.In den Kiosk gelangten die Täter, indem sie ein Fenster einschlugen. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 250 Euro. (ml)WohnungseinbruchZeit:       15.03.2014, 16.00 Uhr bis 18.20 UhrOrt:        Dresden-ProhlisSamstagnachmittag brachen Unbekannte in eine Wohnung an der Gamigstraße ein. Zunächst hebelten die Täter ein Balkontür auf und stiegen anschließend in die Räume ein. In der Folge durchsuchten sie sämtliche Zimmer und stahlen rund 150 Euro Bargeld sowie Schmuck. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)Vier Büros aufgebrochenZeit:       15.03.2014, 21.00 Uhr bis 16.03.2014, 11.00 UhrOrt:        Dresden-Äußere NeustadtIn der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in ein Gebäude an derMartin-Luther-Straße ein. Im Haus hebelten sie vier Bürotüren auf und durchsuchten die dahinterliegenden Räume. Letztlich stahlen sie einen Beamer sowie eine Geldkassette mit rund 40 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 340 Euro. (ml)Lagerhalle aufgebrochenZeit.       16.03.2014, 18.00 Uhr festgestelltOrt:        Dresden-Äußere NeustadtAm vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Lagerhalle an der Königsbrücker Straße. Aus der Halle stahlen sie einige Autoteile sowie verschiedene Werkzeuge. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 2.000 Euro. (ml)VerkehrsunfallgeschehenDie Polizei registrierte am 16.03.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 13 Verkehrsunfälle mit einer verletzten Person.Landkreis MeißenWerkstatt brannteZeit:       16.03.2014, 08.30 UhrOrt:        CoswigSonntagmorgen kam es zu einem Brand in einer Werkstatt an der Auerstraße. Das Feuer griff auf das angrenzende Einfamilienhaus über und beschädigt es so stark, dass Einsturzgefahr besteht. Weiterhin wurden ein Honda Accord und ein VW Golf durch das Feuer beschädigt.Der Hauseigentümer erlitt beim Löschversuch schwere Verletzungen an der Hand und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf ca. 24.000 Euro beziffert.Die Brandurdache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Neben dem Brandursachenermittler kam auch ein Statiker vor Ort zum Einsatz. (ik)Polizei stoppte alkoholisierten RadfahrerZeit:       16.03.2014, 21.15 UhrOrt:        WeinböhlaAm Sonntagabend stoppten Beamte des Reviers Meißen einen Radfahrer (49) auf der Köhlerstraße. Der Mann war den Polizisten aufgefallen, da er ohne Licht und in Schlangenlinien unterwegs war.Als der 49-Jährige absteigen wollte, fiel er mit seinem Rad um. Die Polizisten halfen dem Mann wieder auf die Beine und führten im Anschluss eine Atemalkoholkontrolle durch. Das Ergebnis von 1,82 Promille sprach für sich. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige waren die Folgen. (ml)Tankpistole vergessenZeit:       15.03.2014, 13.35 UhrOrt:        RadebeulAm Samstagnachmittag beschädigte ein Autofahrer (64) eine Zapfsäule an einer Tankstelle an der Weintraubenstraße.Der Mann war mit einem VW Polo vorgefahren und tanke seinen Wagen voll. Danach ging er bezahlen, setzte anschließend sich in sein Auto und fuhr los. Nach drei Metern hörte er ein dumpfes Geräusch und hielt an. Die Pistole hatte es zwischenzeitlich aus dem Tank gerissen und die Zapfsäule beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. (ml)Polizei sucht ZeugenZeit:       17.03.2014, 09.01 UhrOrt:        MoritzburgAuf der Bahnhofstraße kam es heute Morgen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Opel Combo und einem E-Bike.Der Fahrer (34) des Kleintransporters wollte von der Bahnhofstraße nach links in den Dardanellenweg abbiegen. Dabei erfasste er den Radfahrer (44), welcher auf der Gegenfahrspur stand. Der 44-Jährige blieb unverletzt, am Wagen entstand jedoch ein Schaden in Höhe von 500 Euro. Um die Gründe für den Zusammenstoß zu klären, sucht die Polizei Zeugen.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall gesehen? Können Sie Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Revier Meißen entgegen. (tg)Einbruch in BürogebäudeZeit:       16.03.2014, 14.30 Uhr festgestelltOrt:        RiesaUnbekannte hebelten die Eingangstür eines Bürogebäudes an der Bahnhofstraße auf und begaben sich in das Innere des Gebäudes. Hier durchsuchten sie die Büros von mehreren ansässigen Firmen. Bislang ist nicht bekannt, ob etwas gestohlen wurde. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro beziffert. (ik)Einbruch in TankstelleZeit:       16.03.2014, 01.30 Uhr bis 03.00 UhrOrt:        GröditzSonntagnacht schlugen Unbekannte ein Fenster einer Tankstelle an der Hauptstraße ein. Die Einbrecher stiegen in das Objekt ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Gestohlen wurde jedoch nichts. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. (ik)Peugeot aufgebrochenZeit:       16.03.2014, 16.30 Uhr bis 17.15 UhrOrt:        TauschaGestern Nachmittag schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Peugeot 207 an der Straße An der Krebsmühle ein. Die Diebe stahlen aus dem Fahrzeug eine Handtasche mit persönlichen Dokumenten und 150 Euro Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 350 Euro. (ik)Mit 1,6 Promille am SteuerZeit:       15.03.2014, 00.45 UhrOrt:        Wilsdruff, OT GrumbachIn der Nacht zum Samstag zogen Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Alkoholfahrer (21) aus dem Verkehr.Der junge Mann war mit einem Renault auf der Kesselsdorfer Straße unterwegs. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle fiel den Beamten ein starker Alkoholgeruch bei dem Fahrer auf. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,6 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein des21-Jährigen einbehalten. (ml)Landkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeKupferfallrohr gestohlenZeit:       15.03.2014, 16.00 Uhr bis 16.03.2014, 09.00 UhrOrt:        PirnaIn der Nacht zum Sonntag waren Buntmetalldiebe in Pirna unterwegs. Von einem Gebäude an der Grohmannstraße bauten Unbekannte ein Fallrohr (ca. 2 Meter) ab und entwendeten dieses. Der Wert beläuft sich auf rund 50 Euro.Gleiches hatten die Missetäter offensichtlich an Häusern am Klosterhof sowie der Dohnaischen Straße vor. Sie versuchten die Rohre aus ihren Halterungen zu lösen. Dabei hatten sie die Rohre zum Teil erheblich beschädigt. Abschließende Sachschadensangaben stehen noch aus. (ju)Betrügerin bediente sich aus PortmoneeZeit:       14.03.2014, 13.30 UhrOrt:        PirnaBesonders dreist verhielt sich Freitagnachmittag eine vermeintlich Bedürftige. Sie griff einfach ins Portmonee einer 22-Jährigen und bediente sich selbst.Die junge Frau ging im Bereich der Niederleite spazieren, als sie von einer Frau angesprochen wurde. In gebrochenem Deutsch bat sie um Geld für eine Heimfahrt nach Rumänien. Dies stand zudem auf einem Zettel, welchen sie der Frau zeigte. Im guten Glauben wollte die 22-Jährige die Unbekannte unterstützen. Sie öffnete ihr Portmonee und gab der Frau zehn Euro. Diese war damit offenbar nicht zufrieden. Sie redete lautstark in ihrer Muttersprache auf die junge Frau ein. Gleichzeitig griff sie ins Portmonee der 22-Jährigen und nahm sich nochmals 15 Euro heraus. Durch den Redeschwall der Unbekannten beeindruckt, ging die Geschädigte davon und erstattete letztlich Anzeige bei der Polizei.In der vergangenen Woche waren offenbar mehrere Personen im Großraum Pirna unterwegs, die versuchten, mit dieser Masche an Geld zu kommen. Meldungen erreichten die Polizei unter anderem aus Pirna, Graupa und Jessen. Teilweise klingelten die vermeintlich Bedürftigen an den Türen der Anwohner.Die Polizei geht davon aus, dass die Personen nicht bedürftig sind. Vielmehr bestreiten sie mit Betteleien ihren Lebensunterhalt oder nutzten dies als Vorwand, um an weiteres Geld oder Wertsachen zu gelangen.Prüfen Sie also genau, wenn Sie unterstützen!Bieten Sie Betrügern, die das Betteln als Vorwand nehmen, keine Möglichkeit einen Blick in ihre Geldbörsen oder Taschen zu erlangen!Halten Sie Abstand – Betrüger nutzen körperliche Nähe um Wertsachen aus Ihrer Bekleidung oder Ihren Taschen zu stehlen!Lassen Sie fremde Personen nicht in Ihre Wohnung oder Ihr Haus!Verständigen Sie im Zweifel die Polizei! (ju)WohnungseinbruchZeit:       16.03.2014, 19.25 Uhr festgestelltOrt:        HeidenauEin unliebsame Überraschung erlebte ein Wohnungsmieter Sonntagabend auf dem Hartmut-Fiedler-Ring. Unbekannte waren in seine Wohnung eingebrochen und hatte diese durchsucht. Die Einbrecher stahlen aus einer Schmuckschatulle einen Diamantring und eine Kette im Wert von 3.100 Euro. (ik)VW Passat und VW Touran aufgebrochenZeit:       16.03.2014, 12.25 Uhr bis 16.03.2014, 14.00 UhrOrt:        PirnaGestern Mittag schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines VW Passat ein und stahlen aus dem Inneren ein Navigationssystem. Der Gesamtschaden wird auf etwa 700 Euro beziffert. (ik)Koffer und Tasche aus VW gestohlenZeit:       16.03.2014, 14.00 Uhr bis 14.10 UhrOrt:        Bad Gottleuba-BerggießhübelUnbekannte schlugen an einem VW Touran, welcher auf der Straße Siedlung abgestellt war, eine Seitenscheibe ein. Anschließend stahlen sie aus dem Fahrzeuginneren einen Koffer mit Friseurutensilien sowie eine Sporttasche mit Sportbekleidung im Gesamtwert von rund 400 Euro. Zudem verursachten die Diebe einen Sachschaden von rund 200 Euro. (ju)Verkehrsunfall – 5.000 Euro SchadenZeit:       16.03.2014, 08.20 UhrOrt:        Wilsdruff, OT MohornGestern Vormittag war die Fahrerin (26) eines VW Polo auf der Freiberger Straße in Richtung Herzogswalde unterwegs. In einer Rechtskurve verlor die junge Frau die Kontrolle über den Wagen und touchierte eine Leitplanke. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro. (ml)Schuppen aufgebrochenZeit:       14.03.2014, 18.30 Uhr bis 15.03.2014, 03.30 UhrOrt:        Altenberg, OT LauensteinIn der Nacht zum Samstag brachen Unbekannte einen Schuppen am Zschörnelweg auf. Aus dem Abstellraum stahlen sie ein Moped der Marke Simson sowie zwei Trennschleifer, eine Kettensäge und Gartenwerkzeuge. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)Von der Straße abgekommenZeit:       16.03.2014, 10.30 UhrOrt:        LangenwolmsdorfGestern Vormittag war der Fahrer (54) eines Mazda auf der Ortsverbindungsstraße(S 159) zwischen Langenwolmsdorf und Neustadt unterwegs. Am Abzweig Polenz geriet der Mazda ausgangs einer Doppelkurve ins Schleudern, prallte gegen Verkehrsschild und blieb im Straßengraben liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.200 Euro. (ml)Mit 2,06 Promille am SteuerZeit:       16.03.2014, 22.45 UhrOrt:        SebnitzBeamte des Polizeireviers Sebnitz stoppten gestern Abend einen Opel auf der Schandauer Straße. Bei der Kontrolle stellten sie Alkoholgeruch beim Fahrer (36) fest und führten daraufhin einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,06 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme. Den Führerschein musste der 36-Jährige den Beamten aushändigen. (ml)Parkplatzrempler – Polizei sucht ZeugenZeit:       14.03.2014, gegen 19.00 UhrOrt:        Bad SchandauAm Freitagabend beschädigte die Fahrerin eines VW Polo einen weißen Kleintransporter VW T4 auf dem Lidl-Parkplatz an der Hohnsteiner Straße. Nachdem die Fahrerin einige Zeit auf den Besitzer des Transporters wartete, verließ sie für kurze Zeit die Unfallstelle. Als sie zum Parkplatz zurückkehrte, war der T4 nicht mehr da. Am Polo entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.Die Polizei fragt: Welcher Besitzer eines weißen T4 hatte am vergangenen Freitag sein Fahrzeug auf dem Lidl-Parkplatz abgestellt? Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

 Quelle: PD Dresden

Bundespolizei deckt mehrere Straftaten auf in Klingenthal

Bundespolizei deckt mehrere Straftaten auf in Klingenthal

Polizei01Klingenthal (ots) – Im Rahmen von allgemeinen Fahndungsmaßnahmen im grenznahen Raum stellten Bundespolizisten am vergangenen Samstag, dem 15. März 2014, in Johanngeorgenstadt einen in der Nähe des ehemaligen Grenzüberganges verdeckt geparkten Opel Corsa mit vogtländischem Kennzeichen fest. Die Überprüfung ergab, dass diese gestohlen waren. Der kurze Zeit später am Fahrzeug eintreffende Fahrer des PKW, der auf dem angrenzenden tschechischen Markt eingekauft hatte, wurde ebenfalls kontrolliert. Ergebnis war, dass gegen den 47-jährigen Mann ein Haftbefehl vorlag und er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Darüber hinaus verfügte der PKW nicht über eine gültige Zulassung für den Straßenverkehr. Schließlich wurden im weiteren Verlauf der Kontrollhandlungen bei der Person noch über fünfzehn Gramm Crystal aufgefunden. Der verhaftete Mann wurde vor Ort an die zuständige Landespolizei übergeben und muss sich nun u. a. wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, dass Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

Quelle: Bundespolizei