Polizei Direktion Zwickau: Informationen 11.03.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 11.03.2014 (2)

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauPolizei klärt Einbruch in Autohaus auf

Plauen, OT Hofer Vorstadt – (js) Die Plauener Polizei konnte jetzt einen Einbruch in ein Autohaus auf der Hofer Straße aufklären und einen 29-jährigen Plauener als Tatverdächtigen ermitteln. Dieser war Ende Januar nach Entfernen der Türbolzen durch den Hintereingang in die Werkstatt des Autohauses eingedrungen. Dort hatte er mehrere Fahrzeuge durchsucht und beschädigt sowie verschiedene Gegenstände gestohlen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde ein Schlüssel aufgefunden, welchen er im Autohaus mitgenommen hatte. Der Gesamtschaden summierte sich auf mehrere tausend Euro. Zur weiteren Entscheidung hat die Polizei den Vorgang der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Polizei klärt Einbruch in Autohaus auf

Plauen, OT Hofer Vorstadt – (js) Die Plauener Polizei konnte jetzt einen Einbruch in ein Autohaus auf der Hofer Straße aufklären und einen 29-jährigen Plauener als Tatverdächtigen ermitteln. Dieser war Ende Januar nach Entfernen der Türbolzen durch den Hintereingang in die Werkstatt des Autohauses eingedrungen. Dort hatte er mehrere Fahrzeuge durchsucht und beschädigt sowie verschiedene Gegenstände gestohlen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde ein Schlüssel aufgefunden, welchen er im Autohaus mitgenommen hatte. Der Gesamtschaden summierte sich auf mehrere tausend Euro. Zur weiteren Entscheidung hat die Polizei den Vorgang der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Einbruch in Bäckereifiliale

Plauen – (js) In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte gewaltsam in eine Bäckerfiliale auf der Moritzstraße eingedrungen und haben knapp 100 Euro Wechselgeld erbeutet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro.Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Unfall mit leicht verletzter Person

Plauen, OT Haselbrunn – (js) Der 72-jährige Fahrer eines Pkw Opel hat am Montagvormittag auf der Kauschwitzer Straße an der Kreuzung Am Syratal die Vorfahrt eines Fiat (Fahrer 76) nicht beachtet und ist mit diesem zusammengestoßen. Die 68-jährige Beifahrerin im Fiat ist dabei leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf 16.000 Euro.

Mann nach Unfall im Krankenhaus – Zeugen gesucht

Plauen, OT Dobenau – (js) Ein 54-jähriger Mann ist am Montagmittag bei einem Unfall auf der Theaterstraße verletzt worden. Er war mit seinem VW Passat kurz nach 12 Uhr vom Parkplatz der AOK nach links auf die Theaterstraße aufgefahren und dabei mit einem VW Tiguan (Fahrerin 33), welcher von links aus Richtung Burgstraße kam, kollidiert. Der Passat-Fahrer wurde dabei verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Sachschaden entstand in Höhe von 10.000 Euro. Zum genauen Unfallhergang sucht die Polizei Zeugen.Hinweise bitte an den Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Kupferkabel verschwunden

Klingenthal – (js) Von der Baustelle „Stützwand Mohrenkopf“ auf der Auerbacher Straße sind Kabel im Wert von knapp 3.000 Euro verschwunden. Die Täter haben zwischen dem 19. Dezember und Montag zugeschlagen. Es fehlen rund 100 Meter fünfpoliges Kupferkabel sowie 25 Meter Starkstromkabel, welches zwischen E-Kasten und Bauwagen lag. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugenhinweise, Telefon 03744/ 2550.

Antikes Mobiliar gestohlen

Klingenthal – (js) Zwischen November und Montag haben Unbekannte aus einem Ferienhaus auf der Schulstraße antike Möbel im Wert von 1.500 Euro gestohlen. Es fehlen ein Tisch mit Löwenkopf sowie sechs Stühle, ein Staubsauger und sämtliche Zimmerschlüssel. Das Diebesgut muss mit einem größeren Transporter weggefahren worden sein.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon, 03744/ 2550.

Unfallverursacher verschwindet

Auerbach – (js) Ein unbekanntes Auto hat am Montagvormittag auf der Stauffenbergstraße beim Vorbeifahren einen geparkten VW beschädigt und 750 Euro Schaden hinterlassen. Vom Verursacher fehlt jede Spur.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Kellereinbruch

Wilkau-Haßlau – (js) In der Nacht zu Montag sind Unbekannte gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus auf der Rudolf-Breitscheid-Straße eingedrungen und haben im Erdgeschoß versucht eine Wohnungstür aufzuhebeln. Nachdem sie daran scheiterten haben sie zwei Keller aufgebrochen. Dort schütteten sie Säcke mit alter Bekleidung aus. Erbeutet haben die Täter einen Campinggrill sowie Zigaretten und Bier. Der Gesamtschaden summiert sich auf 500 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 11.03.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 11.03.2014 (2)

Polizei09

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Reizstoffangriff auf Lausener Gasthof

Ort: Leipzig-Lausen, StaffelsteinstraßeZeit: 10.03.2014, gegen 20:00 Uhr

Gestern waren zwei männliche Personen zu Besuch in einem Gasthof in Lausen. Ob es ihnen nicht schmeckte, kann nicht gesagt werden, jedenfalls verließen sie hektisch das Lokal, nachdem sie bezahlt hatten. Kurz nachdem sie fort waren, klagten plötzlich beinahe alle anderen Gäste, inklusive der Mitarbeiterinnen, über Reizungen der Atemwege – sprich: Sie mussten dauerhaft und gereizt husten. Was und wie die Männer das angestellt hatten, ist den Mitarbeitern schleierhaft. Gesehen oder gehört hatte jedenfalls niemand etwas. Die 34-jährige geschädigte Kellnerin kann die beiden Männer wie folgt beschreiben:

? ca. 30 – 35 Jahre alt,? blonde, kurze nach hinten gekämmte Haare,? kantiges Gesicht,? Brille dunkel gerahmt,? grünes gestreiftes kurzes Hemd,? dunkle Hose lang,? ca. 1,70 m groß? kräftige Gestaltund:? ca. 25 Jahre alt,? etwas hellere aber längere leicht gelockte Haare als der andere,? keine Brille,? längere Nase,? ca. 1,80 m groß,? schlanke Gestalt,? grau/blaues T-Shirt,? eine Kreole im linken Ohr,? große Hände

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen die unbekannten Männer.Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden. (KG)

Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

Ort: Leipzig-Wiederitzsch, MessealleeZeit: Montag, 10.03.2014, gegen 11:00 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle am Montag mittag ging den Ordnungshütern ein besonders dreister Verkehrsteilnehmer ins Netz. Hierbei wurde auf der Messeallee in Leipzig-Wiederitzsch ein schwarzer Audi kontrolliert, in dem zwei Personen saßen. Der 29-jährige Fahrer konnte jedoch keinen Führerschein vorweisen. Es stellte sich heraus, dass ihm der Führerschein behördlich entzogen worden war! Nebenbei erbrachte ein Drogenschnelltest die Erkenntnis, dass der 29-Jährige vermutlich unter dem Einfluss von Amphetaminen/Metamphetaminen stand. Außerdem zeigte sich, dass der Audi keinen gültigen TÜV mehr besaß. Der Wagen wurde durch die Polizisten also gleich mit aus dem Verkehr gezogen. Dem Fahrer droht nun eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter dem Einfluss von berauschender Mittel.Eine Kontrolle des 37-jährigen Beifahrers erbrachte zusätzlich noch einen Fahndungserfolg, denn dieser wurde bereits seit Januar per Haftbefehl gesucht. (KG)

Schweres Gepäck nach Einbruch im Bürogebäude

Ort: Leipzig, Berliner StraßeZeit: 07.03.2014, 13:15 Uhr – 10.03.2014, 06:45 Uhr

Unbekannte Täter versuchten erfolglos, die Haupteingangstür aufzubrechen und begaben sich zum Hintereingang. Dort warfen sie die Türscheibe ein und drangen in das Gebäude ein. Im 1. Obergeschoss brachen sie zwei Türen auf und durchsuchten die Büroräume. Sie entwendeten einen Tresor mit 2.000 Euro Bargeld und einen Schlüsselkasten. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl ein. (KK)

Einbruch in die Schulküche

Ort: 04209 Leipzig, Grünau-MitteZeit: 10.03.2014; 19:00 Uhr – 11.03.2014; 05:50 Uhr

…doch was genau fehlte, konnte bisher noch nicht gesagt werden und wird derzeit ermittelt. Nur dass Unbekannte ein Kellerfenster geöffnet hatten, um so in die Schulküche zu gelangen, fiel morgens dem Hausmeister auf (57). Er informierte die Polizei, die daraufhin den Tatort besichtigte und Spuren sicherte. Jetzt ermitteln die Kriminalisten. (MB)

Notruf: gestürzte Frau

Ort: 04420 Leipzig, Markranstädt, OT Kulkwitz, Göhrenzer StraßeZeit: 10.03.2014; 19:50 Uhr

Über Notruf verlangte eine 40-Jährige Unterstützung, denn sie sei gestürzt. Als die herbeigerufenen Rettungskräfte die Frau entdeckten, stellten sie fest, dass die um Hilfe-Rufende reichlich den Säften, die einer alkoholischen Gärung unterliegen, zugesprochen hatte (Testergebnis: 2,84 Promille). Noch während die Sanitäter nach möglichen Verletzungen schauten, riss die Frau eine Verbandsschere aus der Wandhalterung vom Rettungswagen und schlug von innen gegen die Scheibe der Tür. Als diese zerborsten war, richtete sich ihre Aggression gegen einen Rettungssanitäter (46). Mehrmals versuchte sie, mit der Schere auf ihn einzustechen. Nur durch seine geistesgegenwärtige Reaktion entging er Verletzungen. Jetzt ermittelt die Polizei gegen die 40-Jährige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Diebstahl und Schmiererei am Gemeindeamt

Ort: Beilrode, BahnhofsstraßeZeit: 08.03.2014, 12:00 Uhr – 10.03.2014, 07:15 Uhr

Unbekannte Täter besprühten mittels silberner und grüner Sprayfarbe die Außenwand der Gemeindeverwaltung. Desweiteren bemalten sie mittels schwarz- und rotfarbenen Eddingstift Schilder am Gebäude und der Eingangstür. Auf der Treppenstufe des Eingangsbereiches wurde ein 15 x 15 cm großes Hakenkreuz gezeichnet und von der Außenwand der Gemeindeverwaltung wird noch ein Briefkasten entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. (Vo)

Landkreis Leipzig

Tapferer Fahrkartenautomat gab kein Geld heraus

Ort: Wurzen, OT Kühren, Alte BahnhofsstraßeZeit: 10.03.2014, 08:00 Uhr (Feststellzeit)

Unbekannte Täter versuchten, mittels pyrotechnischen Gegenstands das Ausgabefach eines Fahrkartenautomaten zu sprengen. Die Explosion beschädigte zwar den Automaten, aber die inne liegende Geldkassette nicht. Selbst das anschließende Aufhebeln nutzte nichts, so dass sich die Täter ohne Beute vom Tatort entfernen mussten. Es entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. (KK)

Zigarettenautomat ausgeschlachtet

Ort: Bahnhof Kühren, Gleis 2 in Richtung WurzenZeit: 08.03.2014 – 10.03.2014, 08:00 Uhr

Unbekannte brachen gewaltsam einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten den gesamten Bestand an Zigarettenschachteln und Bargeld. Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl auf. (KK)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Auffahrunfall

Ort: Rackwitz, OT Rackwitz, B 2 Kreuzung Podelwitz/GöbschelwitzZeit: 10.03.2014 15:24 Uhr

Ein BMW-Fahrer befuhr die B 2 von Leipzig Richtung Krostitz. An der Kreuzung nach Podelwitz hatte er die Absicht, nach links abzubiegen und musste dabei verkehrsbedingt warten. Ein hinter ihm befindlicher Ford-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf den BMW auf. Der BMW-Fahrer verletzte sich dabei leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. (KK)

Unfall mit Radfahrerin – Zeugen gesucht!

Ort: Delitzsch, Kreisverkehr Eilenburger Straße/EisenbahnstraßeZeit: 10.03.2014, 11:00 Uhr – 11:30 Uhr

Im Kreisverkehr Eilenburger Straße/Eisenbahnstraße wurde eine Radfahrerin von einer Pkw- Fahrerin angefahren. Infolgedessen stürzte sie mit ihrem Rad und verletzte sich. Sowohl die Pkw-Fahrerin als auch Passanten kamen ihr zu Hilfe. Die Polizei wurde erst einige Stunden später darüber in Kenntnis gesetzt. Der genaue Unfallhergang ist bisher unklar. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die Helfer, werden gebeten, sich im Polizeirevier Delitzsch (Tel. 034202/660) zu melden. (KK)

Jetzt ermittelt die Polizei und bittet Zeugen, die sachdienlichen Hinweise geben können – insbesondere die Helfer am Unfallort – sich im Polizeirevier Delitzsch, unter der Telefonnummer: 034202/660 zu melden. (MB)

Sonstiges

Stadt Leipzig

Pkw brannte – technischer Defekt

Ort: Leipzig, OT Zentrum, HarkortstraßeZeit: 11.03.2014, 11:20 Uhr

Eine 42-jährige Golffahrerin stellte ihren Pkw auf dem Parkplatz an der Ecke Harkortstraße/Straße des 17. Juni ab. Kurz darauf geriet der Pkw in Brand. Durch den Parkplatzwächter wurde die Fahrerin darauf aufmerksam gemacht. Die Feuerwehr Mitte war schnell vor Ort genauso wie die Polizeibeamten, die schnellen Schrittes vom nahegelegenen Revier Zentrum zum Brandort kamen. Nachdem das Feuer gelöscht war, stellten die Kameraden und Polizeibeamten fest, dass der Motorraum abgebrannt und eine Dichtung leckte, die vermutlich Auslöser des Brandes war. Auch der vordere Reifen wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Fahrerin blieb nur noch übrig, den Abschleppdienst zu rufen. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

  

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 11.03.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 11.03.2014 (2)

Polizei20

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim Ausparken stieß am Dienstag, gegen 10 Uhr, der 71-jährige Fahrer eines Pkw Smart auf der Max-Michel-Straße gegen einen davor parkenden Pkw Hyundai und danach gegen eine Stützmauer. Verletzt wurde dabei niemand. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Inwieweit die Mauer beschädigt ist, ist derzeit nicht bekannt.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf/OT Pfaffenhain – Feuerwehreinsatz in der Stollberger Straße

(He) Ein brennender Nasssauger in einem Wohnhaus in der Stollberger Straße führte am Dienstagvormittag zum Einsatz umliegender Feuerwehren. Der alleinige Bewohner (56) wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sauger, der am Stromnetz angeschlossen war, und ein Stromverteiler wurden zerstört.

Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. Das gesamte Haus ist verrußt und derzeit nicht bewohnbar. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Chemnitz

OT Altchemnitz – Kellergeister stahlen „Ghost“-Bike

(Ki) Ein weißes Mountainbike der Marke „Ghost“ haben unbekannte Kellergeister in einem Wohnhaus der Straßburger Straße gestohlen. Dort waren sie zwischen dem 6. und dem 11. März 2014 aktiv. Das gut1 000 Euro teure Rad mit blau-roter Schrift und Streifen in den selben Farben stand in einem verschlossenen Mieterkeller. Vermutlich wurde das Schloss nachgeschlossen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Versuchter Einbruch

(As) Zwischen dem 10. März 2014, 20 Uhr, und dem 11. März 2014, 7 Uhr, versuchten Unbekannte die hintere Tür sowie das hintere Fenster eines Geschäfts in der Stockhausener Straße aufzuhebeln. Obwohl der Einbruch misslang, hinterließen die Täter einen Schaden von geschätzten 1 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Großschirma/OT Obergruna – Wildunfall

(Kg) Am Dienstag früh war gegen 5.15 Uhr ein 32-jähriger Mann mit seinem Pkw VW auf der Freiberger Straße (B 101) aus Richtung Großvoigtsberg in Richtung Obergruna unterwegs. Als eine Rotte Schwarzwild über die Straße wechselte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und zwei der Tiere. Dabei entstand am VW Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. Die zwei Schweine verendeten am Unfallort.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Aufgefahren

(Kg) Die Bundesstraße 169 in Richtung Schlegel befuhr am Dienstag, gegen 9.25 Uhr, der 79-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. Etwa 50 Meter nach der Kreuzung B 169/S 201 hielt der 79-Jährige verkehrsbedingt bei „Rot“ an.Die nachfolgende Fahrerin (26) eines Pkw Renault fuhr auf den Peugeot auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro entstand. Die Renault-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Kollision beim Wechseln

(Kg) In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Ost der Richtungsfahrbahn Dresden wechselte am Dienstag, gegen 9.50 Uhr, die 70-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota den Fahrstreifen von rechts nach links. Dabei kollidierte sie mit einem Lkw (Fahrer: 54). Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Aufgefahren

(Kg) Auf der Chemnitzer Straße fuhr am Dienstag, gegen 8.35 Uhr, die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrerin: 26), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Rochlitz – Wer fuhr gegen Garagentor?/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekanntes Fahrzeug rangierte am 9. März 2014, gegen 18.30 Uhr, in der Garagenzufahrt des Grundstücks Am Eichberg 4 und stieß dabei gegen das zweiflüglige Garagentor. Am Tor entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Quelle: PD Chemnitz

  

Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Ladendieb

Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Ladendieb

Polizei11

Oppach, August-Bebel-Straße

18. Juni 2013, gegen 07:30 Uhr

Wie bereits vermeldet, ist die Polizei am Morgen des 19. Juni 2013 gegen 07:30 Uhr in einen Oppacher Einkaufsmarkt gerufen worden. Dort hatte kurz zuvor ein unbekannter Ladendieb zwei Mitarbeiterinnen verletzt. Der Mann hatte in dem Geschäft Lebensmittel im Wert von rund 5 Euro in seine Jackentasche gesteckt und dann den Kassenbereich passiert, ohne dafür zu bezahlen. Als die Supermarkt-Angestellten den Dieb darauf ansprachen und ins Büro baten, stieß er die eine Frau (42) weg, so dass sie stürzte. Als die andere Mitarbeiterin (35) ihn festhalten wollte, schlug der Täter auf ihre Hand und suchte samt Beute das Weite. Die beiden Verkäuferinnen erlitten leichte Verletzungen.

Die Kriminalpolizei übernahm umgehend die Ermittlungen gegen den Unbekannten wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls. Bislang konnte der Mann, welcher im Vorfeld der Tat bereits des Öfteren im Einkaufsmarkt gewesen sein soll, jedoch nicht namentlich bekannt gemacht werden. Womöglich stammt er aus dem Raum Oberlausitz.

Der Mann wurde als etwa 40 – 50 Jahre alt, ca. 190 cm groß und von kräftiger Statur beschrieben. Er sprach Deutsch in einheimischem Dialekt. Sein Kopf war rasiert, er hatte ein rundes Gesicht und trug zum Tatzeitpunkt keinen Bart. Der Dieb war mit einer schwarzen Hose sowie einer dunkelbraunen Fliegerjacke bekleidet. Insgesamt machte er einen ungepflegten Eindruck.

 

Der Täter wurde am Tattag von einer Überwachungskamera im Supermarkt gefilmt, anhand derer die Polizei nun erneut nach Zeugen sucht:

–     Wer erkennt den Mann auf den Bildern wieder?

–     Wer kann Angaben zu seiner Identität machen?

–     Wer hat ihn vor oder nach der Tat in Oppach gesehen?

–     Wer kann sonstige sachdienliche Angaben machen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)

 

Die Bilder sind nur zur Veröffentlichung in den Printmedien, nicht aber im Internet freigegeben. Leider liegen sie der Polizei nicht in besserer Qualität vor.

Quelle: PD Görlitz

  

Harrison Reed ist DEL2 Hauptrunden-Topscorer

Harrison Reed ist DEL2 Hauptrunden-Topscorer

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

40 Tore und 50 Assists sichern kanadischen Angreifer den Titel

Eispiraten Stürmer Harrison Reed hat sich nach dem Ende der DEL2 Hauptrunde den Topscorer-Titel der Liga gesichert. Der kanadische Angreifer kommt nach 54 Spieltagen auf 40 Tore sowie 50 Assists und ist damit nicht nur erfolgreichster Offensivmann der Eispiraten, sondern auch im ligainternen Vergleich Spitzenreiter. Trotz der Punktgleichheit setzte sich Reed dank der mehr geschossenen Tore gegen seinen schärfsten Konkurrenten Justin Kelly von den Ravensburg Towerstars durch, der mit 32 Toren und 58 Assists ebenfalls auf 90 Scorerpunkte kommt.

Im Hinblick auf den bevorstehenden Kampf um den Klassenerhalt nimmt Harrison Reed weiter eine Schlüsselrolle im Team der Eispiraten Crimmitschau ein. Trotz des letzten Tabellenplatzes nach Abschluss der Hauptrunde können die Westsachsen damit den erfolgreichsten Angreifer der Liga zu ihrem Team zählen, der zu den Schaltstellen im Angriffsspiel der Crimmitschauer gehört. Auch Teamkollege und Landsmann Max Campbell reihte sich unter den Topscorern der Liga ein. Mit 89 Scorerpunkten belegt er Platz 3 im Gesamtvergleich und kommt mit 32 Toren und 37 Assists ebenfalls auf beeindruckende Werte. Gemeinsam mit Scott Pitt bildet das kongeniale Duo aus Harrison Reed und Max Campbell den wohl gefährlichsten Sturm der Liga, der in Addition auf 93 Tore für die Eispiraten kommt. Im Kampf um den Klassenerhalt werden diese drei Crimmitschauer Angreifer weiterhin zu Schlüsselfiguren im Team, die ihre Torgefahr nutzen müssen, um die best-of-seven Serie gegen die Roten Teufel aus Bad Nauheim zu Gunsten der Eispiraten zu entscheiden.

Hinweise zur Gültigkeit von Sonderkarten

Gold- und Ehrenkarten weiterhin nutzbar

Nach dem Abschluss der DEL2 Hauptrunde 2013/2014 beginnt für die Eispiraten Crimmitschau in den Playdowns nun der Kampf um den Klassenerhalt. Mit Beginn der Endrunde weisen die Westsachsen nun auf die Gültigkeit der verschiedenen Sonderkarten hin. Ab sofort behalten nur noch Gold- und Ehrenkarten ihre Gültigkeit und berechtigen zum Besuch aller Spiele in der Endrunde. 4er sowie 10er als auch Dauerkarten besitzen hingegen keine Gültigkeit mehr. Dies gilt es zu beachten, weshalb die Eispiraten hiermit nochmals darauf hinweisen.

In Anbetracht der erhöhten Nutzung der Abendkassen bitten die Verantwortlichen für die anstehenden Spiele daher verstärkt den Vorverkauf zu nutzen, um lange Wartezeiten an den Kassen zu vermeiden. Eine Liste mit den aktuellen Vorverkaufsstellen finden sie hier… Alternativ bieten die Eispiraten weiterhin die Möglichkeit, sein Ticket für die Playdown-Spiele online zu erwerben. Hierfür verweisen wir auf das Portal von Ticketmaster hier…

Quelle: Eispiraten Crimmitschau