ADAC Opel Rallye Junior Team übertrifft die Erwartungen

ADAC Opel Rallye Junior Team übertrifft die Erwartungen

  • img_prevStarker Auftritt für das ADAC Opel Junior Team bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye
  • Marijan Griebel und Fabian Kreim feiern Doppelsiege in ihrer Klasse und ihrer Division
  • Der Opel ADAM R2 beweist bei seinem zweiten Wettbewerbs-Einsatz großes Potenzial

Das noch junge ADAC Opel Rallye Junior Team hat sich bei seinem ersten Auftritt in kompletter Besetzung und vor heimischem Publikum großartig präsentiert. Bei der ADAC Saar-Pfalz Rallye feierten die ADAC Stiftung Sport-Förderpiloten Marijan Griebel/Alexander Rath sowie Fabian Kreim/Josefine Beinke sowohl in der R2-Klasse der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) als auch in der Division 5 des ADAC Rallye Masters einen überlegenen Doppelsieg. In der Gesamtwertung fuhren Griebel/Rath und Kreim/Beinke mit ihren rund 190 PS starken Opel ADAM R2 gegen teils deutlich stärker motorisierte Fahrzeuge auf die Positionen 6 und 7.Die Lokalmatadoren Marijan Griebel (24, Hahnweiler) und Alexander Rath (29, Trier) setzten sich bereits in der ersten Wertungsprüfung am Freitagabend an die Spitze der Divisions- und Klassenwertung und liefen bis am darauffolgenden Abend niemals ernsthaft in Gefahr, diese wieder einzubüßen. “Der ADAM R2 hat fantastisch funktioniert”, jubelte Griebel. “Wir haben von Anfang an einen guten Rhythmus gefunden und konnten unseren eigenen Fahrplan bis zum Schluss durchziehen. Auf den letzten Prüfungen habe ich mich bemüht, eine gute Balance zwischen Angriff und Sicherheit zu finden, um diesen tollen sechsten Rang nicht mehr aufs Spiel zu setzen. Ich freue mich, dass wir das Potenzial des ADAC Opel Junior Teams demonstrieren konnten, und ich freue mich auch, dass ich mich mit einer guten Leistung für das Vertrauen und die Unterstützung des gesamten Teams nach dem Missgeschick in Lettland bedanken konnte. Und solch ein Erfolg bei der Heimveranstaltung – eine Wertungsprüfung führte unmittelbar an unserem Wohnhaus vorbei – fühlt sich natürlich doppelt schön an.”

Anders als ihre erfahreneren Teamkollegen sahen sich Fabian Kreim (21, Fränkisch-Crumbach) und Josefine Beinke (21, Bünde) zu einer Aufholjagd gezwungen, nachdem sie ein Ausritt in der ersten Wertungsprüfung rund 25 Sekunden gekostet hatte. Wie problemlos er dieses kleine Malheur wegstecken konnte, bewies Kreim schon kurz darauf, als er seinen ADAM R2 auf dem Stadtrundkurs in St. Wendel auf den beeindruckenden dritten Rang in der Gesamtwertung fuhr. “Diese winkligen Straßen in der Innenstadt waren dem ADAM wie auf den Leib geschrieben. Der Grip war einfach sensationell”, staunte Kreim. “Ab dem Patzer in WP1 ging es aufwärts. Josy und ich hatten uns bewusst keinen Druck gemacht, weil wir im Vorfeld dieser Rallye keinen einzigen Kilometer gemeinsam im ADAM R2 getestet hatten. Wir wollten eigentlich nur einen ordentlichen Auftritt hinlegen, uns an einander und das Auto gewöhnen und möglichst viel lernen. Dass so ein tolles Ergebnis dabei herauskommt, hätte ich nie erwartet. Ich habe für dieses Wochenende eigentlich nur ein Wort: Affengeil!”Opel Motorsport Direktor Jörg Schrott zeigte sich begeistert: “Ein überragendes Ergebnis, das unsere Erwartungen weit übertroffen hat. Ein ganz dickes Lob und Dankeschön gilt der gesamten Mannschaft, die fantastische Arbeit geleistet hat, zumal das zweite Auto nach mehreren Nachtschichten erst am Vortag der Rallye fertig geworden war. Dieser großartige Doppelsieg ist der Lohn dieser Mühen. Der ADAM R2 hat seine Wettbewerbsfähigkeit bereits jetzt deutlich unter Beweis gestellt, und ich bin stolz auf unsere jungen Fahrer, die eine tadellose Leistung abgeliefert haben. So kann es von mir aus gerne weitergehen!”Auch ADAC Motorsportchef Lars Soutschka fand für die gesamte Mannschaft nur Lob: “Wir verfolgen mit dem ADAC Opel Rallye Junior Team sehr ehrgeizige Ziele. Entsprechend hoch ist der Druck auf alle Beteiligten. Ich bin begeistert, wie unsere vier Fahrer mit dieser Belastung umgegangen sind. Die Art und Weise, wie sie bei dieser anspruchsvollen Rallye ihre Gegner dominiert haben, war beeindruckend. Auf dieser Leistung lässt sich perfekt aufbauen. Denn eines ist klar: Wir haben allen Grund, um uns nun einmal richtig zu freuen. Aber danach wird sofort konsequent weitergearbeitet. Denn unser gemeinsamer Weg ist noch lang.”Den nächsten Einsatz in der Deutschen Rallye-Meisterschaft im Rahmen des ADAC Rallye Masters absolviert das ADAC Opel Rallye Junior Team am 11./12. April anlässlich der Rallye Erzgebirge rund um Stollberg.

Quelle ADAC Motorsport

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 08.03.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 08.03.2014

PolizeiSommer01

Einbruch – ein Täter gestellt

Glauchau – (ak) Am Samstagmorgen brachen vier Täter das Kassenhaus einer Tankstelle an der Waldenburger Straße auf und durchsuchten den Raum. Dabei sah sie der Mitarbeiter einer Wachschutzfirma. Der Mann begab sich zum Tatobjekt. Als die Täter ihn bemerkten, flüchteten sie zu Fuß. Ihre drei Fahrzeuge ließen sie stehen. Ein eingesetzter Fährtenhund nahm eine Spur auf und folgte dieser durch das Gewerbegebiet bis zur Autobahn. Gegen 7.30 Uhr stellte eine Polizeistreife auf dem Bahnhof einen 28-jährigen Mann fest. Auf diesen passte die Beschreibung eines Flüchtigen. Weiterhin hatte er einen Schlüssel dabei, der zu einem der Fahrzeuge gehörte. Der Mann wurde festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Werkstatt – Opel Astra entwendet

Plauen – (ak) In der Nacht zum Samstag brachen Unbekannte in eine Werkstatt an der Hofer Landstraße ein. Sie durchsuchten die Räume und fanden den Schlüssel für einen orangen Opel Astra der Straßenmeisterei. Danach fuhren sie mit dem 12 Jahre alte Pkw vom Gelände. An beiden Fahrzeugseiten steht „Vogtlandkreis Straßenunterhaltung“. Am Pkw befanden sich keine Kennzeichen. Da von einem anderen Fahrzeug das Kennzeichen „V-LR 3322“ fehlt, gehen die Ermittler davon aus, dass sich dieses jetzt am Opel befindet. Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Gullydeckel entwendet

Plauen – (ak) Unbekannte entwendeten am Freitag von der Straße im Garagenkomplex der Erich-Ohser-Straße zwei Gullydeckel. Die Gefahrenstellen mussten von einer Firma gesichert werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Einbruch in Pkw gescheitert

Plauen – (ak) In der Nacht zum Freitag schlug ein Unbekannter die rechte Seitenscheibe eines Fiat Punto ein. Es gelang jedoch nicht, den Pkw zu öffnen. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Tatort ist die Meßbacher Straße, Einmündung Kürbitzer Straße.

Vorfahrt missachtet – Radfahrer leicht verletzt

Oelsnitz – (ak) Eine 28-jährige Pkw-Fahrerin fuhr am Freitagmorgen die Talstraße. An der Einmündung zur Theumaer Straße übersah sie einen 42-jährigen Radfahrer. Der Mann konnte einen Zusammenstoß vermeiden. Der Radler bremste stark ab und fiel hin. Dabei wurde er leicht verletzt. Die Verursacherin fuhr einfach weiter. Sie konnte jedoch am gleichen Tag ermittelt werden.

Transporter-Fahrer hatte 1,42 Promille

Neuensalz – (ak) Am Samstagmorgen zeigte der Alkoholtester bei einem 22-jährigen Transporter-Fahrer 1,42 Promille an. Der Mann wurde auf der B 173 in Höhe derVoigtsgrüner Senke kontrolliert.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbruch – 1.500 Euro Schaden

Lengenfeld – (ak) Unbekannte brachen in ein leer stehendes Haus am Walkmühlenweg ein und durchsuchten die Räume. Gegenwärtig ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Der Sachschaden beträgt 1.500 Euro. Die Tat geschah zwischen dem 28. Februar und Freitag. Hinweise unter Telefon: 03744/2550.

Heckscheibe eingeschlagen

Klingenthal – (ak) Am Freitag schlug ein Unbekannter die Heckscheibe eines Citroen ein und hinterließ einen Schaden von 300 Euro. Der Pkw stand zwischen 8.30 und16.15 Uhr auf der Neil-Armstrong-Straße.

92-jährige Frau verletzt – Zeugen gesucht

Reichenbach – (ak) Die Polizei in Auerbach sucht dringend Zeugen. Am Mittwochnachmittag fuhr der Fahrer (73) eines BMW rückwärts aus einem Grundstück des Bennoweges. In Höhe der Hausnummer 30 sah er eine alte Frau (92) mit ihrem Rollator auf der Straße liegen. Der Fahrer hielt an, half der Frau auf und fragte, ob sie  verletzt sei. Dies verneinte sie und lief weiter. Am Freitag wurde dem BMW-Fahrer bekannt, dass die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und hier stationär behandelt wird. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, ob es am Mittwoch zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgängerin kam. Der 73-Jährige hatte nichts bemerkt. Zeugen melden sich bitte unter Telefon 03744/2550.

Mercedesfahrer unter Alkohol gestellt

Klingenthal – (ak) Am Samstag kurz nach Mitternacht wurde der Fahrer (33) eines Mercedes auf der Falkensteiner Straße kontrolliert. Der anschließende Alkoholtest ergab fast 1,2 Promille.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Pkw mit entstempelten Kennzeichen

Zwickau – (ak) Einer Polizeistreife fiel Freitagnacht ein Renault Megane auf. Dessen Fahrer bog rasant von der Pölbitzer Straße auf die Leipziger Straße ab. Die Beamten unterzogen den Pkw auf dem Gelände einer Tankstelle einer Kontrolle. Der Fahrer (32) stieg aus, sprach kurz mit den Einsatzkräften und begab sich unter den Vorwand seinen Führerschein zu holen, wieder zum Pkw. Plötzlich rannte er vom Tankstellengelände in Richtung Muldendamm und verschwand in der Dunkelheit. Die Beamten stellten fest, dass die Kennzeichen am Pkw entstempelt waren. Im Kofferraum fanden sie vier weitere. Im Renault saßen zwei polizeibekannte Personen. Beide waren betrunken und gaben an, den Fahrer nicht zu kennen. Den Einsatzkräften ist der Fahrer jedoch gut bekannt. Er hat keine Fahrerlaubnis und war bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Der Pkw wurde sichergestellt und die Ermittlungen aufgenommen.

Vitrine aufgebrochen

Zwickau – (ak) Am Freitagabend brachen Unbekannte in einem Einkaufsmarkt an der Saarstraße eine Vitrine auf und entwendeten zwei Digitalkameras, zwei Armbanduhren sowie einen Videoshot. Der Stehlschaden beträgt 700 Euro.

Auffahrunfall – eine Verletzte

Zwickau, OT Crossen – (ak) Bei einem Auffahrunfall wurde am Freitagnachmittag eine 51-jähriger Frau leicht verletzt. Der Fahrer (43) eines Golf war auf der B 93 in Richtung Meerane unterwegs. Kurz vor dem Parkplatz Crossen fuhr er auf den Golf eines 23-Jährigen auf. Dessen Beifahrerin wurde verletzt. Der Schaden beträgt 3.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Vier Unfälle mit einer Verletzten und 63.500 Euro Schaden

Mannichswalde/Ruppertsgrün/Ebersbrunn/Crimmitschau – (ak) Am Freitag wurden die Beamten des Polizeireviers Werdau zu vier Unfällen mit erheblichen Sachschäden gerufen. Am Freitagmorgen hatte eine Mazdafahrerin (50) in Mannichswalde den Ford eines 46-Jährigen übersehen und war an der Kreuzung Blankenhainer Straße/Rußdorfer Straße mit diesem zusammengestoßen. Danach musste beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Schaden: 15.000 Euro.Drei Stunden später krachte es in Ruppertsgrün. Ein Mercedesfahrer (71) hatte auf der auf der S 289/Sankt-Annen-Straße den VW-Transporter eines 41-Jährigen übersehen. Schaden: 26.500 Euro.Am Freitagnachmittag verlor ein 42-Jähriger die Kontrolle über seinen Mitsubishi und stieß in Ebersbrunn auf der Mitteltrasse mit einem entgegenkommenden Passat (Fahrer 34) sowie Seat (Fahrerin 68) zusammen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Anhänger des Mitsubishi überladen war. Schaden: 14.000 Euro.Am Freitagabend kam ein 36-jähriger Caddy-Fahrer in Crimmitschau von der Zwickauer Straße ab und fuhr gegen einen Gartenzaun. Dabei wurde seine Beifahrerin (29) leicht verletzt. Der Schaden beträgt 8.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Schrottdiebe gestellt

Glauchau, OT Reinholdshain – (ak) Am Freitagnachmittag fuhren drei Täter (19, 21, 39) mit einem Kleintransporter auf das Firmengelände einer Recyclingfirma an der Ringstraße und entwendeten aus einem Container alte Elektrogeräte im Wert von 2.000 Euro. Ein Mitarbeiter hatte die Tat beobachtet und die Polizei gerufen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war der Transporter bereits voll beladen. Im Fahrzeug befand sich auch eine Sackkarre, die vor vier Wochen vom Firmengelände gestohlen wurde.

Quelle: PD Zwickau

  

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 08.03.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 08.03.2014

Polizei20Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Bautzen, Löbauer Straße/Am Ziegelwall

07.03.2014, 09:15 Uhr

Die Fahrerin eines PKW Audi befuhr die Löbauer Straße stadteinwärts. Dabei missachtete sie das „Rot“ der Lichtzeichenanlage und stieß im Kreuzungsbereich mit einem PKW Opel zusammen, welcher die Kreuzung, aus Richtung Ziegelwall kommend, überqueren wollte. Dabei wurden sowohl die 57-jährige Audifahrerin als auch der 34-jährige Opelfahrer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Räder abmontiert

02625 Bautzen, Malschwitzer Straße

08.03.2014, 00:40 Uhr

Ein Mitarbeiter des Wachschutzes teilte der Polizei mit, dass sich Unbekannte auf dem Gelände eines Autohauses an zwei abgestellten PKW´s zu schaffen gemacht haben. An diesen Fahrzeugen waren sämtliche Räder abmontiert. Hierbei wurden sie scheinbar gestört und flüchteten. Die Räder konnten in Tatortnähe aufgefunden werden. Es entstand Sachschaden in gegenwärtig unbekannter Höhe.

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs

02625 Bautzen, Löbauer Straße

07.03.2014, 07:30 Uhr

Eine Polizeistreife wurde im Stadtgebiet auf einen Opel aufmerksam. Erst in Gaußig konnte der PKW gestoppt und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der 30-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist und zudem das Fahrzeug unter Einwirkung von Betäubungsmitteln führte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Alkoholisiert am Steuer

Ortsverbindungsstraße Schönberg-Cosul07.03.2014, 17:30 Uhr

Mit 0,66 Promille war ein 23-Jähriger am Freitagnachmittag unterwegs. Die Polizei kontrollierte den Audi-Fahrer zwischen den Ortschaften Schönberg und Cosul. Ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot wird nun die Folge sein.

Zwei Mazda 6 entwendet

Hoyerswerda, Kolpingstraße und Philipp-Melanchthon-Straße

07.03.2014, 21:30 – 08.03.2014, 06:30 Uhr

Am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag haben Unbekannte in Hoyerswerda zwei Mazda 6 entwendet.

Sie griffen sich zwischen 17:00 Uhr und 22:15 Uhr einen auf der Philipp-Melanchthon-Straße abgestellten schwarzen Mazda 6 mit dem amtlichen Kennzeichen HY-BG 58. Den Zeitwert des drei Jahre alten Autos bezifferte sein Eigentümer mit 11.000 Euro.

Am Samstagmorgen bemerkte dann ein Bewohner der Kolpingstraße, dass Diebe auch seinen schwarzen Mazda 6 (amtliches Kennzeichen BZ-PT 777) mitgenommen haben. Das erst ein Jahr alte Auto ist etwa 15.000 Euro wert.

Die Soko KFZ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach den Fahrzeugen.

Diesel gestohlen

Ottendorf-Okrilla, OT Grünberg, Langebrücker Straße

06.03.2014, 17:30 Uhr – 07.03.2014, 05:30 Uhr

Aus einem abgestellten Radlader haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag etwa 100 Liter Diesel abgezapft und gestohlen. Der Wert des Kraftstoffes beläuft sich auf ca. 150 Euro.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Einbruch in Gartenlaube

Görlitz, Biesnitzer Fussweg

06.03.2014, 18:00 Uhr – 07.03.2014, 12:00 Uhr

Ungebetenen Besuch musste ein Gartenbesitzer am Freitag in Görlitz vermelden. In der Kleingartenanlage “Biesnitzer Grund“ brachen Unbekannte seine Laube auf und stahlen Werkzeuge  im Wert von 570 Euro.

Versuchter PKW-Diebstahl

Görlitz, Bismarckstraße

06.03.2014, 23:00 Uhr – 07.03,2014, 03:00 Uhr

Auf einen ordnungsgemäß abgestellten PKW Opel hatten es Unbekannte in der Nacht zum Freitag abgesehen. Sie öffneten das Fahrzeug und versuchten es zu entwenden. Sie bewegten das Fahrzeug wenige Meter vom Abstellort weg, ließen dann das Fahrzeug mitten auf der Fahrbahn stehen und flüchteten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Container aufgebrochen

Löbau, OT Rosenhain, Am Rosenhain

06.03.2014, 16:00 – 07.03.2014, 06:40 Uhr

Unbekannte Täter brachen zwei begehbare Container auf dem Gelände eines Autohauses auf und entwendeten zwei Sätze Alufelgen sowie sechs Altbatterien im Gesamtwert von 4800 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 60 Euro.

PKW überschlagen

S 139, Ortsverbindungsstraße Seifhennersdorf – Spitzkunnersdorf

07.03.2014, 11:00 Uhr

Die 42-jährige Fahrerin eines PKW Citroen befährt die S 139 von Seifhennersdorf kommend in Richtung Spitzkunnersdorf. Hierbei gerät sie auf gerader Strecke nach rechts auf den Randstreifen. Nachdem sie dies bemerkt, versucht sie durch Gegenlenken die Fahrtrichtung zu korrigieren. Dies gelingt ihr jedoch nicht. Das Fahrzeug kommt erneut nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlägt sich auf dem angrenzenden Feld und kommt auf dem Dach zum Liegen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Bus weicht Reh aus und trifft Baum

S 121, Kreba-Neudorf

07.03.2014, 23:30 Uhr

Der 40-jährige Fahrer eines Busses befuhr die S 121 von Kreba kommend in Richtung Neudorf. Als er eine Linkskurve passierte, bemerkte er ein Reh, welches die Fahrbahn querte. Beim Versuch, einen Zusammenstoß mit dem Tier zu verhindern, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde dabei stark beschädigt. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste im Bus.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 02.06.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

12

5

Polizeirevier Görlitz

8

Polizeirevier Zittau-Oberland

6

1

Polizeirevier Kamenz

6

Polizeirevier Hoyerswerda

6

1

Polizeirevier Weißwasser

4

BAB 4

gesamt

42

7

 Quelle: PD Görlitz

  

TV Beitrag: Schon morgens im Abendkleid – und doch nicht overdressed!

TV Beitrag: Schon morgens im Abendkleid – und doch nicht overdressed!

Morgens im Abendkleid ThumbSchon heute zu wissen, was nächsten Winter im Trend sein wird – das ist die Aufgabe von Einkäufern in der Modebranche. Auf der Messe The Gallery in Düsseldorf heißt es dann vier Tage lang, ein gutes Auge und ein gutes Gespür zu beweisen für Strömungen und die neueste Mode. Eins können wir versprechen: Es geht auf jeden Fall schick weiter – auch im nächsten Winter.

Quelle: Mhoch4

Unfallflüchtiger unter Alkoholeinfluss gestellt

Unfallflüchtiger unter Alkoholeinfluss gestellt

Polizei01

Klingenthal (ots) – Am Aschermittwoch, gegen 03.35 Uhr, wurden Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal informiert, dass es auf Höhe des Altenheims in Klingenthal zu einer Verkehrsunfallflucht kam. Ein PKW hatte zwei Straßenhinweisschilder umgefahren bzw.

beschädigt. Außerdem wurde vor Ort ein Kfz.- Kennzeichen aufgefunden und sichergestellt.

   Eine zu diesem Zeitpunkt im Stadtgebiet eingesetzte Streife der Bundespolizeiinspektion konnte Kontakt zu dem verdächtigen Fahrzeug aufnehmen. Bei dem Fahrer handelte es sich, wie sich später herausstellte, um einen siebenundzwanzigjährigen Deutschen, welcher einen PKW Citroen führte.

   Nach dem der Fahrer seinen PKW mit unsicherer Fahrweise durch die Stadt lenkte, wurde er auf Höhe des Kreuzungsbereiches Mittelbergstraße/Auerbacher Straße gestellt. Beim Versuch sein Auto zu verlassen, musste er sich an seinem PKW festhalten. Der junge Mann hatte außerdem Schwierigkeiten, sich zu artikulieren.

   Nachdem eine hinzugerufene Streife der Landpolizei eingetroffen war, wurden als Ergebnis eines Atemalkoholtestes insgesamt 1,03 Promille festgestellt. Die Landespolizei bearbeitet den o.g Sachverhalt zuständigkeitshalber weiter.

Quelle: Bundespolizei