Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.02.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.02.2014

Polizei11

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Autoscheibe eingeschlagen

Plauen – (rl) In den frühen Morgenstunden des Samstag schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines auf der Krähenhügelstraße geparkten BMW ein. Der angerichtete Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Vorzelte zerschnitten

Möschwitz – (rl) Samstagvormittag stellten mehrere Wohnwagenbesitzer fest, dass auf dem Zeltplatz Gunzenberg Vandalen unterwegs waren. Unbekannte Täter zerschnitten die Planen von vier Vorzelten und richteten einen Schaden von 800 Euro an.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Fahrrad gestohlen

Neumark – (rl) Zwischen Donnerstag und Samstag letzter Woche entwendeten Unbekannte ein hochwertiges Fahrrad, das in einem unverschlossenen Schuppen an der Waldstraße stand. Es handelt sich um ein rotes Mountain-Bike der Marke „Scott Scale 60“ im Wert von 1.000 Euro. Am Fahrrad waren eine Anhängerkupplung sowie ein Karbon-Flaschenhalter angebracht.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Autos aufgebrochen

Zwickau – (rl) Von Freitag zu Samstag wurden im Stadtgebiet drei Pkw aufgebrochen. Auf der Liebigstraße schlugen unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines Seat ein und entwendeten aus dem Innenraum die dort abgelegte Geldbörse im Wert von 100 Euro. Ein in der gleichen Straße parkender Daewoo wurde auch aufgebrochen. Aus diesem wurde nichts gestohlen. An beiden Autos entstand ein Schaden vom 300 Euro. Ein auf der Angerstraße parkender Renault war ebenfalls das Ziel von Langfingern. Nachdem eine Seitenscheibe eingeschlagen wurde ließen sie eine Stofftasche und Bekleidung, Wert circa 50 Euro, mitgehen. Der angerichtete Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Wohnung aufgebrochen

Zwickau – (rl) Die Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses in der Steinpleiser Straße war am Samstagabend das Ziel von Einbrechern. Sie hebelten die Balkontür auf, durchwühlten die Schränke und entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld, einen Laptop „Lenovo“ und ein Smartphone „HTC One“. Entwendungs- und Sachschaden können noch nicht beziffert werden.

Einbrecher in Einfamilienhaus

Zwickau – (rl) Einen Laptop „Medion“, eine kleine Menge Bargeld sowie mehrere Schmuckstücke ließen Einbrecher mitgehen, die ein Einfamilienhaus an derCrimmitschauer Straße heimsuchten. Am Samstag, zwischen 16 Uhr und 23 Uhr hebelten sie die Haustür auf, durchwühlten die Räume und verschwanden mit dem Diebesgut. Entwendungs- und Sachschaden können noch nicht beziffert werden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Ein Unglück (Unfall) kommt selten allein

Reinsdorf – (rl) Vier beschädigte Pkw, ein kaputtes Verkehrszeichen und 6.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagfrüh auf der Poststraße ereignet hat. Ein 81-Jähriger war mit seinem Opel Corsa auf der Poststraße in Richtung Lößnitzer Straße unterwegs. Dabei war er wohl unaufmerksam, denn er streifte einen anderen Opel, der am Straßenrand geparkt war. Anstatt anzuhalten fuhr er einfach weiter. Allzu weit kam er allerdings nicht, denn wenige Meter weiter fuhr er hinten auf einen ebenfalls dort parkenden Corsa auf und schob diesen noch auf einen Citroen. Wieder setzte der Mann seine Fahrt unbeirrt fort, überfuhr noch eine Verkehrsinsel samt Verkehrszeichen und parkte schließlich seinen erheblich ramponierten Pkw auf einem Parkplatz ab.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Gartenhausaufbrüche

Callenberg, OT Reichenbach – (rl) Im Laufe der letzten Woche haben unbekannte Täter in der Gartenanlage „Am Oberwald e.V.“, die sich an der Bergstraße befindet, vier Gartenhäuser aufgebrochen. Es wurde ein Schaden von 2.000 Euro angerichtet. Ob etwas gestohlen wurde ist noch unbekannt.

Quelle: PD Zwickau

  

FC ERZGEBIRGE AUE – Die Woche im Überblick

FC ERZGEBIRGE AUE – Die Woche im Überblick

FC AueTrainings- und Spielplan des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue für die 9. Kalenderwoche 2014.(Planungsstand 23.2.2014; Änderungen jederzeit vorbehalten!)Montag, 24.2.201414:00 Uhr – TrainingDienstag, 25.2.201410:00 Uhr – Training18:30 Uhr – Testspiel VfL Hohenstein-Ernstthal – FC Erzgebirge Aue(Austragungsort: Sportzentrum HOT)Mittwoch, 26.2.201410:00 Uhr – TrainingDonnerstag, 27.2.201412:30 Uhr – Pressekonferenz zum Spiel FC Erzgebirge Aue – 1. FC Köln14:00 Uhr – Training Freitag, 28.2.201414:00 Uhr – TrainingSonnabend, 1.3.201413:00 Uhr – Spiel FC Erzgebirge Aue – 1. FC KölnSonntag, 2.3.201410:00 Uhr – TrainingWeitere Termine in der 9. KalenderwocheMittwoch, 26.2.201418:30 Uhr – FCE-Fanstammtisch mit Cheftrainer Falko Götz, Frank Löning, Nils Miatke und Oliver Schröder im Volkshaus GornsdorfSonntag, 2.3.201416:00 Uhr – Autogrammstunde mit Michael Fink, Ivan Gonzalez, Frank Löning und Fabian Müller zum ‘Tag der offenen Tür’ beiFCE-Sponsor Möbel Seidel in Lößnitz

Polizeieinsatz in Dresden

Polizeieinsatz in Dresden

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Die Dresdner Polizei führte heute anlässlich des Fußballspiels der 2. Bundesliga SG Dynamo Dresden – FC St. Pauli einen Polizeieinsatz durch. Insgesamt waren sieben sächsische Einsatzhundertschaften im Einsatz.Die Anreise aller Fans verlief störungsfrei. Die Gästefans aus Hamburg reisten vorranging mit Reisebusse sowie eigenen Fahrzeugen an. Rund 500 individuell angereisente Gästefans nutzten das Shuttelbusangebot vom Hauptbahnhof zum Stadion.Während des Spiels kam es zu keinerlei Störungen.Die Abreise aller Fans war problemlos und friedlich.Rund 29.600 Zuschauer verfolgten die Begegnung im Stadion. Der FC St. Pauli konnte die Partie mit 2:1 für sich entscheiden.Im Vorfeld des Spieles wurden die Anhänger der Gästemannschaft mit einem gemeinsamen Fanbrief der Bundespolizei und der Polizeidirektion Dresden über Verhaltensgrundsätze sowie über die Reisemodalitäten informiert.

Zeit:       23.02.2014, 16.45 UhrOrt:        Dresden-Pirnaische VorstadtNach Abschluss der bis dato friedlichen Fußballbegegnung zwischen Dynamo Dresden und dem FC St. Pauli wurde der Spielerbus von St. Pauli bei der Abreise beschädigt.Der Bus musste am Straßburger Platz verkehrsbedingt halten. Daraufhin warfen Unbekannte mehrere Flaschen in Richtung des Busses. Zwei Scheiben am Bus wurden beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: PD Dresden

  

Chemnitz Volleys zu Hause wieder siegreich

Chemnitz Volleys zu Hause wieder siegreich

CPSV-MTV-016

Die CPSV Volleys konnten ihr Heimspiel gegen Allianz MTV Stuttgart II klar mit 3:0 gewinnen (25:13, 25:22, 25:21). Nach der ersten Heimniederlage der Saison gegen Grimma, überzeugten die Chemnitzerinnen ohne ihre verletzte Kapitänsfrau Walkenhorst vor einer gut gefüllten Forstarena auf ganzer Linie.

Die CPSV-Damen starteten furios in den ersten Durchgang. Vor den Augen der anwesenden Ligaleitung aus Berlin, Daniel Sattler (Unternehmenskoordinator) und Lisa Krieger (Koordinatorin 2. Bundesliga), setzten sie die Gäste aus Stuttgart früh unter Druck. Die Schwaben fanden nur schwer zu ihrem Spiel. Starke Aufschläge der Gastgeberinnen und eine schwache Annahme der Gäste ebneten den Weg für einen deutlichen Satzerfolg (25:13).

Wesentlich gefestigter präsentierte sich die Erstligareserve aus Stuttgart im zweiten Satz. Mit stabiler Annahme und gutem Spielaufbau boten sie den Hausherrinnen Paroli. Zur zweiten technischen Auszeit konnten sich die Gastgeberinnen um Zuspielerin und spätere wertvollste Chemnitzer Spielerin (MVP) Eevi Häyrynen leicht absetzen und den Vorsprung mit überzeugenden Angriffen über alle Positionen bis zum 25:22-Satzerfolg verteidigen.

Einen kleinen Vorsprung erspielten sich die Volleys auch im dritten Spielabschnitt. Die Stuttgarterinnen knüpften jedoch nahtlos an die guten Leistungen aus dem zweiten Satz an, blieben in Schlagdistanz und konnten nach der ersten technischen Auszeit sogar mit zwei Punkten in Führung gehen. Ständige Führungswechsel prägten den weiteren Spielverlauf. Zum Ende des Spielabschnittes konnten sich die Gastgeberinnen auch dank starker Angriffe und guten Blockaktionen durchsetzen und drei Tabellenpunkte sichern (25:21).

Quelle: CPSCV Volleys

Mit diesem Erfolg bleiben die Volleys in Schlagdistanz im Kampf um die Medaillenplätze. Nur zwei Punkte trennt die auf Rang fünf platzierten Chemnitzerinnen und den auf Platz drei stehenden nächsten Gegner der Volleys, das SWE Volley Team aus Erfurt. Wie gegen Stuttgart hat Chemnitz auch mit den Thüringerinnen noch ein Hühnchen zu rupfen. Das Hinspiel verloren die Volleys ohne die dazumal beiden verletzten Zuspielerinnen Walkenhorst und Häyrynen mit 0:3. Um sich auf das vierte Heimspiel in Folge vorzubereiten, haben die Chemnitzerinnen nun drei Wochen Zeit. Die Begegnung wir erst am 15. März um 19 Uhr angepfiffen.

Für Chemnitz: Aischmann, Espig, Franke, Häyrynen, Herklotz, Kemter-Esser, Riester, Sahlmann, Mandy Sohr, Monique Sohr, Walkenhorst (verl. Bank)

 Quelle: CPSCV Volleys

  

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 23.02.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 23.02.2014

PKW landet nach Verfolgungsjagd im Wald bei WerdauDrei junge Männer nach Graffiti-Schmierereien gestellt

 

Görlitz, Brücke der B 6 über den Radweg nach Königshain

22. Februar 2014, gegen 16:45 Uhr

Eine Spaziergängerin sah, dass drei Personen an die Pfeiler der Brücke Graffiti sprühten. Sie informierte die Polizei. Die daraufhin sofort eingesetzten Beamten konnten die Drei (m/19, m/18, m/17) aufgrund der Personenbeschreibung der Zeugin auf der Zeppelinstraße in Görlitz stellen.

Sie hatten einen Schriftzug in der Größe von etwa 5,10 m x 2,50 m an den Brückenpfeiler gesprüht, die Farbe war noch frisch. Der entstandene Sachschaden beträgt schätzungsweise ca. 500 Euro.

 

 

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Neun Gartenlauben und Vereinsheim aufgebrochen

 

Kleinwelka, Großdubrauer Straße

21. Februar 2014, 17:00 Uhr – 22. Februar 2014, 08:00 Uhr

Bisher unbekannte Täter schafften sich gewaltsam Zutritt zu neun Lauben sowie dem Vereinsheim einer Kleingartenanlage. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Was die Unbekannten außer einem Winkelschleifer und einem Fernseher noch entwendet haben, wird derzeit ermittelt.

Pkw-Fahrer unter Einfluss von Alkohol und Drogen

Bautzen, Kesselstraße

23. Februar 2014, 02:05 Uhr

Beamte des Polizeireviers Bautzen hielten im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen Pkw VW Golf an. Als sie den 25-jährigen Fahrer kontrollierten, bemerkten sie Alkoholgeruch in seiner Atemluft. Der daraufhin durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Auch der ebenfalls durchgeführte Drogentest verlief positiv.  Deswegen musste sich der junge Mann einer Blutentnahme unterziehen.

 

Werkstatt aufgebrochen

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße

21. Februar 2014, 20:45 Uhr – 22. Februar 2014, 09:55 Uhr

Unbekannte brachen in eine privat genutzte Werkstatt ein und entwendeten Werkzeuge und Kanister mit Treibstoff im Gesamtwert von ca. 770 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 70 Euro.

 

Unglaublich, aber wahr

Großerkmannsdorf, Goethestraße

22. Februar 2014, 23:55 Uhr

Polizeibeamte des Kamenzer Reviers hielten einen Pkw Mazda an, um ihn einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Dabei stellten sie fest, dass der Fahrzeugführer (21) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiterhin stand er unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Mazda war nicht zugelassen und damit nicht pflichtversichert. Außerdem stammten die angebrachten Kennzeichen aus einer Diebstahlshandlung in Dresden.

 

Einbruch in Scheune

Lohsa, OT Groß Särchen, Hauptstraße

22. Februar 2014, bis 17:30 Uhr

Mit Gewalt verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Scheune. Auch im Gebäude wendeten die Täter Gewalt an, um in weitere Räumlichkeiten zu gelangen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht feststellbar. Die Höhe des verursachten Sachschadens beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Einbruch misslungen

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße

21. Februar 2014, 18:00 Uhr – 22. Februar 2014, 12:15 Uhr

Unbekannte Täter versuchten gewaltsam, in ein Mehrfamilienhaus einzudringen. Sie scheiterten jedoch an den Türen. Dennoch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

 

Hausrat bei Umzug entwendet

Görlitz, Lilienthalstraße

22. Februar 2014, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Einen unbeobachteten Moment während eines Umzuges nutzen Unbekannte, um kurzfristig im Hausflur abgestellte Gegenstände zu entwenden. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 400 Euro.

 

Radfahrer angefahren und geflüchtet

 

Zittau, Kreuzung Ziegelstraße/Südstraße

22. Februar 2014, 11:25 Uhr

Im Kreuzungsbereich Ziegelstraße/Südstraße kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrrad. Dabei erlitt der Radfahrer schwere Verletzungen. Der Pkw-Fahrer flüchtete mit seinem Fahrzeug, dessen Farbe Rot sein soll, von der Unfallstelle.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem roten Pkw machen können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Zittau, Haberkornplatz 2, Telefon: 03583-62224.

 

 

 

Kettensägen aus Pkw geklaut

 

Herrnhut, Uttendörferweg

21. Februar 2014, 12:30 Uhr – 22. Februar 2014, 17:00 Uhr

 

Unbekannte gelangten gewaltsam in einen Pkw Lada und entwendeten zwei Kettensägen der Marke „Stihl“ im Wert von ca. 1.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

 

 

Pkw-Klau gescheitert

Löbau, Rosenstraße

01. Februar 2014, 16:00 Uhr – 22. Februar 2014, 09:00 Uhr

Ein Pkw VW Caddy stand im Focus unbekannter Diebe. Sie öffneten das Fahrzeug gewaltsam und versuchten, es zu entwenden. Das gelang ihnen jedoch nicht. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.

Pkw entwendet

Schleife, OT Mulkwitz, Neustädter Straße

09. Februar 2014, 20:00 Uhr – 22. Februar 2014, 12:00 Uhr

Ziel unbekannter Diebe war ein gesichert auf einem Parkplatz abgestellter Pkw Audi A 3 (Baujahr: 2004; Farbe: Schwarz) mit dem amtlichen Kennzeichen GR-RD 646. Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 7.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

In Keller und Boden eingebrochen

 

Weißwasser, Straße der Glasmacher

21. Februar 2014, 16:30 Uhr – 22. Februar 2014, 07:45 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einem Mehrfamilienhaus und drangen gewaltsam in zwei Kellerboxen ein. Aus diesen stahlen sie ein Elektrofahrrad und einen Werkzeugkoffer im Wert von ca. 2.000 Euro. Weiterhin gelangten die Unbekannten auf den Boden, wo sie verschiedene Bekleidungsgegenstände entwendeten. Der Wert der Oberbekleidung ist derzeit nicht bezifferbar.

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 23. Februar 2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

5

1

Polizeirevier Görlitz

6

Polizeirevier Zittau-Oberland

5

1

Polizeirevier Kamenz

3

Polizeirevier Hoyerswerda

5

1

Polizeirevier Weißwasser

2

Autobahnpolizeirevier

gesamt

26

3

 Quelle: PD Görlitz