Polizei Direktion Zwickau: Informationen 14.02.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 14.02.2014 (2)

Polizei19

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Garagenaufbrüche

Plauen – (js) In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte erneut mehrere Garagen am Komplex am Friesenweg aufgebrochen. Gestohlen worden ist offensichtlich nichts. An fünf Garagen sind die Schrauben des Schließknaufs entfernt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Die Polizei ermittel, hat bisher jedoch keine heiße Spur.Zeugenhinweise bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Briefkästen gesprengt

Plauen – (js) Am Donnerstag haben Unbekannte zwei Briefkästen eines Mehrfamilienhauses in der Martin-Luther-Straße mit Silvesterknallern gesprengt undeinen Schaden von circa 300 Euro verursacht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern nimmt das Revier in Plauen entgegen, Telefon 0371/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Mann entreißt Joggerin Jacke – Polizei sucht Zeugen

Mylau – (js) Ein 14-jähriges Mädchen ist am Sonntagabend auf dem Karl-Marz-Ring bei Joggen von einem Unbekannten belästigt worden. Der Mann hatte ihr an den Oberkörper gegriffen und die Trainingsjacke entrissen. Das taffe Mädchen versetzte dem Täter daraufhin einen Fußtritt. Dieser ging zu Boden und das Opfer konnte davon rennen. Vom Angreifer und der hellblauen Kapuzenjacke fehlt jede Spur. Zugetragen hat sich alles gegen 19:30 Uhr in Höhe des Spielplatzes auf dem Weg entlang des Baches. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz eines Fährtenhundes brachte keinen Erfolg. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Gegenverkehr beschädigt Spiegel und verschwindet

Neumark – (js) Auf der Verbindungsstraße zwischen Neumark und Reuth hat am Donnerstagmorgen gegen 6:15 Uhr ein unbekanntes Fahrzeug den Außenspiegel eines Opel beschädigt und 250 Euro Schaden verursacht. Beide Autos befanden sich im Gegenverkehr. Der Verursacher fuhr ohne anzuhalten weiter, so dass die 28-jährige Opelfahrerin auf den Reparaturkosten sitzen bleibt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Container brennen nieder

Zwickau, OT Neuplanitz – (js) In der Nacht zu Freitag sind auf der Neuplanitzer Straße zwei Papiercontainer in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Allerdings waren beide Container komplett niedergebrannt. An einem in etwa fünf Meter entfernten Haus ist kein Schaden entstanden. Eine Bewohnerin hatte das Flackern der Flammen bemerkt und die Polizei gerufen. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unfall nach Vorfahrtsfehler

Crimmitschau – (js) Wegen einer Vorfahrtsverletzung sind am Donnerstagabend auf der Kreuzung Hainstraße / Bahnstraße zwei Autos zusammengestoßen. Der 64-jährige Fahrer eines Skoda hatte einen Volvo (Fahrer 45) nicht beachtet. Als Schadensbilanz stehen 10.000 Euro zu Buche.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Kaufinteressent fährt mit Crossmaschine davon

Meerane – (js) Nach Vortäuschen von Kaufinteresse hat ein Unbekannter am Mittwochabend ein KTM-Crossmotorrad im Wert von knapp 5.000 Euro unterschlagen. Der Besitzer hatte die orangefarbene Maschine KTM 250 SX zum Verkaufen angeboten und inseriert. Mit dem vermeintlichen Käufer hatte er telefonisch einen Besichtigungstermin vereinbart. Nachdem der Ganove am Mittwochabend gegen 18:30 Uhr auf dem Motorrad zum Probesitzen Platz genommen hatte fuhr er auf der Martin-Hochmuth-Straße auf nimmer wiedersehen davon. Das Fahrzeug ist nicht zugelassen und hat kein Licht. Auf dem Chassis ist die Startnummer 189 aufgebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung ist bisher erfolglos geblieben.Hinweise nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763/ 640.

BAB 72 – Autobahnpolizeirevier Reichenbach

LKW-Sattelauflieger aufgebrochen

BAB 72, Oelsnitz/Erzgeb. – (js) In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte auf dem Parkplatz Beuthenbach an der Bundesautobahn 72 zwei LKW aufgebrochen und Teile der Ladung gestohlen. Während von einem LKW offensichtlich nichts gestohlen wurde, fehlen bei dem anderen einige Kleinteile. Was genau gestohlen wurde und wie hoch der Schaden zu beziffern ist muss noch ermittelt werden.Zeugenhinweise bitte an das Autobahnpolizeirevier in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Quelle: PD Zwickau

  

Rauschgiftrazzia in Torgau und Umgebung

Rauschgiftrazzia in Torgau und Umgebung

Polizei03

Ort: TorgauZeit: 13.02.2014

Nach den Festnahmen von zwei Rockern und der polizeilichen Schließung des in Torgau ansässigen Rockerclubs Chicanos MC am Mittwoch, den 22. Januar 2014 wurden jetzt fünf weitere Ermittlungsverfahren u. a. wegen Handelns von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen bereits polizeibekannte Tatverdächtige (20- 37 Jahre) eingeleitet.Am Donnerstagmorgen führte die örtliche Kriminalpolizei mit ihren Kollegen des Polizeireviers Torgau und der Diensthundestaffel Leipzig, mehrere Wohnungsdurchsuchungen in Torgau, Dommitzsch und Mockrehna durch. Mit den zeitgleich durchgeführten Maßnahmen konnten geringe Mengen Rauschgift, verbotene  Hieb- und Stichwaffen, relevante Mobilfunkgeräte, Computer und Datenträger sowie beweiserhebliche Aufzeichnungen und Karteien beschlagnahmt werden. Die durchgeführten Maßnahmen und Ermittlungsergebnisse sind geeignet die Bemühungen zur Herausbildung einer regionalen Rauschgiftszene nachhaltig zu unterbinden. Die Ermittlungen der Kriminalaußenstelle Torgau dauern an. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 14.02.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 14.02.2014 (2)

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Revierbereich Annaberg

 

Kurort Oberwiesenthal – Nachts im Schuhgeschäft

(He) Unbekannte waren in der Nacht zum Freitag in einem Schuhgeschäft am Markt. Die Täter brachen die Eingangstür auf und durchwühlten dann die Schuhkartons. Nach erstem Überblick fehlen etwa 50 Paar Schuhe (Damen- und Herrenschuhe) der mittleren Preisklasse. Auch einen CD-Player mit Verstärker haben die Diebe mitgenommen. Der Schaden wird auf vorerst rund 3 500 Euro geschätzt. Die Reparatur der Tür wird voraussichtlich rund 200 Euro kosten.

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

Sayda – Kettensägen gestohlen

(He) In der Nacht zum Freitag waren unbekannte Diebe in einer Werkstatt im Mühlholzweg im Ortsteil Kleines Vorwerk. Die Täter hebelten die Tür des Schuppens auf und  entwendeten drei Kettensägen (2 x Stihl, Husqvarna) und eine Bohrmaschine von Bosch, alles im Wert von rund 1 500 Euro. Der Schaden an der Tür macht rund 50 Euro aus.

Revierbereich FreibergKleinwaltersdorf– Vollsperrung nach Unfall/Polizei bittet um Mithilfe

(As) Auf der Bundesstraße 101 in Richtung Freiberg kam es kurz nach der Ortslage Kleinwaltersdorf am 14. Februar 2014, gegen 5.45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein 54-Jähriger war mit seinem Lkw Scania mit Anhänger auf der Bundesstraße unterwegs, als ihm nach seinen Angaben in einer Kurve ein weißer Sattelzug auf seiner Fahrspur entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, sei er mit seinem Lkw ausgewichen, wobei der beladene Anhänger in den Graben rutschte und liegen blieb. Zu einer Kollision zwischen den Lkw kam es nicht. Der entgegenkommende, unbekannte Lkw fuhr ohne anzuhalten weiter.Der Anhänger, der mit ca. 16 Paletten Mineralwasser beladen war, musste geborgen werden. Die Bergungsmaßnahmen machten eine zeitweilige Vollsperrung der Bundesstraße 101 nötig, die gegen 13.15 Uhr wieder aufgehoben werden konnte. Beim Fahrer des verunfallten Lkw wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 0,92 Promille ergab. Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheins folgten. Verletzt wurde er nicht. Der entstandene Gesamtschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 23 000 Euro.Die Polizei sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall am 14. Februar 2014, gegen 5.45 Uhr, auf der Bundesstraße 101 beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang sowie zum unbekannten, entgegenkommenden Lkw machen können. Hinweise werden unter Tel. 0371 387-2279 entgegengenommen.

Revierbereich Mittweida

Flöha – Nach Kollision leicht verletzt

(As) Ein Skoda Fabia (Fahrerin: 79) und ein VW Fox (Fahrerin: 42) befuhren am14. Februar 2014, gegen 10 Uhr, die Augustusburger Straße in Richtung Bahnhofstraße. An der Einmündung zur Bahnhofstraße musste der VW verkehrsbedingt anhalten. Die 79-Jährige bemerkte das zu spät und fuhr mit dem Skoda auf den VW auf. Dabei wurde die 19-Jährige Beifahrerin des VW leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 2 000 Euro.

Chemnitz

OT Grüna (Bundesautobahn 4) – Kollision mit Schutzplanke und Lkw/Zeugen gesucht

(As) Am 14. Februar 2014 wechselte ein weißer Kleintransporter kurz nach 10 Uhr auf der Bundesautobahn 4 im Ortsteil Grüna vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Dort fuhr gerade ein Ford S Max. Dessen 47-jähriger Fahrer wich aus und der Ford kollidierte mit der Mittelschutzpanke. Durch den Anprall schleuderte der Pkw zurück auf die Fahrbahn und stieß dort mit einem Mercedes Sprinter (Fahrer: 44) zusammen. Der Ford kam im Graben zum Stehen. Der 47-Jährige wurde leicht verletzt. Der weiße Kleintransporter fuhr ohne anzuhalten weiter. Am Ford entstand mit ca. 10.000 Euro Totalschaden. Die Reparatur des Sprinter wird mit ca. 5 000 Euro zu Buche schlagen. Der Schaden an der Mittelschutzplanke beziffert sich auf rund 900 Euro.Wer hat das Unfallgeschehen beobachtet und kann Angaben zum unbekannten Kleintransporter sowie dessen Fahrer machen? Hinweise werden unter Tel. 0371 387-2279 entgegengenommen.

 Quelle: PD Chemnitz

  

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 14.02.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 14.02.2014 (2)

Polizei20Stadtgebiet Leipzig

Autofahrerin verletzt, drei Pkw beteiligt

Ort: Leipzig-Möckern, Slevogtstraße/DiderotstraßeZeit: 13.02.2014, 17:20 Uhr

Die Fahrerin (24) eines Pkw Smart war auf der Slevogtstraße unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Diderotstraße beachtete sie einen entgegenkommenden Pkw Renault Clio (Fahrerin: 23) nicht. Der Renault stieß gegen den Smart und noch gegen einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Toyota Avensis (Fahrerin: 29). Die Renaultfahrerin verletzte sich leicht und musste ambulant behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die 24-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Radfahrer schwer verletzt

Ort: Schönwölkau, OT Hohenroda, S 4/K 7442Zeit: 13.02.2014, gegen 21:00 Uhr

Der Fahrer (31) eines Pkw VW Bora befuhr die K 7442 von Hohenroda in Richtung Selben. Nach einer Linkskurve übersah er offenbar den in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer (29). Es kam zur Kollision, der Radler stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens an beiden Fahrzeugen wurde auf etwa 1.000 Euro beziffert. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Zeugenaufruf

Ort: Taucha, Klebendorfer StraßeZeit: 06.02.2014, gegen 16:00 Uhr

Eine 15-jährige Fahrradfahrerin fuhr auf dem Weg, der sich neben dem Stand für Einkaufswagen befindet, auf die Zufahrtsstraße und stieß dabei gegen einen Pkw mit ihrem Vorderrad an das Hinterrad des Pkw. Die 15-Jährige hatte sich dabei an der Schulter verletzt. Das Vorderrad war deformiert. Die Pkw-Fahrerin stieg aus, erkundigte sich nach dem Befinden der 15-Jährigen, stieg wieder in ihr Fahrzeug und verließ ohne Angaben ihrer Personalien den Unfallort. Der Pkw soll silberfarben gewesen sein. Die Verkehrspolizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 (Vo)

Sonstiges

Polizei ehrt Lebensretter

Was war passiert?Die Polizeidirektion Leipzig wurde am 21. Januar 2014, gegen 19:30 Uhr, in die Jacobstraße/Ranstädter Straße gerufen. Ein Hinweisgeber teilte mit, dass er gesehen hatte, wie zwei Angestellte aus einem griechischen Restaurant einen alten Mann aus dem Wasser geholt haben. Feuerwehr und Rettungskräfte waren bereits am Ort. Nach erfolgter Rücksprache stellte sich die Situation so dar, dass ein 26-jähriger Kellner des griechischen Restaurants gesehen hatte, wie ein Rentner aus einem Taxi stieg und direkt die Treppe und anschließend die Schräge zum Wasser des Elstermühlgrabens hinunterging. Dort stand er dann, holte mehrfach Schwung und sprang in das eiskalte Wasser. Der Kellner rief seinen Kollegen und Koch (24 Jahre). Sie liefen hinterher und zogen diesen Mann aus dem hüfttiefen Wasser. Bei dem Rentner handelte es sich um einen 93-jährigen Mann aus dem Ortszentrum Nordwest. Der Rentner war nur leichtbekleidet mit Hose und Pullover. Der behandelnde Notarzt stellte eine starke Unterkühlung des Rentners fest. Er wurde sofort in ein nahegelegenes Krankenhaus geberacht, Ohne das beherzte Eingreifen der beiden Männer bestand die Gefahr, dass der Rentner an Unterkühlung gestorben wäre. Am kommenden Montag, 17. Februar 2014, sind Medienvertreter herzlich eingeladen, an der Ehrung der beiden Lebensretter teilzunehmen. Diese wird um 11.00 Uhr im Restaurant „Kellari“, 04105 Leipzig in der Jacobstraße 2, 04105 Leipzig stattfinden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 14.02.2014 (2)

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 14.02.2014 (2)

Polizei11

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Zu viel Holz

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf

13.02.2014, 10:28 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hatte am Donnerstagvormittag einen Holztransporter an der Anschlussstelle Kodersdorf kontrolliert. Den Beamten war der Transport aufgefallen, weil die Stämme zwischen den Rungen bis an die Ladekannte hoch gestapelt waren. Gerade bei Holz kann das tückisch sein. Eine Wägung gab dem Bauchgefühl der Polizisten recht. Knapp sechs Tonnen hatte der Lkw zu viel geladen. Auf den 27-jährigen Berufskraftfahrer, aber auch den Halter des Lastzugs kommen Ordnungswidrigkeitenanzeigen zu. (tk)

Telefonieren am Steuer

BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und der Landesgrenze zu Polen

12.02.2014, 07:00 Uhr – 15:30 Uhr

Streifen des Autobahnpolizeireviers haben am Donnerstag neun Autofahrer aus dem Verkehr gewunken, die während der Fahrt mit einem Mobiltelefon, aber ohne Freisprecheinrichtung, kommunizierten. Auf die Betroffenen kommt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit 40 Euro Bußgeld sowie einem Punkt in der Flensburger Kartei zu. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Unfall beim Abbiegen

Bautzen, Thomas-Müntzer-Straße/Muskauer Straße

14.02.2014, 07:48 Uhr

Am Freitagmorgen hat sich in Bautzen an der Kreuzung Thomas-Müntzer-Straße und Muskauer Straße ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Mercedes Vito (Fahrer 49) war von der Müntzer-Straße nach links in Richtung Innenstadt abgebogen und dabei mit einem Skoda Fabia (Fahrerin 49) zusammengestoßen. Beide Personen am Lenker wurden leicht verletzt. Der Schaden belief sich auf etwa 3.000 Euro. Der Skoda wurde abgeschleppt. (tk)

Angefahren und geflüchtet

Radeberg, Pulsnitzer Straße, Parkplatz Edeka

30.01.2014, 18:20 Uhr – 18:30 Uhr

Am Donnerstag, den 30. Januar, ist in Radeberg in den Abendstunden zwischen 18:20 Uhr und 18:30 Uhr auf einem Parkplatz an der Pulsnitzer Straße ein abgestellter BMW beschädigt worden. Ein unbekanntes Fahrzeug war dem Auto in die hintere linke Seite gefahren. Der Unfallverursacher kümmerte sich jedoch nicht um den Sachverhalt und verließ pflichtwidrig den Parkplatz. Der angerichtete Schaden belief sich auf etwa 850 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall bemerkten haben oder Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Kabeldiebe am Werk

Kamenz, Weinbergstraße

06.02.2014 – 13.02.2014, 08:30 Uhr polizeilich bekannt

Unbekannte Kabeldiebe haben in den vergangenen Tagen ihr Unwesen in einem Lokschuppen an der Kamenzer Weinbergstraße getrieben. Für etwa 100 Meter Kupferkabel im Wert von ca. 500 Euro zerstörten sie mehrere Kabelschächte und hinterließen Sachschaden von etwa 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Spielcasinotür beschädigt

Kamenz, Zwingerstraße

13.02.2014, gegen 06:10 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter hat Donnerstagmorgen die Sicherheitsglasscheibe einer Casinotür in der Kamenzer Zwingerstraße beschädigt. Womit der Vandale auf die Scheibe eingeschlagen hat, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Er hinterließ Sachschaden von etwa 500 Euro. (sh)

Wäschediebstahl

Radeberg, Oberkircher Ring

13.02.2014, 17:30 Uhr – 22:50 Uhr

Einem Radeberger ist Donnerstagabend die unter dem Carport zum Trocknen aufgehängte Wäsche gestohlen worden. Von der Wäschespinne verschwanden so Bettwäsche, Kinderkleidung, Strumpfhosen sowie ein Fußballtrikot in den Farben der deutschen Nationalmannschaft (Gesamtwert ca. 150 Euro). Im Zuge der Anzeigeaufnahme wurde bekannt, dass bereits am Montag vom Wäscheplatz der Korb für die Klammern entwendet worden war. Die Polizei ermittelt. (sh)

Diebe in Gartensparte am Werk

Hoyerswerda, Diesterwegstraße, Gartensparte „Frohes Schaffen“

10.02.2014, 14:00 Uhr – 12.02.2014, 16:00 Uhr

In der Zeit von Montag- bis Mittwochnachmittag verschafften sich in Hoyerswerda bislang unbekannte Einbrecher Zutritt zu einer Laube in der Sparte „Frohes Schaffen“. Die Diebe nahmen verschiedene Gegenstände des Inventars mit. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 160 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Buntmetalldiebstahl

Görlitz, Schanze

12.02.2014 – 13.02.2014, 09:00 Uhr

Von einem Gebäude in Görlitz, Schanze, haben unbekannte Metalldiebe in der Nacht zu Donnerstag Teile des Blitzableiters sowie Stücke eines Kupferfallrohres demontiert und gestohlen. Der so entstandene Schaden wurde mit etwa 3.000 Euro angegeben. (sh)

Einbruch in Proberaum

Niesky, Gartenstraße

12.02.2014 – 13.02.2014, 16:00 Uhr

In ein Jugendzentrum in Niesky sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam eingedrungen. Sie drangen in ein als Proberaum genutztes Zimmer ein und stahlen dort Musikinstrumente und -geräte (u.a. Gitarre, Bass, Verstärker, Mixer, Kabel, Lautsprecherboxen, Flachbildschirm) einer Schülerband. Der entstandene Schaden beträgt mehr als 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Kriminaltechniker waren am Tatort zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. (sh)

BMW-Diebe scheitern

Görlitz, Lutherstraße

13.02.2014, 06:15 Uhr – 15:30 Uhr

In Görlitz haben Unbekannte am Donnerstag versucht, einen 3er BMW-Kombi zu stehlen. Das Vorhaben scheiterte jedoch. Ohne Beute verließen die Täter die Lutherstraße. Der Sachschaden belief sich auf etwa 100 Euro. (tk)

Unter Alkoholeinfluss auf dem Drahtesel

Zittau, Eckartsberger Straße

13.02.2014, 22:03 Uhr

Einen alkoholisierten Fahrradfahrer hat eine Polizeistreife Donnerstagabend in Zittau aus dem Verkehr gezogen. Der 24-Jährige war mit einem Mountainbike in der Eckartsberger Straße unterwegs, als er kontrolliert wurde. Als den Beamten Alkoholgeruch in die Nase wehte, baten sie zum Test. Dieser ergab einen Atemalkoholwert von 1,68 Promille. Es folgte eine Blutentnahme, strafrechtliche Ermittlungen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr wurden gegen den jungen Mann eingeleitet. (sh)

Möbel gestohlen

Zittau, Liberecer Straße

11.02.2014, 17:00 Uhr – 13.02.2014, 10:45 Uhr

In Zittau sind unbekannte Diebe zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagvormittag im ehemaligen Asylbewerberheim an der Liberecer Straße am Werk gewesen. Sie brachen zwei Wohneinheiten in dem Plattenbau auf und stahlen Teile des Mobiliars im Wert von etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Seat gestohlen

Gemeinde Kottmar, OT Eibau, Bahnhofstraße

13.02.2014, 18:00 Uhr – 14.02.2014, 06:45 Uhr

In Eibau haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag einen schwarzen Seat Ibiza gestohlen. Das Auto mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-ST 77 stand in der Bahnhofstraße. Den Zeitwert des fünf Jahre alten Pkw bezifferte sein Eigentümer mit etwa 5.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Ibiza. (tk)

Autodiebe scheiterten

Löbau, Haydnstraße

11.02.2014, 15:00 Uhr – 13.02.2014, 14:00 Uhr

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen, Am Hutberg

12.02.2014, 19:00 Uhr – 13.02.2014, 07:40 Uhr

In Löbau und Schönau-Berzdorf sind in den vergangenen Tagen Autodiebe in zwei Fällen gescheitert. In der Löbauer Haydnstraße hatten es die Unbekannten zwischen Dienstag- und Donnerstagnachmittag auf einen parkenden Audi A 3 abgesehen. In der Nacht zu Donnerstag versuchten Diebe in der Hutbergsiedlung, einen 3er BMW zu stehlen. Die Täter verließen ohne Beute das Feld, hinterließen jedoch Sachschaden von in Summe etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk)

Garagen aufgebrochen

Weißwasser, Jahnstraße, Garagenkomplex

12.02.2014, 17:15 Uhr – 13.02.2014, 13:30 Uhr

Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag in der Weißwasseraner Jahnstraße vier Garagen aufgebrochen und nach Beute gesucht. Die Diebe nahmen unter anderem zwei Pkw-Komplettradsätze (Alufelgen mit Sommerreifen), eine Benzinmotorsense und diverse Kleingegenstände mit. Der so entstandene Gesamtschaden wurde auf mindestens 2.200 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, ein Kriminaltechniker war zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 14.02.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

3

Polizeirevier Görlitz

8

Polizeirevier Zittau-Oberland

10

Polizeirevier Kamenz

3

1

Polizeirevier Hoyerswerda

6

Polizeirevier Weißwasser

5

1

BAB 4

gesamt

35

2

 Quelle: PD Görlitz