Polizei Direktion Zwickau: Informationen 13.02.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 13.02.2014 (2)

Polizei19

Polizei erwischt Sprayer

Meerane – (jm) Eine Polizeistreife hat am Mittwochabend im Tunnel am Wilhelm-Wunderlich-Park zwei Graffitisprayer auf frischer Tat geschnappt. Welchen Schaden die Schmierereien anrichteten, blieb bisher offen. In den Rucksäcken der jungen Männer (20) fanden sich zahlreiche Farbdosen. Gegen die Täter wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Besitzer von teurem Rennrad gefunden

Plauen – (js) Die Ermittler der Plauener Polizei konnten den Besitzer eines rund 5.000 Euro teuren Rennrades ausfindig machen. Nach sachkundiger Demontage des Rades hat eine im Rahmeninneren vorhandene Identifikationsnummer zum Fahndungstreffer geführt. Der Carbon-Renner war Ende letzten Jahres in Gera gestohlen worden. Gefunden hatten die Beamten das Bike letzte Woche eher zufällig bei Durchsuchungen zu anderen Einbruchsdelikten. In diesem Zusammenhang wurde am 6. Februar nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Plauen ein 33-jähriger Plauener als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen, welcher mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt. Gegen ihn wird wegen einer Vielzahl von Einbruchsdelikten ermittelt.

Unbekannter überfällt Rentnerin

Plauen, OT Bahnhofsvorstadt – (js) Ein unbekannter Räuber hat am Donnerstagvormittag auf der Pausaer Straße, gegen 8:30 Uhr eine 71-jährige Frau überfallen und knapp 200 Euro erbeutet. In Höhe des Lümmel- Kaffee´s hat der Räuber der Frau eine schwarze Handtasche entrissen. Bei dem Gerangel war die Dame zu Boden gestürzt, aber unverletzt geblieben. Der Täter lief anschließend über die Martin- Luther-Straße in Richtung Max-Planck-Straße. Die Geschädigte war dem Täter noch hinterher gelaufen und hatte dabei ihre Handtasche mit Brieftasche wieder gefunden. Allerdings fehlten knapp 200 Euro. Bei dem Täter soll es sich um einen jungen Mann gehandelt haben, welcher mit einem bunten Anorak bekleidet war. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Diebe demontieren Dachrinne

Eichigt, OT Süßebach – (jm) Metalldiebe haben in der Nacht zu Mittwoch von zwei Buswartehäuschen an der Hauptstraße Dachrinnen und Fallrohre abgebaut. Die Teile bestehen aus Aluminium oder Kupfer. Schätzungen nach kostet der Ersatz mehrere hundert Euro. Zu den Tätern gibt es noch keine Spur.Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Unfallverursacher verduftet einfach

Plauen, OT Chrieschwitz – (jm) Vor einem Einkaufszentrum an der Alten Reichenbacher Straße hat ein bislang Unbekannter am Mittwochmittag mit seinemAuto einen geparkten Audi gerammt. An dem silberfarbenen A4 entstand dabei ein Schaden von rund 5.000 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalles.Hinweise erbittet das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Unfallautos müssen an den Haken

Reichenbach – (jm) An der Ecke von Greizer- und Friedensstraße sind am Mittwochabend zwei Autos zusammengestoßen. Dabei entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Auslöser der Kollision war ein Fahrer (25) der beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto (Fahrer 45) übersehen hatte. Die beiden defekten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Matratze geht in Flammen auf

Zwickau, OT Schedewitz – (jm) Feuerwehr und Polizei sind am Mittwochabend zu einem Brand in die Saarstraße gerufen worden. Zeugen sahen hier Rauch aus einer ehemaligen Bauhofbaracke aufsteigen. Wie sich herausstellte hatten Unbekannte dort eine alte Matratze in Brand gesetzt. Durch das Feuer nahm das Gebäude allerdings keinen Schaden. Wer für die Tat infrage kommt ist bislang noch offen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Frau bei Unfall leicht verletzt

Lichtentanne – (js) Die Fahrerin (38) eines VW Caddy ist am Mittwochmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 173 leicht verletzt worden. Der Fahrer (46) eines Citroen Kleintransporters war von der Mitteltrasse auf die B 173 nach links in Richtung Zwickau gefahren ohne die Vorfahrt des VW zu beachten. Durch die Kollision beider Fahrzeuge wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Verkehrsrowdy provoziert Unfall

Lengenfeld, OT Irfersgrün – (js) Der Fahrer (41) eines Skoda hat am frühen Donnerstagmorgen kurz nach dem Ortsausgang in Richtung Zwickau bei durchgezogener Sperrlinie ein anderes Auto überholt und kurz darauf mit einer Vollbremsung einen Auffahrunfall provoziert. Der Fahrer (33) des auffahrenden Renault hatte keine Change den Zusammenstoß zu verhindern. Glücklicherweise ist niemand verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Gegen den Verursacher wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Quelle: PD Zwickau

  

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 13.02.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 13.02.2014 (2)

Polizei07

Was macht man mit 23 Zahnpastatuben?

Ort: Leipzig, OT Neulindenau, AbrahamstraßeZeit: 12.02.2014, gegen 18:55 Uhr

Die Polizei wurde zu einem Einsatz eines Ladendiebstahls gerufen. Am Ort eingetroffen, meldete sich ein 47-jähriger Zeuge bei den Beamten. Dieser teilte ihnen seine Beobachtungen mit. Die zwei Tatverdächtigen im Alter von 18 und 25 Jahren hatten gemeinschaftlich handelnd mehrere Packungen Zahnpastatuben in den „Zwischenraum“ des Hemdes und des Unterhemdes versteckt. Anschließend wurde das Hemd in die Hose gesteckt, es sollte ja nichts rausfallen. Über dem Hemd trug der 18-Jährige eine Jacke. Als beide den Kassenbereich betraten, wurden sie von dem Zeugen und einer Mitarbeiterin des Einkaufsmarktes angesprochen. Beide schauten die Mitarbeiterin und den Zeugen „unschuldig“ an. Die Mitarbeiterin forderte, das Hemd herauszunehmen und schon fiel das Diebesgut nach unten. Außer den Zahnpastatuben kamen noch eine Spielzeugpistole und drei Packungen Zündplättchen zum Vorschein. Der Warenwert betrug 80 Euro. Nach der Identitätsfeststellung und Fahndungsüberprüfung der beiden Täter wurden sie vor Ort entlassen. (Vo)

Aufmerksame Bürger – Ergebnis: Täter hinter Gitter

Ort: Leipzig, OT Zentrum…., Käthe-Kollwitz-StraßeZeit: 12.02.2014, gegen 07:30 Uhr

Eine 31-jährige Frau teilte den Beamten mit, dass sie sich durch die Hintertür in den Hof eines Mehrfamilienhauses begeben wollte. Hierbei traf sie zwei Männer, die gerade versuchten, in das Haus zu gelangen. Da es in der letzten Zeit in dem Bereich zu Wohnungseinbrüchen kam, machte sie das stutzig. Mit Hilfe des 45-jährigen Hausmeisters hielt sie die beiden fest und informierte die Polizei. Einer der beiden konnte zunächst in den hinteren Hofbereich flüchten, wurde aber von der eintreffendenPolizei gestellt. Beide hatten keine Ausweisdokumente dabei. Nach eigenen Angaben handelte es sich um einen 21-jährigen und einen 29-jährigen Leipziger. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass die beiden polizeibekannt und schon wegen mehrerer Eigentumsdelikte vorbestraft sind. Die mitgeführten Sachen und Taschen der beiden wurden durchsucht, dabei kamen mehrere Einbruchswerkzeuge, Handschuhe und Schlüsselbunde zutage. Diese Gegenstände konnten einem Diebstahl aus einem Fahrzeug, der sich im Dezember 2013 zutrug, zugeordnet werden. Die beiden Langfinger wurden daraufhin mit zur Dienststelle genommen. Eine Wohnungsdurchsuchung erbrachte noch weitere Gegenstände aus anderen Diebeshandlungen. Die Ermittlungen dauern an. Gegen den 29-jährigen Tatverdächtigten wurde am heutigen Tag Haftbefehl beantragt und in Vollzug gesetzt. (Vo)

Fassadenbrand

Ort: 04329 Leipzig, FelsenbirnenstraßeZeit: 12.02.2014; 22:50 Uhr

Anwohner mussten das Haus verlassen und einige auch ambulant behandelt werden, nachdem sich ein Brand auf dem Balkon im Erdgeschoss entwickelt hatte. Über die Hausfassade waren die Flammen bis in das erste Obergeschoss des  Mehrfamilienhauses geklettert und brachten aufgrund der Hitze die Scheibe der Balkontür zum Bersten. Die zwischenzeitlich herbeigerufenen Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand eindämmen und schließlich löschen, noch bevor weiterer Schaden entstand. Nachdem die Erdgeschosswohnung und die Wohnung im ersten Obergeschoss gelüftet waren, durften alle Anwohner wieder zurück in ihr Heim. Jetzt ermittelt die Polizei die Brandursache, nicht auszuschließen ist, dass eine nicht richtig ausgedrückte Zigarette für die Entwicklung des Brandes ursächlich war. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden, doch glücklicherweise blieben alle Hausbewohner unverletzt. (MB)

Fabrikbrache brannte

Ort: 04179 Leipzig, Lützner StraßeZeit: 12.02.2014; 23:25 Uhr

Lichterloh brannte der Dachbereich eines alten Fabrikgebäudes, welcher auf bisher ungeklärte Weise in Brand geriet. Feuerwehr und Polizei mussten zum Löschen den Weg „frei räumen“, denn das Gebäude war durch Bauzaun und Tor gesichert. Nach den Löscharbeiten wurde das Ausmaß der Zerstörung offensichtlich. Der Dachstuhl wurde so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass ein Betreten des Gebäudes nicht mehr möglich wurde. Derzeit ist die Schadenshöhe jedoch noch nicht bekannt. Für die Dauer des Löscheinsatzes musste der öffentliche Fahrverkehr in der Lützner Straße/Ecke Saarländer Straße umgeleitet werden. Jetzt ermittelt die Polizei. (MB)

Diebe schlagen zu

Ort: 04107 LeipzigZeit: 11.02.2014; 16:30 Uhr – 12.02.2014; 09:45 Uhr

In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch erlitten zwei Firmen, die in einem Mehrfamilienhaus beherbergt sind, schwere finanzielle Verluste. Unbekannte hatten die Kantriegel der Zugangstüren gezogen, um so in die Firmenräume zu gelangen. Die Langfinger durchsuchten alle Räume und nahmen hochwertige elektronische Geräte wie Musikanlage, Laptops, Tablets, Handys, Spiegelreflexkameras und einen vierstelligen Bargeldbetrag mit. Dadurch entstand ein Schaden, der nach ersten Schätzungen mit ca. 30.000 Euro beziffert wird. (MB)

Landkreis Leipzig

Am helllichten Tage Kfz-Kennzeichen abgebaut

Ort: Großpösna, Am RittergutZeit: 12.02.2014, 15:20 Uhr

Die 49-jährige Geschädigte stellte ihren Nissan Micra auf einen Parkplatz ordnungsgemäß ab. Am Nachmittag machte eine Kollegin sie darauf aufmerksam, dass ein junger Mann die Kfz-Kennzeichen L-XC 9630 von ihrem Pkw abbauen würde. Die

Geschädigte begab sich zum Parkplatz. Der junge Mann stand zunächst vor einem dunkelblauen oder schwarzen Ford Ka. Als sie ihn zur Rede stellen wollte, stieg er schnell in das Fahrzeug und verriegelte die Tür. Da er die Fahrertürscheibe halb geöffnet hatte, beugte sich die Frau in das Auto. Sie sagte ihm deutlich, dass sie ihre Schilder wieder haben möchte. Der junge Mann verneinte dies, startete das Auto und fuhr ohne Rücksicht rückwärts. Die Frau konnte gerade noch zur Seite springen.Zur Personenbeschreibung konnte sie folgende Angaben machen:- ca. 170 cm groß- ca. 25 – 30 Jahre- dunkler Anorak- kurze dunkle Haare (Igelschnitt) (Vo)

Quelle: PD Leipzig

   

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 13.02.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 13.02.2014 (2)

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Chemnitz

OT Helbersdorf – Fahrrad gestohlen

(As) Aus einem Keller eines Wohnhauses in der Helbersdorfer Straße haben Diebe ein Fahrrad sowie Fahrradteile im Wert von insgesamt ca.2 000 Euro gestohlen. Um an die Sachen zu gelangen, brachen sie zuvor die Kellertür auf. Der so entstandene Sachschaden wird mit ca. 50 Euro angegeben. Der Polizei wurde der Einbruch am Donnerstag gemeldet.

OT Gablenz – Versuchte Pkw-Diebstähle

(As) Zwischen dem 12. Februar 2014, 18 Uhr und dem 13. Februar 2014, 3.30 Uhr, haben Unbekannte versucht, zwei in der Clausstraße abgestellte VW (Golf, 19 Jahre, Polo, 17 Jahre) zu stehlen. Dazu schlugen sie jeweils die Scheibe der Beifahrerseite ein. Bei einem Pkw montierten sie die Lenksäule ab und beim zweiten VW rissen sie die Zündkabel heraus.  Warum die Unbekannten von ihrem Vorhaben abließen, ist nicht bekannt. Möglicherweise wurden sie gestört. Mitgenommen haben dieTäter nur etwa 40 CDs im Gesamtwert von ca. 600 Euro. Beide VW sind nicht mehr fahrbereit. Zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Zigaretten und Spirituosen gestohlen

(SP) Die Zeit von Mittwoch, 18.15 Uhr, bis Donnerstag, 6.40 Uhr, nutzten unbekannte Täter, um in ein Geschäft am Obermarkt einzudringen. Sie hebelten eine Tür auf und gelangten so ins Innere. Die Unbekannten entwendeten Zigaretten und Spirituosen im Wert von rund 2 500 Euro. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von rund 5 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Mulda – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Saydaer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 6.45 Uhr, die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf die bevorrechtigte Hauptstraße (S 209) auf. Dabei kollidierte der Opel mit einem in Richtung Clausnitz fahrenden Pkw (Typ derzeit nicht bekannt, Fahrer: 25). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro.

ErzgebirgskreisRevierbereich Stollberg

Lugau/OT Ursprung – Gegen Baum geprallt und überschlagen – Berichtigung zur Medieninformation Nr. 86 der PD Chemnitz vom 13. Februar 2014

(Kg) Leider hat sich der Fehlerteufel bei dieser Meldung eingeschlichen. Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend und nicht, wie geschrieben, Donnerstagabend. Wir bitten um Entschuldigung.

Gornsdorf – Kollision an Einmündung

(Kg) Beim Auffahren von der Badstraße auf die bevorrechtigte Hormersdorfer Straße kollidierte am Donnerstag, gegen 8.30 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki mit einem in Richtung Hormersdorf fahrenden Pkw VW (Fahrer: 42). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.Revierbereich Aue

Aue – „Blau“ durch die Stadt…

(Ba) …fuhr am Donnerstagvormittag ein 56-Jähriger mit seinem Pkw Renault. Er wurde bei einer Verkehrskontrolle durch Beamte des Polizeireviers Aue in der Lindenstraße angehalten und zum Alkoholtest gebeten. Dieser ergab einen Wert von 1,46 Promille. Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden, sein Führerschein eingezogen und eine Anzeige aufgenommen.

 

Quelle: PD Chemnitz

  

Raub in Leipzig

Raub in Leipzig

Polizei

Ort: Leipzig, OT Probstheida, Bockstraße 01Zeit: 12.02.2014, gegen 19:55 Uhr

Der spätere Täter betrat den Einkaufsmarkt und kaufte eine Flasche Bier. Anschließend begab er sich nach draußen. Nur wenige Minuten später kam er wieder. Zu diesem Zeitpunkt war kein anderer Kunde im Markt. Eine Kasse war mit einer 45-jährigen Kassiererin besetzt. Der Täter nahm sich erneut eine Flasche Bier und trat an die Kasse heran. Als in der Phase des Bezahlvorgangs der Kassenschub geöffnet wurde, zog der Mann plötzlich aus der einen Jackentasche ein Messer und aus der anderen eine Tüte. Das Messer hielt er in Richtung der Kassiererin und äußerte, dass sie das Geld jetzt in die Tüte reinlegen soll. Aus Angst übergab die Kassiererin das Geld. Anschließend verließ der Täter den Markt in unbekannte Richtung. Die Kassiererin wurde nicht verletzt. Entwendet wurde ein dreistelliger Geldbetrag.

Zur Personenbeschreibung konnte sie folgende Angaben machen:- ca. 40 – 50 Jahre- ca. 175 – 180 cm groß- kräftige Gestalt- Gesicht: auffallend gerötet und gefleckt- dunkle, grau/schwarze Jogginghose mit weißen Streifen- dunkelblaue Wattejacke- schwarze Schildmütze mit weißen Emblem- rot/ braun karierter SchalZeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

   

Polizei Direktion Dresden: Informationen  13.02.2014 (2)

Polizei Direktion Dresden: Informationen 13.02.2014 (2)

Polizei04Landkreis MeißenGarteneinbrücheZeit:       12.02.2014, 13.00 UhrOrt:        RadebeulIn der Nacht zum Mittwoch waren Diebe in einer Gartensparte Am Gottesacker unterwegs. Sie beschädigten einen Maschendrahtzaun, verbogen eine Stahlblechtür und brachen eine Laubentür auf. Letztlich stahlen sie einen Rasenmäher sowie einige Elektrogeräte und Kabel. Der Diebstahlschaden beträgt gesamt ca. 360 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 200 Euro geschätzt. (ml)Unfall mit verletzter PersonZeit:       12.02.2014, 07.15 UhrOrt:        Nossen, OT KatzenbergAm Mittwochmorgen fuhr eine 23-Jährige mit einem Ford Ka aus Richtung Katzenberg in Richtung Mahlitzsch. Auf der Kreuzung stieß sie mit einem Citroen (Fahrer 46) zusammen. Der Citroen schleuderte durch die Wucht des Aufpralls auf ein angrenzendes Feld. Der 46-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro. (ml)Fahrrad gestohlenZeit:       11.02.2014, 16.00 Uhr bis 12.02.2014, 18.10 UhrOrt:        Lampertswalde, OT AdelsdorfUnbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Grundstück an der Eichenstraße und stahlen aus einer Garage ein Fahrrad im Wert von rund 200 Euro. (ml)Auffahrunfall – 15.000 Euro SchadenZeit:       12.02.2014, 13.30 UhrOrt:        WülknitzGestern Nachmittag kam es auf dem Bettelweg zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeuge.Die Fahrerin (47) eines Citroen C4 fuhr auf der B 169 in Richtung Lichtensee. Als sie verkehrsbeding halten musste, stoppte hinter ihr ein Opel Meriva (Fahrer 76). Der Fahrer (47) eines VW Caddy bemerkte die Situation zu spät, fuhr auf den Opel auf und schob diesen auf den Citroen. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. (ml)Landkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeWildunfallZeit:       12.01.2014, 09.30 UhrOrt:        Glashütte, OT NiederfrauendorfGestern Morgen kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Luchau und Oberfrauendorf zu einem Wildunfall. Der Fahrer (39) eines Ford war auf der Strecke unterwegs, als ihm ein Reh vor das Auto lief. Durch den Zusammenstoß verendete das Tier noch an der Unfallstelle. Am Ford entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ml)Verkehrsunfall – 12.000 Euro SchadenZeit:       12.02.2014, gegen 06.20 UhrOrt:        StolpenGestern Morgen beabsichtigte der Fahrer (51) eines VW Caddy von der Bischofswerdaer Straße auf die Schützenhausstraße abzubiegen. Dabei stieß er mit einem Toyota zusammen, dessen Fahrer (54) auf der Schützenhausstraße fuhr. Der Toyotafahrer erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden