Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.02.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.02.2014 (2)

Polizei07Betrunkener scheitert Mopeddiebstahl

Werda, OT Kottengrün – (jm) Zwei couragierte Zeugen haben in der Nacht zu Mittwoch den Diebstahl eines Mopeds verhindert. Das Pärchen war durch die erfolglosen Kickstartversuche des Täters aus dem Schlaf gerissen worden. Weil der Motor des Zweirades nicht ansprang, schob es der Dieb schließlich einige Meter vom Haus weg. Die beiden Bewohner überraschten den Mann und riefen die Polizei. Dabei fuchtelte der 21-Jährige noch mit einem Messer herum, ergab sich aber alsbald. Der Dieb hatte mehr als 2 Promille Alkohol intus.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Garagen aufgebrochen

Plauen – (js) In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte im Garagenkomplex Am Friesenweg vier Garagentore mit Gewalt aufgebrochen. Noch ist unklar, ob etwas gestohlen wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wand mit Farbe beschmiert

Plauen – (js) In der Lessingstraße haben unbekannte Täter die Rückseite eines Einkaufsmarktes mit silberner Farbe beschmiert und einen Schaden von rund 500 Euro verursacht. Die Tat muss zwischen Sonntagmittag und Dienstag verübt worden sein.Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Jagdkanzel zerstört

Weischlitz, OT Grobau – (js) Unbekannte Täter haben in der Münchenreuther Straße den Innenraum einer mobilen Jagdkanzel zerstört und daraus Thermodecken, ein Jagdthermometer sowie einen Kanzelofen im Wert von circa 250 Euro gestohlen. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 30. Januar und Montag. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 800 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Zaun beschädigt und Müll abgelagert

Reichenbach – (js) Unbekannte haben auf der Kreuzholzstraße einen Maschendrahtzaun auf etwa zwei Metern Länge beschädigt und auf dem angrenzenden Grundstück illegal Müll abgelagert. Der Schaden am Zaun beläuft sich auf 200 Euro. Die Tat ist zwischen dem 27. Januar und Dienstag verübt worden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Gestohlenes Fahrrad bei Kontrolle aufgefunden

Glauchau – (js) Ein im Mai letzten Jahres gestohlenes Fahrrad hat die Polizei gestern Abend im Stadtgebiet sichergestellt. Eine Polizeistreife kontrollierte eine 19-Jährige Frau und einen 30-jährigen Mann, welche das Mountainbike der Marke Bulls im Wert von 400 Euro mitführten. Die junge Frau hatte außerdem eine geringe Menge Crystal bei sich. Die Polizei ermittelt.

Autofahrerin übersieht Radlerin

Gersdorf – (js) Eine 60-jährige Radfahrerin ist am Dienstagmorgen an der Einmündung Hauptstraße / Erlbacher Straße leicht verletzt worden. Die Fahrerin (18) eines VW Golf hatte die Frau auf dem Fahrrad beim Rechtsabbiegen übersehen. Durch die Kollision war die Radlerin gestürzt und musste ambulant behandelt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Alkohol am Steuer

Limbach-Oberfrohna – (js) Gleich drei Alkoholsünder hat die Polizei am Dienstag im Stadtgebiet Limbach-Oberfrohna aus dem Verkehr gezogen. Am Vormittag war ein 67-jähriger Autofahrer mit 1,28 Promille Am hohen Hain unterwegs. Sein Führerschein wurde eingezogen. Am späten Abend erwischten die Beamten auf der Albert-Einstein-Straße zwei Radfahrer (23, 46) mit 2,18 und 2,64 Promille.

Sommerräder aus Keller gestohlen

Meerane –(js) Aus dem Keller eines Gartengrundstückes haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag vier Sommerräder für einen Opel Astra gestohlen. Die Reifen mit Alufelgen sind vier Jahre alt, den Wert konnte der Geschädigte nicht angeben.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 12.02.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 12.02.2014 (2)

Erneut Frontalzusammenstoß auf der S286 zwischen Mülsen und Härt

Chemnitz

OT Hilbersdorf – Räuberischer Diebstahl/Polizei bittet um Mithilfe

(As) Am Mittwoch gegen 8.30 Uhr steckte ein Mann in einem Discounter in der Frankenberger Straße insgesamt sechs USB-Sticks (Gesamtwert ca. 60 Euro) in seine Jacke und verließ anschließend das Geschäft ohne zu bezahlen. Das beobachtete ein Mitarbeiter (48) und forderte den Unbekannten vor dem Laden auf, stehen zu bleiben. Der Aufforderung kam der Mann nach. Auch holte er auf Verlangen die USB-Sticks aus der Jacke. Als ihn der Mitarbeiter bat, mit ins Büro zu kommen, ließ der Unbekannte die Ware fallen, schlug den Angestellten ins Gesicht und rannte in Richtung Dresdner Straße davon. Der Mitarbeiter blieb unverletzt. Seine Brille wurde durch die Schläge beschädigt. Der genaue Sachschaden liegt noch nicht vor. Die gestohlenen Sachen blieben nach erstem Überblick unversehrt.Der unbekannte Mann ist zwischen 1,85m und 1,90m groß und kräftig. Bekleidet war er mit dunklen Sachen. Er hat kurze dunkelbraune Haare und hatte zur Tatzeit einen dunklen Rucksack bei sich. Wer hat am Mittwoch, gegen 8.30 Uhr, einen Mann beobachtet auf den die Beschreibung passt und bei dem es sich um den unbekannten Täter handeln könnte? Wem ist eine Person aufgefallen, die vom Discounter in der Frankenberger Straße in Richtung Dresdner Straße weggerannt ist? Hinweise werden unterTel. 0371 387-2279 entgegengenommen.

OT Hilbersdorf – An Einmündung aufgefahren

(Kg) An der Einmündung Hainstraße/Gellertstraße hielt am Mittwoch, gegen 6.05 Uhr, der 59-jährige Fahrer eines Pkw Dacia auf der Gellertstraße verkehrsbedingt an. Die nachfolgende Fahrerin (26) eines Pkw Opel fuhr auf den Dacia auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Bei dem Unfall erlitt die Opel-Fahrerin leichte Verletzungen.

OT Siegmar (Bundesautobahn 72) – Aufgefahren

(Kg) In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Süd bremste am Mittwoch früh, gegen 6.55 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw Skoda auf der A 72, Richtungsfahrbahn Hof, seinen Pkw wegen stockenden Verkehrs ab. Der nachfolgende Fahrer (39) eines VW-Transporters fuhr auf den Skoda auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Lichtenberg/OT Müdisdorf – Einer gegen fünf

(Kg) Am Mittwoch früh befuhr gegen 6.30 Uhr der 30-jährige Fahrer eines Pkw Seat die Kreisstraße 7731 aus Richtung Brand-Erbisdorf in Richtung Müdisdorf. Als eine Wildschweinrotte über die Straße wechselte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und fünf Schweinen. Dabei entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von ca.4 000 Euro. Die Tiere verendeten am Unfallort.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Oberwiesenthal – Ohne Ski zurück ins Internat …

(Ba) … musste unfreiwillig am 12. Februar 2014 ein 15-jähriger Sportschüler. Vorher führte ihn sein Weg jedoch zur Polizei zur Anzeige. Er hatte gegen 11.15 Uhr seine „Fischer – RC 4 World Cup“-Abfahrtsski samt Stöcken im Wert von insgesamt ca. 820 Euro im Bereich der Freilichtbühne abgestellt und schloss die dort mit einem Zahlenschloss an. Als er etwa eine Viertelstunde später sein Training fortsetzen wollte, waren die Ski verschwunden. Eine Absuche in der näheren Umgebung endete erfolglos.

Elterlein – Kind von Pkw erfasst

(Kg) Die 69-jährige Fahrerin eines Pkw Honda befuhr am Mittwochmorgen, gegen 8.15 Uhr, die Zwönitzer Straße in Richtung Ortsmitte. Kurz vor der Einmündung Kirchgasse überquerte zur selben Zeit ein 11-jähriges Mädchen die Zwönitzer Straße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Kind, wodurch die 11-Jährige stürzte und schwer verletzt wurde. Der Schaden am Pkw beziffert sich auf ca. 50 Euro.

Revierbereich Aue

Lößnitz – Kollision an Einmündung

(Kg) Von der Lessingstraße nach rechts auf die bevorrechtigte Schneeberger Straße fuhr am Mittwoch, gegen 7.50 Uhr, der 28-jährige Fahrer eines Pkw Renault und kollidierte dabei mit einem dort fahrenden Pkw Audi (Fahrer: 65). Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Kleintransporter entwendet

(Ba) Im Zeitraum vom 11. Februar 2014, 18.00 Uhr bis zum 12. Februar 2014, 10.00 Uhr, entwendeten Diebe einen weißen Kleintransporter Citroen Jumper. Das drei Jahre alte Fahrzeug stand abgemeldet auf dem Gelände eines Autohauses in der Johann-Gottlob-Pfaff-Straße. Am Transporter war Firmenwerbung aufgeklebt, welche zwar vor kurzem entfernt wurde, aber teilweise noch erkennbar ist. Der Zeitwert des Transporters wird auf ca. 10 500 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Citroen ausgelöst.

Großrückerswalde – Stall aufgebrochen

(Ba) Unbekannte Täter hebelten in der Zeit von gestern Abend, 19.00 Uhr, bis heute Morgen, 8.30 Uhr, einen Stall in Höhe des Ortseingangs aus Richtung Bundesstraße 174 kommend auf. Aus der Werkstatt, welche sich in dem Gebäude befindet wurden mehrere Werkzeuge, u.a. Kettensägen, entwendet. Der Sachschaden wurde mit etwa 100 Euro, der Diebstahlschaden mit ca. 500 Euro beziffert.

 Quelle: PD Chemnitz

 

TV Beitrag: Sommerreifen Test – Gutes Rad ist teuer

TV Beitrag: Sommerreifen Test – Gutes Rad ist teuer

2014_SommerreifentestWer seinen Kompaktwagen demnächst auf fabrikneue Sommerreifen umrüstet, kann sich ruhigen Gewissens auch für eine etwas größere Dimension entscheiden. Das gilt jedenfalls für die elf handelsüblichen Sommerreifen der Größe 225/45 R 17, die die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung im Fahrbetrieb praktisch getestet hat. Diese Reifen sind ohne Ausnahme unterm Strich entweder empfehlenswert (7) oder sehr empfehlenswert (4). Dabei begutachteten die GTÜ-Experten gemeinsam mit den Testern des ACE Auto Club Europa die Reifeneigenschaften auf dem Gebiet Sicherheit etwa bei nasser und trockener Fahrbahn sowie in den Bereichen Umwelt und Wirtschaftlichkeit. Dabei überzeugten die Breitreifen fast durch die Bank mit hohen Sicherheitsreserven selbst auf nasser Straße. Bewertet wurden die Fabrikate in insgesamt zwölf einzelnen Kategorien. Aus der Prüfung von GTÜ und ACE ging der Conti SportContact 5 mit 143 von 190 erreichbaren Punkten als Testsieger hervor. Der Preis für einen Vierer-Satz dieser Reifen ist mit einem vom Bundesverband Reifenhandel ermittelten Durchschnittspreis von 556 Euro von allen getesteten Mitbewerbern allerdings auch am höchsten (siehe Ergebnistabelle). Vom Einkaufspreis her betrachtet am günstigsten ist der Apollo Aspire 4GXL (119 von 190 Punkten/empfehlenswert), bei dem der Reifensatz lediglich um die 400 Euro kostet.

Quelle: UnitedPictures.TV

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 12.02.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 12.02.2014 (2)

Polizei22

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs …

Ort: Leipzig-Mockau, Essener Straße/RosenowstraßeZeit: 12.02.2014, gegen 02:15 Uhr

… war der Fahrer eines Pkw Renault Clio. Er befuhr die Essener Straße und bog dann nach links in die Rosenowstraße ab. Dort fuhr er weiter auf einen Parkplatz vor einem Einkaufsmarkt. Polizeibeamte unterzogen den Fahrer (33), den sie kurz zuvor zum Halten aufgefordert hatten, einer Kontrolle. Er gab an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Es stellte sich heraus, dass ihm diese behördlich entzogen worden war. Da die Beamten den Verdacht auf Drogeneinfluss hegten, unterzogen sie den Fahrer einem Dugwipetest. Dieser  reagierte positiv auf Amphetamine. Anschließend wurde der Mann aufs Revier gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Landkreis Leipzig

Kettensäge gestohlen

Ort: Grimma, Leipziger StraßeZeit: 11.02.2014, zwischen 10:00 Uhr und 10:45 Uhr

Gestern Vormittag befanden sich Facharbeiter im Bereich Landschaftsbau in der Leipziger Straße in Grimma und waren dabei, Baumfällarbeiten durchzuführen. Bekanntlicher Weise benötigt man dafür starke Gerätschaften – unter anderem auch Kettensägen. Eine dieser Sägen wurde von der offenen Ladefläche eines Transporters, der in Höhe des Finanzamtes stand, gestohlen, während die Männer mit der Arbeit beschäftigt waren. Der Schaden wird auf etwa 1.500 € geschätzt. (KG)

Landkreis Nordsachsen

„Alles für meinen Liebling“

Ort: Schkeuditz, PaetzstraßeZeit: 11.02.2014, gegen 11:15 Uhr

… mag sich wohl ein 26-Jähriger gedacht haben, als er für seinen Vierbeiner kostenlos einkaufen wollte. Der Mann war in einem Einkaufsmarkt, nahm Hundefutter im Wert von 19 Euro aus einem Regal und passierte den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Ein Ladendetektiv (31) hatte es jedoch bemerkt und sprach ihn beim Verlassen des Geschäfts an. Der Ertappte war zum Vorwurf des Ladendiebstahls geständig. Er hat sich nun strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Kind von Auto erfasst

Ort: Leipzig-Lindenau, Lützner Straße/EndersstraßeZeit: 11.02.2014, gegen 17:15 Uhr

Eine junge Frau (25) überquerte gestern Nachmittag mit einem Jungen (8) die Lützner Straße aus Richtung Endersstraße. Sie hatte das Kind an der Hand. Als sich beide in der Straßenmitte befanden, riss sich der Achtjährige plötzlich los und wurde auf der rechten Fahrspur stadtauswärts von einem Pkw Renault Twingo (Fahrerin: 22) erfasst. Der Junge verletzte sich zum Glück nur leicht und wurde ambulant behandelt. Am Auto entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Ermittlungen dazu dauern noch an.

(Hö)

Quelle: PD Leipzig