Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.02.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.02.2014

Polizei06

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Passant auf Fußgängerfurt angefahren

Plauen – (AH) Bei einem Verkehrsunfall wurde am Samstagabend in der Pausaer Straße ein Fußgänger leicht verletzt. Der 56-Jährige überquerte an der Lichtzeichenanlage Alleestraße bei Grün die Fahrbahn, als er von einem VW Polo angefahren wurde. Der 32-jährige Polo-Fahrer hatte den Mann beim Linksabbiegen zu spät bemerkt. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Mit 1,46 Promille im Auto unterwegs

Falkenstein – (AH) Am Samstagabend gegen 20 Uhr wurde in der Hauptstraße eine Trunkenheitsfahrt festgestellt. Ein 35-Jähriger lenkte seinen Pkw Kia, obwohl er reichlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Bei einem Atemalkoholwert von 1,46 Promille folgten Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheines.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Audi nach Unfallflucht gesucht

Niederalbertsdorf – (AH) In der Nacht von Freitag zu Samstag ereignete sich auf der B 175 in Höhe der Dorfstraße eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug war nach einer Linkskurve von der Straße abgekommen und hatte an einer Grundstücksumzäunung Schaden von 1.000 Euro verursacht. Ermittlungen am Unfallort lassen daraus schließen, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen silber/grauen Audi älteren Baujahres handelt. Er wurde im Frontbereich beschädigt. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Werdau unter Telefon 03761/7020 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unfallfluchten – Zeugen gesucht

Glauchau – (AH) Am Freitag zwischen 18:30 und 23 Uhr beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug in der Lungwitzer Straße einen ordnungsgemäß geparkten VW Passat und verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Passat-Fahrer blieb auf Reparaturkosten von ca. 350 Euro sitzen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Glauchau entgegen; Telefon 03763/640.

Limbach-Oberfrohna, OT Limbach – (AH) In der Teichstraße schrammte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen geparkten weißen Peugeot 308 und verursachte Sachschaden von 500 Euro. Der Unfall ereignete sich am Samstag zwischen 9:45 und 14:45 Uhr.Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Glauchau entgegen; Telefon 03763/640.

Betrunkenen Fiesta-Fahrer gestoppt

Oberlungwitz – (AH) Bei einer Verkehrskontrolle wurde am frühen Sonntagmorgen ein 33 Jahre alter Pkw-Fahrer betrunken am Steuer seines Ford Fiesta festgestellt. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,26 Promille.

Quelle: PD Zwickau

  

FC ERZGEBIRGE AUE – Die Woche im Überblick

FC ERZGEBIRGE AUE – Die Woche im Überblick

FC Aue

Trainings- und Spielplan des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue für die 6. Kalenderwoche 2014.
(Planungsstand 2.2.2014; Änderungen jederzeit vorbehalten!)Montag, 3.2.1414:00 Uhr Training
Dienstag, 4.2.1410:00 Uhr TraininMittwoch, 5.2.1413:30 Uhr Pressekonferenz zum Spiel VfR Aalen – FC Erzgebirge Aue15:00 Uhr TrainingDonnerstag, 6.2.14

10:00 Uhr TrainingFreitag, 7.2.1410:00 Uhr Training in Aalen18:30 Uhr Spiel VfR Aalen – FC Erzgebirge Aue
Samstag, 8.2.1410:00 Uhr TrainingWeitere Termine in der 6. Kalenderwoche:Dienstag, 4.2.14Der FC Erzgebirge Aue zu Gast beim ‘Tag der offenen Tür’ bei der AOK PLUS – Filiale Aue (Schwarzenberger Str. 4).Ab 15 Uhr Autogrammstunde mit FCE-Cheftrainer Falko Götz, Rene Klingbeil, Frank Löning, Arvydas Novikovas und Jakub Sylvestr.
Quelle: FC Erzgebirge Aue

 

Polizei Direktion Görlitz:  Informationen der 02.02.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 02.02.2014

Polizei09

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Unfall beim Ausparken

Bischofswerda, Karl-Liebknecht-Straße

01.02.2014, 07:25 Uhr

Der 47-jährige Fahrer eines PKW Skoda ist beim Ausparken gegen einen abgestellten Mercedes Sprinter gefahren. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (th)

PKW zerkratzt

Schirgiswalde-Kirschau OT Kirschau, Lessingstraße

31.01.2014, 19:30 Uhr bis 01.02.2014, 10:30 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten die gesamte rechte Fahrzeugseite eines auf der Lessingstraße geparkten PKW VW Passat, indem sie diese mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (th)

PKW in Straßengraben gefahren – 2 schwer Verletzte

Schmölln-Putzkau, Ortsverbindungsstraße (S 120) Tröbigau – Putzkau

01.02.2014, 18:10 Uhr

Ein 21-jähriger Audi Fahrer befuhr die S 120 von Tröbigau in Richtung Putzkau. Beim Befahren eines Doppelkurvenbereiches kam er mit seinem A 4 nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Dabei wurden er sowie eine 16-jährige Insassin schwer verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Klinikum eingeliefert. Ein weiterer 16-jähriger Insasse kam mit dem Schrecken davon. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (th)

Vorfahrt missachtet – erheblicher Sachschaden

Bautzen, Kreuzung Löbauer Straße / Wallstraße

01.02.2014, 19:05 Uhr

Der 51-jährige Fahrer eines PKW BMW befuhr die Löbauer Straße in Richtung Stadtzentrum. An der Kreuzung zur Wallstraße hatte er die Absicht bei Farbzeichen „Grün“ der eingeschalteten Lichtzeichenanlage nach links in die Wallstraße abzubiegen. Dabei muss er den im Gegenverkehr befindlichen 29-jährigen Opel Fahrer übersehen haben, welcher seinerseits bei Farbzeichen „Grün“ in die Kreuzung einfuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro entstand. Personen wurden nicht verletzt. (th)

Autodiebe scheitern

Bautzen, Am Schützenplatz

27.01.2014, 16:00 Uhr bis 01.02.2014,19:50 Uhr

Unbekannte Täter versuchten einen abgestellten PKW VW Käfer zu entwenden. Weil sie an der Vollendung des Fahrzeugdiebstahls scheiterten, bauten sie dem 34 Jahre altem Fahrzeug das Autoradio aus und entwendeten dieses. Dem Halter des Oldtimers entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. (th)

PKW entwendet

Kamenz, Talstraße

31.01.2014, 17:00 Uhr bis 01.02.2014, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert auf dem Parkplatz abgestellten blauen PKW VW Caddy mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-KK 850. Das neun Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 7.500 Euro. (th)

Einbruch in Golfanlage

Radeberg OT Ullersdorfer Mühle

31.01.2014, 15:30 Uhr bis 01.02.2014, 10:15 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Einschlagen einer Fensterscheibe in das Tanklager der Golfanlage ein. Dort entwendeten sie Heizöl und Benzin im Wert von ca. 200 Euro. (th)

Von der Fahrbahn abgekommen – eine Person leicht verletzt

Radeberg, Ortsumfahrung S 177, Abfahrt Pulsnitz (S 158)

01.02.2014, 18:50 Uhr

Eine 25-jährige Opel Fahrerin befuhr die Ortsumfahrung (S 177) von Radeberg in Richtung Pulsnitz. In Höhe der Abfahrt Pulsnitz kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit ihrem PKW gegen einen Verkehrszeichenmast. Dabei verletzte sie sich leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (th)

Angetrunken von der Fahrbahn abgekommen

Pulsnitz, Wettinstraße

02.02.2014, 03.30 Uhr

Eine VW Polo-Fahrerin befuhr die Wettinstraße in Richtung Julius-Kühn-Platz. Ausgangs einer Linkskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte drei dort ordnungsgemäß parkenden PKW (Skoda und zwei Renault). Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro. Ein bei der 19 Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,80 Promille. Die Fahrerlaubnis wurde ihr vorläufig entzogen. (th)

Vorfahrt missachtet

Hoyerswerda OT Bröthen/Michalken, Feuerwehrstraße

01.02.2014, 08:40 Uhr

Ein 72-jähriger VW Fahrer befuhr die Feuerwehrstraße in Richtung Neue Straße. Dabei beachtete er einen von rechts aus einer Straße kommenden 23-jährigen Fahrer eines John Deer ungenügend, so dass es zum Zusammenstoß beider kam. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.100 Euro. (th)

Trunkenheitsfahrt

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee

02.02.2014, 05:10 Uhr

Eine Funkstreifenbesatzung des Hoyerswerdaer Polizeirevieres kontrollierte eine 27-jährige Fiesta Fahrerin, welche mit ihrem Fahrzeug auf der Spremberger Chaussee unterwegs war. Ein bei ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Die Fahrerlaubnis wurde ihr vorläufig entzogen. (th)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Wahlkreisbüro „Die Linke“ – Scheibe eingeschlagen

Görlitz, Schulstraße

31.01.2014, 20:30 Uhr bis 01.02.2014, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten eine Doppelglasfensterscheibe des Parteibüros „Die Linke“ indem sie eine Bierflasche durch diese warfen. Dadurch entstand Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen. (th)

Einbruch in Einfamilienhaus – Schönsittich entwendet

Kodersdorf OT Wiesa, Sonnenweg

31.01.2014, 18:15 Uhr bis 01.02.2014, 05:10 Uhr

Unbekannte Täter drangen auf unbekannte Art und Weise in den Vorbau des Einfamilienhauses ein und entwendeten einen dort in seiner Voliere untergebrachten Schönsittich. Der 8-jährige Sittich ist grün/orange/gelb gefiedert, wobei sein Kopf blau ist. Der Wert des Tieres wird mit ca. 40 Euro beziffert.

Fußgänger von PKW erfasst – eine Person schwer verletzt

Görlitz, Schillerstraße Einmündung Theodor-Körner-Straße

01.02.2014, 16:40 Uhr

Eine 32-jährige Audi Fahrerin befuhr die Schillerstraße in Richtung Bahnhofstraße. Auf Höhe der Einmündung Theodor-Körner-Straße kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem von rechts, aus dieser, kommenden Fußgänger. Der 23 Jährige rannte ohne auf den fließenden Verkehr zu achten auf die Fahrbahn. Durch den Zusammenstoß wurde er auf den Gehweg geschleudert und schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Der Unfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme sowie die weiteren Ermittlungen übernommen. (th)

Fußgängerin vom PKW erfasst

Görlitz. Cottbusser Straße

01.02.2014, 17:20 Uhr

Ein 66-jähriger VW Fahrer befuhr die Cottbusser Straße in Richtung Christoph-Lüders-Straße. In Höhe des „Nostromo“ kam ihm auf dem rechtsseitigen Gehweg ein Pärchen entgegen. Als er mit seinem Fahrzeug auf gleicher Höhe war machte die 28-jährige Fußgängerin plötzlich einen großen Ausfallschritt auf die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW. Die Fußgängerin wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht, wo sie sich noch vor der ärztlichen Behandlung wieder entließ. Ein bei ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,62 Promille. Am PKW entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. (th)

Kellereinbruch

Görlitz, Schillerstraße

30.01.2014 bis 01.02.2014, 18:15 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich in die Kellerräume des Mehrfamilienhauses und brachen mehrere Keller auf. Daraus entwendeten sie unter anderem ein Damenfahrrad, ein Mountainbike und ein Segel eines Surfbretts. Die Gegenstände haben einen Gesamtwert von ca. 1.650 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 170 Euro. (th)

Verkehrsinsel gerammt – Ölwanne aufgerissen

Görlitz, Nieskyer Straße, Einmündung Lausitzer Straße

02.02.2014, 00:30 Uhr

Ein 42-jähriger Ford Fahrer befuhr die Nieskyer Straße in Richtung Laubaner Straße. An der Einmündung Laubaner Straße bog er nach rechts ab. Dabei kam er vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach links auf eine Verkehrsinsel und riss den dort befindlichen Verkehrszeichenmast aus der Verankerung. Dadurch wurde die Ölwanne des Fords aufgerissen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Ein beim Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,48 Promille. (th)

Gartenlaube aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf OT Neugersdorf, Am Wasserturm

01.02.2014, 11:38 Uhr bis 01.02.2014, 13:23 Uhr

Unbekannte Täter gelangten durch Zerschneiden des Zaunes auf das Gartengrundstück. Dort entfernten sie gewaltsam das Schloss einer Gartenlaube und entwendeten einen elektrischen Häcksler sowie einen Rasenmäher. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 1.000 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10 Euro. (th)

Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zittau, Böhmische Straße

31.01.2014, 22:00 Uhr bis 01.02.2014, 15:15 Uhr

Unbekannte Täter versuchten die Eingangstür des Mehrfamilienhauses aufzubrechen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Vorfahrt genommen

Löbau, Einmündung Neumarkt / Neusalzaer Straße

01.02.2014, 20:50 Uhr

Eine 19-jährige Seat Fahrerin befuhr die Neusalzaer Straße und hatte die Absicht nach links auf den Neumarkt abzubiegen. Dabei übersah sie den von links auf der vorfahrtsberechtigten Straße kommenden VW, dessen 50-jähriger Fahrer den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. (th)

Einbruch in PKW

Weißwasser, Jahnstraße

31.01.2014, 18:00 Uhr bis 01.02.2014, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter öffneten eine unverschlossene Doppelgarage, in welcher zwei PKW abgestellt waren. Durch Einschlagen einer Seitenscheibe drangen sie in den Ford ein und durchwühlten diesen. In der Folge öffneten die Täter den unverschlossenen Mitsubishi und entwendeten 6 Schachteln Zigaretten sowie einen Rucksack mit persönlichen Gegenständen aus diesem. Die Höhe des entstandenen Schadens kann gegenwärtig nicht beziffert werden. (th)

Fahrrad entwendet

Weißwasser, Schulze-Delitzsch-Straße

31.01.2014, 20:00 Uhr bis 01.02.2014, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten ein mittels Stahlschloss gesichertes, im Carport abgestelltes, Damenfahrrad der Marke „Stevens“. Das weiße Fahrrad mit einer Reifengröße von 28 Zoll hat einen Wert von 699 Euro. (th)

Versuchter Diebstahl von Werkzeugen

Schleife, Lindenweg

02.02.2014, 02.00 Uhr

Ein unbekannter Täter drang in das unverschlossene Nebengebäude ein und legte sich dort verschiedene Werkzeuge im Wert von ca. 650 Euro zum Abtransport bereit. Er wurde durch den Eigentümer bemerkt, konnte aber unerkannt die Flucht ergreifen. (th)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 02.02.2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

13

2

Polizeirevier Görlitz

6

2

Polizeirevier Zittau-Oberland

5

Polizeirevier Kamenz

7

1

Polizeirevier Hoyerswerda

4

Polizeirevier Weißwasser

2

BAB 4

gesamt

37

5

Quelle: PD Görlitz

  

Heimserie hält: CPSV Volleys weiter ungeschlagen – 3:2 gegen Vilsbiburg II

Heimserie hält: CPSV Volleys weiter ungeschlagen – 3:2 gegen Vilsbiburg II

cpsv_jubel_sieg_vilsbiburg

Heimserie hält: CPSV Volleys weiter ungeschlagen – 3:2 gegen Vilsbiburg II

In einem packenden Fünfsatz-Krimi revanchierten sich die CPSV Volleys am Samstagabend für die knappe Auswärtspleite bei den Roten Raben Vilsbiburg. Nach zwei Stunden Spielzeit zwangen die Volleys ihre Kontrahentinnen vor etwa 400 Zuschauern im Tiebreak in die Knie (25:21, 25:23, 18:25, 19:25, 15:11).

Die Begegnung begann vielversprechend. Zwar starteten die Gastgeberinnen mit einem kleinen Rückstand in die Begegnung, fanden aber schnell zu ihrem Spiel. Schritt für Schritt holten sich die Chemnitzerinnen ihre Punkte und dominierten zum Ende des ersten Durchgangs das Spielgeschehen. Mit 25:21 ging der erste Satz sehr zur Freude der 400 Zuschauer an die Hausherrinnen.

Ein ähnliches Bild bot sich den zahlreich erschienenen und lautstark anfeuernden Fans im zweiten Spielabschnitt. Die Volleys begannen verhalten, erhöhten aber stetig das Tempo und überzeugten mit schnellem und variablen Spiel sowie starken Aufschlägen von Mandy Sohr und Pia-Sabrina Walkenhorst, die den zweiten Satz mit einem Service-Winner zu Gunsten der Chemnitzerinnen entschied.

Den besseren Start in den dritten Durchgang erwischten die Volleys. Mit starken Aufschlägen setzte Kapitänin Walkenhorst die Vilsbiburger Annahme unter Druck und brachte ihr Team mit 4:0 in Führung. Das euphorisch jubelnde Chemnitzer Publikum sah seine Mannschaft schon auf der Siegerstraße, als die Tiebreak-Königinnen aus Bayern zum Spurt ansetzten. Mit überzeugenden Aktionen über die Mitte durch “The Voice of Germany Star” Norisha Campbell und starken Blocks egalisierten sie ihren Rückstand schnell und zogen unaufhaltsam an den überrascht wirkenden Gastgeberinnen vorbei. Mit einem deutlichen 18:25 meldeten sie sich zurück im Spielgeschehen.

Das Momentum konnten die Gäste im vierten Satz nutzen, um sich in Windeseile in Richtung Tiebreak zu spielen. Zwar gestalteten die in eigener Halle noch ungeschlagenen Volleys den Satz zu Beginn noch offen, doch dem schnellen Spiel der Gäste hatten sie nicht viel entgegenzusetzen. Zudem prägten nun immer mehr Eigenfehler den Chemnitzer Spielaufbau. Die Folge: 19:25-Satzverlust und Frust.

Die Vilsbiburgerinnen kämpften sich somit einmal mehr in einen Tiebreak. Es sollte ihr neuntes Fünfsatzspiel in dieser Saison werden. Eben diese Erfahrung setzten die Niederbayern ein, um dem spielentscheidenden Satz ihren Stempel aufzudrücken. Die Hausherrinnen blieben jedoch bis zum Seitenwechsel beharrlich am Ball, sahen sich danach aber schnell mit 7:10 im Hintertreffen. Hängende Köpfe im Publikum sah man dennoch kaum. Mit einer Trotzreaktion weckten die Hausherrinnen auch den letzten Fan in der Forstarena auf. Ein 8:1-Lauf besiegelte das Vilsbiburger Schicksal und brachte den CPSV Volleys den siebten Sieg in heimischer Halle. Die Chemnitzerinnen bleiben somit in dieser Saison in eigener Halle weiter ungeschlagen.

Bereits am kommenden Wochenende gilt es, diese weiße Weste gegen den Serienmeister VV Grimma zu verteidigen. Die Gäste aus der Muldestadt reisen bekanntlich stets mit zahlreichen Fans an. Das Hinspiel konnten die CPSV-Damen mit 3:1 für sich entscheiden. Doch Grimma hat sich an diesem Wochenende mit einem überzeugenden 3:1-Heimsieg gegen Tabellenführer Sonthofen in Chemnitz angekündigt. Die Begegnung gegen die CPSV Volleys verspricht also jede Menge Brisanz.

Für Chemnitz spielten: Aischmann, Espig, Franke, Häyrynen, Herklotz, Kemter-Esser, Riester, Sahlmann, Mandy Sohr, Monique Sohr, Walkenhorst
Spielinformationen:
2. Volleyball Bundesliga-Süd Damen
15. Spieltag – Samstag, 01.02.2014, 19:00 Uhr
CPSV Volleys Chemnitz – Rote Raben Vilsbiburg II
3:2 (25:21, 25:23, 18:25, 19:25, 15:11) / 116 Spielminuten / 395 Zuschauer
1. Schiedsrichter: Christiane Arndt (Leipzig, Sachsen)
2. Schiedsrichter: David Stanitzki (Leipzig, Sachsen)
Die Spiele der CPSV Volleys Chemnitz bis zum Saisonende
08.02.2014, 19:00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – VV Grimma
22.02.2014, 19:00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – Allianz MTV Stuttgart II
15.03.2014, 19:00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – SWE Volley-Team
21.03.2014, 19:00 Uhr: VC Olympia Dresden – CPSV Volleys Chemnitz
22.03.2014, 19:30 Uhr: NawaRo Straubing – CPSV Volleys Chemnitz
05.04.2014, 19:00 Uhr: SV Lohhof – CPSV Volleys Chemnitz
12.04.2014, 19:30 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – TG Bad Soden
Quelle: CPSV Volleys Chemnitz

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.02.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.02.2014

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – BMW gestohlen

(Ki) Ein BMW X1 ist am Samstagabend in der Salzstraße gestohlen worden. Der Fahrer hatte den Pkw gegen 17.45 Uhr gegenüber dem Hausgrundstück 59 abgestellt. Bei der Rückkehr zum Fahrzeug gegen 23.20 Uhr war das schwarze, knapp drei Jahre alte Auto verschwunden.

OT Sonnenberg – Falscher Alarm

(Ki) Falschen Alarm gab am Samstagmittag ein Autobesitzer. Kurz vor11.45 Uhr meldete er sich bei der Polizei und teilte mit, dass sein VW vom Hof seines Wohnhauses verschwunden sei. Während die Polizei bereits eine Fahndungsmeldung an alle Einsatzkräfte herausgab, ging der Autobesitzer wohl noch mal in sich. Ihm fiel dann ein, dass er das Auto nach einem Einkauf auf dem nahen Parkplatz eines Discounters hatte stehen lassen. Somit endete der Alarm nach knapp 30 Minuten mit dem Vermerk „Kein Straftatverdacht, keine weiteren Maßnahmen“.

Stadtzentrum – Aufgefallen

(Ha) Ein Fahrradfahrer (22) fiel am Sonntagmorgen, gegen 5 Uhr, Polizeibeamten auf, da er auf dem Gepäckträger des Rades eine junge Frau  „transportierte“ und wurde deswegen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab beim 22-Jährigen einen Wert von 2 Promille. Der Mann kassierte eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Nach einer Blutentnahme durfte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

Stadtzentrum – Fußgänger schwer verletzt

(Ha) Am Samstagabend, kurz nach 21 Uhr, befuhr der 32-jährige Fahrer eines Pkw VW die Bahnhofstraße aus Richtung Falkeplatz in Richtung Hauptbahnhof. In Höhe „DasTietz“ erfasste der Pkw einen 52-jährigen Fußgänger, der über die Bahnhofstraße, außerhalb des Fußgängerüberquerungsbereiches und offenbar mit ungenügender Beachtung des Fahrverkehrs, lief. Der 52-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Ein Alkoholtest beim Fußgänger ergab einen  Wert von 2,42 Promille.

OT Erfenschlag – Nach Verkehrsunfall geflüchtet/ Zeugen gesucht

(BR) Ein unbekannter, dunkelfarbener Pkw fuhr am Samstagabend, kurz nach 18 Uhr, von einem unbefestigten Platz in Höhe Gutsberg auf die Erfenschlager Straße auf. Dabei geriet er auf die linke Fahrbahnseite und stieß mit dem im Gegenverkehr befindlichen Pkw BMW einer 53-Jährigen  zusammen, welcher die Erfenschlager Straße aus Richtung Reichenhainer Straße in Richtung Einsiedel befuhr. Im Anschluss an die Kollision verließ der bislang unbekannte Pkw unerlaubt die Unfallstelle. Die 53-jährige BMW-Fahrerin wurde leicht verletzt. Am Pkw BMW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Hinweise zum Unfallhergang und zum flüchtigen Pkw bzw. dessen Fahrer/in nimmt die Polizeidirektion Chemnitz, Tel. 0371 387-2279, entgegen.

OT Hilbersdorf – Parkende Fahrzeuge gerammt

(BR) Am Samstagvormittag, gegen 10.50 Uhr, befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw Hyundai die Frankenberger Straße stadtauswärts und bog in die Klarastraße ab. Beim Abbiegen  kam er dann nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem in der Klarastraße am linken Straßenrand abgestellten Pkw Kia und schob diesen auf einen weiteren Pkw Toyota. Der Hyundai-Fahrer verletzte sich nicht. Wie sich herausstellte, war der 27-Jährige unter Alkoholeinfluss unterwegs, da ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 0,74 Promille ergab. Eine Blutentnahme folgte und der Führerschein des Mannes wurde von der Polizei in Verwahrung genommen. Der Gesamtsachschaden beträgt rund 13.000 Euro.

OT Kleinolbersdorf-Altenhain – Kontrolle verloren

(BR) Ein 51-Jähriger befuhr am Samstagnachmittag, gegen 13 Uhr, mit seinem Pkw Chevrolet die B 174 aus Richtung Zschopau in Richtung Chemnitz. Kurz vor Chemnitz verlor der Mann aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über das Fahrzeug, sodass er an einer Baustelle zunächst mehrere Leitbaken beschädigte. Am Ende der Baustelle geriet der Chevrolet nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte auf Höhe einer Fahrbahnteilung (alte B174/ neue B174) mit der Fahrbahnleitbeschilderung. In der Folge fuhr der Pkw auf eine Leitplanke auf, kippte um und rutschte auf der rechten Fahrzeugseite über die Richtungsfahrbahn Chemnitz gegen eine Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand, wo er nach etwa 70 m auf dem Standstreifen zum Stillstand kam. Der 51-Jährige verletzte sich glücklicherweise nicht. Aufgrund ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten musste eine Spezialfirma die Fahrbahn reinigen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7 000 Euro.

Stadtzentrum – Unzureichender Sicherheitsabstand?

(BR) Am Samstagabend, um 19.38 Uhr, befuhr ein Pkw Kia (Fahrer: 48) die Moritzstraße in Richtung Reitbahnstraße. Ein Linien-Bus der (Fahrer: 51) befuhr die  Moritzstraße in dieselbe Richtung. Vermutlich aufgrund nicht ausreichenden Sicherheitsabstandes fuhr der Kia-Fahrer auf den vorausfahrenden Bus auf und verursachte einen Sachschaden von rund 5 000 Euro. Eine 48-jährige Kia-Insassin verletzte sich bei der Kollision leicht.

Hainichen – Hausbriefkästen beschädigt

(Ki) Im Lindenweg sind mehrere Hausbriefkästen beschädigt bzw. abgerissen worden. Das wurde am Samstagmorgen angezeigt. Wie hoch der Sachschaden ist, muss noch ermittelt werden.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Heiße Kiste

(Ki) Eine Flimmerkiste geriet am Samstagvormittag, kurz vor 11 Uhr, in einer Dachgeschoßwohnung im Roten Weg in Brand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keine Personen in der Wohnung. Die Feuerwehr war im Einsatz. Brandursache ist ein technischer Defekt an dem Fernsehgerät. Eine Schadenshöhe liegt der Polizei derzeit nicht vor.

Revierbereich Döbeln

Ostrau – Trotz Überholverbot überholt

(Ha) Am Samstag, kurz vor 12.45 Uhr, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Pkw Hyundai die Bundesstraße 169 aus Richtung Riesa in Richtung Döbeln. Kurz vor dem Abzweig Ostrau überholte er trotz ausgeschildertem Überholverbot und durchgehender Sperrlinie mehrere vorausfahrende Fahrzeuge und kollidierte dabei mit einem aus dieser Kolonne nach links abbiegenden Pkw Seat (Fahrerin: 53). Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Penig  –  Anhänger kippte um

(BR) Am Sonnabendmittag, gegen 11.30 Uhr, ereignete sich auf der Staatstraße 57 ein Verkehrsunfall, als ein 39-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes mit Anhänger aus Richtung Mühlau in Richtung Penig fuhr. Etwa 500 m vor dem Abzweig nach Chursdorf schaukelte sich der Anhänger auf Grund einer Windböe auf, geriet ins Schleudern und kippte in der weiteren Folge auf die linke Fahrbahnseite. Verletzt wurde niemand. Es  entstand ein Sachschaden von etwa 2 500 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Grünhain-Beierfeld – Alkoholisiert aufgefahren

(Ha) Ein Auffahrunfall ereignete sich am Samstag, kurz vor 13.30 Uhr, an der Ausfahrt eines Parkplatzes in der Straße des Sportes. Der 21-jährige Fahrer eines Pkw Nissan fuhr auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Seat (Fahrerin: 18) auf. Personen verletzten sich hierbei nicht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 5 000 Euro. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Beamten beim Nissan-Fahrer Alkoholgeruch wahr. Der Test ergab einen Wert von 0,5 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und die Sicherstellung des Führerscheins erfolgte.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Autoradio gestohlen

(Ki) Aus einem in der Straße Am Hang abgestellten VW hat jemand das Autoradio gestohlen. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagnachmittag, 15 Uhr, und Samstagmorgen, gegen 7.30 Uhr. Neben dem Ersatz für das Gerät mit integriertem Navi muss sich die Halterin auch um die Reparatur der beiden eingeschlagenen Seitenscheiben kümmern. Ihm entstand ein Gesamtschaden von rund 750 Euro.

Grünhainichen – Postkasten demoliert

(Ki) Ein in der Augustusburger Straße im Ortsteil Waldkrichen stationierter Postbriefkasten wurde demoliert. Davon wurde die Polizei am Sonntagmorgen informiert. Vemutlich wurde die gelbe Box abgetreten. Die Briefe stellte die Polizei zunächst sicher und beförderte sie dann in einen anderen Briefkasten. Der Sachschaden beziffert sich auf ca. 200 Euro.

Grünhainichen, OT Waldkirchen – Stoppschild missachtet?

(Ha) Ein 52-Jähriger befuhr am Samstag, kurz nach 10.30 Uhr, mit einem Pkw Fiat die Börnichener Straße und beabsichtigte die Hauptstraße in Richtung Augustusburger Straße zu queren. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Citroen.  Die 34-jährige Fahrerin des Citroen erlitt schwere Verletzungen. Die Beifahrerin (54) im Fiat wurde leicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 9 000 Euro. Die Vorfahrt ist an dieser Kreuzung ist aus Richtung des Fiat-Fahrers mit Verkehrszeichen 206 (Halt! Vorfahrt gewähren!) geregelt. Wegen auslaufender Betriebsstoffe waren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und eine Firma zum Reinigen der Fahrbahn im Einsatz.

 Quelle: PD Chemnitz