Polizei Direktion Zwickau: Informationen 27.01.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 27.01.2014 (2)

PolizeiWinter02

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Kabel von Flutlichtanlage gestohlen

Plauen – (js) Auf dem Gelände des Sportplatzes „Lindentempel“ an der Alten Reichenbacher Straße haben Unbekannte rund 50 Meter Stromkabel gestohlen. Von den Zuleitungen der Flutlichtanlage und den Tätern fehlt jede Spur. Zum Durchtrennen der Leitungen wurde vermutlich ein Bolzenschneider verwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Einbrecher scheitern an Renault

Plauen – (js) An den Türschlössern eines Renault Twingo scheiterten Ganoven zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmorgen auf der Dobenaustraße. Sie hatten vergeblich versucht die Türschlösser aufzuhebeln. Der entstandene Sachschaden wurde mit 100 Euro angegeben.

Snowboard aus Keller gestohlen

Plauen – (js) Ein Snowboard mit Bindung im Wert von 600 Euro haben Unbekannte aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Langestraße gestohlen. Die Täter haben den Kellerverschlag aufgebrochen und das schwarz/weiße Bord mit der Aufschrift „Crazy Creek“ mitgehen lassen. Bemerkt worden ist die Tat amSonntagmittag von einem Hausbewohner. Hinweise zum Verbleib erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Einbruch in Gartenanlage

Plauen – (js) In das Vereinsheim der Gartenanlage „Wiesengrund“ auf der Chrieschwitzer Straße sind unbekannte Täter zwischen Sonnabendvormittag und Sonntagmittag gewaltsam eingebrochen. Außerdem haben sie in vier Gärten die Fenster der Bungalows eingeschlagen und die Türen aufgebrochen. In den Räumlichkeiten wurden Schränke und Behältnisse durchsucht. Sachschaden entstand insgesamt in Höhe von rund 350 Euro. Zum Stehlschaden wird derzeit noch ermittelt.

Einbrecher scheitern an Haustür

Plauen – (js) Das Haustürschloss eines Bürohauses am Oberen Graben haben Unbekannte über das Wochenende beschädigt. Am Montagmorgen ließ sich die Türnicht mehr öffnen. Vermutlich waren Einbrecher am Werk, welche jedoch nicht in das Haus gelangten. Der Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Kompletträder aus Garagen gestohlen

Auerbach, OT Rebesgrün – (js) Unbekannte sind zwischen Sonnabendmittag und Sonntagvormittag auf dem Gelände einer ehemaligen Großbäckerei in zwei Garagen und ein Reifenlager eingedrungen. Die Täter haben mehrere Scheiben eingeschlagen, wodurch ein in der Garage befindlicher Oldtimer beschädigt wurde. Aus einer Garage haben die Ganoven einen Satz Sommerräder der Dimension 245/45 R 18 mit Michelin und Wanli Reifen gestohlen. Aus dem Reifenlager fehlen zwei komplette Aluradsätze (225/55R16 für Mercedes und 205/55R16 für VW). Der Stehlschaden beläuft sich auf insgesamt 2.000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wurde mit 700 Euro beziffert.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

PKW landet auf dem Dach

Klingenthal, OT Zwota – (js) Die Fahrerin (56) eines VW Golf hat am Montagmorgen auf der Markneukirchener Straße auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist nach rechts eine Böschung hinunter gerutscht. Das Auto kam auf dem Dach zum Liegen. Der wirtschaftliche Totalschaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Einbrecher scharf auf Zigaretten

Zwickau – (js) In ein Geschäft mit Postfiliale auf der Crimmitschauer Straße sind Unbekannte in der Nacht zu Montag durch Aufhebeln der Eingangstür eingedrungen. Gestohlen wurden über 100 Schachteln Zigaretten, ein Laptop sowie eine geringe Menge Bargeld. Die Höhe des Sachschadens muss noch ermittelt werden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Gartenhäuser aufgebrochen

Lichtenstein – (js) Unbekannte haben in der Kleingartenanlage „Waldperle“ drei Lauben aufgebrochen. Dabei wurden die Türen aufgehebelt und die Räumlichkeiten durchsucht. Aus einem Bungalow fehlen Getränke, ein Flachbildfernseher, ein funkferngesteuerter Panzer und mehrere DVD´s. Die Höhe des Stehlschadens beläuft sich auf rund 500 Euro. Der Sachschaden schlägt mit 300 Euro zu Buche. Festgestellt worden ist die Tat am Sonntagvormittag. Die Täter waren vermutlich in der Nacht zu Sonntag aktiv.

Diesel aus Bagger gestohlen

Callenberg – (js) In der Nacht zu Montag haben Unbekannte auf der Altenburger Straße aus dem Tank eines Baggers rund 50 Liter Diesel gestohlen. Die Täter hinterließen Spuren im Schnee. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: PD Zwickau

 

Polizei Direktion Dresden: Informationen  27.01.2014 (2)

Polizei Direktion Dresden: Informationen 27.01.2014 (2)

Polizei04

Landeshauptstadt Dresden

Randalierer gestellt

Zeit:     26.01.2014, 19.50 UhrOrt:      Dresden-Pieschen

Dresdner Polizeibeamte konnten gestern Abend einen Randalierer stellen. Er hatte an drei Pkw Scheiben zerschlagen. Ein Anwohner der Großenhainer Straße hatte beobachtet, wie eine dunkel gekleidete und vermummte Person Scheiben an mehreren Fahrzeugen einschlug. Alarmierte Polizeibeamte konnten auf der Großenhainer Straße Höhe Heidenstraße zwei junge Männer stellen. Auf einen der beiden, einen25-Jährigen Dresdner, traf die Personenbeschreibung des Randalierers zu. Letztlich identifizierte der Zeuge den 25-Jährigen eindeutig. Insgesamt stellten die Beamten an der Großenhainer Straße drei beschädigte Autos fest. An zwei VW Polo war jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen. An einem Mercedes hatte der 25-Jährige die Heckscheibe eingeschlagen. Angaben zur konkreten Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Der Tatverdächtige stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme. Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. (ju)

Einbruch in Wohnung

Zeit:     26.01.2014, 14.00 Uhr bis 17.00 UhrOrt:      Dresden-Innere Neustadt

An der Louisenstraße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Wohnung und stahlen aus deren Flur einen Laptop, zwei Handys sowie ein Portmonee mit Ausweisen und Geldkarten. Der Wert des Diebesgutes wurde insgesamt auf rund 2.000 Euro beziffert. (ju)

Einbrüche in PKW

Zeit:     24.01.2014, 22.45 Uhr bis 26.01.2014, 10.15 UhrOrt:      Dresden-Zschertnitz

Auf noch ungeklärte Art und Weise gelangten Diebe an der Münzmeisterstraße in den Innenraum eines VW T5. Aus diesem stahlen sie einen mobilen Drucker im Wert von rund 50 Euro.

Zeit:     24.11.2014, 22.45 Uhr bis 26.11.2014, 11.15 UhrOrt:      Dresden-Mickten

An der Micktener Straße drangen Unbekannte in einen parkenden VW Golf ein. Aus diesem stahlen sie ein mobiles Navigationsgerät sowie ein Portmonee. Im Portmonee befand sich jedoch kein Bargeld. Der Wert des Navigationsgrätes wurde auf rund 160 Euro beziffert.

Zeit:     26.01.2014, 14.30 Uhr bis 20.30 UhrOrt:      Dresden-Pieschen

Unbekannte schlugen auf der Moritzburger Straße eine Seitenscheiben an einem VW Polo ein. Anschließend stahlen sie aus dem Fahrzeug einen Rucksack, der auf der Rücksitzbank abgelegt war. Der Wert des Rucksackes beläuft sich auf rund 120 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 26. Januar 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 18 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Achtjährige verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:     25.01.2014, 17.25 UhrOrt:      Dresden-Mickten

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Sternstraße, bei dem am Samstagabend ist ein Mädchen (8) verletzt worden war.

Sie war mit einem weiteren Mädchen (9) aus einem Feldweg über die Sternstraße in Richtung Zelenkastraße gerannt. Dabei wurde die Achtjährige von einer landwärts fahrenden Straßenbahn der Linie 9 (Fahrer 30) erfasst. Sie wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. (siehe Medieninformation 029/2013 der PD Dresden vom 26.01.2014)

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt:

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Lauf- bzw. Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Landkreis Meißen

Radfahrerin schwer verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:     18.01.2014, 16.45 UhrOrt:      Coswig

Eine 21-jährige Radfahrerin ist am Samstag der vergangenen Woche bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.

Sie war mit ihrem Rad auf der Hauptstraße in Richtung Dresdner Straße unterwegs. Neben ihr fuhr in gleicher Richtung ein Pkw. Als dieser nach rechts in die Dresdner Straße abbog, kam es zum Zusammenstoß mit der jungen Frau. Sie stützte und erlitt schwere Verletzungen. Der Verursacher hielt kurz an, verließ anschließend jedoch unerlaubt die Unfallstelle.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem verursachenden Pkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

VW-Transporter stieß mit Lkw zusammen

Zeit:     24.01.2014, 09.15 UhrOrt:      Radeburg

Freitagvormittag befuhr ein 59-Jähriger mit einem VW-Transporter die Königsbrücker Straße (S 100) in Richtung Königsbrück. Auf der Autobahnbrücke stieß der VW frontal mit einem entgegenkommenden Lkw MAN zusammen. Der 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer (36) des Lkw blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (ju)

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Zeit:     24.01.2014, 20.55 UhrOrt:      Moritzburg, OT Auer

Freitagabend befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Suzuki die Großenhainer Straße (S 81) aus Richtung Neuer Anbau in Richtung Auer. In einer Linkskurve verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie durchfuhr den Straßengraben und kam anschließend wieder auf die Fahrbahn. Dabei kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Ford Ka (Fahrerin 50). Beide Fahrzeugführerinnen wurden leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro. (ju)

Auto aufgebrochenZeit:     25.01.2014, 19.00 Uhr bis 26.01.2014, 09.15 UhrOrt:      Weinböhla

Samstagnacht schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Mercedes ein und stahlen einen Laptop im Wert von etwa 150 Euro. Das Fahrzeug war in einer Tiefgarage an der Straße An der Post abgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (ik)

Peugeot überschlug sich

Zeit:     25.01.2014, 19.00 UhrOrt:      Thiendorf, OT Lötzschen

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Lötzschen und Sacka kam es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-Jähriger war mit einem Peugeot in Richtung Sacka unterwegs. In einer leichten Kurve geriet er auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. In der Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Letztlich kam er auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Der 23-Jährige blieb unverletzt. Am Peugeot entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (ju)

Parkrempler – Polizei sucht Zeugen

Zeit:     24.01.2014, 20.00 Uhr bis 25.01.2014, 12.30 UhrOrt:      Großenhain

In der Nacht zum Samstag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen silberfarbenen Mercedes am Frauenmarkt. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Mercedes blieb ein Sachschaden von rund 500 Euro zurück.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallauto oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Heizgerät löste Brand aus

Zeit:     26.01.2014, 12.00 UhrOrt:      Stauchitz, OT Grubnitz

An einem Nebengebäude an der Obere Straße geriet eine Holzwand in Brand. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen war der technische Defekt eines Heizgerätes der Auslöser. Der Schaden wurde auf ca. 5.000 Euro beziffert. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in WohnhausZeit:     26.01.2014, 13.00 Uhr festgestelltOrt:      Glashütte, OT Reinhardtsgrimma

Unbekannte brachen in ein Wohnhaus an der Grimmschen Hauptstraße ein. In das Haus gelangten die Täter, indem sie eine Fensterscheibe einschlugen. Im Anschluss durchsuchten sie die Räume und stahlen nach einem ersten Überblick antikes Besteck und Geschirr sowie einige Zierwaffen. Der Wert des Diebesgutes ist derzeit nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Abgaben vor. (ml)

Verkehrsunfall – 15.000 Euro Schaden

Zeit:     24.01.2014, 10.00 UhrOrt:      Dorfhain

Am vergangenen Freitag kam es auf der Tharandter Straße (K 9071) zu einem schweren Verkehrsunfall.

Der Fahrer (61) eines Toyota war auf der K 9071 zwischen Tharandt und Dorfhain unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve kam der Mann nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er frontal gegen einen Kleintransporter Mercedes Sprinter (Fahrer 61). Durch den Aufprall wurde ein Insasse (63) des Toyota leicht verletzt und musste ambulant versorgt werden. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. (ml)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:     25.01.2014, 16.00 UhrOrt:      Bannewitz, OT Boderitz

Samstagnachmittag stießen auf einem Parkplatz an der Straße An der Zschauke ein Opel Ascona (Fahrer 41) und ein Mitsubishi Lancer (Fahrer 34) zusammen. Durch den Aufprall erlitt eine Insassin (28) des Mitsubishi leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro.

Als die Polizisten den Unfall aufnahmen, bemerkten sie einen starken Alkoholgeruch beim Opelfahrer. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 0,88 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten und eine Blutentnahme veranlasst. (ml)

Buntmetalldiebe gestellt

Zeit:     26.01.2014, 17.30 UhrOrt:      Pirna

Beamte des Polizeireviers Pirna stellten gestern Abend drei Buntmetalldiebe (27/28/36) auf frischer Tat.

Ein Anwohner hatte beobachtet, wie ein Transporter auf das Gelände des ehemaligen Krankenhauses an der Seminarstraße fuhr. Der Fahrer stellte den Renault hinter der Pförtnerloge ab und verschwand in einem der leerstehenden Häuser.

Alarmierte Beamte begaben sich umgehend zum Ort und suchten nach dem Verdächtigen. Dabei bemerkten sie Taschenlampenlicht in einem Obergeschoss. Bei der Prüfung konnten sie zunächst zwei Männer (28/36) stellen, die sich versteckt hatten. Der 27-Jährigen lief den Polizisten quasi in die Arme, als er mit neuwertigem Werkzeug das Haus verlassen wollte. Alle drei wurden vorläufig festgenommen.

Im Rucksack des 28-Jährigen fanden die Beamen einen kleinen Kanister sowie Kabelstücke. Offenbar hatten es die Diebe auch auf einen Wasserboiler abgesehen. Sie hatten ihn bereits aus einem Kellerraum ausgebaut. Konkrete Angaben zum Schaden liegen noch nicht vor.

Die Polizei in Pirna ermittelt gegen die drei Männer aus Dresden wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. (ju)

Hauswand beschmiertZeit:     25.01.2014, 22.30 Uhr bis 26.01.2014, 08.00 UhrOrt:      Pirna

Am Sonntagnachmittag beschmierten Unbekannte eine Hauswand an der Siegfried-Rädel-Straße mit einem 40 cm x 40 cm großen Hakenkreuz. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ik)

Unfälle in der „Ungerkurve“

Zeit:     26.01.2014, 07.45 Uhr, 12.55 Uhr und 14.15 UhrOrt:      Langburkersdorf

Im Verlauf des Sonntags kamen es in der „Ungerkurve“ zwischen Rugiswalde und Langburkersdorf aufgrund winterglatter Fahrbahn gleich zu drei Verkehrsunfällen.

Eine 27-jährige Seatfahrerin war morgens in Richtung Langburkersdorf unterwegs, als sie in der Kurve von der Straße abkam und in den Straßengraben fuhr. Dabei verletzte sie sich leicht. Am Seat entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Mittags kam an gleicher Stelle ein Opelfahrer (40) aufgrund unangepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und fuhr in die Böschung. Hier entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der 40-Jährige blieb unverletzt.

Nachmittags geriet in der Kurve ein Skodafahrer ins Schlingern, kam von der Straße ab und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. Der 59-Jährige konnte sich unverletzt aus dem Autowrack befreien. Der Sachschaden beläuft sich auf 6.500 Euro. (ik)

Kia stieß mit Citroen zusammenZeit:     26.01.2014, 13.10 UhrOrt:      Sebnitz

Gestern Mittag kam es auf der Schandauer Straße zu einem Verkehrsunfall. Die Fahrerin (36) eines Kia war in Richtung Lichtenhain unterwegs und wollte vor der Einmündung Ulbersdorfer Weg links auf einem Parkplatz einbiegen. Dabei stieß sie gegen einen Citroen Evasion. Dessen Fahrer (48) war gerade im Begriff, den langsam fahrenden KIA zu überholen. Durch den Zusammenstoß wurde der Citroen von der Straße gedrängt, fuhr über den angrenzenden Fußweg und kam erst an einem Zaunsfeld zum stehen. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (ik)

DrogenfundZeit:     26.01.2014, 13.35 UhrOrt:      Sebnitz

Ein gutes Näschen bewiesen Polizeibeamten bei der Kontrolle eines 25-Jähriges auf dem Bahnhofsvorplatz. Dieser führte zwei Tütchen 2,5 g vermutlich Crystal und Konsumuntensilien bei sich. Die Polizisten stellten die Substanz sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. (ik)

Quelle: PD Dresden

  

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 27.01.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 27.01.2014 (2)

Polizei24

Transporter vom Firmengelände gestohlen

Ort: Brandis, OT Beucha, LindenringZeit: 21.01.2014, 17:00 Uhr bis 26.01.2014, 10:45 Uhr

Von einem Firmengelände verschwand während der vergangenen Tage ein gesichert abgestellter weißer Mercedes Sprinter mit dem amtlichen Kennzeichen L-XC 2889. Beladen war der Transporter mit der Aufschrift „Küchen Kempe“ mit diversem Tischler- und Klempnerwerkzeug. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde mit ca. 25.000 Euro beziffert. Der Geschäftsführer (42) erstattete Anzeige. Die Fahndung nach dem Fahrzeug läuft. Die Soko Kfz des LKA hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Auto beschädigt

Ort: Machern, OT PosthausenZeit: 26.01.2014, gegen 13:45 Uhr

Polizeibeamte ermitteln jetzt wegen Sachbeschädigung und nach deren Verursacher. Ein unbekannter Täter hatte vermutlich mit einer Luftdruckwaffe einen abgestellten Pkw Kia beschossen, zwei Scheiben zerstört und eine Delle im Türrahmen verursacht. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Geschädigte (44) meldete dies der Polizei. (Hö)

Wilderer in Frohburg

Ort: Frohburg, OT Schönau, Schönauer TeicheZeit: 31.12.2013 bis 02.01.2014

In der Zeit zwischen Neujahr und dem zweiten Januar haben Wilderer in Frohburg ein Damkalb geschossen. Der zuständige Jäger entdeckte an besagtem Januartag, dass eines der Kälber fehlte. Auf der Weide lag nur ein Teil des Felles, vom Kalb fehlte jedoch jede Spur. Am 20. Januar wurde dann festgestellt, dass einer der Zuchthirsche eine Verletzung im Bauch hatte. Das Tier quälte sich nur noch und wurde daher vom Jäger erlegt. Es konnte ein Einschussloch entdeckt werden, welches sich direkt im Bauch, unterhalb der Rippen befand. Der Jäger geht davon aus, dass das Tier angeschossen wurde, als eines der Kälber erlegt wurde. Weiterhin vermutet er bei der verwendeten Munition der Wilderer – anhand der Größe des Einschussloches – ein Kaliber 8 oder 9.Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die zwischen Neujahr und dem zweiten Januar in Schönau etwas Ungewöhnliches beobachtet haben. Das Kalb selbst hätte in etwa 35 – 40 kg wiegen müssen. Und da der Zaun des Wildgeheges unbeschädigt ist, kann davon ausgegangen werden, dass das erlegte Tier über die zwei Meter hohe Einfriedung gehoben wurde. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den Wilderern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (KG)

Wildzaun gestohlen

Ort: Geithain, Frankenheiner Straße/SommerhofZeit: Oktober bis Weihnachten 2013

In der Zeit von Oktober bis Weihnachten 2013 wurden aus dem Waldgrundstück an der Frankenheiner Straße in Geithain insgesamt sechs Rollen verzinkter Wildzaun gestohlen. Dieser lag zusammengerollt im Wald und gehörte zum Pfarramt Geithain. Der Zaun ist insgesamt 150 m lang und 1,40 m hoch. Der Schaden wird auf etwa 150 €  geschätzt. Es werden jetzt Zeugen gesucht, die in der fraglichen Zeit beobachtet haben, wie jemand die Rollen mit dem aufgewickelten Zaun abtransportiert hatte. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Einbrecher im Einkaufsmarkt

Ort: Mügeln, Rosa-Luxemburg-StraßeZeit: polizeibekannt: 26.01.2014, 23:32 Uhr

Ein Mitarbeiter (61) eines Wachschutzes stellte Samstagnacht fest, dass in den Einkaufsmarkt eingebrochen worden war und setzte die Polizei in Kenntnis. Die Eingangstür stand offen. Zudem war der Verkaufsautomat für Tabakwaren im Kassenbereich gewaltsam geöffnet worden. Daraus fehlten eine Menge Zigarettenhülsen, Tabakdosen sowie loser Tabak in Tüten. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt etwa 2.600 Euro. Die Kripo ermittelt. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Es lebe der Sport!

Ort: 04874 Belgern-Schildau (Belgern), Mühlberger StraßeZeit: 25.01.2014, 19:00 Uhr

Die Hallenkreismeisterschafts-Endrunde in der Stadthalle Belgern war eine überwiegend erfreuliche Veranstaltung, an welcher verschiedene Mannschaften der Kreisliga-Ost (Nordsächsischer Fußballverband) teilnahmen. Leider tauschten zwei rivalisierende Fußballfans ihren Standpunkt nicht nur verbal aus. Als sich die beiden am frühen Abend im Eingangsbereich der Halle trafen, erkannten sie sich anhand der Fanutensilien sofort und selbstverständlich als „bekämpfenswerte“ Wesen. Warum also lange Wort wechseln? Kurzschlussentschlossen schubste der 35-jährige Anhänger des 1. FC Lokomotive Leipzig den 31-jährigen Dynamo Dresden-Fan. Obwohl beide Mannschaften nicht am Turnier teilnahmen, orientierte sich das Verhalten womöglich an der Tabellensituation beider Vereine. Es bewegte sich am unteren Rand der Möglichkeiten. Durch den Rempler fiel der Geschubste zu Boden, wobei er sich noch abfangen wollte. Doch die Schutzbewegung endete mit einer Schnittverletzung an der rechten Hand. Schuld war die zerberstende Bierflasche. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Loe)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Polizei, Feuerwehr, Abschleppdienst und Stadtreinigung im Einsatz

Ort: Leipzig-Connewitz, Richard-Lehmann-Straße/Karl-Liebknecht-StraßeZeit: 26.01.2014, gegen 20:45 Uhr

Der Fahrer (20) eines Pkw Renault Clio (Pizzadienst) befuhr die Richard-Lehmann-Straße stadtauswärts. An der Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße bog er nach links ab. Dabei beachtete er einen entgegenkommenden Pkw Dacia Sandero (Fahrer: 60) nicht und stieß mit ihm zusammen. Beide Fahrer verletzten sich leicht; der Dacia-Fahrer musste stationär behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 16.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Da Betriebsmittel ausliefen, kamen Feuerwehrleute zum Einsatz. Mitarbeiter der Stadtreinigung waren dann zum Reinigen der Fahrbahn eingesetzt. Der Pizzafahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Gegen den Lauf

Ort: 04347 Leipzig, Stannebeinplatz/Hermann-Liebmann-StraßeZeit: 26.01.2014; 14:20 Uhr

Dass sie (51) in entgegengesetzter Richtung zur Einbahnstraße fuhr, wurde einer Mondeo-Fahrerin zum Verhängnis. Während sie aus Richtung Stannebeinplatz nach rechts in die Einbahnstraße einbog und schließlich nach links in die Hermann-Liebmann-Straße fahren wollte, kreuzte ein Lexus ihren Weg. Der Fahrer (25) des Toyotas kam von der Brücke der Hermann-Liebmann-Straße und fuhr in nördliche Richtung. Die Vorfahrt des 25-Jährigen nicht beachtend, prallte der Mondeo in den Lexus und beschädigte beide Autos so erheblich, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Auch alle drei Insassen (w: 51/m: 25/Beifahrerin im Ford Mondeo: 49) verletzten sich leicht und mussten ambulant versorgt werden. Nach Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe konnte der Straßenverkehr wieder ungehindert rollen. Jetzt wird gegen die 51-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Vorfahrt nicht beachtet!

Ort: 04874 Belgern-Schildau; OT Liebersee; Kreuzung B182/Ortsverbindungsstraße Neußen/B182Zeit: 25.01.2014; 10:15 Uhr

Aus Richtung Neußen kommend, fuhr eine 59-Jährige mit ihrem Chevrolet an die Kreuzung B 182 heran und wollte nach links auf diese aufbiegen. Dabei beachtete sie aus Richtung Belgern kommenden Ford Focus (m: 34) nicht und fuhr in den  Kreuzungsbereich ein. Der Fahrer des Focus versuchte auszuweichen und geriet dabei ins Schleudern. Er verlor die Kontrolle und fuhr durch den linken Straßengraben hinaus aufs Feld. Glücklicherweise blieb der 34-Jährige unverletzt, lediglich am Auto entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 

Tödlicher Verkehrsunfall in Schlottwitz – Zeugenaufruf

Tödlicher Verkehrsunfall in Schlottwitz – Zeugenaufruf

PolizeiZeit:     24.01.2014, 07.45 Uhr festgestelltOrt:      Schlottwitz Freitagmorgen kam es auf der S 178 zwischen Mühlbach und Schlottwitz zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Kurz vor dem Ortseingang Schlottwitz kam ein Mercedes Vito in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte den Brückenpfeiler einer Eisenbahnbrücke und stürzte in die Müglitz. Die Polizei berichtete. (Medieninformation 028/2014 vom 24.01.2014) Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte jedoch nur das Fahrzeug in der Müglitz festgestellt und die Polizei verständigt. Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen zum eigentlichen Unfall. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zur genauen Unfallzeit und zum Unfallhergang machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ik)Quelle: PD Dresden

 

Nachmeldung zuMitteilung vom 15.01.2014: Einbruch in Wohnung

Nachmeldung zuMitteilung vom 15.01.2014: Einbruch in Wohnung

FahrradWir informierten Sie über einen „Einbruch in Wohnung“, welcher sich in Leipzig-Plagwitz, Schmiedestraße ereignete. Hierzu wird ergänzend mitgeteilt, dass neben dem bereits benannten Diebesgut auch ein Rennrad im Wert von 300 Euro gestohlen wurde. Da das Fixie der Marke „EINZIG“ aufgrund seiner Erscheinung sehr markant ist, sucht die Polizei nach Zeugen, denen es in den letzten Tagen aufgefallen ist.

Hinweisgeber wenden sich bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Leipzig, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 0341-9664 6666. (Loe)

Quelle: PD Leipzig