Polizei Direktion Zwickau: Informationen 19.01.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 19.01.2014 (2)

Polizei20

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Pkw rammt Fahrrad

Adorf, OT Rebersreuth – (hje) Am Samstagnachmittag gegen 13:15 Uhr befuhr eine 67-jährige Radfahrerin die Rebersreuther Hauptstraße in Adorf in Richtung Rebersreuth. Ca. 700 Meter vor dem Ortseingang Rebersreuth zeigte die Radfahrerin mittels Handzeichen, dass sie sich nach links einordnen wollte. Der dahinter fahrende Pkw Ford erkannte dies und verringerte seine Geschwindigkeit. Wenige Meter vor dem Abbiegen der Radfahrerin begann eine 69-jährige Pkw Fahrerin links den Pkw Ford zu überholen. Beim Wiedereinordnen nach rechts kollidierte sie mit der Radfahrerin. Diese stürzte und verletzte sich leicht. Nach ambulanter Behandlung konnte sie aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Unfallsachschaden beträgt 1.100 Euro.

Einbrecher gestellt

Plauen – (hje) In der Nacht vom Samstag zum Sonntag wurden auf dem Gelände des Kabelwerkes Plauen mehrere Firmengebäude aufgebrochen und von einem Firmenfahrzeug die amtlichen Kennzeichen gestohlen. Im Rahmen eingeleiteter polizeilicher Sofortmaßnahmen konnte gegen 3:45 Uhr ein 31-jähriger Plauener als Tatverdächtiger gestellt werden. Auf sein Konto gehen weitere Einbrüche im Industriegebiet Celler Straße, die in der Nacht von Freitag zum Samstag begangen wurden und am Samstagvormittag zur Anzeige gelangten. Polizeiliche Ermittlungen konnten auch hier eine Tatbeteiligung belegen. Die Ermittlungen zum entstandenen Gesamtsachschaden und die Auswertung der gesicherten Spuren dauern noch an.

Seniorin bestohlen

Oelsnitz – (hje) Am Samstagvormittag wurde einer 83-jährigen Seniorin beim Einkaufen im EDEKA-Markt in Oelsnitz durch einen unbekannten Täter aus dem Einkaufsbeutel die Geldbörse gestohlen. In dieser befanden sich Bargeld und zwei EC-Karten.

Betrunken am Lenkrad

Plauen – (hje) Sonntagfrüh gegen 2:45 Uhr wurde der 27-jährige Fahrzeugführer eines Pkw Mini in Plauen auf der Seumestraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser wurde Atemalkoholgeruch beim Fahrzeugführer wahrgenommen. Der anschließende Test erbrachte einen Atemalkoholwert von 1,26 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte und der Führerschein wurde sichergestellt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Audi-Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Auerbach, OT Schnarrtanne – (hje) Am frühen Sonntag gegen 3 Uhr befuhr der Fahrer eines Pkw Audi die Ortsverbindungsstraße von Schnarrtanne in Richtung Rützengrün. Ca. 300 Meter nach dem Ortsausgang kam er bei leichtem Gefälle ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Böschung. Dort hob der Pkw ab und stieß gegen eine 4 Meter hohe Fichte, welche brach. In der weiteren Folge kam der Pkw 20 Meter weiter in einem Feld zum Stehen. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt ca. 5.100 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Polizei stoppt mehrere Alkoholsünder

Zwickau – (hje) Zwei Fahrzeugführer, welche unter Einfluss alkoholischer Getränke am Straßenverkehr teilnahmen, konnten in der Nacht zum Sonntag durch Beamte des Zwickauer Polizeireviers festgestellt werden. Auf der Reichenbacher Straße fiel den Beamten ein 23-jähriger Pkw-Fahrer auf, welcher mit einer Atemalkoholkonzentration von 0,66 Promille unterwegs war. Ein weiterer 24-Jähriger wurde nur kurze Zeit später ebenfalls auf der Reichenbacher-Straße festgestellt. Er war mit einer Atemalkoholkonzentration von 0,64 Promille hinter dem Lenkrad eines Toyota Pickup. Gegen Beide wurde eine Ordnungswidrigkeits-Anzeige erstattet.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Verdächtiger Pkw

Glauchau, OT Gesau – (hje) Einen Polizeieinsatz löste am Samstag gegen 16:50 Uhr die Beobachtung einer Anwohnerin der Dorfstraße in Gesau aus. Die Frau beobachtete, wie ein Fahrzeug verdächtig mehrfach die Straße auf und ab fuhr. Dann stiegen die vier Insassen des Fahrzeuges aus und suchten die Umgebung ab. Die zwei eingesetzten Beamten ermittelten schnell den Grund des verdächtigen Verhaltens. Die Insassen des Pkw waren eifrige Geocaching-Fans, welche auf der Suche nach einer Schatztruhe waren.

Quelle: PD Zwickau

  

CPSV Volleys feiern weiteren Heimsieg

CPSV Volleys feiern weiteren Heimsieg

cpsv_block_nuernberg

Mit einem deutlichen 3:0 Heimsieg sicherten sich die CPSV Volleys am Samstagabend gegen den VfL Nürnberg vor etwa 350 Zuschauern den dritten Tabellenrang. Die Schützlinge von CPSV-Coach Niklas Peisl bleiben damit in dieser Saison in eigener Halle weiter ungeschlagen.

Nach etwa einer Stunde Spielzeit konnten die Chemnitzer Volleys ihren sechsten Heimsieg in dieser Saison feiern. Vor einer gut gefüllten Chemnitzer Forstarena kamen die Gastgeberinnen trotz der Niederlage gegen Offenburg von Beginn an in Fahrt. Konzentriert und mit einschlagendem Erfolg überzeugten sie auf allen Positionen. Mit starken Aufschlägen konnte das Team vom frisch gebackenen Familienvater Niklas Peisl überzeugen. Dem Aufsteiger aus Nürnberg gelang es nur selten, das Spiel nach seinen Wünschen zu gestalten. Vor allem der stabil stehende Chemnitzer Block sorgte für zahlreiche Punkte für den Gastgeber.

Auch im zweiten Durchgang setzten die Volleys ihr überzeugendes Spiel fort. Zwar machten es die Fränkinnen bis zur Mitte des Satzes durch starke Abwehraktionen noch einmal spannend, einen Satzerfolg konnten sie jedoch nicht erkämpfen. Ab der zweiten technischen Auszeit verlor Nürnberg zusehends den Faden und musste sich den Hausherrinnen mit 25:18 geschlagen geben. Mit dem 2:0-Satzerfolg stellten die Chemnitzerinnen die Weichen für einen weiteren Heimsieg.

Der CPSV-Express sollte an diesem Abend fast ohne Haltestellen ans Ziel gelangen. Mit einer 12:0-Aufschlagserie von Monique Sohr und eben diesem Zwischenstand im dritten Satz wurde vom frenetisch anfeuerndem Publikum schon vorzeitig ein weiterer Heimsieg gefeiert. Auch wenn sich der Gast aus Nürnberg noch einmal mit aller Macht gegen die drohende Niederlage stemmte, so hieß der „verdiente Sieger“, so Gäste-Coach Michael Hänsel, eindeutig CPSV Volleys Chemnitz.

Die Volleys behalten damit ihre weiße Heimweste und rangieren aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Ein Urteil zum eingelegten Protest gegen die Wertung zum Spiel in Bad Soden steht unterdessen noch immer aus.

Von einem Extrem ins andere

Nachdem die CPSV Volleys den Letztplatzierten mit 3:0 bezwangen, wartet am kommenden Wochenende ein ganz anderes Kaliber auf die Sächsinnen. In Sonthofen treffen sie auf den aktuellen Tabellenführer, das Allgäu Team Sonthofen. Das Hinspiel konnten die Volleys in eigener Halle mit 3:2 gewinnen. 3:2 lautete auch das Ergebnis für das Allgäu Team an diesem Wochenende. Nur knapp setzten sie sich in eigener Halle gegen den VC Offenburg durch.

Für Chemnitz spielten: Aischmann, Espig, Franke, Häyrynen, Herklotz, Kemter-Esser, Lange, Riester, Mandy Sohr, Monique Sohr, Walkenhorst

 Quelle: CPSV Volleys Chemnitz

  

Oppach: Opel kippt um – drei Verletzte

Oppach: Opel kippt um – drei Verletzte

Oppach2Schwerer Unfall am Sonntag Vormittag auf der B96 in Oppach. Hier war ein Ople gegen einen Betonmast gefahren und umgekippt

Oppach, August-Bebel-Straße, B 9619.01.2014, 10:45 UhrDer Fahrer eines Opel Astra (56) befuhr in Oppach die August- Bebel-Straße. Aus noch zu klärender Ursache kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dort kippte der Opel um und kam auf der Seite zum Liegen. Durch den Unfall wurden drei Personen (w/47, m/11/, m/13) verletzt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Quelle weitere Infos und Bilder: https://www.blaulicht-paparazzo.de

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 19.01.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 19.01.2014

Polizei11

Zwei Täter nach räuberischem Diebstahl gestellt

 

Weißwasser, Sachsendamm

18. Januar 2014, gegen 14:55 Uhr

Zwei männliche Personen (14, 26) packten in einem Geschäft Waren in ihren Rucksack, hatten aber offensichtlich nicht die Absicht, diese auch zu bezahlen. Das bemerkte ein Mitarbeiter (27), sprach die beiden Diebe gemeinsam mit dem Marktleiter (30) an, nachdem sie den Kassenbereich verlassen hatten und hielten sie fest. Die Täter versuchten jedoch zu fliehen. Der 26-Jährige leistete dabei erheblichen Widerstand: er schlug mit einer Flasche um sich, wodurch er den Marktleiter leicht an der Hand verletzte, riss sich los und rannte weg. Den 14-Jährigen konnten die Verantwortlichen des Geschäftes bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizei weiter festhalten. Den flüchtigen Täter trafen die Weißwasseraner Polizeibeamten in dessen Wohnung an und nahmen ihn vorläufig fest. Die entwendeten Gegenstände, Bekleidung sowie Parfüm im Wert von etwa 50 Euro, konnten sichergestellt werden.

Die Kriminalpolizei ermittelt. (sk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

    
 

Briefkästen beschädigt

Bischofswerda, Ernst-Thälmann-Straße

17. Januar 2014 bis 18. Januar 2014 07:50 Uhr

Vermutlich mittels Knallkörpern beschädigten Unbekannte die Briefkasten- und Klingelanlage eines Mehrfamilienhauses in Bischofswerda. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt. (sk)

Ohne Fahrerlaubnis und betrunken Unfall gebaut und geflüchtet – Täter gestellt

S 95, zwischen Radeberg und Leppersdorf, Höhe Kiesgrube

18. Januar, gegen 01:50 Uhr

Ein Pkw-VW-Fahrer (40) war mit seinem Fahrzeug auf der S 95 in Richtung Leppersdorf unterwegs, als er auf überfrorener Fahrbahn nach links von der Fahrbahn abkam. Anschließend schleuderte er über die Fahrbahn auf die rechte Fahrbahnseite und kam wieder von der Fahrbahn ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Der 40-Jährige konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien, und zu Fuß verließ er die Unfallstelle unerlaubt.

Ein aufmerksamer Bürger bemerkte den Pkw VW im Straßengraben und rief die Polizei. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten Polizisten des Kamenzer Polizeireviers den Unfallverursacher kurze Zeit später aufgreifen. Sie stellten Alkoholgeruch bei ihm fest. Der Alkomattest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der 40-Jährige auch nicht. Die Polizei ermittelt. (sk)

 

Alkoholisiert Unfall verursacht und abgehauen – Täter gestellt

Pulsnitz, Herrenhausplatz

18. Januar 2014, 19:30 Uhr

Der Fahrer (33) eines Pkw Ford beschädigte beim Ausparken auf dem Herrenhausplatz einen Pkw Daewoo und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt etwa 1.200 Euro. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und informierte die Halterin des Daewoo. Diese rief daraufhin die Polizei. Die Kamenzer Polizisten trafen den Unfallverursacher zu Hause an und bemerkten bei ihm eine „Fahne“. Der durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten. Seine Fahrerlaubnis wurde ihm auch entzogen. (sk)

Betrunken gefahren und sich selbst angezeigt

Königswartha, OT Eutrich, Kamenzer Straße

18. Januar 2014, 22:15 Uhr

Eine 29-Jährige rief bei der Polizei an und teilte mit, dass sie mit ihrem Pkw Mitsubishi in Eutrich stünde und betrunken gefahren sei. Die daraufhin eingesetzten Polizeibeamten trafen sie dort an und führten mit ihr einen Alkomattest durch. Dieser ergab einen Wert von 3,18 Promille. Die Fahrerlaubnis wurde ihr entzogen. (sk)

Straße glatt – Fiat überschlagen

B 97, zwischen Bernsdorf und Hoyerswerda, in Höhe Auerhahn

18. Januar 2014, gegen 10:30 Uhr

 

Mit seinem Pkw Fiat war ein 56-Jähriger auf der B 97 in Richtung Hoyerswerda unterwegs, als er aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn abkam. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und landete auf dem Dach im Straßengraben. Der Fahrzeugführer konnte unverletzt aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. (sk)

 

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Transporter verschwunden

Görlitz, Uferstraße

17. Januar 2014, 20:00 Uhr – 18. Januar 2014, 07:00 Uhr

Unbekannte stahlen einen am Straßenrand geparkten VW Transporter (Baujahr: 1996, Farbe: Blau) mit dem polnischen Kennzeichen DJE Y039. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sk)

 

Führerschein futsch, die Erste

Quitzdorf am See, OT Sproitz, Jäcklein-Rohrbach-Straße

18. Januar 2014, 11:20 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz hielten in der Ortslage Sproitz, auf der Jäcklein-Rohrbach-Straße einen Pkw VW an und unterzogen dessen Fahrer (47) einer Kontrolle. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch. Der durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Daraufhin wurde dem 47-Jährigen die Fahrerlaubnis entzogen. (sk)

Führerschein futsch, die Zweite

 

Niesky, Konrad-Wachsmann-Straße

18. Januar 2014, 16:40 Uhr

Görlitzer Polizisten kontrollierten den Fahrer (37) eines Pkw Seat und stellten Alkoholgeruch bei ihm fest. Der daraufhin durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Auch der 37-Jährige hat nun keine Fahrerlaubnis mehr. (sk)

Pkw gestohlen

Zittau, Pescheckstraße

17. Januar 2014, 19:00 Uhr – 18. Januar 2014, 08:15 Uhr

Eine böse Überraschung erlebte der Eigentümer eines Pkw VW Golf (Baujahr: 2004, Farbe Schwarz) mit dem amtlichen Kennzeichen GR-AZ 586, als er seinen in Zittau auf der Pecheckstraße abgestelltes Fahrzeug nutzen wollte: es war verschwunden. Unbekannte Täter hatten es in der Nacht entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sk)

Fahrradfahrer beraubt

Zittau, Schillerstraße

18. Januar 2014, gegen 16:25 Uhr

Ein 31-Jähriger befuhr in Zittau die Schillerstraße in Richtung Theaterring. In Höhe der Bahnunterführung kam ihm eine, ihm unbekannte, männliche Person zu Fuß entgegen. Als sich beide Männer auf gleicher Höhe befanden, brachte ihn der Unbekannte zu Fall. Er nahm die Geldbörse des Radfahrers an sich und flüchtete. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sk)

Brunnenabdeckung geklaut

Zittau, OT Hirschfelde, Goethestraße

17. Januar 2014, 17:00 Uhr – 18. Januar 2014, 11:30 Uhr

Die Abdeckung eines Brunnens war das Ziel unbekannter Täter. Bei deren Diebstahl verursachten sie noch Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro am Sockel. Der Wert der Abdeckung beläuft sich auf ca. 100 Euro. (sk)

Bundes- und Landespolizei stellen Mehrfachtäter

Weißwasser, Stadtgebiet

18. Januar 2014, gegen 04:35 Uhr

Beamte der Bundespolizei bemerkten in Weißwasser auf der Straße des Friedens einen Pkw Renault, dessen angebrachtes Kurzzeitkennzeichen abgelaufen war. Sie verfolgten das Fahrzeug und konnten es auf der Dr.-Altmann-Straße, kurz vor dem Polizeirevier Weißwasser, stellen. Die Weißwasseraner Polizisten erkannten bei der anschließenden Kontrolle, dass der Pkw bereits seit Oktober 2013 stillgelegt war und das Kurzzeitkennzeichen gar nicht zu diesem Fahrzeug gehört. Der Fahrzeugführer (34) hatte auch keine Fahrerlaubnis. Eine Insassin (25) des Renaults führte mehrere Tütchen mit Betäubungsmitteln mit sich. Die Polizei ermittelt nun wegen Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.  (sk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 19. Januar 2014, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

5

2

Polizeirevier Görlitz

6

Polizeirevier Zittau-Oberland

8

Polizeirevier Kamenz

11

Polizeirevier Hoyerswerda

7

1

Polizeirevier Weißwasser

3

BAB 4

3

gesamt

43

3

 Quelle: PD Görlitz

  

Impressionen von der Gala des ADAC Sachsen e.V. von Thomas Kunstmann

Impressionen von der Gala des ADAC Sachsen e.V. von Thomas Kunstmann

_DSC8909Gestern fand die ADAC Sachsen Gala in Ballhaus “ Neue Welt“ in Zwickau statt. Prominente aus Sport und Politik trafen sich zu diesem feierlichem Anlass an diesem Abend um gemeinsam einen Rückblick aufs Jahr 2013 vorzunehmen. Mit dabei die Sportler des Jahres 2013 die am Tag zuvor bei der ADAC Sportlerehrung ausgezeichnet wurden.

Fotos Thomas Kunstmann für Hit-TV.eu (Bestellungen unter:  ka5421-272@online.de)