Polizei Direktion Zwickau: Informationen 14.01.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 14.01.2014

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Blumengeschäft

Plauen – (js) Zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen sind Unbekannte gewaltsam in ein Blumengeschäft auf der Neundorfer Straße eingedrungen. Sie haben an der Rückseite des Hauses das Gitter eines Fensters aufgebogen und die Scheibe eingeschlagen. Aus einer Kaffeekasse erbeuteten die Täter 10 Euro und aus einer Spendenkasse für Tiere rund 100 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Kindergarten

Plauen – (js) Über die Feuerleiter sind Unbekannte in der 3. Etage durch Aufhebeln eines Fensters in das Gebäude eines Kindergartens auf der Schminckestraße eingedrungen. Die Täter haben sämtliche Räume durchwühlt und für Unordnung gesorgt. Aus zwei Geldkassetten haben sie mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Frontalzusammenstoß wegen unangepasster Geschwindigkeit

Bösenbrunn, OT Bobenneukirchen – (js) Zwei Autos sind am Montagnachmittag auf der Bösenbrunner Straße zusammengeprallt. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer (27) eines PKW Renault war kurz nach dem Ortsausgang Bobenneukirchen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten und mit einem entgegenkommenden VW Passat (Fahrer, 59) kollidiert. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Werkzeuge und Arbeitsmaterialien verschwinden

Netzschkau – (js) Verschiedene Werkzeuge und Arbeitsmaterialien im Wert von über 5.000 Euro sind zwischen dem 6. Januar und Montag aus einer Firma auf der Bahnhofstraße verschwunden. Darunter befinden sich zwei Nietpistolen, von denen jede etwa 1.500 Euro wert ist. Von den Tätern und der Beute fehlt jede Spur. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Polizei sucht Unfallverursacher

Zwickau, OT Oberplanitz – (jm) Nach einem Unfall auf der Poststraße sucht die Polizei den flüchtigen Verursacher. Der Unbekannte war mit seinem Fahrzeug am Montagmorgen gegen einen Renault Trafic gefahren und dann verschwunden. Nach Schätzungen beträgt der Schaden knapp 2.500 Euro.Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau entgegen, Telefonnummer 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Werdau – (js) Eine Schadenshöhe von 7.000 Euro bilanzierte die Polizei nach einem Unfall am Montagmorgen auf der Kreuzung Alexander von Humboldt-Straße / Ziegelstraße. Die Fahrerin (58) eines Fiat hatte die Vorfahrt eines Kleintransporters (Fahrer, 57) nicht beachtet und war mit ihm zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Kabel gestohlen

Meerane – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte auf dem Gelände des Kauflandes an zwei Containern das etwa 15 Meter lange Erdungskabel abmontiert und gestohlen. In den Containern werden Feuerwerkskörper zur Entsorgung gelagert. Der Schaden beläuft sich auf 400 Euro.

Quelle: PD Zwickau

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 14.01.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 14.01.2014

PolChemnitz

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Marienberg

 

Olbernhau – Zusammenstoß beim Einparken

(As) Ein Kleintransporter Mercedes Citan (Fahrerin: 43) streifte am Dienstag, gegen 12.10 Uhr, beim Einparken einen auf dem Markt abgestellten Suzuki Ignis. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Renault-Transporter verschwunden

(He) In der Nacht zum Dienstag ist von der Stollberger Straße ein Renault Traffic verschwunden. Der weiße Transporter ist zwei Jahre alt und hat einen Zeitwert von rund 15.000 Euro. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Fahrzeug ausgelöst. Die „Soko Kfz“ beim sächsischen Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: PD Chemnitz

 

Opernpremiere & Roberto Blanco als Komödiant!

Opernpremiere & Roberto Blanco als Komödiant!

barbier_0624

Bad Elster/CVG. Ein Vorstandsposten der Deutschen Bahn wird zur großen Debatte und der Fahrplan der „GROKO“ kommt nicht so richtig in Fahrt. In Bad Elster hingegen kümmert man sich Zug und Zug um einen stimmigen Kulturkalender, hier daher unser Kulturankünfte für die Woche vom 20. bis zum 26. Januar:

Große Stimmen laden am Dienstag, den 21. Januar um 19.30 Uhr in das alte Russland ein. Die Wolga Kosaken präsentieren dann in der KunstWandelhalle Gesänge der russisch-orthodoxen Kirche und Volkslieder, und Balalaikaklänge, die das Temperament und die Melancholie der wahren „Russische Seele“ offenbaren. Lieder wie „Abendglocken“, „Eintönig erklingt das Glöckchen“, „Steppe ringsumher“ oder „Ich bete an die Macht der Liebe“ werden einen wunderschönen Abend garantieren. Die Leitung liegt seit Jahren in den bewährten Händen von Alexander Petrow, der auch mit erklärenden Worten in deutscher Sprache durch das Programm führt.TIPP DER WOCHE:

Am Freitag, den 24. Januar öffnet sich um 19.30 Uhr im König Albert Theater der Vorhang zur Opernpremiere „Der Barbier von Sevilla“ von Gioacchino Rossini. Es musizieren die Landesbühnen Sachsen und die Elbland Philharmonie unter der musikalischen Leitung von GMD Florian Merz. Rossinis geniale Opera buffa – seit ihrer Uraufführung 1816 in Rom eine der meist gespielten Opern der Welt – lebt von der Vitalität des „Spielmachers“ Figaro und dessen unerschütterlichem Optimismus ebenso wie von dem erstaunlichen Überfluss zündender musikalischer Ideen ihres Schöpfers, der es meisterhaft verstanden hat, einem alten Komödienstoff dauerhaft frisches Leben einzuhauchen! Der Graf Almaviva will seine Rosina erobern. Doch das ist nicht so einfach, da Rosina das Mündel von Dr. Bartolo ist, der Rosina ebenfalls heiraten möchte. Und da Bartolo Rosina entsprechend streng bewacht, benötigt der verliebte Graf Hilfe. Hier kommt Figaro ins Spiel, der geschäftstüchtige Barbier, der um kuriose Einfälle keinesfalls verlegen ist. In verschiedenen Verkleidungen versucht dieser den finanzkräftigen Grafen in Dr. Bartolos Haus einzuschleusen, wodurch er für ziemliche Verwirrung bei allen Beteiligten sorgt.

Am Samstag, den 25. Januar steht Unterhaltungsstar Roberto Blanco in der Boulevard-Komödie „Der Mustergatte“ um 19.30 Uhr auf der Bühne des König Albert Theaters in Bad Elster. Diese spritzige Ehe-Geschichte mit Happy-End basiert auf dem 1915 veröffentlichten Schwank „Fair and Warmer“ des englischen Lustspielautors Avery Hopwood. Die renommierten Konzert- und Gastspieldirektion Bentz & Partner hat nun diese hinreißende Komödie mit Starkomödiant Roberto Blanco für die Bühne inszeniert. Eigentlich hat die gutmütige Elsa das große Los gezogen: Sie führt ein beschauliches Leben und hat einen liebenden und fürsorglichen Ehemann, der ihr jeden Wunsch von den Augen abliest. Doch sie will die Trennung – nicht, weil ihr Mann sie betrügt, sondern weil er sie nicht betrügt! Hans Konnopke, der prinzipientreue Bankier, versteht die Welt nicht mehr. Ein „kluger“ Ratschlag seines Freundes weist ihn auf den „rechten“ Weg. Plötzlich sitzt der schüchterne, überkorrekte Mustergatte mit der Frau seines Freundes da, und was als Mauerblümchen-Treffen begann, entwickelt sich zu einem furiosen Abend, an dem beide hoffen, in „kompromittierender“ Pose von ihren jeweiligen Ehepartnern vorgefunden zu werden…

Am Sonntag, den 26. Januar heißt es um 15.00 Uhr wieder „Willkommen – Bienvenue – Welcome“ zur großen Musicalrevue „Best of Broadway“ im König Albert Theater Bad Elster. Die Musical Company Leipzig präsentiert dabei gemeinsam mit dem Chursächsischen Salonorchester unter der Leitung von Prof. Horst Singer eine unterhaltsame Musicalrevue mit einem begeisternder Querschnitt weltweiter Musicalerfolge: So erklingen in dieser spritzig-heiteren Revue berühmte Titel wie „Somewhere over the rainbow“, „Memory“ oder „Cabaret“ bzw.  die berühmten Melodien aus Musicalwelterfolgen wie „My Fair Lady“, der „West Side Story“ oder dem „Geheimen Garten“. Doch auch Hits aus dem „Tanz der Vampire“, „Der kleine Horrorladen“, „Pocahontas“ oder „Dracula“ werden das Publikum charmant verzaubern und in den erfrischenden Darbietungen für große Begeisterung sorgen. Große Unterhaltung in glänzendem Ambiente – Wir sagen „Willkommen – Bienvenue – Welcome“!

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de<mailto:touristinfo@badelster.de>

VORSCHAU BAD ELSTER:

Di 28.01. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

FAIRING : »A Living Tradition« Irish Folk & Dia-Show

Fr 31.01.| 19.30 Uhr | König Albert Theater

DIE HERKULESKEULE DRESDEN: »Gallensteins Lager«

politisch-satirisches Kabarett

Sa 01.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

KEIMZEIT AKUSTIK QUINTETT IN CONCERT

 

So 02.02. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»IM WEISSEN RÖSSL«

Operette von Ralph Benatzky

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

  

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 14.01.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 14.01.2014 (2)

Polizei07

„In großen Lettern“

Ort: Leipzig-Leutzsch, Georg-Schwarz-Straße/HupfeldstraßeZeit: 13.01.2014, 19:38 Uhr

… verewigten sich zwei „Schmierfinken“ an dem Haltepunkt des Bahnhofes Leutzsch einschließlich der Wartehäuschen, Strommasten, Müllkörbe und Aufzüge sowie des Haltestellenunterstandes der LVB mit schwarzem und rosafarbenem Permanent-Marker. Was diese nicht wussten, sie wurden von einem 26-Jährigen dabei beobachtet, der unverzüglich die Gesetzeshüter informierte. Als diese wenig später an der Brücke oberhalb des Haltepunktes Leutzsch eintrafen, verwies der Mann auf die gegenüberliegende Straßenseite, an der die Straßenbahn der Linie 7 hielt. In diese waren die beiden „Künstler“ (m: 14; m: 15) bereits einstiegen, die in Richtung Zentrum davonfahren wollten. Unverzüglich setzten die Polizisten einen der beiden fest und geleiteten ihn zur Feststellung seines Namens und der Anschrift aus der Straßenbahn. Der andere entkam vorerst, konnte später jedoch auch namentlich bekannt gemacht werden. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Steinwurf beschädigte Auto

Ort: Delitzsch, Bismarckstraße/Anna-Zammert-StraßeZeit: 13.01.2014, gegen 18:00 Uhr

Die Fahrerin (38) eines Pkw Ford Focus fuhr auf der Überführung Bismarckstraße stadteinwärts. Plötzlich krachte etwas gegen die Scheibe auf der Beifahrerseite. Sie musste feststellen, dass ein Stein die Scheibe getroffen und beschädigt hatte. Sie und ihre Insassen (Kinder) blieben unverletzt. Da die Frau an Ort und Stelle nicht anhalten konnte, hielt sie wenig später auf einem Parkplatz und rief die Polizei. Die Beamten stellten während ihrer Ermittlungen an der Überführung mehrere Schottersteine fest. Diese stammen vermutlich von der unmittelbar daneben liegenden Bahnstrecke. Die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden aufgenommen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Dominocrash

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Alfred-Kästner-Straße/August-Bebel-StraßeZeit: 13.01.2014, gegen 11:15 Uhr

Der Fahrer (18) eines Pkw Renault Kangoo befuhr die untergeordnete Alfred-Kästner- Straße. An der Kreuzung August-Bebel-Straße fuhr er geradeaus weiter. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Suzuki, dessen Fahrerin (68) auf der August- Bebel-Straße unterwegs war. Der Suzuki geriet ins Schleudern und stieß gegen einen abgestellten Pkw Golf VI (Halter: 73). Der Golf wiederum wurde gegen einen davor geparkten Pkw Mitsubishi (Halter: 43) geschoben. Fahrer und Fahrerin blieben unverletzt. An den Autos entstand Schaden in Höhe von insgesamt 19.000 Euro. Der Renaultfahrer hat nun ein Bußgeld zu entrichten. (Hö)

Landkreis Leipzig

Tragischer Unfall

Ort: 04687 Trebsen/Mulde; Grimmaische Straße/ Am MühlgrabenZeit: 13.01.2014; 22:10 Uhr

Es nieselte leicht, die Straße war nass – in einer scharfen, abfallenden Rechtskurve verlor der Fahrer (20) eines Renault Twingo die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Just zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 56-jährige Radlerin am rechten Fahrbahnrand der Gegenfahrbahn in Richtung Trebsen. Als sie die Einmündung „Am Mühlgraben“ passierte, erfasste der Twingo des 20-Jährigen die Frau und schleuderte sie von ihrem roten Diamant-Fahrrad – Vorderrad und Gabel verbogen sich. Sofort informierte der Twingo-Fahrer die Rettungsleitstelle und kümmerte sich um die am rechten Fahrbahnrand liegende Frau, die nach Eintreffen der Rettungskräfte in eine Klinik gebracht und dort stationär behandelt wurde. Es entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt. (MB)

Sonstiges

Nicht wirklich ein Leckerli

Ort: 04315 Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Schulze-Delitzsch-StraßeZeit: 13.01.2014, 21:00 Uhr

Für einen 24-Jährigen und seinen treuen Hund endete die gewohnte Gassirunde gestern Abend ungewöhnlich und ein wenig gruselig. Der Vierbeiner zeigte reges Interesse an einem blauen Müllsack, der zwischen Glascontainern lag. Daraufhin sah sich der Mann veranlasst, einen interessierten Blick in den Sack zu werfen, wo Auge und Nase auf eine „fleischähnliche Substanz mit Haaren“ stießen. Ein Verbrechen konnte zum Glück schnell ausgeschlossen werden. Polizeibeamte identifizierten den Inhalt wenig später als ehemaligen Fuchs. Vermutlich verstarb das Tier an den Folgen eines Verkehrsunfalls und wurde anschließend unsachgemäß entsorgt. Diese Aufgabe übernahm letztlich das Leipziger Veterinäramt. (Loe)

Quelle: PD Leipzig

 

Versuchter Raub – Zeugen gesucht Plauen, OT Südvorstadt

Versuchter Raub – Zeugen gesucht Plauen, OT Südvorstadt

Polizei22

Ein 17-Jähriger ist am Montagvormittag auf der Oelsnitzer Straße von zwei Männern von seinem Fahrrad gerissen worden. Anschließend forderten die Unbekannten die Herausgabe von Handy, Geld und des Rucksackes. Durch Schläge ins Gesicht des Jugendlichen verliehen sie ihren Forderungen gewaltsam Nachdruck. Aufgrund des Hupens eines vorbeifahrenden Autos ließen die Täter von ihrem Opfer ab und entfernten sich ohne Beute zu Fuß in Richtung Stadtzentrum. Das Geschehen trug sich gegen 11:10 Uhr im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Bickelstraße zu. Der Geschädigte musste sich mit Gesichtsverletzungen in ärztliche Behandlung begeben. Die Täter sollen etwa 17 Jahre alt und 1,80 Meter groß gewesen sein. Einer hatte hellblondes kurzes Haar und trug eine schwarz/beige Jacke. Der andere soll kurze und dunkel gelockte Haare haben. Wer hat die Männer gesehen und kann sachdienliche Angaben machen?Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Quelle: PD Zwickau