Polizei Direktion Zwickau: Informationen 11.01.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 11.01.2014 (2)

Polizei22

Golf entwendet und angezündet

Thierfeld / Wernsdorf – (ak) Freitagnacht entwendeten Unbekannte einen schwarzen VW Golf (Kennzeichen: Z-P 281). Der Pkw stand in der Nähe des Dreimädelhauses auf einem Parkplatz an der Hohen Straße.Am Samstag wurde der Feuerwehr in Wernsdorf kurz vor 2 Uhr ein brennender Pkw gemeldet. Als die Einsatzkräfte auf der Baustelle an der Erbschänkenstraße eintrafen, brannte das Fahrzeug bereits vollständig. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es sich um den in Thierfeld entwendeten Golf handelt und dieser vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Dabei entstand ein Schaden von 18.000 Euro. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise, Telefon 0375/428 4480.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Wohnung

Plauen – (ak) Aus einer Wohnung an der Straßberger Straße entwendeten Unbekannte einen Fernseher, eine X-Box, ein iPhone und iPad, eine Funkmaus sowie zwei Festplatten. Die Täter hatten zwischen Freitagnachmittag und Mitternacht die Terrassentür aufgedrückt. Es entstand ein Gesamtschaden von 1.900 Euro.

Verkehrsrowdy gestellt

Plauen – (ak) Freitagnacht zog eine Polizeistreife einen Rowdy aus dem Verkehr. Der 23-Jährige war mit seinem Subaru auf der Hammerstraße unterwegs. Der junge Mann aus Plauen ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Alkomat zeigte 0,82 Promille. Die am Pkw angebrachten Kurzzeitkennzeichen waren nicht mehr gültig. Da der 23-Jährige schon mehrfach ohne Fahrerlaubnis aufgefallen war, beschlagnahmten die Beamten seinen Pkw und ließen den Subaru abschleppen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Garagenbrand

Netzschkau, OT Brockau – (ak) Aus bisher ungeklärter Ursache brach am Samstagvormittag in einer Garage an der Netzschkauer Straße ein Brand aus. Die Einsatzkräfte der Wehren Reichenbach, Netzschkau, Lambzig und Brockau konnten ein Übergreifen auf das angebaute Einfamilienhaus verhindern. Der Gebäudeschaden kann noch nicht beziffert werden. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei.

Vandalen unterwegs – Zeugen gesucht

Falkenstein – (ak) Am Freitagabend warfen Unbekannte Am Markt einen Blumenkübel auf die Straße und beschädigten ein Verkehrszeichen. Hinweise unter Telefon: 03744/2550.

Unfallfluchten – Zeugen gesucht

Reichenbach – (ak) Am Donnerstag fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen den blauen Suzuki Swift eines 70-Jährigen. Der Pkw stand zwischen 14 und 15 Uhr auf dem Parkplatz am Mylauer Tor. Schaden: 200 Euro. Hinweise unter Telefon: 03744/2550.Reichenbach – (ak) Auf dem Kauflandparkplatz an der Zwickauer Straße wurde am Donnerstag zwischen 12 und 13 Uhr ein roter Hyundai beschädigt. Der unbekannte Fahrer hinterließ einen Schaden von 1.000 Euro. Hinweise unter Telefon: 03744/2550.

Trunkenheitsfahrten

Falkenstein – (ak) Freitagnacht wurde der 27-jährige Fahrer eines Pkw Ford auf der Friedrich-Engels-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille.Zwei Stunden später stoppten die Beamten auf dem Gelände einer Tankstelle an der Plauenschen Straße einen 30-jährigen Fiatfahrer. Bei ihm zeigte der Tester 1,3 Promille an.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Räuberischer Diebstahl

Zwickau – (ak) Ein Ehepaar wurde am Freitagnachmittag in einem Einkaufsmarkt an der Äußeren Dresdner Straße beim Ladendiebstahl beobachtet. Während sich die Frau reumütig zeigte und den Aufforderungen des Personals entsprach, wurde ihr Mann (63) aggressiv. Er schlug dem Detektiv (65) mit der Faust ins Gesicht und rannte weg. Dieser nahm die Verfolgung auf und konnte den Flüchtigen stoppen. Ohne Reue schlug der Täter ein zweites Mal zu.

Einbruch in Pkw

Zwickau – (ak) Am Samstagmorgen schlug ein Unbekannter die Seitenscheibe eines Ford Fiesta ein und entwendete eine braune Geldbörse mit Bargeld, diversen Karten und Papieren. Der Pkw stand an der Seilerstraße. Die Tat geschah zwischen 5 und 5.20 Uhr. Der Gesamtschaden beträgt 400 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau entgegen, Telefon 0375/44 580.

Einbruch in Schule

Zwickau – (ak) Samstagmorgen schlugen Unbekannte ein Fenster der Juri-Gagarin-Schule ein. Die Schule befindet sich am Wostokweg. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Die Tat geschah zwischen 3.30 und 4 Uhr.

Dieseldiebstahl

Zwickau – (ak) Unbekannte bohrten den Tank eines Mercedes Sprinter an und entwendeten etwa 60 Liter Diesel. Dabei beschädigten sie mehrere Elektroleitungen. Es entstand ein Schaden von 1.000 Euro. Der Transporter stand zwischen Donnerstag und Freitag auf dem Wostokweg. Hinweise unter Telefon 0375/44 580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Bürger stellte Ladendieb

Wilkau-Haßlau – (ak) Ein couragierter Bürger stellte am Freitagnachmittag einen Ladendieb. Der 18-Jährige und ein Unbekannter hatten in einem Einkaufsmarkt an der Zwickauer Straße mehrere Schachteln Zigaretten entwendet. Dies hatte der Mann gesehen und verfolgte einen der Diebe. Er hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Dabei wehrte sich der Georgier heftig. Dem anderen Dieb gelang die Flucht. Nachdem ihn eine Mitarbeiterin angesprochen hatte, rannte er zum Ausgang und trat mit dem Fuß gegen die Tür. Dabei hinterließ er einen Schaden von 1.000 Euro. Danach stieg der Flüchtige in einen grünen Pkw mit Leipziger Kurzzeitkennzeichen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Einbruch in Cateringfirma – Kaffeeautomat für 10.000 Euro entwendet

Lichtenstein, OT Rödlitz – (ak) In der Nacht zum Freitag brachen Unbekannte in die Lagerhalle einer Cateringfirma an der Hauptstraße ein. Hier entwendeten sie einen Kaffeeautomat der Marke „Schaerer“, einen Laptop sowie einen Werkzeugkoffer. Der Stehlschaden beträgt 11.400 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Glauchau entgegen, Telefon 03763/640.

Quelle: PD Zwickau

 

FC Erzgebirge Aue gewinnt in Treuen 11:0

FC Erzgebirge Aue gewinnt in Treuen 11:0

FC Aue

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat sein erstes Testspiel im Jahr 2014 erfolgreich abgeschlossen. Die Veilchen gewannen am Nachmittag im Vogtland beim Bezirksligisten FSV Treuen mit 11:0 (7:0). Für den FC Erzgebirge trafen Guido Kocer und Zlatko Janjic (je 2) sowie Arvydas Novikovas, Frank Löning und Rico Benatelli im ersten Durchgang. Nach dem Seitenwechsel schoss Jakub Sylvestr drei Tore, zudem war vor 950 Zuschauern Mike Könnecke erfolgreich.

Quelle: FC Erzgebirge Aue

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 11.01.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 11.01.2014

Polizei11

Unter Drogeneinfluss mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs

Grünberg , Ottendorf-Okrilla, Ottendorfer Straße

10. Januar 2014, 22:10 Uhr

Während einer Verkehrskontrolle fiel Polizeibeamten ein 23-jähriger Fahrer eines Opels auf. Nachdem der Verdacht auf Alkohol am Steuer ausgeräumt werden konnte, wurde durch einen weiteren Test festgestellt, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Drogen am Straßenverkehr teilnahm. Die weitere Untersuchung ergab, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz besteht und die amtlichen Kennzeichen gestohlen waren.

 Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/ Weißwasser /Zittau-Oberland

BSD aus Keller

Görlitz, Peter-Liebig-Hof

27. Dezember 2013 bis 10. Januar 2014

Ein Unbekannter entwendete im Zeitraum der letzten zwei Wochen ein im Keller des Hauses Peter-Liebig-Hof 13 mittels Fahrradschloss gesichert abgestelltes Mountainbike der Marke MTX. Das Rad mit der Größe 26 Zoll hat einen Zeitwert von etwa 500 Euro.

Radfahrerin verletzt

10. Januar 2014 08:30 Uhr

Weißwasser, Straße des Friedens Höhe Parkplatz

Eine 40-jährige Radfahrerin befuhr mit ihrem Fahrrad die Parkfläche des Parkplatzes am Busbahnhof von der Bahnhofstraße aus kommend, um die Parkfläche parallel zu überqueren. An der Ausfahrt in Richtung Straße des Friedens übersah sie einen von rechts kommenden Mitsubishi Colt. Durch den Zusammenstoß kam sie zu Fall und verletzte sich leicht, während am Fahrzeug Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand. Die Radfahrerin wurde nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus Weißwasser entlassen.

Verkehrsunfälle

Görlitz, Konsulstraße/ Wilhelmsplatz

10. Januar 2014, 9:40 Uhr

Die Fahrerin (60) eines Opel Astra befuhr die Konsulstraße in Richtung Bahnhofstraße. An der Kreuzung Blumenstraße/Wilhelmsplatz übersah sie die von rechts kommende Fahrerin (35) eines VW Vento. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro.

Görlitz, Zittauer Straße

10. Januar 2014, 12:00 Uhr

Der Fahrer (47) eines Renault Twingo befuhr die Zittauer Straße in Görlitz stadteinwärts. In Höhe des Grundstückes 115 musste der vor ihm fahrende Fahrer (58) eines VW-Transporters verkehrsbedingt abbremsen. Der Renaultfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Transporter auf. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Görlitz, Ostring

10. Januar 2014, 12:40 Uhr

Die Fahrerin (54) eines BMW befuhr den Ostring in Görlitz in Richtung Nordring. Als ihr ein Fahrzeug entgegenkam, wich sie so weit nach rechts aus, dass sie einen parkenden VW Passat streifte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

B115, Niesky – Kodersdorf, Abzweig Ödernitz

10. Januar 2014, 12:00 Uhr

Die Fahrerin (79) eines VW Polo befuhr die B115 von Niesky kommend in Richtung Kodersdorf. Am Abzweig nach Ödernitz übersah sie den Fahrer (54) eines anderen VW Polo, welcher seine Fahrt mit der Absicht, nach links abzubiegen, verlangsamt hatte, und fuhr auf diesen auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Hoyerswerda /Kamenz

In der Waschanlage schwer verletzt

Bautzen, Dresdener Straße

10. Januar 2014, 14:35 Uhr

Der 34-jährige Fahrer eines PKW Audi übersah beim Befahren der Waschanlage einen 68-Jährigen, welcher gerade seinen PKW reinigte, und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurde der ältere Mann schwer verletzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sachschaden entstand nicht.

Tankbetrug

Großdubrau, Ernst-Thälmann-Straße

10. Januar 2014, 16:10 Uhr

Der Fahrer eines hellgrauen Opel befüllte am Nachmittag sein Fahrzeug  mit Kraftstoff im Wert von ca. 47 Euro und verließ die Tankstelle, ohne diesen zu bezahlen. Ein Zeuge konnte Hinweise zum Kennzeichen des Fahrzeuges geben. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Täter.

Einbruch in Pflegestation

Radeberg, Röderstraße

10 Januar 2014, 10:00 Uhr bis 21:15 Uhr

Unbekannte brachen die Tür einer Pflegeeinrichtung auf und durchwühlten die Schränke mehrerer Räume. Die Täter fanden zwar nichts für sie Wertvolles, richteten aber Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro an.

Streit um Parkplatz eskalierte

Hoyerswerda, Ferdinand-von-Schill-Straße

10. Januar 2014, 11:30 Uhr

Über die unberechtigte Nutzung eines Anwohnerparkplatzes durch einen Fahrer (51) eines Pkw Hyundai war ein Bürger so erregt, dass er den Parkenden anschrie und bedrohte. Als auch das nicht fruchtete, schlug er in Abwesenheit des Falschparkers mit einem Stock die Heckscheibe des Hyundai ein und entfernte sich. Zeugen des Vorfalls riefen die Polizei und konnten Angaben zum Tatverdächtigen machen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Diebstahl aus Keller

Radeberg, Röderstraße

9. Januar 2014, 12:00 Uhr bis 10. Januar 2014, 8:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten aus einem verschlossenen Kellerraum insgesamt vier Pkw-Räder auf Stahlfelgen. Bei den Reifen handelt es sich um Sommerreifen der Marke Michelin 205/55/R16 90V. Des Weiteren wurden vier originale Radzierblenden der Marke Citroen entwendet. Der entstandene Stehlschaden beträgt etwa 450 Euro.

Ladendieb gefasst

Bautzen, Niederkainaer Straße, Gewerbegebiet

10. Januar 2014, 19:00 Uhr

Ein 32-jähriger Mann hatte die Absicht, Kosmetika, CDs, Tierfutter und andere Gegenstände zu stehlen. Er versteckte die Waren in einem Rucksack und in der Bekleidung. Dies blieb jedoch dem Ladendetektiv nicht verborgen, der den Tatverdächtigen festhalten konnte. Nach dem Eintreffen der Polizeibeamten fanden diese bei der Durchsuchung neben dem Diebesgut im Wert von ca. 100 Euro ein Messer und illegale Betäubungsmittel. Es folgen Anzeigen wegen Diebstahls und Drogenbesitzes.

Verteilerkasten beschädigt

Königsbrück, Markt

11. Januar 2014, 0:45 Uhr

Ein aufmerksamer  Bürger beobachtete auf dem nächtlichen Heimweg zwei männliche Personen, die aus reiner Zerstörungslust einen Stromverteilerkasten umkippten. Der Zeuge rief daraufhin die Polizei, was den Tatverdächtigen nicht gefiel. Einer der beiden bedrohte ihn und beschädigte sein Fahrzeug. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Gegen die namentlich bekannten Tatverdächtigen ermittelt die Kriminalpolizei.

Fahrradfahrer angefahren und Unfallstelle verlassen

Pulsnitz, Hempelstraße

9. Januar 2014, 16:45 Uhr

Ein 19-jähriger Fahrradfahrer befuhr die Hempelstraße in Pulsnitz. In Höhe

des Netto-Marktes wurde er von einem Ford Focus, der vom Parkplatz kam, gestreift. Der Radfahrer konnte einen Sturz vermeiden, so dass nur geringer Sachschaden entstand. Der Fahrzeugführer (51) verließ die Unfallstelle, konnte aber dennoch kurze Zeit später aufgrund der Hinweise des Radfahrers ermittel werden.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 11. Januar 2014, 5:00 Uhr

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Zittau-Oberland

10

Polizeirevier Görlitz

11

Polizeirevier Weißwasser

4

1

Polizeirevier Bautzen

11

1

Polizeirevier Kamenz

6

Polizeirevier Hoyerswerda

4

Autobahnpolizeirevier

gesamt

46

2

Quelle: PD Görlitz

  

Eispiraten feiern Derbysieg im lautesten Stadion der Liga

Eispiraten feiern Derbysieg im lautesten Stadion der Liga

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Westsachsen entscheiden nervenaufreibendes Spiel gegen Dresden in Overtime

Die Eispiraten Crimmitschau haben das erste Derby vor heimischer Kulisse in der laufenden Saison gewonnen. Gegen die Dresdner Eislöwen zeigte die Mannschaft von Fabian Dahlem einen harten Kampf und wurde am Ende dafür belohnt. Lagen die Westsachsen nach 20 Minuten noch zurück, so drehte André Schietzold die Begegnung mit einem Doppelpack zu Beginn des 2. Drittels. Dresden kann vor der erneuten Pause aber noch ausgleichen. Nach torlosem Schlussabschnitt fällt die Entscheidung erst in der Verlängerung, als Harrison Reed mit seinem Tor den Sieg für die Eispiraten klarmacht. Damit feiern die Crimmitschauer den 6. Heimsieg in den letzten 9 Spielen und zugleich wichtige zwei Punkte.

Das Spiel begann mit viel Respekt von beiden Mannschaften. Dresden wollte zunächst nicht viel investieren, kam aber schnell besser ins Spiel und nutzte die Zurückhaltung der Eispiraten aus. In der 5. Spielminute nutzen die Gäste etwas Verwirrung vor dem Tor der Eispiraten und können mit einem Heber aus kurzer Distanz zur 0 zu 1 Führung treffen. Die Eispiraten bleiben auch in der Folge weiter zu passiv und geben den Eislöwen zu viel Raum. Dennoch erspielen sich die Hausherren einige Chancen, die aber ungenutzt bleiben. Somit geht es mit einer bis dato verdienten Führung der Gäste in die Kabinen.

Im 2. Drittel ein völlig anderes Bild. Dresden überheblich und die Eispiraten mit Biss. Das zahlt sich sofort aus, als André Schietzold in der 22. Minute einen frei vor dem Keeper liegenden Puck über die Linie stochern kann. Nur 144 Sekunden später ist es erneut der Offensivverteidiger der Crimmitschauer, der rechts freistehend den Puck bekommt, kurz stoppt und dann mit „Schmackes“ die Scheibe im Torwinkel versenkt. Damit konnten die Eispiraten die Partie in weniger als 3 Minuten drehen und hatten jetzt die Führung im Rücken. Die Auszeit von Gästecoach Thomas Popiesch, direkt nach dem 2. Gegentreffer, schien aber Wirkung gezeigt zu haben, denn die Eislöwen wurden nun wieder stärker und kommen in der 30. Spielminute zum Ausgleich. Einen zentralen Weitschuss kann der Eispiraten Verteidiger noch blocken, die Scheibe prallt ab und liegt links frei, wo Christoph Ziolkowski den Nachschuss im Tor unterbringt. Im weiteren Verlauf des 2. Abschnittes geht es auf und ab, beide Teams mit Chancen, aber keinem Abschlussglück.

Im letzten Drittel egalisieren sich beide Teams über weitere Strecken. Zwar haben die Eispiraten die Partie lange Zeit fest in ihrer Hand, können aber gleich mehrere gute Chancen nicht in einen weiteren Treffer ummünzten. So bleibt es für die 3.026 Zuschauer weiter dramatisch, was sich in den Schlusssekunden der regulären Spielzeit noch einmal zuspitzen sollte. Harrison Reed wird in der Schlussminute bei einem Alleingang deutlich am Abschluss gehindert, doch die Hand des Unparteiischen bleibt unten. Vielmehr bekommt der Eispiraten-Angreifer selbst eine Strafzeit aufgebrummt.

Die Eispiraten gehen also in Unterzahl in die Verlängerung, wo Harrison Reed seinen Mitspielern zunächst aus der Kühlbox zusehen muss. Die Crimmitschauer spielen ein gutes Penaltykilling und lassen kaum Chancen zu. Als das Team von Fabian Dahlem wieder vollzählig ist, schleppt T.J. Fast die Scheibe bis vor das Dresdner Tor und täuscht zu einem Weitschuss an. Der Kanadier spielt aber den goldenen Pass quer auf seinen Landsmann Harrison Reed, der frei ins weit offene Tor zum Siegtreffer einschieben kann. In diesem Moment brachen im Sahnpark alle Dämme und die Fans der Eispiraten jubeln frenetisch. Endlich durften sie den ersten Derbysieg im heimischen Sahnpark über einen der sächsischen Rivalen feiern.

Trainer Fabian Dahlem freut sich über die kämpferische Leistung seiner Mannschaft und weiß um die Bedeutung des Sieges für die Crimmitschauer Fans. Hier…

Ergebnis: 3:2 n.V. (0:1,2:1,0:0,1:0)

Torschützen:

0:1 Hugo Boisvert (Sami Kaartinen, Tomi Pöllänen) 4:041:1 André Schietzold (Harrison Reed, Matthias Forster) 21:092:1 André Schietzold (Martin Heinisch, Matthias Forster) 23:232:2 Christoph Ziolkowski (Florian Lüsch, David Hajek) 29:363:2 Harrison Reed (T. J. Fast, Dominic Walsh) 62:42

Zuschauer: 3.026