Polizei Direktion Zwickau: Informationen 07.01.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 07.01.2014 (2)

Polizei

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Diebstahl von Dieselkraftstoff

Plauen – (js) Unbekannte Dieseldiebe haben zwischen Freitag und Sonnabend im Gewerbegebiet Zum Plom etwa 350 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Die Täter waren durch einen Zaun auf das Areal des Firmengeländes gelangt und haben aus den Tanks von drei Betonmischfahrzeugen den Kraftstoff abgelassen. Dabei richteten sie zusätzlich einen Sachschaden von 150 Euro an.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Kind bei Unfall verletzt

Plauen – (js) Ein 9-jähriger Junge ist am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der Hofer Straße schwer verletzt worden. Das Kind wollte die Straße vom Lidl-Parkplatz in Richtung Stadtbad zu Fuß überqueren. Es lief dabei zwischen haltenden Autos durch und wurde auf der Fahrbahn von einem PKW Hyundai (Fahrer 78) erfasst. Der Junge wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 2.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Elektrogeräte aus Gartenhaus gestohlen

Klingenthal – (js) Ein Unbekannter Täter ist über das Wochenende gewaltsam in ein Gartenhaus auf der Pestalozzistraße eingedrungen und hat verschiedene Elektrogeräte und ein paar Arbeitsschuhe gestohlen. Sein Basecap und ein paar alte Schuhe hat er am Tatort zurück gelassen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Garageneinbruch misslingt

Reichenbach – (js) Unbekannter Täter haben am Montagmorgen vergeblich versucht gewaltsam mehrere Garagen auf der Otto-Lilienthal-Straße aufzubrechen. Das Vorhaben scheiterte an den massiven Toren. Gestohlen wurde nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf 150 Euro.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

VW T5 nicht gestohlen – Aufklärungsmeldung (s. MI011/2014)Zwickau – (js) Der vermeintliche Diebstahl eines VW T5 ist aufgeklärt. Bei den polizeilichen Ermittlungen wurde bekannt, dass der weiße Transporter VW T5 verkauft und zwischenzeitlich vom Gelände des Autohauses abgeholt wurde. Der Anzeigenerstatter wusste davon nichts und war irrtümlich davon ausgegangen, dass das Fahrzeug gestohlen wurde.

Unfallverursacher flüchtet

Zwickau, OT Niederplanitz – (js) Der Fahrer (55) eines PKW Renault ist am Dienstagmorgen an der Einmündung Am Hammerwald / Bahnhofchausse gegen einen verkehrsbedingt haltenden PKW Audi gefahren und hat seine Fahrt ohne jede Reaktion zum Unfallgeschehen fortgesetzt. Der Fahrer des beschädigten Audi sowie ein weiterer Zeuge verfolgten den Verursacher. Dieser fuhr weiter bis auf eine Wiese in der Nähe der Kirchstraße und verschwand dann zu Fuß. Die herbeigerufenen Beamten konnten den Verursacher kurz darauf in seiner Wohnung im Bett liegend vorfinden. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann erbrachte einen Wert von 2,08 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein eingezogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Dieseldiebe schlagen zu

Werdau, OT Langenhessen – (js) Unbekannte Täter waren zwischen dem 30. Dezember und Montag im Gewerbegebiet auf Tour. Auf dem Betriebsgelände einer Firma für Brunnen- und Rohrleitungsbau entwendeten sie aus fünf Lkw und zwei Baggern rund 800 Liter Diesel. Bei zwei Lkw wurden dabei die Steigleitungen aus dem Tank gerissen. Es entstand ein Gesamtschaden von 3.500 Euro.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Einbrecher scheitern an Tür – 5.000 Euro Sachschaden

Werdau – (js) Über das Wochenende haben sich Unbekannte an der Eingangstür eines Geschäftes auf der Heinrich-Hille-Straße zu schaffen gemacht. Sie konnten die Tür jedoch nicht öffnen und nicht in die Räume eindringen. Allerdings hinterließen sie einen Sachschaden von 5.000 Euro.Zeugen werden gebeten sich an das Polizeirevier Werdau zu wenden, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Kollision mit Gegenverkehr

Oberlungwitz – (js) Am Montagvormittag sind auf der Schulstraße zwei Autos frontal zusammen gestoßen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf 6.000 Euro. Der Fahrer (61) eines PKW Opel war beim Vorbeifahren an einem geparkten Fahrzeug mit einem im Gegenverkehr befindlichen Renault kollidiert. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Quelle: PD Zwickau

  

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 07.01.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 07.01.2014 (2)

Polizei20

Betrugsversuch flog auf

Ort: 04109 Leipzig, Brühl; ElektronikmarktZeit: 06.01.2014; 20:00 Uhr

Verleiten ließ sich eine 26-Jährige, die am gestrigen Abend in einem Elektromarkt den Antrag auf Finanzierung von zwei IPhones stellte. Sie wies sich dazu mit dem Personalausweis einer unbekannten Frau aus und nutzte auch eine EC-Karte, die nicht auf ihren Namen ausgestellt war. Die Mitarbeiterin (26) die das Vertragsgespräch führte, bemerkte den Schwindel und verlangte Auskunft. Darauf erzählte die 26- Jährige, dass sie die Dokumente und die EC-Karte von zwei Frauen erhalten habe und diese verlangten, dass sie über einen Finanzierungsvertrag die beiden Mobiltelefone im Wert von 1400 Euro erwerbe, um diese dann an sie weiterzureichen. Die beiden Frauen motivierten die 26-Jährige, indem sie ihr drohten, jemanden zu Hause vorbeizuschicken, der ihre Wohnung verwüsten sollte. Jetzt ermittelt die Polizei. (MB)

Portmonee geklaut

Ort: Leipzig-Mitte, PetersstraßeZeit: 06.01.2014, 16:30 Uhr

Einige Sekunden der Unachtsamkeit genügten einem potenziellen Täter, ein Portmonee aus einer Handtasche verschwinden zu lassen. Eine 67-jährige Leipzigerin war in einem Einkaufsmarkt und hatte ihre Handtasche an den Einkaufswagen gehängt. Während die Frau Waren aussuchte, hatte sie ihr Eigentum nicht immer im Blick. An der Kasse musste sie dann das Fehlen ihrer Geldbörse mit einer dreistelligen Summe und diversen Dokumenten feststellen. Sie erstattete Anzeige. Mitarbeiter der Stadtreinigung fanden später die gestohlene Geldbörse und übergaben diese der Polizei. Es fehlten das Geld sowie mehrere Straßenbahnscheine. Alle anderen Dokumente hatte der Dieb verschmäht und waren – zum Glück für die Geschädigte – noch im Portmonee. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Unfall auf Parkplatz

Ort: 04416 Markkleeberg, Nordstraße Parkplatz GlobusZeit: 06.01.2014, 09:55 Uhr

Am 06.01.2014 wollte ein 79-jähriger Mercedesfahrer auf dem Parkplatz einparken und verwechselte dabei das Bremspedal mit dem Gaspedal. Dies hatte zur Folge, dass er mit seinem Fahrzeug über die begrünte Begrenzungsfläche fuhr und zwei gegenüber abgestellte Fahrzeuge beschädigte. Es entstand ein Gesamtschaden von insgesamt 9000 Euro. (Sto)

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ort: 04275 Leipzig, Kreuzung Kurt-Eisner-Straße/Bernhard-Göring-StraßeZeit: 07.01.2014, gegen 06:55 Uhr

Am heutigen Tag ereignete sich auf der Kreuzung Kurt-Eisner-Straße/Bernhard-Göring- Straße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine 27-jährige Kraftfahrzeugführerin am Bein leicht verletzt wurde. Ein 78-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinem Fahrzeug auf der Bernhard-Göring-Straße in stadtauswärtige Richtung. Beim Überqueren der Kreuzung Bernhard-Göring-Straße/Kurt-Eisner-Straße missachtete er das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und kollidierte mit zwei Pkw, welche die Kurt-Eisner-Straße in Richtung Schleußig nebeneinander befuhren. Dabei wurde die 27-jährige Kraftfahrzeugführerin leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle für ca. 45 Minuten gesperrt werden. Dies hatte eine erhebliche Verkehrsbeeinträchtigung auf der Umgehungsstrecke für die gesperrte Karl- Liebknecht-Straße zur Folge. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (Sto)

Totalschaden

Ort: Leipzig-Holzhausen, Baalsdorfer StraßeZeit: 06.01.2014, 07:00 Uhr

Der Fahrer (55) eines Pkw Ford Fiesta geriet auf glatter Fahrbahn ins Schleudern, kam nach links von der Straße ab und krachte gegen einen Gartenzaun. Zudem beschädigte er zwei Leitpfosten und die Betonbegrenzungen eines Grundstückes. Der 55-Jährige hatte Glück – er blieb unverletzt. Am Auto hingegen entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe wurde auf ca. 25.000 Euro beziffert. Der Autofahrer kam mit einer Verwarnung davon. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Auto kippte um und blieb auf dem Dach liegen

Ort: Gollmenz, OT Badrina, K 7449Zeit: 06.01.2014, gegen 16:00 Uhr

Der Fahrer (25) eines Jeep Suzuki war von Brinnis nach Lindenhayn unterwegs. Er überquerte die K 7449. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Skoda Fabia, dessen Fahrer (20) die K 7449 von Gollmenz in Richtung Badrina befuhr. Aufgrund der Kollision geriet der Skoda ins Schleudern, stieß dann gegen ein Verkehrszeichen und einen Baum, kippte dann um und blieb auf dem Dach liegen. Der junge Mann verletzte sich glücklicherweise nur leicht. Er wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. An den Autos entstand Schaden in Höhe von ca. 19.000 Euro, am Verkehrszeichen und am Baum betrug der Schaden etwa 1.500 Euro. Der Suzukifahrer muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 07.01.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 07.01.2014 (2)

Polizei04

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Buntmetalldiebe am Werk

(As) Aus einem leer stehenden Reko-Mehrfamilienhaus in der Lohrstraße wurde zwischen dem 17. Dezember 2013 und dem 7. Januar 2014, 10.45 Uhr, etwa 100 kg Messingteile sowie etwa 50 Meter abgelagertes Kupferrohr im Gesamtwert von ca. 3 500 Euro gestohlen. Die Diebe traten offensichtlich ein Kellerfenster ein, um sich Zutritt zu verschaffen. Sachschaden entstand nach erstem Überblick nicht.

Zentrum – Parkscheinautomat aufgebrochen

(As) Unbekannte brachen am Montag gegen 18.25 Uhr, einen Parkscheinautomat in der Bahnhofstraße auf und entwendeten daraus die Kassette für Banknoten. Sie gelangten aber trotzdem nicht an Bares, da der Automat kurz zuvor entleert worden war. Der Wert der gestohlenen Kassette beziffert sich auf etwa 1 300 Euro. Der hinterlassene Schaden beläuft sich auf ca. 4 400 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad – Diesel gezapft und Batterien gestohlen

(He) Am Montagmittag meldeten die Mitarbeiter einer Firma, dass unbekannte Täter zwei Bagger „Hitachi“ und einen Lkw Mercedes angezapft haben. Außerdem bauten die Diebe aus den Baggern die Batterien aus. Durch den Diebstahl entstand Schaden von rund 800 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 100 Euro geschätzt.

Revierbereich Marienberg

Drebach/OT Venusberg – Computer und Werkzeug gestohlen

(He) Unbekannte Diebe waren in der Nacht zum Dienstag auf einem Firmengelände in der Herolder Straße. Die Täter hebelten eine Werkstatt auf und entwendeten diverse Werkzeuge, darunter Schleifmaschinen und Bohrmaschinen samt Zubehör. Mitgenommen haben die Diebe auch einen Computer. Der Wert des Diebesgutes macht rund 10.000 Euro aus. Hinterlassen haben die Täter einen Sachschaden von rund 500 Euro.

Revierbereich Aue

Eibenstock – Von der Fahrbahn abgekommen

(Kg) Ein Lkw-Kipper (Alter des Fahrers derzeit nicht bekannt) befuhr am Dienstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, die Auerbacher Straße aus Richtung Stadtzentrum kommend. Ausgangs einer engen Doppelkurve kam der Lkw nach links von der Fahrbahn ab und überrollte eine Informationstafel sowie einen Verkehrszeichenträger. Danach fuhr der Lkw über den Gehweg und stieß gegen eine Mauer. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 500 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

  

Streifzug durch die Großmarktlandschaft

Streifzug durch die Großmarktlandschaft

Polizei23

Ort: 04249 Leipzig, Dieskaustraße (Einkaufsmärkte)Zeit: 06.01.2014; 13:00 Uhr – 13:30 Uhr

Feuerwässerchen in großer Zahl und Rauchwerk standen auf der Liste zweier Jungen (14; 15), die gegen Mittag loszogen, um sich diese Dinge zu besorgen. Erste Station war ein Einkaufsmarkt an der Dieskaustraße. Die beiden verstauten mindestens sechs Flaschen des nicht jugendfreien Getränks in einem Rucksack und begaben sich mit einem Brötchen zur Kasse, um dieses zu bezahlen. Nach Begleichung der Rechnung griff einer der Jungen den an der Kasse stehenden Karton mit noch sieben Stangen Zigaretten und versuchte, samt der Beute zu flüchten. Die Verkäuferin (29) reagierte sofort und versuchte, die Diebe aufzuhalten. Sie entriss dabei dem Zigarettenträger die Kiste, so dass sich die Stangen auf dem Fußboden verteilten. Daraufhin bückte sich einer der Langfinger, um die zu Boden gefallene Zigarettenstange aufzuheben und drohte der Mitarbeiterin, die diese Stange bereits in der Hand hielt, mit einem angedeuteten Faustschlag. Dennoch ließ er von der Frau ab und lief anschließend, ohne die Zigarettenstange, doch samt der restlichen Beute dem bereits geflüchteten zweiten „Kumpanen“ nach. Da die Beute offensichtlich nicht reichte, begaben sich die beiden Unholde in einen weiteren, wenige Meter entfernten Einkaufsmarkt. Aus einem Warenträger entnahmen sie die dringend benötigten Zigarettenpackungen, nachdem sie das Rollo aufgeschoben hatten, und verstauten diese in dem Rucksack. Danach durchquerten sie den gesperrten Kassenbereich und verließen den Markt, ohne die Ware bezahlt zu haben. Doch sie rechneten nicht mit einem taffen Kunden, der das Geschehen beobachtet hatte und die Verkäuferin informierte. Zusammen nahmen sie die Verfolgung der dreisten Langfingers auf und konnten einen der beiden noch in der Nähe des Marktes festhalten. Der andere flüchtete in Richtung Bushaltestelle. Doch half es ihm nicht. Nach weiterführenden Ermittlungen konnte auch er bekannt gemacht werden. (MB)

Quelle: PD Leipzig