Polizei Direktion Zwickau: Informationen 31.01.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 31.01.2014

Polizei11

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus

Plauen – (js) An der Rückseite eines Hauses in der Seumestraße haben unbekannte Täter im Erdgeschoss mit einem Ziegelstein ein Fenster eingeschlagen. Anschließend gelangten sie in ein verschlossenes Zimmer, hebelten die Tür auf und begaben sich in weitere Räumlichkeiten. Mit Gewalt brachen sie in der ersten Etage eine Bürotür auf und entwendeten in einer leer stehenden Wohnung einen im Türschloss befindlichen Schlüssel der Hausschließanlage. Die Tatzeit liegt zwischen Ende Dezember und Donnerstag. Die Täter verursachten einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Der Stehlschaden beläuft sich auf 50 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Beim Diebstahl erwischt

Plauen – (js) Wegen zwei Euro hat am Donnerstagabend gegen 21:30 Uhr ein ertappter Ladendieb auf einen Kaufhausdetektiv eingeschlagen. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte beobachtet wie ein Mann aus dem Warenregal eines Einkaufscenters auf der Morgenbergstraße ein Deo-Spray im Wert von 2 Euro entnommen und ohne zu bezahlen den Kassenbereich des Geschäftes verlassen hatte. Als der Detektiv den Mann daraufhin ansprach, schlug dieser mehrfach auf ihn ein. Dabei verlor der Dieb seine Armbanduhr und konnte flüchten. Der Detektiv (27) wurde dabei nicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahls.

Versuchter Einbruch in Fabrikgebäude

Pausa-Mühltroff, OT Mühltroff – (js) Vergeblich versuchten unbekannte Täter durch Aufhebeln der Fenster in ein Fabrikgebäude in der Forststraße zu gelangen. Erst gestern hat ein Mitarbeiter die Hebelspuren an den Fenstern festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Mitte Dezember und dem 30. Januar. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Frontalzusammenstoß bei riskanten Überholmanöver

Neuensalz, OT Mechelgrün – (js) Bei einem riskanten Überholmanöver sind auf der Bundesstraße 196 am Freitagmorgen zwei Autos frontal zusammengestoßen. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Zwischen Neuensalz und Mechelgrün hat der Fahrer (25) eines Alfa Romeo einen LKW mit Sattelauflieger überholt, obwohl er die erforderliche Überholstrecke nicht überblicken konnte. Etwa 400 Meter vor dem Ortseingang Mechelgrün ist er frontal mit einem entgegenkommenden Opel zusammengestoßen. Dessen Fahrerin (21) und der Verursacher wurden dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Beide konnten nach ambulanter Behandlung die Rettungsstelle des Krankenhauses wieder verlassen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Bundesstraße war zwischen 7 Uhr und kurz nach 9 Uhr voll gesperrt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbruch in Blumenladen

Neumark – (js) In ein Blumengeschäft auf der Zwickauer Straße sind Unbekannte in der Nacht zu Freitag eingebrochen. Im Geschäft wurde die Kasse aufgehebelt und der darin befindliche geringe Bargelbetrag gestohlen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

3.000 Euro Schaden beim Einparken

Crimmitschau – (js) 3.000 Euro Sachschaden sind am Donnerstagnachmittag beim Einparken entstanden. Der Fahrer (25) eines Mitsubishi fuhr an der Einmündung Gutenbergstraße / Frankfurter Straße rückwärts in eine Parklücke. Dabei kollidierte er mit einem ordnungsgemäß geparkten Toyota.

Unfall durch Vorfahrtsverletzung

Dennheritz – (js) Am Donnerstagnachmittag sind am Kreisverkehr „Silberner Pelikan“ zwei PKW miteinander kollidiert. Der Fahrer (42) eines Nissan hatte die Vorfahrt eines Toyota (Fahrer 61) nicht beachtet. Durch die Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Räder aus Garage gestohlen

Glauchau – (js) Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag aus einem Autohaus auf der Waldenburger Straße mehrere Sätze Kompletträder gestohlen. Die Täter haben eine Schranke aufgehebelt und sind mit einem Fahrzeug auf das Gelände gefahren. Dort brachen sie eine Garage auf und transportierten die Räder mit einem vorhandenen Hubwagen nach draußen. Die genaue Anzahl und Schadenshöhe kann erst nach einer Inventur beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugenaussagen.Informationen bitte an das Revier in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Einbrecher auf Friedhof

Limbach-Oberfrohna – (js) In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte auf dem Friedhofsgelände an der Hohensteiner Straße einen Lagerraum aufgebrochen und zwei Christbaumständer und eine Flügelfigur aus Messing gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt 250 Euro. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugenaussagen, Telefon 03763/ 640.

Glauchauer Polizei ertappt verkehrsuntüchtige Fahrer

Glauchau, Meerane – (js) Am Donnerstagnachmittag und in die Nacht zu Freitag haben Beamte des Polizeireviers Glauchau gleich drei Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen, welche unter Einfluss von Drogen oder Alkohol hinter dem Steuer saßen. Auf der Phillipstraße in Meerane lenkte ein 27-Jähriger seinen PKW unter Drogen. Kurz nach Mitternacht stellten die Beamten auf der Hochuferstraße in Glauchau einen 20-jährigen Skodafahrer unter Drogeneinfluss fest. Ein 19-jähriger Fahranfänger ist später noch in Lichtenstein mit 0,44 Promille hinter dem Lenkrad erwischt worden.

Quelle: PD Zwickau

 

Chemnitzer FC verpflichtet Marcel Hofrath von Fortuna Düsseldorf

Chemnitzer FC verpflichtet Marcel Hofrath von Fortuna Düsseldorf

Chemnitzer_FC_Logo_neu.svg

Der Chemnitzer FC hat Marcel Hofrath von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Der 20-jährige Abwehrspieler hat einen Vertrag bis zum 30.06.2014 unterschrieben.Marcel Hofrath hat die Nachwuchsabteilung von Fortuna Düsseldorf durchlaufen und spielte dabei in der U19 sowie U17-Junioren-Bundesliga. Darüber hinaus kam er in 25 Regionalligaspielen für die U23 von Fortuna Düsseldorf zum Einsatz und erzielte dabei 4 Tore.Sport-Direktor Jörg Emmerich zur Verpflichtung von Marcel Hofrath:„Marcel Hofrath ist ein junger und entwicklungsfähiger Spieler, der unserer Defensive zusätzliche Stabilität verleihen kann. Wir sind davon überzeugt, dass er uns bei den anstehenden Aufgaben in der Liga weiterhelfen wird.“

Quelle: Chemnitzer Fußballclub e. V.

 

Phantombildfahndung nach vermeintlichem Sexualtäter

Phantombildfahndung nach vermeintlichem Sexualtäter

Polizei03Löbau, Neusalzaer Straße 22.10.2013, gegen 06:45 Uhr   Ein bisher unbekannter Täter hat am Morgen des 22. Oktobers 2013 in Löbau eine 20-Jährige überfallen und zu Boden gebracht. Die junge Frau war zu Fuß in der Neusalzaer Straße stadtauswärts zu ihrer Arbeitsstätte unterwegs. Ein Mann kam ihr erst entgegen und verfolgte sie dann. Auf Höhe des Bahnüberganges packte der Täter sein Opfer und riss es um. Die Geschädigte wehrte sich heftig und schrie laut, so dass er von ihr abließ, deutschsprachig fluchte und in Richtung Stadt flüchtete. Persönliche Gegenstände (Tasche, Handy, Laptop) der Gestürzten wurden auf Gehweg und Straße verstreut. Womöglich entging die junge Frau nur knapp einer Sexualstraftat   Sie beschrieb ihren Peiniger wie folgt:   –        deutsch, ca. 30 Jahre alt, etwa 1,70 m groß –        schlanke Gestalt, schmales Gesicht, stechender Blick –        dunkle kurze Haare mit ausgeblichenen blonden Strähnen im Stirnbereich –        keine körperlichen Auffälligkeiten, kein offensichtlicher Körperschmuck –        bekleidet mit dunkler Jeans und dunklem Pullover sowie auffälliger orangener Warnweste (wie Bauarbeiter/Straßenarbeiter).   Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den noch unbekannten Tatverdächtigen übernommen und sucht dringend Zeugen:   –        Wer kann Angaben zu Tat und Täter machen? –        Wer erkennt den Mann auf dem Phantombild wieder? –        Wer hat im Stadtgebiet Löbau einen Mann mit orangener Warnweste gesehen, auf den die Beschreibung passt? –        Welcher Kraftfahrer hat auf der stark durch Berufsverkehr frequentierten Straße zu Tatzeit Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnten?   Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh) Das Bild ist nur zur Veröffentlichung in den Printmedien, nicht aber im Internet freigegeben. (sh)Quelle: PD Görlitz   

Mann von Zug erfasst

Mann von Zug erfasst

Drei Verletzte bei Unfall in ZwickauSohland an der Spree, Bahnübergang Bautzener Straße 31.01.2014, 12:06 Uhr   In Sohland an der Spree hat sich am Freitagmittag ein tragischer Unfall ereignet. Auf der eingleisigen Bahnstrecke von Bischofswerda nach Zittau wurde ein Mann von einem Regionalexpress erfasst. Der 48-Jährige hatte unweit des Bahnübergangs an der Bautzener Straße unvermittelt die Gleise betreten, als sich der Zug näherte. Der 57-jährige Triebfahrzeugführer konnte trotz sofortiger Gefahrenbremsung den Zusammenstoß nicht verhindern. Das Opfer überlebte den Aufprall nicht. Der Lokführer erlitt einen Schock.   Die etwa 35 Reisenden im Zug blieben unverletzt und wurden mit Bussen weiter in Richtung Zittau transportiert. Die Bautzener Straße blieb zur Unfallaufnahme und Bergung bis 14:45 Uhr voll gesperrt. Es kam auch am Bahnübergang Zittauer Straße auf der B 98 zu Verkehrsstauungen, da sich dort die automatische Schrankenanlage nicht wieder öffnete. Der Straßenverkehr wurde umgeleitet, die Bahnstrecke wird am Nachmittag wieder befahrbar sein.   Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Hintergrund des Vorfalls übernommen. Ein strafrelevanter Sachverhalt oder ein Verschulden Dritter ist derzeit nicht ersichtlich. (tk)Quelle: PD Görlitz 

FSV Zwickau verpflichtet Österreicher

FSV Zwickau verpflichtet Österreicher

Daniel GanglDer FSV hat kurz vor dem Ende des Winter-Transferfensters noch einmal zugeschlagen und den 22-jährigen Österreicher Daniel Gangl verpflichtet. Der gebürtige Wiener kommt aus der österreichischen ersten Liga, wo er bis zum Jahreswechsel für den Aufsteiger SC/ESV Parndorf spielte und erhält beim FSV Zwickau zunächst einen Vertrag bis 30.06.2014. In der abgelaufenen Hinrunde kam Gangl auf 11 Erstligaeinsätze und soll nun beim FSV Zwickau das Mittelfeld verstärken. Vor dem Aufstieg in die höchste Spielklasse Österreichs absolvierte Daniel Gangl insgesamt 115 Zweitligaspiele für den SC/ESV Parndorf und den SC Neusiedl/See und erzielte dabei 7 Tore.

Quelle: FSV Zwickau