Polizei Direktion Zwickau: Informationen 27.12.2013

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 27.12.2013

Polizei11

Autoknacker nutzen Pannenpech

Oelsnitz, OT Göswein – (jm) Diebe haben am Freitagmorgen auf einem Rastplatz an der Pirker Straße (B173) das Pech eines Autofahrers ausgenutzt. Während der Mann sich um Pannenhilfe für sein defektes Fahrzeug bemühte, brachen die Unbekannten den liegengebliebenen Wagen auf und stahlen mehrere Koffer sowie Taschen. Zudem entwendeten sie einen ipod. Der Schaden wird mit knapp 1.300 Euro beziffert. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Langfinger kommen Feiertage zupass

Plauen – (jm) Diebe sind über die Weihnachtsfeiertage in eine Kindertagesstätte an der Färberstraße eingebrochen. Mit ihnen ver-schwanden Bargeld und zwei Digitalkameras. Die Polizei ermittelt bereits. Ersten Schätzungen nach beläuft sich der Schaden auf etwa 1.000 Euro.

Einbrüche beschäftigen Polizei

Plauen – (jm) Langfinger haben offenbar die arbeitsfreie Zeit genutzt und sind zwischen Dienstag und Donnerstag in zwei Firmen eingebrochen. Die Untersuchungen der Polizei dazu laufen. So stahlen die Diebe in einem Unternehmensgebäude an der Wieprechtstraße unter anderem einen Laptop. In einem Wohn- und Geschäftshaus an der Herrenstraße ver-schwanden mit den Tätern Bargeld und eine Spiegelreflexkamera. Die Schäden summieren sich auf etwa 3.500 Euro. Hinweise nimmt das Revier in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbrecher öffnen Gartenlauben

Auerbach/Rodewisch – (jm) Wegen mehrerer Einbrüche in Kleingärten ermittelt derzeit die Polizei der Drei-Türme-Stadt. So wurden über Weihnachten Lauben in der Anlage „An der Reichsbahn“ in Rodewisch und in der benachbarten Siedlung „Reichsbahn e.V.“ in Auerbach zum Ziel von Langfingern. Meist hatten es die Täter auf Inventar oder Genussmittel abgesehen. Die Schäden summieren sich auf rund 500 Euro.

Autoaufbruch: Polizei sucht Zeugen

Auerbach – (jm) Nach dem Einbruch in ein Auto sucht die Polizei dringend Zeugen. Bei der Tat hatten die Unbekannten in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag auf dem Kirchplatz einen VW geöffnet und das Radio gestohlen. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Handtasche lockt Langfinger

Zwickau – (jm) Vor einem Haus an der Straße der Jugend haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag ein Auto aufgebrochen. Die Diebe stahlen eine Handtasche und eine Geldbörse. Wie hoch der Schaden ist, blieb bislang unklar.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unbekannte beschädigen Verkehrsschild

Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße – (jm) An der Schneeberger Straße haben Unbekannte am zweiten Feiertag ein Vorfahrtsschild umgeknickt. Der Schaden beträgt knapp 200 Euro. Von den Tätern und deren Motiv fehlt noch jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise. Informationen bitte an das Revier in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Betrunkener fährt gegen Lichtmast

Fraureuth, OT Gospersgrün – (jm) Ein betrunkener Autofahrer hat am Donnerstag-abend auf der Reichenbacher Straße einen Laternenmast gerammt. Der Mann (40) verschwand zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, kehrte wenig später allerdings wieder zurück. Hier nahm ihn die Polizei in Empfang. Wie sich herausstellte, hatte er 2,48 Promille intus. Der Sachschaden beträgt knapp 2.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Gasflaschen bei Dieben begehrt

Glauchau, OT Jerisau – (jm) Zwischen Dienstag und Donnerstag haben Unbekannte ein Propangasflaschenlager an der Waldenburger Straße aufgebrochen. Einer ersten Inventur zufolge fehlen fünf Gasbehälter im Gesamtwert von mehr als 100 Euro. Die Polizei untersucht den Fall bereits.Hinweise bitte an das Revier in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Langfinger stehlen Kupferteile

Meerane – (jm) Über die Feiertage haben im Stadtgebiet Kupferdiebe ihr Unwesen getrieben. So verschwand an einem Wohnhaus in der August-Bebel-Straße ein Stück Dachrinne. In der Philippstraße entwendeten die Langfinger mehrere Fensterbleche. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Die Polizei ermittelt bereits.

Quelle: PD Zwickau

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.12.2013 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.12.2013 (2)

Polizei05

Chemnitz

OT Hutholz – Böse Weihnachtsüberraschung: VW T4 weg

(Ki) Ein in der Walter-Ranft-Straße abgestellter VW T4 ist über die Weihnachtsfeiertage verschwunden. Sein Besitzer sah das weiße Fahrzeug letztmalig am 2. Weihnachtsfeiertag, gegen 20 Uhr. Am heutigen Vormittag, gegen 10 Uhr, wollte der Mann wegfahren, aber der knapp acht Jahre alte Transporter (Wert: rund 8 000 Euro) war verschwunden. Die Soko „Kfz” beim Landeskriminalamt Sachsen wird die Ermittlungen übernehmen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Ergänzung zur Meldung „Brand in Mehrfamilienhaus“

(SP) Wie berichtet, wurden Feuerwehr und Polizei in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag, gegen 23.30 Uhr, zu einem Mehrfamilienhaus in der Grimmaischen Straße gerufen. Hier war es im Keller zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen.Die bisherigen Untersuchungen zur Brandursache lassen den Schluss zu, dass vermutlich ein technischer Defekt im Bereich eines Stromverteilerkastens den Brand ausgelöst hat.

Revierbereich Rochlitz

 

Geringswalde – In den Graben gefahren

(Fi) Am Freitag, gegen 9 Uhr, kam auf der Dresdner Straße im Ortsteil Altgeringswalde ein Ford Focus ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und erst im Straßengraben zum Stehen. Die 30-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca.5 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Angestoßen

(Fi) Gegen 10 Uhr kollidierte am Freitag in der Agricolastraße ein Pkw Opel (Fahrer: 50) mit einem haltenden Pkw Citroen (Fahrer: 61). Dabei entstand Sachschaden von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Revierbereich Annaberg

Oberwiesenthal – Ergänzung  

(As) Der 31-jährige Mann, der wegen des Verdachts des versuchten Einbruchs in eine Pension in Hammerunterwiesenthal am27. Dezember 2013, gegen 1 Uhr, vorläufig festgenommen worden war, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen in dem Fall dauern weiterhin an.

Oberwiesenthal – Kinderwagen gestohlen

(As) Aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Schulstraße haben Unbekannte einen angeschlossenen Kinderwagen Chariot CX2 gestohlen. Der Wert des gestohlenen Gefährtes wird mit rund 1 400 Euro angegeben. Der Diebstahl wurde am Freitagvormittag bei der Polizei angezeigt.

Quelle: PD Chemnitz

 

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 27.12.2013

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 27.12.2013

Polizei06

Stadtgebiet Leipzig

Tätertrio innerhalb von 5 Minuten zweimal am Werk

Ort: Leipzig-Zentrum, Rosa-Luxemburg-Straße/Friedrich-List-PlatzZeit: 25.12.2013, zwischen 05:45 Uhr und 05:51 Uhr

Am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages geschah es, dass ein bisher noch unbekanntes ausländisches Tätertrio zwei Männer auf dem Heimweg gemeinschaftlich beraubte. Zuerst trafen sie auf den 22-jährigen Geschädigten, der sich von einer Party auf dem Heimweg befand. In Höhe der Haltestelle an der Hans-Poeche-Straße ging einer der unbekannten Täter auf den 22-Jährigen zu, wünschte ihm „Frohe Weihnachten“ und umarmte ihn. Der Geschädigte dachte sich zuerst nichts dabei, doch als er bemerkte, wie der Unbekannte begann, in seiner Manteltasche zu wühlen, wollte er sich losreißen. In dem Moment waren jedoch die anderen beiden Ausländer zur Stelle. Sie hielten den Geschädigten von hinten fest und versetzten ihm mehrere Schläge in den Bauch und in die Rippen. Irgendwie schaffte er es doch, sich loszureißen und zu flüchten. Kaum fünf Minuten später begegneten die drei Unbekannten, die durch den Zeugen als „südländisch“ beschrieben wurden, einem 28-Jährigen am Listbogen, der sich ebenfalls von einer Feierlichkeit auf dem Nachhauseweg befand. Auch hier umarmte einer der Täter den Geschädigten, nahm ihn dann jedoch augenblicklich in den Schwitzkasten. Ein zweiter Täter durchsuchte den 28-Jährigen und nahm ihm sein Handy aus der Jackentasche. Der Geschädigte rief hierbei laut um Hilfe, doch obwohl zwei Autos an ihm vorbei fuhren, hielt niemand an. Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden:• 20 bis 25 Jahre alt• 1,80 m bis 1,85m groß• schlanke, sportliche Statur• dunkle, kurze Haare• schwarzer Kinnbart• Turnschuhe• blaue Jeans• trug eine gefütterte Winterjacke

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.(KG)

Container brannten

Ort: Leipzig-Plagwitz, Engertstraße/Weißenfelser StraßeZeit: 25.12.2013, gegen 18:15 Uhr

Polizeibeamte wurden von der Rettungsleitstelle über Containerbrände in Kenntnis gesetzt. Offenbar war ein unbekannter Zündler am ersten Weihnachtsfeiertag unterwegs. Er hatte zwei 1.100-Liter-Plastecontainer mit Hausmüll in Brand gesetzt, die an der Rückfront eines Gebäudes standen. Aufgrund der Hitzeentwicklung wurden die Hausfassade sowie ein Fenster in Mitleidenschaft gezogen. Anwohner wurden nicht verletzt. Kameraden der Westwache sowie der Freiwilligen Feuerwehr Grünau waren im Einsatz und hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. (Hö)

Einbrecher hat jetzt „die Haare schön“

Ort: Leipzig-Grünau, Stuttgarter AlleeZeit: 24.12.2013, 13:00 Uhr bis 26.12.2013, 23:00 Uhr

Über die Weihnachtsfeiertage hatte ein unbekannter Einbrecher ein Friseurgeschäft heimgesucht. Er hebelte eine Tür auf, durchsuchte die Räumlichkeiten und verschwand mit vier Haarschneidemaschinen, zwei Fönen und diversen Haarpflegeprodukten im Wert von etwa 1.200 Euro. Die Inhaberin (62) des Salons erstattete Anzeige. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Tatort: Zwickauer Straße

Ort: Leipzig-Marienbrunn, Zwickauer StraßeZeit: 26.12.2013, gegen 17:00 Uhr

Ein unbekannter Mann hatte am zweiten Weihnachtsfeiertag eine ältere Dame überfallen. Er näherte sich der Frau (76), die nach einem Spaziergang auf einer Banksaß, von hinten und schlug ihr auf den Kopf, so dass sie hinfiel. Er durchsuchte sein am Boden liegendes Opfer und raubte aus ihrer Manteltasche 30 Euro sowie ein Schlüsselbund. Damit flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung. Die Geschädigte hatte Glück – sie erlitt leichte Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Ein Passant (53) bemerkte die weinende Dame, half ihr gemeinsam mit einem weiteren Fußgänger und verständigte die Polizei vom Raubüberfall. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Telefonzelle zerstört

Ort. Leipzig-Engelsdorf, Sternenstraße/Riesaer StraßeZeit: 24.12.2013, gegen 22:40 Uhr

Eine 20-jährige Hinweisgeberin hörte in ihrer Wohnung einen sehr lauten Knall. Sie schaute daraufhin aus dem Fenster und konnte erkennen, dass eine Telefonzelle stark in Mitleidenschaft gezogen war. Sie rief die Polizei. Nach dem Eintreffen der Beamten mussten diese feststellen, dass die linke Seitenwand sowie das Dach der Telefonzelle nicht mehr vorhanden waren. Die Tür war nur noch durch einen Metallstift mit der unteren Bodenplatte verbunden. Sämtliche Glasscheiben waren zerstört. Der Münzautomat war nicht mehr zu gebrauchen. Um die Telefonzelle herum sah man nur Scherben. Die krimimaltechnische Untersuchung ergab, dass in der Telefonzelle und um die Telefonzelle herum Rückstände von pyrotechnischen Erzeugnissen sichergestellt wurden, welche nicht in Deutschland zulässig sind. Die Höhe des Schadens ist gegenwärtig unbekannt. (Vo)

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Ort: Leipzig-Wiederitzsch, Prof-Dr.-Koch-StraßeZeit: 23.12.2013, 10:00 Uhr – 26.12.2013, 12:20 Uhr

Ein unbekannter Täter „nutzte“ die Abwesenheit eines Ehepaares über die Weihnachtsfeiertage und brach gewaltsam durch das Aufhebeln der Terrassentür in einEinfamilienhaus ein. Hier wurden alle Räume und der Keller aufgesucht und Behältnisse und Schränke durchsucht. Nach den bisherigen Ermittlungen wurden einLaptop, eine Videokamera, ein Fotoapparat und ein Drucker entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Der Sachschaden auf ca. 500 Euro. (Vo)

Randale und Sachbeschädigung

Ort: Leipzig-Mitte, NikolaistraßeZeit: 25.12.2013, 05:50 Uhr

Drei unbekannte Täter, einer dunkelhäutig, bewegten sich mit Eisenstangen gerüstet auf der Nikolaistraße in Richtung Hauptbahnhof und warfen auf ihrem Weg Tische, Fahrräder und anderes um und kleinere Gegenstände gegen Hausfassaden. Bei Ansprache der Täter durch einen Zeugen beleidigten sie diesen und setzten ihren Weg fort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gefährliche Körperverletzung nach Streit

Ort: Leipzig-Sellerhausen-Stünz, Zum KleingartenparkZeit: 25.12.2013, 08:40 Uhr

Der Geschädigte (75) mahnte den vermeintlichen Hundebesitzer (28) und seine Begleiterin (26) sicherzustellen, dass deren zwei freilaufende Schäferhunde nicht die Grünfläche vor dem Wohngrundstück des Geschädigten verschmutzen. Daraufhin entwickelte sich ein Streitgespräch, welches in einem Handgemenge gipfelte. Der Hundeführer und seine Lebensgefährtin verließen danach den Ort des Geschehens, um kurze Zeit später wieder zurückzukehren und die Konfrontation mit dem Geschädigten zu suchen. Im Zuge dieses erneuten Streitgespräches sprühte die Begleiterin dem Geschädigten Pfeffer-Reizgas ins Gesicht, wodurch dieser starke Reizungen im Augen-, Gesichts- und Kopfbereich erlitt und ärztlich behandelt werden musste. Der 28-Jährige sowie seine zwei Jahre jüngere Begleiterin haben sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung zu verantworten.

Brand eines Kleintransporters

Ort: Schkeuditz, Kursdorfer StraßeZeit: 26.12.2013, 01:19 Uhr

Aufgrund bisher unbekannter Ursache geriet ein auf einem Grundstück abgestellter Kleintransporter Peugeot Boxer in Brand. Die Flammen wurden durch Feuerwehrleute gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Die Ermittlungen laufen.

Landkreis Leipzig

Diebstahl von hochwertigem Werkzeug

Ort: Großpösna, OT StörmthalZeit: 23.12.203, 11:00 Uhr, bis 26.12.2013, 12:00 Uhr

Über die Weihnachtsfeiertage wurde in eine Holzbaufirma in Großpösna eingebrochen. Hierbei wurden gezielt hochwertige Werkzeuge entwendet, die für den einfachen Handwerkergebrauch unüblich sind. Es wird daher davon ausgegangen, dass es sich hierbei nicht um einen Einbruch handelte, bei dem es ums „schnelle Geld“ ging. Der Stehlschaden wird derzeit auf etwa 20.000 € geschätzt. (KG)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Hondafahrerin schwer verletzt

Ort: Schkeuditz, OT DölzigZeit: 26.12.2013, 11:19 Uhr

Die Fahrerin (58) eines Pkw Honda befuhr die B 186 von Dölzig in Richtung Schkeuditz. In einer Linkskurve geriet sie ins Schleudern und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Anschließend schleuderte das Auto in einen Straßengraben. Die 58-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Zeuge (41) hatte Rettungswesen und Polizei in Kenntnis gesetzt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schkeuditz gebunden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden (ca. 5.000 Euro), es musste abgeschleppt werden. (Hö)

Landkreis Leipzig

Drei Leichtverletzte

Ort: Parthenstein, OT Grethen, Leipziger Straße, S 38Zeit: 27.12.2013, 02:30 Uhr

Der Fahrer (18) eines Pkw Opel Corsa fuhr auf der S 38 von Pomßen nach Grethen. Nach einer Linkskurve kam er nach links von der Straße ab, schleuderte in einen Straßengraben und überschlug sich mehrfach auf einem Feld. Der Fahrer sowie seine beiden Insassinnen (15, 15) erlitten leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Gegen den 18-Jährigen wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

Polizei Direktion Dresden: Informationen  27.12.2013

Polizei Direktion Dresden: Informationen 27.12.2013

Polizei22

24-Jähriger erlag seinen VerletzungenIn der Nacht zum Montag war es auf der Bundesautobahn 13 zwischen den Anschlussstellen Radeburg und Thiendorf zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Männer (24/27) hatten dabei schwerste Verletzungen erlitten Der 24-Jährige erlag Dienstagabend seinen Verletzungen. (tg)

WohnungsbrandZeit:       27.12.2013, gegen 00.45 UhrOrt:        Dresden-NickernIn der vergangenen Nacht kam es in einem Wohnhaus an der Schönbergstraße zu einem Brand. Das Feuer brach im Dachgeschoss aus. Die Hausbewohner brachten sich selbständig in Sicherheit. Es wurde niemand verletzt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Ersten Ermittlungen zufolge ist die Brandursache in einer defekten Heizdecke zu suchen. (ml)RaubZeit:       26.12.2013, 02.05 UhrOrt:        Dresden-SeevorstadtIn der Nacht zum Donnerstag sind vier Männer im Alter von 23 bis 36 Jahren von zwei Unbekannten beraubt worden.Die Männer befanden sich am Wiener Platz, als sie von den Unbekannten unvermittelt angegriffen wurden. Das Duo schlug und trat auf die Geschädigten ein und raubte einem der Opfer das Portmonee mit rund 400 Euro. Alle vier Männer erlitten Verletzungen und mussten ambulant versorgt werden. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (ml)Hakenkreuz aus Steinen gelegtZeit:       23.12.2013, 17.05 Uhr bis 24.12.2013, 10.05 UhrOrt:        Dresdner HeideAuf einem Feld in der Dresdner Heide, in der Nähe des Hammerweges, haben Unbekannte aus mehreren faustgroßen Steinen ein Hakenkreuz gelegt. Dieses hatte eine Größe von 6,50m x 6,80m.Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer(0351) 483 22 33 entgegen. (tg)Einbruch in WohnhausZeit:       22.12.2013 bis 26.12.2013Ort:        Dresden-LeubenUnbekannte brachen in ein Einfamilienhaus an der Straße des 17. Juni ein. Die Täter hebelten zunächst die Zugangstür des Hauses auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räume. In der Folge stahlen sie Meißner Porzellan, mehrere Armbanduhren, eine komplette Fotoausrüstung sowie etwas Münzgeld. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. (ml)Wodka gestohlenZeit:       25.12.2013, 16.00 Uhr bis 26.12.2013, 21.30 UhrOrt:        Dresden-Wilsdruffer VorstadtÜber die Feiertage brachen Unbekannte in ein Lebensmittelgeschäft an der Schweriner Straße ein. Die Täter hebelten die Eingangstür des Ladens auf und stahlen aus den Regalen etwa 20 Flaschen Wodka. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)VerkehrsunfallgeschehenDie Polizei registrierte am 26.12.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 19 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.Landkreis MeißenLeitplanke beschädigt – Polizei sucht ZeugenZeit:       23.12.2013, 08.30 Uhr festgestelltOrt:        GroßenhainEin unbekannter Autofahrer kam auf der B 98 zwischen Wildenhain und Großenhain ausgangs einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. An der Leitplanke entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)Parkrempler – Polizei sucht ZeugenZeit:       25.12.2013, 16.20 Uhr festgestelltOrt:        GroßenhainAm Mittwoch beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen silbergrauen BMW auf einem Parkplatz am Katharienplatz. Am BMW entstand ein Sachschaden von mindestens 200 Euro. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort.Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)Zaun beschädigt – Polizei sucht ZeugenZeit:       23.12.2013, 16.30 Uhr festgestelltOrt:        Tauscha, OT DobraEin unbekannter Autofahrer ist gegen einen Grundstückszaun an der Zschornaer Straße gefahren. Durch den Aufprall wurden ein Zaunsfeld sowie eine Granitsäule beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von Unfallort. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 50 Euro.Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)AuffahrunfallZeit:       26.12.2013, 11.05 UhrOrt:        GroßenhainDer 66-jährige Fahrer eines Audi musste auf der Elsterwerdaer Straße verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Toyotafahrer (52) bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro. (tg)Zehn Koreatannen gestohlenZeit:       23.12.2013, 16.00 Uhr bis 24.12.2013, 08.00 UhrOrt:        Thiendorf, OT SackaVon einem Grundstück an der Straße Siedlung stahlen Unbekannte zehn kleine Koreatannen. Die etwa 15 bis 20 cm großen Pflanzen haben einen Wert vonca. 100 Euro. (tg)Hyundai aufgebrochenZeit:       26.12.2013, 08.10 Uhr bis 13.20 UhrOrt:        RiesaAm Karl-Marx-Ring schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe eines Hyundai ein und durchsuchten das Fahrzeug. Nach ersten Ermittlungen stahlen die Einbrecher nichts. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. (tg)Einbruch in VereinshausZeit:       26.12.2013, 08.40 Uhr bis 12.40 UhrOrt:        RiesaAn der Freitaler Straße hebelten Unbekannte die Balkontür eines Vereinshauses auf. In der Folge durchsuchten die Einbrecher mehrere Räume, entwendeten jedoch nichts. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.500 Euro beziffert. (tg)Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge18-Jähriger reiste mit Drogen einZeit:       23.12.2013, 10.40 UhrOrt:        SebnitzAm Montag kontrollierten Polizeibeamte des Polizeireviers Sebnitz auf der Böhmischen Straße einen 18-jährigen Fußgänger.Der junge Mann hatte kurz zuvor den Grenzübergang passiert. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks fanden die Polizeibeamten ein Tütchen mit 2,8 g Marihuana und eine Kräutermühle, die ebenfalls Marihuana enthielt. Anschließend gab der 18-Jährige noch eine Schachtel mit Crystal-Resten heraus, die er in seiner Hosentasche hatte.  (tg)Opelfahrerin kam von Fahrbahn abZeit:       24.12.2013, 10.55 UhrOrt:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT WilschdorfDie Fahrerin (23) eines Opel befuhr die S 160 von Wilschdorf kommend in RichtungB 6. In einer Rechtskurve verlor sie auf Grund von Straßenglätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Dabei stieß sie mit dem Pkw gegen einen Baum.Durch den Zusammenstoß wurde die 23-Jährige leicht verletzt. Am Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. (tg)Alkoholisierter 26-Jähriger verursachte VerkehrsunfallZeit:       24.12.2013, 01.00 UhrOrt:        WilsdruffDer 26-jährige Fahrer eines VW Polo befuhr in der Ortslage Wilsdruff die Umgehungsstraße mit der Absicht, nach links in den Sachsdorfer Weg abzubiegen. Infolge zu hoher Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei eine Grundstücksumfriedung.Eine Überprüfung der Atemalkoholkonzentration des 26-Jährigen ergab einen Wert von ca. 1,5 Promille. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. (tg)Zeugen zu Farbbombenwurf gesuchtZeit:       24.12.2013, 21.15 UhrOrt:        Klingenberg, OT ColmnitzAn der Grillenburger Straße warf ein Unbekannter eine “Farbbombe” vor das Eingangstor eines Grundstückes. Die grüne Lackfarbe spritzte bis an das Holztor und verursachte größere Flecken auf dem Betonpflaster im Eingangsbereich.Zeugen hatten den Werfer in Richtung Pretzschendorf flüchten sehen. Der Gesuchte ist von kräftiger Gestalt. Er trug einen hellen Anorak mit Kapuze.Die Polizei fragt: Wer kennt den Täter? Hinweise nimmt vor Ort das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresdner unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)Warnbarke umgefahren – Polizei sucht ZeugenZeit:       24.12.2013, 21.10 Uhr festgestelltOrt:        GlashütteEin unbekannter Autofahrer ist am Dienstag auf der Hauptstraße in Höhe des Moritz-Goßmann-Platz über eine Verkehrsinsel gefahren. Dabei prallte der Wagen gegen eine Warnbarke und verursachte einen Sachschaden von rund 500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von Unfallort. Ersten Ermittlungen zufolge soll es sich bei dem Unfallwagen um einen VW Golf gehandelt haben.Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (ml)

Quelle: PD Dresden

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 27.12.2013

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 27.12.2013

Polizei09Aufmerksamer Zeuge vereitelt Ausreißversuch

Ottendorf-Okrilla, Bahnhofstraße

27.12.2013, gegen 00:30 Uhr

Eine abenteuerlustige 12-Jährige hat am frühen Freitagmorgen in Ottendorf-Okrilla für Verwunderung gesorgt. Sie war kurz nach Mitternacht aus einem Fenster der elterlichen Wohnung an der Bahnhofstraße geklettert. Das beobachtete ein 25-Jähriger und informierte die Polizei. Der Mann vermutete Einbrecher.

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz weckte die verdutzten Eltern. Diese stellten fest, dass in der Wohnung zwar alles in Ordnung war, sich aber die Tochter unerlaubt auf und davon gemacht hatte. Der Vater rief die 12-Jährige auf ihrem Mobiltelefon an und beorderte sie mit deutlichen Worten zurück nach Haus. So geschah es auch.

Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen 25-Jährigen. Durch seinen schnellen Hinweis blieben den Eltern sicherlich einige sorgenvolle Stunden erspart. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Steinewerferin auf Autobahnbrücke

BAB 4, Dresden-Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Pulsnitz

26.12.2013, 11:40 Uhr

Eine noch unbekannte junge Frau hat Donnerstagvormittag mit Steinen von einer Brücke über die BAB 4 bei Wachau geworfen. Sie traf einen in Richtung Görlitz fahrenden Audi einer 32-Jährigen. Die Fahrerin blieb unverletzt und behielt die Kontrolle über ihr Auto. Sie erkannte eine Jugendliche mit dunkelblonden Haaren auf der Brücke und informierte umgehend die Polizei.

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers eilte umgehend zum Ereignisort, trafen allerdings niemanden mehr an. Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers hat die weiteren Untersuchungen übernommen. Am Audi entstand auf der Motorhaube, dem Dach sowie auf der Frontscheibe ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Polizisten stellen Trunkenheitsfahrer

Weißenberg, OT Wurschen, Rodewitzer Straße

26.12.2013, 09:45 Uhr

Ein 63-Jähriger fuhr am zweiten Weihnachtstag am Vormittag mit seinem Audi auf der Rodewitzer Straße in Wurschen, als ihn eine Polizeistreife anhielt. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Herrn. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,92 Promille.

Neschwitz, Neudorfer Straße/Zeschaer Straße

24.12.2013, gegen 11:00 Uhr

Nicht mehr ganz nüchtern war Heiligabend am Vormittag auch ein 38-Jähriger, der mit seinem Pkw Peugeot in Neschwitz unterwegs war. Bei ihm stellten Polizisten während einer Verkehrskontrolle 0,78 Promille fest.

Beide Fahrer werden in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises Bautzen erhalten. Ihnen drohen für das ordnungswidrige Verhalten ein einmonatiges Fahrverbot, mindestens 500 Euro Bußgeld und vier Punkte in Flensburg. (as)

Tattoo sorgt für Streit

Kamenz, Schillstraße

26.12.2013, 11:00 Uhr

In Kamenz ist Donnerstagvormittag ein 38-Jähriger vor einem Haus an der Schillstraße handgreiflich geworden. Er schlug auf einen 33-Jährigen ein und bedrohte diesen. Andere Hausbewohner trennten die Männer und riefen die Polizei. Der Angegriffene erlitt leichte Verletzungen. Hintergrund der Auseinandersetzung soll eine Meinungsverschiedenheit über ein Tattoo gewesen sein. Die Polizei ermittelt nun in diesem Fall. (tk)

Gemeinschaftliche Körperverletzung

Radeberg, Dr.-Albert-Dietze-Straße/Zeppelinstraße

27.12.2013, gegen 01:00 Uhr

In Radeberg ist am Freitagmorgen ein 23-Jähriger seinen Angaben nach von zwei ihm unbekannten Männern attackiert worden. Die Täter traten und schlugen an der Kreuzung Dr.-Albert-Dietze-Straße/Zeppelinstraße auf das Opfer ein und verletzten den Mann leicht. Danach seien sie mit einem im Nahbereich parkenden Auto weggefahren. Der 23-Jährige rief die Polizei und kam zur Behandlung in ein Klinikum. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung bemerkt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Zu spät erkannt

Spreetal, B 97

26.12.2013, 11:45 Uhr

Donnerstagvormittag ist eine 20-Jährige auf der B 97 zwischen Schwarze Pumpe und Hoyerswerda von einem Bremsmanöver überrascht worden. Eine vor ihr fahrende 54-Jährige hatte eingangs einer Tempo-30-Zone ihren Opel abgebremst. Die VW-Fahrerin erkannte das offenbar zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde niemand, an den beiden Autos entstand Schaden von in Summe etwa 4.000 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Gut betankt per Fahrrad erwischt

Görlitz, Dresdner Straße

26.12.2013, gegen 02:20 Uhr

Ein 35-jähriger Radfahrer fuhr in den frühen Morgenstunden des zweiten Weihnachtsfeiertages in Görlitz zunächst auf der Bahnhofstraße über die Salomonstraße und später in die Dresdner Straße. Weil er das auffällig in Schlangenlinie tat und außerdem dem Fahrrad das Rücklicht fehlte, wurde er von einer Streife einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest brachte die offensichtliche Ursache für die unsichere Fahrweise des Mannes ans Licht: Er hatte 1,8 Promille Alkohol in der Atemluft; auch für einen Radler mehr als erlaubt. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (as)

Böse Weihnachtsüberraschung

Görlitz, Alfred-Fehler-Straße

26.12.2013, 12:00 Uhr – 19:00 Uhr

Das Weihnachtsfest dürfte für drei Fahrzeughalter in Görlitz am Donnerstagabend ein unerfreuliches Ende gefunden haben. Unbekannte Täter besprühten drei auf der Alfred-Fehler-Straße geparkte Autos mit roter Farbe. Die Höhe des entstandenen Schadens wurde noch nicht umfassend beziffert, die Polizei ermittelt zu den Sprühern. (as)

Mit Fahrrad gestürzt

Niesky, OT Kosel, Krebaer Straße

26.12.2013, gegen 19:10 Uhr

Eine 53-jährige Radfahrerin war Donnerstagabend in Kosel auf der Krebaer Straße unterwegs. Auf Höhe der Gaststätte “Sweet Water Station” bremste sie, allerdings so stark, dass sie über den Lenker stürzte. Die Frau verletzte sich dabei und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. (as)

Heizungsteile gestohlen

Bernstadt auf dem Eigen, Ostritzer Straße

24.12.2013, 15:00 Uhr – 26.12.2013, 19:42 Uhr

Auf der Suche nach Heizungsbausteilen sind Unbekannte in Bernstadt auf dem Eigen über die Weihnachtstage in einen Kleintransporter eingebrochen. Das Fahrzeug parkte an der Ostritzer Straße. Aus dem Laderaum stahlen die Diebe mehrere Ersatzteile für ein Blockheizkraftwerk. Den Verlust bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 2.000 Euro. Wie die Täter in den VW T4 eingebrochen sind, ist derzeit noch unklar. Offenbar ist kein Sachschaden entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Handgreifliche Auseinandersetzung

Zittau, Sachsenstraße

27.12.2013, 07:25 Uhr

Polizei und Rettungsdienst sind in Zittau am Freitagmorgen zu einer Asylbewerberunterkunft in die Sachsenstraße gerufen worden. In dem Haus waren zwei Männer (21/34) lybischer Herkunft in Streit geraten. Beide waren deutlich alkoholisiert (1,88 und 1,64 Promille) und verletzten sich bei der Auseinandersetzung. Sie kamen in ein Klinikum. Warum der Streit ausbrach, ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Zwei Verletzte nach Frontalcrash

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Löbauer Straße (S 132)

27.12.2013, 07:25 Uhr

Auf der Löbauer Straße in Eckartsberg hat sich Freitagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine 50-Jährige war mit ihrem Opel Corsa in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte sich mit einem entgegen kommenden VW T4 (Fahrer 58). Beide Fahrer wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 7.500 Euro. Eine Spezialfirma beseitigte auslaufende Betriebsstoffe auf der Fahrbahn, welche für die Bergungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme bis etwa 10:00 Uhr voll gesperrt wurde. (tk)

Einbruch in eine Gartenlaube

Zittau, Karlstraße

23.12.2013, 18:00 Uhr – 25.12.2013, 17:30 Uhr

In der Zeit von Montag- bis Mittwochabend drangen in Zittau bisher unbekannt gebliebene Täter in eine Gartenlaube an der Karlstraße ein. Aus dieser stahlen sie diverse Elektrogeräte, Lampen und Bettwäsche. Aber nicht nur das – sie wüteten auch in der Laube, rissen die Elektrokabel aus den Wänden und zerstörten die Decke. Den Gesamtschaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (jr)

Zeugen gesucht für eine Unfallflucht

Zittau, Dr.-Friedrichs-Straße, in Höhe Hausnummer 9

23.12.2013, 12:30 Uhr – 14:00 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag in Zittau ereignet hat. In der Dr.-Friedrich-Straße in Höhe der Hausnummer 9 streifte ein unbekanntes Fahrzeug zwischen 12:30 und 14:00 Uhr einen dort parkenden BMW. Der Unfallverursacher beschädigte die linke Fahrzeugseite und den Stoßfänger vorne links am goldfarbenen 3er und hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Fahrer entfernte sich jedoch vom Unfallort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Telefonnummer 03583 62-0 zu melden. (jr)

Golf-Fahrer vergisst Handbremse

Weißwasser, Wolfgangstraße

26.12.2013, gegen 14:30 Uhr

Ein 51-Jähriger stellte Donnerstagnachmittag in Weißwasser seinen VW Golf auf einem Parkplatz an der Wolfgangstraße ab, dachte jedoch nicht an die Handbremse. So rollte das Auto gegen einen ebenfalls dort abgestellten VW einer 47-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 500 Euro. (as)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 27.12.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

2

Polizeirevier Görlitz

3

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

Polizeirevier Kamenz

2

Polizeirevier Hoyerswerda

2

Polizeirevier Weißwasser

2

BAB 4

gesamt

11

1

 Quelle: PD Görlitz